Badewanne höher legen

Diskutiere Badewanne höher legen im Sanitär Forum im Bereich Haustechnik; Hallo Zusammen, der Stellplatz für die Badewanne wurde im Estrich (Anhydrit) an der entsprechenden Stelle ausgespart. So das die Badewanne...

  1. #1 Alex2479, 24.10.2012
    Alex2479

    Alex2479

    Dabei seit:
    26.01.2012
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Arbeitsvorbereitung
    Ort:
    Dillenburg
    Hallo Zusammen,

    der Stellplatz für die Badewanne wurde im Estrich (Anhydrit) an der entsprechenden Stelle ausgespart.
    So das die Badewanne (Acryl) auf dem Rohfußboden steht. Meine Frau möchte die Badewanne jetzt aber ca. 14 cm höher haben.
    Das Gestell lässt sich aber nicht höher einstellen.

    Um jetzt nicht die Badewanne oder das Gestell zu wechseln, ist es möglich den Rohfußboden zu erhöhen,
    in dem ich an der stelle 80mm Styrodur verlege und den Rest mit Beton-Estrich (Sackware) auffülle?

    Oder gibt es noch eine andere Möglichkeit?

    MfG
    Alex
     
  2. #2 Rosmarin, 24.10.2012
    Rosmarin

    Rosmarin

    Dabei seit:
    12.04.2012
    Beiträge:
    379
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Physiker
    Ort:
    Bayern
    Spricht was gegen die pragmatische Lösung, einfach unter die Fußpunkte des Gestells einen Ziegelstein oder ein Betonklötzchen zu legen? Zumindest, sofern dadurch die Abdichtung unter der Wanne nicht beschädigt oder beeinträchtigt wird.
     
  3. #3 Ralf Dühlmeyer, 24.10.2012
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14.06.2005
    Beiträge:
    34.317
    Zustimmungen:
    13
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    JA - die Dauerhaftigkeit solchen Gebastels
     
  4. #4 Rosmarin, 24.10.2012
    Rosmarin

    Rosmarin

    Dabei seit:
    12.04.2012
    Beiträge:
    379
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Physiker
    Ort:
    Bayern
    Ich bin neugierig: wie sähe denn dann die professionelle Nicht-Bastel-Lösung der gegebenen Problemstellung aus?
     
  5. #5 Rudolf Rakete, 24.10.2012
    Rudolf Rakete

    Rudolf Rakete

    Dabei seit:
    07.10.2010
    Beiträge:
    3.761
    Zustimmungen:
    4
    Beruf:
    Elektroingenieur
    Ort:
    Bonn
    Benutzertitelzusatz:
    Die Werbung ist nicht von mir!
    Die wirst Du hier nicht kriegen vor allem nicht von Herrn D.
    Aber die Ziegelsteine waren auch mein erster Gedanke. Da er sowieso Wandanker nutzen muss sehe ich auch kein Problem an die Dauerhaftigkeit. Man kann die Steine ja auch in Mörtel legen.
     
  6. #6 Rosmarin, 24.10.2012
    Rosmarin

    Rosmarin

    Dabei seit:
    12.04.2012
    Beiträge:
    379
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Physiker
    Ort:
    Bayern
    Praktische Ingenieursdenke, das mag ich!
     
  7. Neutal

    Neutal

    Dabei seit:
    12.12.2011
    Beiträge:
    4.185
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    Zimmermeister
    Ort:
    Lüneburg
    Benutzertitelzusatz:
    VON EVENTUELL EINGEBLENDETER WERBUNG IN DIESEM POS
    Ist auch ein brillanter Gedanke, wenn man bedenkt das hier eine Last von gut über 200kg auf die kleinen Füße übertragen wird. Ok, bei Wetten Das wurde auch ein Auto auf Gläser gestellt...
    Leider viel zu häufig das die Planung oft erst nach fertigstellung beginnt.
    Es gibt hochfesten Beton zum Unterfüttern von Maschienen. Wählt man eine ausreichend große Grundfläche und hält die Mindeststärke ein, kann man den verwenden, oder man baut ein Holzpodest mit Abdichtung aus gut 40mm starken wasserfesten Sperrholz aus dem Bootsbau.
     
