Badewanne auf Porenbetonsteinen

Diskutiere Badewanne auf Porenbetonsteinen im Sonstiges Forum im Bereich Haustechnik; Hallo! Ich bin neu in diesem Forum und würde mich sehr freuen, wenn mir jemand mal seine Meinung zu folgendem "Problem" schreiben könnte :...

  1. #1 Käptn Baubär, 4. Juni 2006
    Käptn Baubär

    Käptn Baubär

    Dabei seit:
    4. Juni 2006
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Saarland
    Hallo!
    Ich bin neu in diesem Forum und würde mich sehr freuen, wenn mir jemand mal seine Meinung zu folgendem "Problem" schreiben könnte :

    Kürzlich wurde unsere Acryl-Badewanne von einem HKS-Fachbetrieb montiert. Dabei wurden zum Unterbau handelsübliche 11er Porenbetonsteine verwendet, 2 Stück unter jedem der 4 Wannenfüße. Die Wannenfüße sind rund (Durchmesser ca. 5 cm) und stehen direkt auf den Porenbetonsteinen.

    Als Laie frage ich mich nun, ob die Porenbetonsteine das Gewicht einer vollen Badewanne (Duowanne Hale Bopp 180x90x43 cm, Inhalt 170 Liter, Eigengewicht 20 kg) mit 2 Personen (200 kg) aushält.

    Übrigens wurde mir die Installation der Wanne mit 12 Mannstunden berechnet.
    Darin enthalten sind das Hochtragen der Wanne über 2 Etagen, Setzen der Wanne wie oben beschrieben und der Anschluss von einem Exafill-Komplettset. Die Leitungen/Rohre für Ablauf und Zulauf waren bereits vorhanden. Das erscheint mir stark übertrieben.

    Viele Grüße
    Käptn Baubär
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Christian S, 4. Juni 2006
    Christian S

    Christian S

    Dabei seit:
    10. Januar 2006
    Beiträge:
    164
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauunternehmer
    Ort:
    Mülheim/Ruhr
    dat wird nix

    meiner Meinung nach.
    Der Gasbetonstein trägt zwar das Gewicht, nur ist die Oberfläche zu weich. Im Laufe der Zeit werden sich die kleinen "Fünfmarkstücke" in den Stein einarbeiten, und dann zerreissts die Fugen oder et wackelt. Ne lastverteilende Schicht (z.B. ne Bodenfliese:think ) sollte zwischen Fuss und Gasbetonstein eingebaut werden, iss ja gerade jetzt problemlos möglich.
    Zum Zeitansatz sag ich lieber nix, der Sonntag is so schön.
    Gruss Christian.
    PS: wat isn mit Dichtband umme Wanne rum?
     
  4. Yilmaz

    Yilmaz

    Dabei seit:
    28. März 2006
    Beiträge:
    5.543
    Zustimmungen:
    5
    Beruf:
    Maurer & Betonbaumeister
    Ort:
    Delbrück/Westfalen
    Benutzertitelzusatz:
    Maurer-und Betonbauermeister
    Hallo Käptn Baubär und schöne grüße nach saarland,
    ich würde die einbau der wanne nicht als fachgerecht bezeichnen.Hätte man die Wanne nicht direkt auf die betonplatte/decke legen können?
    egal wie rum die steine untergebaut sind halte ich das nicht für eine sichere maßnahme.Einmal durch die bewegungen die zum verschieben der steine führen kann und einmal das sich die füße in die nicht feste stein reindrücken können.
    12 Stunden für die Montage finde ich auch übertrieben.
    Mfg.
    Yilmaz
     
  5. #4 Käptn Baubär, 4. Juni 2006
    Käptn Baubär

    Käptn Baubär

    Dabei seit:
    4. Juni 2006
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Saarland
    Super, danke...

    für die schnellen Antworten.

