Badarmaturen ? Welcher Hersteller ? Qualität ?

Diskutiere Badarmaturen ? Welcher Hersteller ? Qualität ? im Sanitär Forum im Bereich Haustechnik; Hallo Sanitärhandwerker und Forumsmitglieder, bin aktuell am Suchen nach geeigneten Badarmaturen für Waschtisch, Badewanne und Dusche. Hätte...

  1. James Cole

    James Cole

    Dabei seit:
    10. Juni 2010
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroniker, Sachbearbeiter
    Ort:
    Schwaben, Bayern
    Hallo Sanitärhandwerker und Forumsmitglieder,

    bin aktuell am Suchen nach geeigneten Badarmaturen für Waschtisch,

    Badewanne und Dusche. Hätte gerne Eure Meinungen zu den versch.

    Herstellern auf dem Markt gewusst ?

    Unterschiede zwischen Grohe und hansgrohe, welcher Hersteller ist

    qualitativ besser, wer bietet den besten Ersatzteilservice auch nach 10 Jahren

    noch ?

    Wir haben extra nur Aufputzanschlüsse um bei späteren Problemen die

    Armaturen kostengünstig und ohne Aufbrucharbeiten wechseln bzw.

    ersetzen zu können.

    Welche Erfahrungen habt Ihr mit Baumarktware gemacht ? Mittlerweile

    sind ja auch Grohe oder hansgrohe, sowie Ideal Standard oder Kludi im

    Baumarkt erhältlich, aber wie ist die Qualität ?

    Vorab recht herzlichen Dank für Eure Tips und Meinungen dazu !

    Grüße

    James Cole :bau_1:

    (6 Wochen bis zum Einzug in Neubau)

    Countdown läuft....;))
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Linda2010

    Linda2010

    Dabei seit:
    30. März 2010
    Beiträge:
    684
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Sekretärin
    Ort:
    Ba-Wü.
    Gehe doch mal zu einem Großhändler (Reisser, Pfeifer&May usw.) und dessen Badausstellung und lass dich beraten. Am Samstagvormittag haben wir auch ein Termin für eine 3D-Badplanung weil uns Laien zu dem komplizierten Schnitt nichts mehr einfällt :mega_lol::mauer

    Die Berater können dir sicherlich qualifiziert weiter helfen.

    LG
    Linda
     
  4. bernix

    bernix

    Dabei seit:
    16. Mai 2007
    Beiträge:
    6.190
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Betr.Wirt
    Ort:
    Rheinhessen
    Benutzertitelzusatz:
    Stadtrat
    ....tja, da hättest du dich vielleicht besser etwas vorzeitiger informiert...

    bei der Grohe i-box ist die Armatur schneller gewechselt als bei einer AP Armatur.....:biggthumpup:
     
  5. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Glaubst Du, dass ein Hersteller vom gleichen Modell 2 Varianten produziert? Einmal für GH und einmal für BM? Da hätte er produktionstechnisch und von der Logistik her viel zu tun, das würde sich nie rechnen.
    Richtig ist, dass es Modelle 123 gibt, die vorzugsweise über den GH bzw. Fachhandel verkauft werden, und Modelle 234 die dann in den Baumärkten liegen.

    Die Ersatzteilversorgung hat heutzutage weniger Priorität, weil sich die Modellpalette so schnell wandelt, dass kein Hersteller für alle Modelle über xx Jahre Ersatzteile bevorratet. Man kann Glück haben, oder halt Pech.
    Früher wurde der Einhebelmischer abc über viele Jahre (Jahrzehnte) produziert. Da war die Ersatzteilversorgung kein Problem, weil das Modell oft ja noch im Standard-Lieferprogramm war als Ersatzteile benötigt wurden.

    Ich kann nur 2 Strategien empfehlen.

    a.) Möglichst billig, No-Name, und das Risiko eingehen das Teil sofort abschreiben zu müssen.
    b.) Markenware mit der Hoffnung auf eine gesicherte Ersatzteilversorgung

    Wenn sowieso ein Handwerker beauftragt wird das Teil einzubauen, dann soll er auch das Material liefern. So hast Du alles in einer Hand wenn´s Probleme geben sollte. Auch der Handwerker kann Dir Armaturen in den unterschiedlichsten Preisklassen anbieten.

    Gruß
    Ralf
     
  6. buersty

    buersty

    Dabei seit:
    5. Februar 2011
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    technischer Angestellter
    Ort:
    Bielefeld
    Hallo Mr. Cole,

    mein Tipp:

    Kauf bei einem deutschen Hersteller.

