Badewanne (eingemauert) ausbauen ohne Mauerrahmen zu zertören

Diskutiere Badewanne (eingemauert) ausbauen ohne Mauerrahmen zu zertören im Sanitär Forum im Bereich Haustechnik; Hallo! Ich habe eine Wohnung, in der der Vorbesitzer das Bad schlampig installieren ließ. Zwischen Badewanne und Wand ist eine handbreite Fuge,...

  1. l889

    l889

    Dabei seit:
    25. August 2010
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Deutschland
    Hallo!

    Ich habe eine Wohnung, in der der Vorbesitzer das Bad schlampig installieren ließ. Zwischen Badewanne und Wand ist eine handbreite Fuge, in der sich nach jedem Duschen 1-2cm hoch Wasser sammelt und nicht abläuft. Im laufe der Jahre hat sich hier trotz Trockenwischen schön der Schimmel in den Fugen gesammelt... ;-/

    Die Wanne (Stahl) ist in einen gefliesten Ytong"rahmen" eingemauert. Ich möchte die Wanne jetzt herausheben, die Mauer um 3cm erhöhen, neu verfliesen und die Wanne wieder einsetzen (in der ursprünglichen Höhe), so dass Wannenrand und das horizontale Stück bis zur Badezimmerwand auf einer Höhe sind.

    Ist es jetzt überhaupt möglich, die Wanne auszubauen, ohne dass ich den kompletten Ytongrahmen zerstöre? (Wanne ist im Jahr 1991 eingebaut worden).

    Wie mache ich die Wanne lose? Einfach Gulli und Überlauf abschrauben, Silikon rundherum durchtrennen und "rausheben" oder macht man so eine Wanne noch anders fest?

    Falls ihr noch Infos oder Fotos benötigt, bitte ich um Nachricht!!!

    Vielen Dank!
    Gruß, Ronny
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Sorry, aber Deine Fragen zeigen, dass Du davon keinen Plan hast. Ja ich weiß, das klingt wieder böse, ist aber nicht so gemeint und ändert auch nichts an den Tatsachen.

    Jetzt läufst Du Gefahr einen Schaden anzurichten der richtig in´s Geld geht.

    Aus der Ferne kann man nicht viel sagen, denn wenn die Wanne schon schlampig eingebaut wurde, kann man vermuten, dass dort noch weitere Fehler versteckt sind die man auf den ersten Blick gar nicht erkennt. Im schlimmsten Fall entfernst Du einen Fehler und baust dafür 2 neue ein.

    Ich würde mal überlegen ob es nicht möglich ist die Fuge zu überbrücken ohne die Wanne zu entfernen. Ansonsten Fachmann holen.

    Gruß
    Ralf
     
  4. l889

    l889

    Dabei seit:
    25. August 2010
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Deutschland
    großartige Antwort!
     
  5. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Tja, was soll man sonst schreiben? Reiss das Ding einfach raus?

    Gruß
    Ralf
     
  6. Gast

    Gast Gast

  7. Vossi

    Vossi

    Dabei seit:
    30. November 2008
    Beiträge:
    1.413
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Wohnraumgestalter
    Ort:
    Wolfenbüttel
    Benutzertitelzusatz:
    Freigeist und Erfinder
    Wannenanker könnten auch noch sitzen. Dann wirds in Spass...
     
  8. l889

    l889

    Dabei seit:
    25. August 2010
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Deutschland
    @Werner Haan: Ja! In der links auf dem Foto zu sehenden "Vertiefung" sammelt sich das Wasser und läuft nicht ab.

    @Vossi: Zu den Ankern: Wie erkenne ich, ob da welche sind?

    @ALL: Ich bin handwerklich sehr geschickt und habe fast meine gesamte Wohnung innen selbst ausgebaut und viel Spass dabei gehabt. Daher würde ich mich freuen, wenn ihr mir sachdienliche Tips zu meinem Problem geben würdet ;-) Natürlich bin ich ein Laie, aber ich habe Freude an der Sache und würde mich gerne mit euch Professionellen austauschen. Meine Motivation ist nicht Geld zu sparen, sondern Spass am Schaffen zu haben.

