Badewanne mit Mittelablauf- verkehrt herum eingebaut ?

Diskutiere Badewanne mit Mittelablauf- verkehrt herum eingebaut ? im Sanitär Forum im Bereich Haustechnik; Hallo zusammen. Wir haben uns für unser Badezimmer eine Badewanne mit Mittelablauf ausgesucht, damit man von beiden Seiten gemütlich in der...

  1. Butsch71

    Butsch71

    Dabei seit:
    24. August 2010
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbstst. Sonnenschutzhändler
    Ort:
    Hamburg
    Hallo zusammen.

    Wir haben uns für unser Badezimmer eine Badewanne mit Mittelablauf ausgesucht, damit man von beiden Seiten gemütlich in der Wanne sitzen kann.

    Dort wo der Überlauf ist, also auch in der Mitte der Wanne, wird auch das Wasser in die Wanne eingelassen (Armatur ist UP).

    Nun kommt in den nächsten Tagen der Estrich, weswegen heute die Wanne schon eingebaut wurde (wir wollten sie auf dem Rohfußboden haben). Und da haben wir gesehen, dass der Überlauf und somit auch der Einlauf der Wanne NICHT auf der Wandseite ist, sondern gegenüber. Ist das "normal" ? Oder kann man das "sowie als auch" ?

    Ich mein...im Grunde auch wurscht oder ? Gibt`s da Vor/Nachteile ?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. ecobauer

    ecobauer

    Dabei seit:
    17. Januar 2010
    Beiträge:
    1.895
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Betriebswirt
    Ort:
    Saarland
    Wo und wie stehste denn bequemer, wenn du dann mal das Wasser ablassen möchtest???
     
  4. deAnner

    deAnner

    Dabei seit:
    12. Januar 2011
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gerätetechniker
    Ort:
    Hessen, Bergstrasse
    *laienmeinung*

    Hi,

    kann mir nur vorstellen, das es so gemacht wurde um im Fehlfall möglichst einfach an die Einlaufarmatur zu kommen.

    Gruß Peter
     
  5. #4 Skeptiker, 7. April 2011
    Skeptiker

    Skeptiker

    Dabei seit:
    16. Januar 2010
    Beiträge:
    5.300
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Berlin
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt, Sachverständiger f. Schäden an Gebäuden
    ... und optisch ist das Ding auch etwas weniger präsent ...
     
  6. ThomasMD

    ThomasMD

    Dabei seit:
    19. November 2009
    Beiträge:
    5.102
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ing.
    Ort:
    Magdeburg
    Na ja, so hässlich ist der Kombi-Ein- und Überlauf nun auch wieder nicht.

    Der Hauptgrund ist jedenfalls die Zugänglichkeit zu Wartungszwecken und der Rohrtrenner muss auch regelmäßig revidiert werden.
     
  7. platte

    platte

    Dabei seit:
    7. Dezember 2009
    Beiträge:
    457
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fliesenleger
    Ort:
    Sachsen
    Wenn die Wanne schon steht wie wollt ihr denn dann noch ordentlich abdichten?
     
  8. githero

    githero

    Dabei seit:
    5. Mai 2009
    Beiträge:
    420
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Saitenzupfer
    Ort:
    Nemberch
    ... und vor allem für ordentlichen Schallschutz sorgen? Oder soll das ganze Haus mithören, wenn einer in der Wanne planscht? :Brille
     
  9. #8 Achim Kaiser, 8. April 2011
    Achim Kaiser

    Achim Kaiser

    Dabei seit:
    29. Oktober 2005
    Beiträge:
    7.472
    Zustimmungen:
    0
    Es gibt keine Vorschrift wie rum die Wanne zu setzen ist.

    Freiwillig würde ich jedoch ohne Not NIE eine Wanne so drehen, dass die Ab- und Überlaufgarnitur zur Wand zeigt.

    Wenn man auch sehr selten mal an die Ab- und Überlaufgarnitur dran muss so liegts in 30 bis 40 Jahren Nutzungsdauer doch mal im Bereich des Notwendigen.

    Zeigt die Zu- und Ablaufgarnitur zum Raum kann man mit etwas Aufwand dran machen. Zeigt sie zur Wand ist Totalabbruch notwendig.