    Da bekommt man selbst nach 30-40 Jahren sogar noch Ersatzteile,

    …. und 12 Jahre ist in Deutschland für UP-Armaturen eh Pflicht.

    Je mehr Stückzahlen produziert wurden, je länger wird es vom Hersteller Ersatzteile, - wie Kartuschen, Rückflußverhinderer, Dichtungen, etc. geben.

    Nachteil, - mit dem Alter der Armaturen werden auch die Ersatzteile teurer.

    Für ein neues Thermoelement, z.B. für UP-Brausethermostaten, zahlt man nach 38 Jahren dann ca. 150,-€.

    Gib einfach mal: 47010 bei google ein.

    Gruß
    buersty
     
  7. #6 Rudolf Rakete, 18. Februar 2011
    Rudolf Rakete

    Rudolf Rakete

    Dabei seit:
    7. Oktober 2010
    Beiträge:
    3.761
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroingenieur
    Ort:
    Bonn
    Benutzertitelzusatz:
    Die Werbung ist nicht von mir!
    Übrigens nicht Hansgrohe mit Grohe verwechseln. Grohe produziert mitlerweile hauptsächlich in China.

    Hansgrohe tatsächlich noch in D.
     
  8. buersty

    buersty

    Dabei seit:
    5. Februar 2011
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    technischer Angestellter
    Ort:
    Bielefeld
    Hallo Rudolf,

    - Marke des PC´s mit welchem du diesen Beitrag erstellt hast?
    - dein Auto, - Made in Germany?
    - Ersatzteile für deine Waschmaschine kommen woher?
    - dein Handy, aus?
    - Dein Fernseher, aus?
    - etc. etc.


    Bitte nicht vergessen, es gibt Deutsche Hersteller, die 8 von 10 Produkten im Ausland verkaufen.

    Alleine in China, werden bis zum Jahr 2025, ca. 350 Millionen Menschen, vom Land in die Städte abwandern. Jeder will ein Dach über dem Kopf.

    Möchte nicht wissen, wie viel Zement der gesamten Weltproduktion dort demnächst noch ge/verbraucht wird.

    Die China Cement Industry Association schätzte Anfang Juli, dass die Zementnachfrage in China sowohl 2009 als auch 2010 um 100 Mio. Tonnen (plus 7%) zunehmen dürfte (übrigens weit mehr als der Gesamtverbrauch in den USA von 2008!). In Indien wird für das seit April laufende Budgetjahr 2010 sogar ein Wachstum von mehr als 13% auf 212 Mio. Tonnen erwartet.

    Flieg hin und seh dir das selber an. Da steht ein Kran neben dem anderen Kran.


    Gruß von buersty
    (der das auch nicht toll findet)
     
  9. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Im Elektroinstallationsbereich gibts sowas aber tatsächlich (z.B. bestimmte Leitungsschutzschalter)! Selbe Typenbezeichnung, aber für BM andere Ware als für GH...
     
  10. #9 Rudolf Rakete, 20. Februar 2011
    Rudolf Rakete

    Rudolf Rakete

    Dabei seit:
    7. Oktober 2010
    Beiträge:
    3.761
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroingenieur
    Ort:
    Bonn
    Benutzertitelzusatz:
    Die Werbung ist nicht von mir!
    Was willst Du mir damit sagen. Ich erwähnte das nur, weil viele glauben deutsche Hersteller = in D produziert. Daneben ist es schon wichtig zu wissen dass zwischen den beiden Grohes ein Unterschied besteht.

    Ich kenne ungefähr die HKs zu denen Armaturenhersteller in China produzieren, wenn man dann sieht für welche Preise diese Ware in deutschen Baumärkten angeboten wird, dann finde ich dies einfach nur Wucher.

    Zu China mußt Du mir nichts erzählen, ich kenne den Markt ziemlich genau.
     
  11. bernix

    bernix

    Dabei seit:
    16. Mai 2007
    Beiträge:
    6.190
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Betr.Wirt
    Ort:
    Rheinhessen
    Benutzertitelzusatz:
    Stadtrat
    ....marktwirtschaftliche Preisbildung eben:biggthumpup:

    Siehs mal so: Würde der Preis für eine oft optisch ähnliche China-Armatur bei sagen wir 20Euro liegen würde vermutlich keiner mehr sich Gedanken machen ob eine Markenarmatur für 80Euro eine bessere Alternative wär.
    Bei 55 zu 80 Euro überlegt man schon mal....
    Davon abgesehen sind die Herstellkosten nur ein Punkt. Punkt zwei sind Transportkosten und Transportzeit. Vor allem dann, wenn im Herstellland kein Markt für das Produkt ist.
    Was nützt mir der beste Preis, wenn die Deutschlandfähnchen samt Scheibenhalter monate nach der WM eintreffen?