    Zum Thema Dichtband kann ich nichts sagen. Ich habe jedenfalls keins gesehen. Auf der Rechnung ist aber die Rede von einem Hoesch Wannenanker für € 36,00.

    Habe mal ein Bild mit rangehängt.

    Die Badewanne ist übrigens mittlerweile komplett verfliest, die Bilder sind entstanden, bevor mich jemand darauf aufmerksam gemacht hat, dass Porenbetonsteine evtl. dem Druck einer vollen Badewanne nicht standhalten.

    Jetzt wird die Sache von der HKS-Firma "heruntergespielt", alles kein Problem.

    Denkt Ihr, ich sollte mal mit Gutachter "drohen" ?

    Gruß
    Käptn Baubär
     
  6. Yilmaz

    Yilmaz

    Dabei seit:
    28. März 2006
    Beiträge:
    5.543
    Zustimmungen:
    5
    Beruf:
    Maurer & Betonbaumeister
    Ort:
    Delbrück/Westfalen
    Benutzertitelzusatz:
    Maurer-und Betonbauermeister
    Hallo

    Vieleicht glaubt Ihnen ein richter,den sie hätten das sofort bemängeln sollen,der aufwand ist um so mehr jetzt.
    Die gewährleistung haben sie sowieso,ob man Ihnen das jetzt das beseitigt oder später.Soll der Klempner sagen.Ich denke keine hier wird Ihnen sagen können ob das auf lange zeit gut geht.Wen die ränder gut untermauert worden sind kann das halten.Vieleicht gibt es auch dafür richtlinien und Vorschriften im Heizung und Sanitärhandwerk.
    Mfg.
    Yilmaz
     
  7. Josef

    Josef Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    15. Mai 2002
    Beiträge:
    13.416
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Bauunternehmer
    Ort:
    Freising
    Benutzertitelzusatz:
    Bauunternehmer
    Sachen gibt´s die

    ... gibt´s doch gar ned :mauer
    .
    bleibt zu hoffen daß der Wandhalter samt der Badewannevormauerung
    (gibt doch eine) ... den Mist hier tragen ... ansonsten gleich ein Schild
    mit der Aufschrift: "max. 15cm Wasser und max. Gewicht pro Person 35kg"
    anbringen ... ansonsten stanzt es die Porenbetonsteine durch :irre
    .
    warum man die Wanne so hoch gestellt hat mag ich ohnehin ned kapieren ...
    schon mal aus ner Wanne gestiegen deren Boden 20cm höher lag wie
    der Badboden ???
     
  8. #7 Käptn Baubär, 4. Juni 2006
    Käptn Baubär

    Käptn Baubär

    Dabei seit:
    4. Juni 2006
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Saarland
    Wie gesagt, als Laie bin ich erst später darauf aufmerksam geworden. Auch wenn es ärgerlich für den Klempner ist.

    Und wer zahlt nach der Gewährleistung ? Dann bleibt es doch an mir hängen. Also sollte ich -wenn möglich- darauf bestehen, dass es sofort erledigt wird, auch wenn's für den Klempner Weh tut. Das kann ich aber wahrscheinlich nur mit SV.

    Gruß
    Käptn Baubär
     
  9. Yilmaz

    Yilmaz

    Dabei seit:
    28. März 2006
    Beiträge:
    5.543
    Zustimmungen:
    5
    Beruf:
    Maurer & Betonbaumeister
    Ort:
    Delbrück/Westfalen
    Benutzertitelzusatz:
    Maurer-und Betonbauermeister
    Wen sie das meinen ja,wie gesagt man wird Ihnen auch(vieleicht) ein teilschuld geben da sie das nicht rechtzeitig beanstandet haben.