  8. #8 Rosmarin, 24.10.2012
    Rosmarin

    Rosmarin

    Dabei seit:
    12.04.2012
    Beiträge:
    379
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Physiker
    Ort:
    Bayern
    Überschlagsmäßig würde ich von 300kg Wasser, 60 kg Wanne und 4 Füßen ausgehen, was dann 90 kg pro Fuß ausmacht. Die Füße sind ja unten auch nicht spitz, sondern haben eine gewisse Auflagerfläche, sagen wir 20 mm im Durchmesser, was dann einen Druck von etwa 3 N/mm² ergibt. Das müsste ein normales massives Ziegelsteinchen doch aushalten und Beton erst recht (vielleicht noch einen Eisenring zur Bewehrung einlegen), oder? Bei Holz hätte ich eher Bedenken wegen Feuchtigkeit. Vor allem, wo bekommt der normale Hausbauer das spezielle wasserfeste Sperrholz her, von dem Du schreibst?
     
  9. #9 Stefan02, 29.12.2020
    Stefan02

    Stefan02

    Dabei seit:
    27.03.2020
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    Ich habe gerade das gleiche Problem muss die Badewanne um 12cm höher setzen.
    Wie wurde das jetzt gelöst?
    Hatte schon die Überlegung die Wannenfüsse auf kalksandsteine zu stellen,die sollten das doch normal aushalten. Zusätzlich wird die stahlwanne noch mit wandleisten hinten an der wandbefästigt und links und rechts mit ytong Steine zu gemauert.
    Gruß
    Stefan
     
  10. SvenvH

    SvenvH
    Moderator

    Dabei seit:
    22.11.2019
    Beiträge:
    1.807
    Zustimmungen:
    548
    Bei mir wurde die Wanne auf eingemörtelte Pflastersteine gestellt. Hat 40 Jahre gehalten. Der Abriss war auch nicht so einfach.
     
  11. #11 Osnabruecker, 30.12.2020
    Osnabruecker

    Osnabruecker

    Dabei seit:
    24.11.2020
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    12
    Rein aus Neugierde:
    Warum höher? Tiefer ist doch bequemer und später altersgerecht.
    Bei einem freistehenden Designobjekt ist es natürlich verständlich...
     
  12. #12 Stefan02, 30.12.2020
    Stefan02

    Stefan02

    Dabei seit:
    27.03.2020
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Danke für die Antworten.
    Geplant war die Wanne auch niedriger. Deshalb sollte sie auch auf den rohboden.
    bei uns ist aber der Boden Aufbau 20cm.
    somit wäre die Wanne mit Füße auf 38cm
    Das ist doch recht wenig. Denke zwischen 45-50cm ist ein gutes Maß.
    von ytong gibt es diesen Planstein 10cm hoch,diesen könnte ich schön auf dem rohfussboden auslegen und etwas verkleben.
    Bin mir aber nicht sicher ob der bricht wenn die Füße drauf stehen.
     
  13. SvenvH

    SvenvH
    Moderator

    Dabei seit:
    22.11.2019
    Beiträge:
    1.807
    Zustimmungen:
    548
    Wenn du sowieso Vollflächig auslegen willst, kannst auch Estrich machen. Porenbetonsteine würde ich dafür aber nicht unbedingt nehmen. Die punktuelle Belastung ist schon recht hoch.
     
  14. #14 Stefan02, 30.12.2020
    Stefan02

    Stefan02

    Dabei seit:
    27.03.2020
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hab zwar eine Fläche von 1,80m x 0,85m
    Ausgespart wollte aber 2 Fundamente bzw. Steine Bauen und den Rest der Fläche mit Dämmung auslegen.
    Befürchte wenn ich nur etwa 80x30 estrich mache das das auch die Last nicht aushält und bricht.
     