    Im übrigen hab ich Preisbildung schon vor 15-20 Jahren im Einzelhandel mitbekommen. Zum einen wurden Zubehör (Schrauben etc) zum dreifachen des EK-Preises verkauft (keine Baumarkt-Konkurrenz), zum anderen wurden seltene Ersatzteile, die Lagerhaltungskosten, Kommissionierkosten und einen erheblichen Nutzen für den Käufer hatten quasi "verschenkt" ...(in unterschiedlichen Unternehmen)
    Ganz ohne China-Einfluss....!

    Ersteres mag heute wegen Internet nicht mehr ganz so einfach sein....
     
  12. #11 Rudolf Rakete, 20. Februar 2011
    Rudolf Rakete

    Rudolf Rakete

    Dabei seit:
    7. Oktober 2010
    Beiträge:
    3.761
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroingenieur
    Ort:
    Bonn
    Benutzertitelzusatz:
    Die Werbung ist nicht von mir!
    Was mich nur ärgert ist dass die Fertigung fast komplett ausgelagert wird und der Kram dann obwohl viel preiswerter in China produziert für den selben oder sogar höheren VK angeboten werden.
     
  13. James Cole

    James Cole

    Dabei seit:
    10. Juni 2010
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroniker, Sachbearbeiter
    Ort:
    Schwaben, Bayern
    Hallo zusammen,

    vielen Dank für Eure zahlreichen Infos und Meinungen.

    @Linda

    Unser Bad ist schon fertig es geht nur um die Armaturen...deine Emfpehlung

    in den FH zu gehen haben wir schon hinter uns (Richter+Frentzel, Silberhron),

    aber die Preise sind uns einfach zu hoch.

    @Bernix

    Ich dachte eher auch an die Kompatibilität, da ich an einen AP Anschluß
    alles anschließen kann. Bei der UP muss ich das System wieder verwenden,
    und u.U. einen sehr hohen Preis nach 10 Jahren zahlen. Optisch gefällt mir
    die UP Variante auch besser...;))

    Rudolf Rakete, danke Dir für die Info, hatte mich eh schon auf hansgrohe
    eingeschossen, Serie Talis E² und der Umstand das diese Aramturen in
    Germany hergestellt werden, kommt mir in meiner Entscheidung sehr entgegen.

    Die komplette Serie mit 2 Einhebelarmaturen, Duschthermostat, sowie Bad-
    armatur sind auch für 350,- Euro im Internet zu haben.

    Denke das wir mit hansgrohe somit eine gute Wahl treffen.

    Grüße

    James Cole

    :bau_1:
     
  14. bernix

    bernix

    Dabei seit:
    16. Mai 2007
    Beiträge:
    6.190
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Betr.Wirt
    Ort:
    Rheinhessen
    Benutzertitelzusatz:
    Stadtrat
    ...wir haben in zwei Bädern Talis S und im ersten Grohe AP Armaturen...die funktionieren seit mehr als 10 Jahren einwandfrei. Mir fällt auch kein guter Grund ein, warum das in naher Zukunft anders sein sollte...
    Im Altbau haben wir schon mal auf Verdacht die iboxen verbaut. Was draufkommt wird sich zeigen.
    Das Argument (Kompatibilität) ist zwar nicht vom Tisch zu weisen, ob andererseits in naher und mittlerer Zukunft nennenswert höhere Ersatzteilpreise zu erwarten sind....?
    Zumindest haben wir vor, auch die AP durch eine UP Armatur zu ersetzen....
     
  15. #14 tbmaennchen, 20. Februar 2011
    tbmaennchen

    tbmaennchen

    Dabei seit:
    30. April 2010
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gas-Wasserinstallateur/ang. HLK Techniker
    Ort:
    Delmenhorst/Bremen
    @Rudolf Rakete

    Wenn ich eines nicht abkann sind es Lügen??

    Friedrich Grohe hat weder ein Werk in China noch produziert Grohe hauptsächlich dort!!