    Mein anderes Problem wurde sofort "geschlossen". http://bauexpertenforum.de/showthread.php?t=47116 Finde ich sehr sehr unfreundlich von dem Moderator "Ralf Dühlmeyer"! @Ralf: Vielen vielen Dank für dein unfreundliches und herabwürdigendes Handeln!

    Viele Grüße!
     
  9. Gast

    Gast Gast

    @1889, warum die Wanne ausbauen ? da könnte man doch lediglich in den "Spalt" auf Wannenhöhe und mit leichter Schräge ein Paar neue Fliesen einarbeiten und entspr. abdichten.

    @Herr Dühlmeyer, Kanthölzer als Sturz über Türöffnungen hab ich bei Abbrucharbeiten schon zur genüge vorgefunden, da hab ich auch gelacht darüber.:mega_lol:
     
  10. l889

    l889

    Dabei seit:
    25. August 2010
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Deutschland
    @Werder Haan: Die Idee hatte ich auch schon. Mit was soll ich den Spalt dann auffüllen?
    Ist bei mir 3cm hoch und 10cm breit. Danach Fliesen legen ist klar. Was für Erfahrungswerte habt ihr mit dem Winkel damit das Wasser noch abläuft, es aber trotzdem gut aussieht?

    Viele Grüße!
     
  11. Gast

    Gast Gast

    die Erfahrung ist halt das kein Wasser abläuft.
    eine Lösung wäre noch als Alternative den "Spalt" halt etwas höher als die Wanne aufzubauen und eine erhöhte Ablage zu schaffen.
     
  12. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. l889

    l889

    Dabei seit:
    25. August 2010
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Deutschland
    Damit habe ich gerechnet... ich werde aber trotzdem den Abstand zur Wand beibehalten und ordentlich Winkel zur Wanne einplanen, damit es anständig abläuft.

    Die Frage ist jetzt womit ich die Fuge auffülle nachdem ich die Fliesen abgeschlagen habe. Ich denke ich werde da Ytong nehmen, oder habt Ihre eine bessere Idee?

    Viele Grüße!
     
  14. Gast

    Gast Gast

    damit das auch nicht so simpel aussieht, wenn dann evt. so:

    [​IMG]

    Aufmauerung mit Yton geht da schon.
     
Thema:

Badewanne (eingemauert) ausbauen ohne Mauerrahmen zu zertören

Die Seite wird geladen...

Badewanne (eingemauert) ausbauen ohne Mauerrahmen zu zertören - Ähnliche Themen

  1. Ausbau der oberen Etage, welche OSB Platten soll ich nehmen?

    Ausbau der oberen Etage, welche OSB Platten soll ich nehmen?: Hallo Zusammen, in unserem von 1995 erbauten und durch uns in diesem Jahr gekauftem Eigenheim soll in der obere Etage nun saniert werden. Derzeit...
  2. Trockenestrichplatten unter Badewanne?

    Trockenestrichplatten unter Badewanne?: Hallo zusammen, ich habe eine Aussparung für die Badewanne vor dem einbringen des Estrich vorgenommen. Der Estrich ist nun drin und die Badewanne...
  3. Abstand von Fußbodenheizung zu Badewanne

    Abstand von Fußbodenheizung zu Badewanne: Hallo, wir haben in unserem Haus (Neubau 2015) im Badezimmer eine freistehende Badewanne (ca. 45° in Ecke gestellt). Vor der offenen Seite zur...
  4. Nischenbeleuchtung neben der Badewanne

    Nischenbeleuchtung neben der Badewanne: Hallo wir wollen neben zwei Nischen neben der Badewanne Einbauleuchten oder LED Stripes einbauen können aber keine In der Farbe warmweis +IP 65...
  5. Dachstuhl günstig ausbauen für einen Laien

    Dachstuhl günstig ausbauen für einen Laien: Hallo an alle Experten, ich hoffe ihr könnt mir ein Paar günstige Ratschläge geben. Ich habe eine schlüsselfertige Doppelhaushälfte gekauft und...