  15. am1003

    am1003

    Dabei seit:
    30.11.2015
    Beiträge:
    1.278
    Zustimmungen:
    246
    Beruf:
    Installateur
    Ort:
    Berlin
    Ich frage mich, wer bei diesen doch immer wieder vorkommenden tiefen Badewannen, die Ablaufgarnituren nach einigen Jahren wechselt. Da gibt es doch keine Chance mehr ran zu kommen.
     
  16. #16 Fred Astair, 30.12.2020
    Zuletzt bearbeitet: 30.12.2020
    Fred Astair

    Fred Astair

    Dabei seit:
    02.07.2016
    Beiträge:
    5.882
    Zustimmungen:
    2.526
    Beruf:
    Tänzer
    Ort:
    San Bernhardino
    Du willst eine Badewanne auf zwei Füße stellen? Warum? Was machst Du mit den anderen zwei?
    Was für Ablaufgarnituren baust Du ein? Ich musste, auch bei meinen Mietern, noch nie eine Ablaufgarnitur vorzeitig wechseln. Deshalb baue ich seit dreißig Jahren keine Reviklappe oder eine silikonierte Fliese in die Wannen ein. Verstopft sind immer nur die bodengleichen Duschen. Da ist das Ablaufwechseln sowieso illusorisch.
    Wenn man jedoch wechseln muss, dann ist das bei einer tiefergelegten Wanne natürlich eine Sträflingsarbeit, da gebe ich Dir recht. :)

    Um aber auf die Trittbrettfahrerfrage zurückzukommen: Vollziegel oder KS-Steine werden dafür gern genommen und halten i.d.R. auch ein Wannenleben. Von Porenbeton rate ich hingegen dringend ab.
     
  17. #17 Hercule, 30.12.2020
    Hercule

    Hercule

    Dabei seit:
    11.11.2019
    Beiträge:
    643
    Zustimmungen:
    138
    Das Thema interessiert mich auch und da hätte ich eine Frage: kann man beim höherlegen darunter auch 2K Schaum (aus dem Bereich Türenmontage) ausspritzen so dass die Wanne spielfrei aufliegt ?
     
Thema: Badewanne höher legen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. badewanne erhöhen

    ,
  2. badewanne höher setzen

    ,
  3. badewanne erhöht einbauen

    ,
  4. badewanne auf ziegelsteine stellen,
  5. Badewanne füße auf Steine stellen,
  6. wie kann man badewannen erhöhen ,
  7. styrodur unter badewanne,
  8. Badewanne Träger erhöhen Styrodur,
  9. auf welchen Steinen Badewanne stellen,
  10. badewanne auf styrodur,
  11. bafewanne höher machen ,
  12. badewanne auf steine stellen,
  13. Wanne höher stellen
Die Seite wird geladen...

Badewanne höher legen - Ähnliche Themen

  1. Badewannen-Whirpool defekt, Hersteller ?

    Badewannen-Whirpool defekt, Hersteller ?: Hallo Forumsteilnehmer, wir haben in unserer Mietwohnung eine Whirlpool-Badewanne. Diese ist leider defekt (die Bedieneinheit blinkt blau und rot...
  2. Badewanne richtig abdichten

    Badewanne richtig abdichten: Hallo zusammen, Unser Fliesenleger und unser Sanitär Installateur, sind unterschiedlicher Meinung, wie unter unsere Badewanne ordnungsgemäß...
  3. Badewanne + Träger auf bestimmte Höhe ausrichten?!?

    Badewanne + Träger auf bestimmte Höhe ausrichten?!?: Hi! Kurz und knapp worum es geht: Oberkante Rohfußboden = "0cm", Oberkante Fertigfußboden ist OKRF + 12cm. Estrich ist noch nicht...
  4. Höhe der Badewanne - Höhe vom Abfluss

    Höhe der Badewanne - Höhe vom Abfluss: Hallo, ich habe in meiner neuen Wohnung ein Problem mit meiner Badewanne. Die Badewanne wurde frisch vom Vermieter eingebaut, das Wasser will...
  5. Badewanne höhe > 45cm...?

    Badewanne höhe > 45cm...?: Hi zusammen, meine Frau möchte gerne eine etwas tiefere Badewanne für unser neues Bad haben. Die meisten Badewannen haben eine Bandewannenhöhe...