    Hauptsächlich wird in Deutschland produziert im Stammwerk in Hemer (Sauerland NRW), in Lahr (BW) und im alten DAL-Werk in Porta Westfalica (NRW)

    JA es gibt auch ein Werk in Portugal, in Thailand und eines in Canada(von dort kommen alle Edelstahlarmaturen)

    Glaubst du etwa das sich ein Ein Standart Wasserhahn im I-shop für teilweise 43 Euro Brutto in Deutschland produzieren lässt??

    Wer es nicht glaubt kann in allen Werken wie jeder interessierte eine Führung machen!

    -> Woher ich das weiß, hatte bis letzte Woche das Vergnügen 2 1/2JAhre den Kundendienst dafür in Nordwestniedersachsen zu machen....(jetzt anderer Job:) )


    Und doch es gibt auch Hersteller so wie Geberit die stellen unterschiedliche Modelle für Baumarkt und Fachhandel her auch Grohe z.b....
     
  16. #15 Rudolf Rakete, 20. Februar 2011
    Rudolf Rakete

    Rudolf Rakete

    Dabei seit:
    7. Oktober 2010
    Beiträge:
    3.761
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroingenieur
    Ort:
    Bonn
    Benutzertitelzusatz:
    Die Werbung ist nicht von mir!
    Tja meine Informationen sind andere.

    Les mal hier:

    http://www.wallstreet-online.de/nachricht/3100538-grohe-weitet-china-aktivitaeten-aus

    http://www.badische-zeitung.de/lahr/uebernahmeangebot-grohe-greift-in-china-an--41304717.html

    Insider im Markt wissen schon lange dass Grohe in China produzieren läßt. Halt nicht mit einem eigenen Werk.
     
  17. #16 tbmaennchen, 20. Februar 2011
    tbmaennchen

    tbmaennchen

    Dabei seit:
    30. April 2010
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gas-Wasserinstallateur/ang. HLK Techniker
    Ort:
    Delmenhorst/Bremen
    Man geh da hin, guck dir das an und dann hau deine Zeitung inne Tonne!!!

    Ist ja nicht so weit, die deutschen Werke kannst alle mit dem Auto oder der Bahn erreichen....

    Ich hätte mir auch spannenderes vorstellen können , aber ich habs mit eigenen Augen angucken müssen..brauch keine Zeitung dafür.....Das meiste was du an hochwertigen Armaturen kaufen kannst, kommt immernoch aus der BRD...was mich aber am meisten Wundert, das gerade die PLastikkartuschen sogar aus Hemer kommen und zwar für ganz Deutschland...

    Und das in Lizenz produzieren machen alle Hersteller, auch dein geliebter Hansgrohe..Gibt sogar "Hersteller" die kaufen alles zu...in z.b. Italien...nennt sich dann auch deutscher Hersteller:)....

    Und noch was, weil du ja Chinaexperte bist, weißt du sicher auch das man dort auch nicht wirklich ein eigenes Werk haben kann, denn man braucht immer einen inländischen Partner, damit die in Peking die Finger drauf haben..alleine bekommst garkeine Genehmigung....

    NAja egal, hab schon alles was Rang und NAmen hat an Armaturen montiert und repariert und man kann sagen alle deutschen Traditionshersteller sind qualitativ sehr gut, wobei Dornbracht vom Material sicher Top ist und Ideal Standart leider immer mehr zu Plastikschrott verkommt.....Gibt auch noch einen dänischen hersteller der sehr gut ist.....
     
  18. #17 tbmaennchen, 20. Februar 2011
    tbmaennchen

    tbmaennchen

    Dabei seit:
    30. April 2010
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gas-Wasserinstallateur/ang. HLK Techniker
    Ort:
    Delmenhorst/Bremen
    Achso in deinen Artikel steht etwas für die Zukunft..also wird zumindest noch nicht dort produziert......sie wollen 30% an einem Chinesischen Unternehmen kaufen, wovon 10% schon im ihrem Besitz sind..........

    JA nu, wo rechtfertigt das jetzt deine Aussagge...es wird sowieso alles in China prduziert.....

    So werden Gerüchte gemacht:)!
     
  19. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  20. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Ob China, Thailand, Portugal, das ist doch völlig egal. Die Spielregeln werden heutzutage von den neuen Inhabern (Finanzinvestoren) aufgestellt, und denen geht es nicht um eine Produktion in DE oder wo auch immer, sondern um Zahlen. Die Investition muss sich lohnen, koste es was es wolle. Ob dabei ein paar Werke oder Mitarbeiter über den Jordan gehen, spielt keine Geige. Hauptsache man hat bis dahin seine Rendite eingefahren.