    @Josef ich denke da werden noch stufen vorkommen oder hat der Kapitän immer sein Klappstuhl dabei:smoke
     
  10. Josef

    Josef Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    15. Mai 2002
    Beiträge:
    13.416
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Bauunternehmer
    Ort:
    Freising
    Benutzertitelzusatz:
    Bauunternehmer
    Hallo Yilmaz :winken ... des mit den Stufen hab ich mir auch schon
    gedacht ... sieht eh komisch die Ecke, Abdichtung fehlt mir auch ...
    vielleicht haste Recht dann nehm ich des mit dem Höhenunterschied
    gerne zurück ... "ABER" bei den Füßen bleib ich eisern :D
    .
     
  11. Josef

    Josef Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    15. Mai 2002
    Beiträge:
    13.416
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Bauunternehmer
    Ort:
    Freising
    Benutzertitelzusatz:
    Bauunternehmer
    äh

    rechts neben der Wanne steht ne Mauer ... die steht auf was ??? ...
    sieht auch awengerl spanisch aus (!)
    .
    gibt´s eigentlich zur Ausführung nen verantwortlichen Bauleiter ???
    .
     
  12. #11 Käptn Baubär, 4. Juni 2006
    Käptn Baubär

    Käptn Baubär

    Dabei seit:
    4. Juni 2006
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Saarland
    schon gut, schon gut, habt Erbarmen.

    Auf der linken Seite der Wanne (zwischen Wanne und Fenster) sind mittlerweile 3 Trittstufen, über die man ein- und aussteigen kann.

    Die Mauer rechts neben der Wanne ist eine freistehende Wand aus Porenbetonsteinen, in die eine UP-Armatur (iBox) eingelassen ist. Ausserdem dient sie als Abtrennung zur Toilette hin.

    Schade, dass ich Laie bin, ich hätte mir den Ärger nämlich liebend gerne erspart. Durch diese Sch....lechte Arbeit verzögert sich nun unser Einzug.

    Gruß
    der Badewannen-Kapitän

    P.S. Die Porenbetonsteine waren übrigens beim Fliesenleger gestohlen....aber das tut ja hier nichts zur Sache.
     
  13. Josef

    Josef Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    15. Mai 2002
    Beiträge:
    13.416
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Bauunternehmer
    Ort:
    Freising
    Benutzertitelzusatz:
    Bauunternehmer
    "hmmm"

    es muss doch irgend jemand die Verantwortung für die Ausführungen
    übernommen haben ? ... oder hat "hier" jeder Handwerker so vor sich her
    gewurstelt ???
    .
    das die Wand vor der Badewanne freistehend ist hat ich mir schon
    gedacht ... wie wird die gehalten worauf steht die ???
    Fragen über Fragen (!)
     
  14. Yilmaz

    Yilmaz

    Dabei seit:
    28. März 2006
    Beiträge:
    5.543
    Zustimmungen:
    5
    Beruf:
    Maurer & Betonbaumeister
    Ort:
    Delbrück/Westfalen
    Benutzertitelzusatz:
    Maurer-und Betonbauermeister
    Sag den das doch wo Ihre steine sind,vieleicht hollen die sich das wieder:yikes .
     
  15. #14 Käptn Baubär, 4. Juni 2006
    Käptn Baubär

    Käptn Baubär

    Dabei seit:
    4. Juni 2006
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Saarland
    Was ich bisher verschwiegen habe ist,

    dass ich mit Architekt gebaut habe.

    Leider hat er nach eigenen Angaben von HKS kaum Ahnung, so dass wir uns für die "Fachfirma SEINES Vertrauens" entschieden haben.

    Den Architekten habe ich schon viel früher (per eMail) auf die Badewanne aufmerksam gemacht, aber er meinte nach Rücksprache mit der "Fachfirma seines Vertrauens" nur, dass alles in Ordnung sei und keine Probleme zu erwarten sind.....schriftlich habe ich das allerdings nicht.

    Wat nu ?

    Gruß
    Käptn Baubär, der soooo gerne mal in seiner Badewanne relaxen würde.
     