    Aus dem Blickwinkel würde ich behaupten : Die Installation ist ok, wenn die Zu- und Ablaufgarnitur zur Raumseite hin eingebaut wurde.

    Gruß
    Achim Kaiser
     
  10. #9 Skeptiker, 8. April 2011
    Skeptiker

    Skeptiker

    Dabei seit:
    16. Januar 2010
    Beiträge:
    5.300
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Berlin
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt, Sachverständiger f. Schäden an Gebäuden
    ... und gegen einen geringen Aufpreis gibt's das sogar noch schöner ...

    Sehe ich auch so :bierchen:
     
  11. Butsch71

    Butsch71

    Dabei seit:
    24. August 2010
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbstst. Sonnenschutzhändler
    Ort:
    Hamburg
    Danke für eure Antworten ! Von der Warte aus (irgendwann mal dran müssen...) hab ich`s gar nicht gesehen gehabt, klingt aber einleuchtend und logisch.

    Was den Schallschutz angeht... Wie Acrylwanne steht in `nem fetten Wannenträger, darunter ist dann noch der Rohfussboden (Betondecke)... das sollte an Schallschutz reichen. Außerdem: Unter dem Bad ist die Küche... das wird nicht stören, selbst wenn man mal etwas geplätscher hören sollte.

    Uns war es sehr recht, dass die Wanne nun um die 11 cm Estrichstärke eingelassen ist. Das sieht gefälliger aus und reduziert die Einstiegshöhe. Wichtig im Alter, wo ich doch bald vierzig werde... :mega_lol:

    Und was das Abdichten angeht... Ich glaube das ist heutzutage kein so großes Thema mehr wie früher... Das gesamte Abfluss-System ist ja nahezu sicher vor Verrottung, besteht ja nicht mehr aus Blei oder so`n Kram. Ich tippe mal dass die Gefahr schwindend gering ist, dass da was passiert...
     
  12. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Du bist insoweit ein Irrländer:
    Es geht da um die Abdichtung zwischen Wannenrand und der Dichtbahn unter der Fliesenfläche!

    Und auch Kunststoff-Ablaufgarnituren werden durchaus mal leck.
     
  14. Butsch71

    Butsch71

    Dabei seit:
    24. August 2010
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbstst. Sonnenschutzhändler
    Ort:
    Hamburg
    Ach so, verstehe, das ist vom Klempner abgedichtet worden, kann leider kein Foto hochladen, klappt nicht, aber darauf wurde geachtet.

    Um die undichte Kunststoff-Armatur kümmere ich mich dann in 20 Jahren :D
     
Thema: Badewanne mit Mittelablauf- verkehrt herum eingebaut ?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. badewanne mit mittelablauf

Die Seite wird geladen...

Badewanne mit Mittelablauf- verkehrt herum eingebaut ? - Ähnliche Themen

  1. gerissenes Kalksandstein eingebaut - so fachgerecht?

    gerissenes Kalksandstein eingebaut - so fachgerecht?: Sehr geehrtes Forum, ich habe 3 Dateinen hochgeladen. Wir bauen ein Reihenmittelhaus. Ein Stein (Kalksandstein) ist offensichtlich beim Transport...
  2. Trockenestrichplatten unter Badewanne?

    Trockenestrichplatten unter Badewanne?: Hallo zusammen, ich habe eine Aussparung für die Badewanne vor dem einbringen des Estrich vorgenommen. Der Estrich ist nun drin und die Badewanne...
  3. Abstand von Fußbodenheizung zu Badewanne

    Abstand von Fußbodenheizung zu Badewanne: Hallo, wir haben in unserem Haus (Neubau 2015) im Badezimmer eine freistehende Badewanne (ca. 45° in Ecke gestellt). Vor der offenen Seite zur...
  4. eingebaute Fenster im Neubau

    eingebaute Fenster im Neubau: Hallo zusammen, in den letzten Tagen wurden in unserem Neubau die Fenster eingebaut. Nachdem ich mich etwas eingelesen habe, habe ich...
  5. Nischenbeleuchtung neben der Badewanne

    Nischenbeleuchtung neben der Badewanne: Hallo wir wollen neben zwei Nischen neben der Badewanne Einbauleuchten oder LED Stripes einbauen können aber keine In der Farbe warmweis +IP 65...