    Es ist auch völliger Unsinn zu glauben, die Chinesen könnten keine Armaturen herstellen. Schaut Euch doch mal die Werke in CN an, egal in welcher Branche. Die müssen sich vor keiner Produktion weltweit, schon garnicht einer Produktion in DE, verstecken.
    Zuerst wurde nur Billigkram mit den vorhandenen Mitteln und Manpower hergestellt, aber die Entwicklung bleibt nicht stehen. So folgten ständig verbessere Produktionsprozesse und Produkte. Heute ist man in einigen Branchen bereits führend, und weitere Branchen werden folgen.

    Ob Japan, dann Taiwan, oder die restlichen Tigerstaaten, es gibt doch genügend Erfahrungswerte wie so etwas abläuft. Andere Branchen haben das schon vor Jahrzehnten durchgemacht, und wer so eine Entwicklung schon einmal bewußt miterlebt hat, kann doch erahnen, wohin der Zug "China" fährt.

    Jetzt stellt sich nur die Frage, wie ein in DE ansässiges Unternehmen damit umgeht. Auch da könnte man Lehren aus den Erfahrungen der vergangenen Jahr(zehnte) ziehen. Manche Unternehmen haben das erkannt, andere werden diesen Trend verschlafen und in der Versenkung verschwinden.

    Gruß
    Ralf
     
  21. #19 Stoni, 21. Februar 2011
    Zuletzt bearbeitet: 21. Februar 2011
    Stoni

    Stoni

    Dabei seit:
    26. Januar 2009
    Beiträge:
    536
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gas-Wasser-Sch....öne Berufung
    Ort:
    Berlin
Thema: Badarmaturen ? Welcher Hersteller ? Qualität ?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. grohe vs hansgrohe

    ,
  2. grohe oder hansgrohe

    ,
  3. unterschied grohe und hansgrohe

    ,
  4. grohe hansgrohe unterschied,
  5. Qualität grohe hansgrohe,
  6. kronenbach duschsysteme bewertung,
  7. badarmaturen beste hersteller,
  8. grohe hansgrohe,
  9. grohe und hansgrohe,
  10. unterschied grohe zu friedrich grohe,
  11. trödel mön,
  12. was ist besser grohe oder hans grohe,
  13. unterschied grohe hans grohe,
  14. hansgrone vs,
  15. badarmaturen ideal Standard oder hans grohe,
  16. unterschied hans grohe und grohe,
  17. hansgrohe qualität,
  18. grohe hansgrohe qualität unterschied,
  19. grohe hansgrohe qualität,
  20. grohe und hansgrohe Unterschied,
  21. unterschied grohe hansgrohe,
  22. Hansgrohe oder grohe,
  23. Qualität badarmatuten hersteller,
  24. hansgrohe vs grohe
Die Seite wird geladen...

Badarmaturen ? Welcher Hersteller ? Qualität ? - Ähnliche Themen

  1. Wie finde ich den Hersteller meiner Alu Termopanefenster heraus.

    Wie finde ich den Hersteller meiner Alu Termopanefenster heraus.: Hallo, ich habe Alufenster ohne Rahmen erworben. Leider habe ich nun das Problem das ich das Rahmenprofil herausbekommen muss um einen Rahmen zu...
  2. Badarmaturen - Edelstahl (matt) - warum so selten?

    Badarmaturen - Edelstahl (matt) - warum so selten?: Hallo, gibt es eigentlich einen plausiblen Grund, weshalb es so wenige matte Badarmaturen gibt? In der Küche ist das fast normal / jedenfalls...
  3. Verschiedene Hersteller für Kellerbodendämmung

    Verschiedene Hersteller für Kellerbodendämmung: Hallo zusammen! Mein Name ist Maik, und wir beginnen gerade mit dem Bau unseres Huf Haus Fertighaus. Wir haben uns auch für einen Keller von Huf...
  4. KWL - Verwendung von Kanalsystem und Lüftungsgerät unterschiedlicher Hersteller?

    KWL - Verwendung von Kanalsystem und Lüftungsgerät unterschiedlicher Hersteller?: Hallo zusammen, ich schick gleich nochmal eine Frage hinterher. Moment stellt sich die Situation bei meiner Entscheidung für eine KWL für den...
  5. Ausbau Spitzboden - Boden herstellen und Dach isolieren

    Ausbau Spitzboden - Boden herstellen und Dach isolieren: Hallo zusammen, wir haben ein RMH gekauft, dass 10 Jahre alt ist. Der Spitzboden (=DS) mit einer Grundfläche von 5,30m x 4,50m soll ausgebaut...