  16. #15 Käptn Baubär, 4. Juni 2006
    Käptn Baubär

    Käptn Baubär

    Dabei seit:
    4. Juni 2006
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Saarland
    Muahahahaha, super Idee, dann wäre ich um ein Problem ärmer :28:
     
  17. Quelle

    Quelle

    Dabei seit:
    29. Oktober 2005
    Beiträge:
    1.410
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Mann
    Ort:
    S-H

    um gottes willen, das hättest du nicht sagen sollen. sowas passiert einem nur mit GU per definition. :angel:
     
  18. #17 Käptn Baubär, 4. Juni 2006
    Käptn Baubär

    Käptn Baubär

    Dabei seit:
    4. Juni 2006
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Saarland
    und wer haftet jetzt über die Gewährleistung hinaus ? Keiner !
    Also doch darauf bestehen, dass es JETZT richtig gemacht wird.

    Nur, wer zahlt das eurer Meinung nach ?
     
  19. Josef

    Josef Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    15. Mai 2002
    Beiträge:
    13.416
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Bauunternehmer
    Ort:
    Freising
    Benutzertitelzusatz:
    Bauunternehmer
    "hmmm"

    ich würd mal mit dem Architekten sofern er damit beauftragt war ein
    paar ernste Takte sprechen (!)
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    OK Ok...

    Die Bodenfliese unterhalb der Füße wäre schon ein kleiner GENIESTREICH gewesen! Über die Höhe der Wanne brauch man ja auch nicht diskutieren, jeder so wie er mag! Aber wenn da ordentliche Wannenhalter dran sind wackelt die auch nicht, ist ja eine Acrylwanne und die Befestigungssets sind mittlerweile (wenn richtig befestigt) recht ordentlich! Die Klempner haben sich ja schon Mühe gegeben und die Porenbetonsteine aneinandergeklebt, trotzdem kenne ich die Füße nur fixiert, Racofix oder ähnliches. Die Aufstandsfläche hat ja 25 cm²/ und bei 300kg macht das 120 N/cm² oder besser 1,2 N/mm²! Findet Ihr das sooo viel ??? ;-) Und welche Abdichtung vermist ihr den genau ??? Ich bin da mal sehr gespannt!
     
  22. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    Mist!!! sind ja noch viel mehr cm² also wird die Last ja noch kleiner!
     
Thema: Badewanne auf Porenbetonsteinen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. badewanne auf steine stellen

    ,
  2. Badewanne Ytong 50 oder 75

    ,
  3. wanne auf ytong stellen

Die Seite wird geladen...

Badewanne auf Porenbetonsteinen - Ähnliche Themen

  1. Frage Fertigelement Badewanne+Dusche

    Frage Fertigelement Badewanne+Dusche: hallohalli, ich war im Urlaub in den USA. In nahezu jeder Privatunterkunft war das Bad mit Fertigelementen gestaltet. Die Badewanne, Verkeidung...
  2. Trockenestrichplatten unter Badewanne?

    Trockenestrichplatten unter Badewanne?: Hallo zusammen, ich habe eine Aussparung für die Badewanne vor dem einbringen des Estrich vorgenommen. Der Estrich ist nun drin und die Badewanne...
  3. Abstand von Fußbodenheizung zu Badewanne

    Abstand von Fußbodenheizung zu Badewanne: Hallo, wir haben in unserem Haus (Neubau 2015) im Badezimmer eine freistehende Badewanne (ca. 45° in Ecke gestellt). Vor der offenen Seite zur...
  4. Nischenbeleuchtung neben der Badewanne

    Nischenbeleuchtung neben der Badewanne: Hallo wir wollen neben zwei Nischen neben der Badewanne Einbauleuchten oder LED Stripes einbauen können aber keine In der Farbe warmweis +IP 65...
  5. Dichtband an Badewanne

    Dichtband an Badewanne: Guten Tag, wir haben an unserer Dusche momentan einen Wasserschaden, da sich die Silikonfuge zwischen dem Boden der Duschwanne und dem...