Badezimmerplanung

Diskutiere Badezimmerplanung im Sanitär Forum im Bereich Haustechnik; Hallo, wir haben uns die letzten Tage auf unsere Badezimmerplanung konzentrert. In unserem Grundriss den ich schon mal eingestellt hatte war...

  1. tilly

    tilly

    Dabei seit:
    21. September 2005
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    industriekauffrau
    Ort:
    plein
    Hallo,

    wir haben uns die letzten Tage auf unsere Badezimmerplanung konzentrert.
    In unserem Grundriss den ich schon mal eingestellt hatte war die Planung ja noch nicht so optimal (Begehung der Dusche..)
    http://www.bauexpertenforum.de/showthread.php?t=29655

    Wir haben jetzt das Fenster noch weiter richtung Kinderzimmer verschoben und sind die Planung neu angegangen. EInen Liveaufbau haben wir schon angeschaut und für gut befunden.

    Was meint ihr? Gut so?

    Grüße
    tilly
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Meine Chefin würde jetzt sofort fragen "und wo sollen die ganzen Handtücher, Badetücher, Seifen, Duschgel, ....... hin?

    Ich befürchte, das kleine Schränkchen neben der Wanne wird dafür etwas knapp. Falls man im Bereich der Waschbecken noch Stauraum vorsehen möchte wird´s eng und die Optik ist hinüber.

    Warum denn 2 Wachbecken? Sieht man so oft, ist aber nutzlos wie ein Kropf. Bei mir dient das 2. Waschbecken seit jeher nur als Ablage und deswegen fliegt im Sommer ein Waschbecken wieder raus. Ich kann mich nicht daran erinneren, daß wir in den letzten 20 Jahren das 2. Waschbecken jemals wirklich gebraucht hätten.

    Gruß
    Ralf
     
  4. tilly

    tilly

    Dabei seit:
    21. September 2005
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    industriekauffrau
    Ort:
    plein
    Hallo R. B.

    zwei Becken müssen sein, nutzen wir auch jetzt schon regelmäßig.

    Stauraum haben wir in dem kleinen Podest neben der Wanne, einen Schrank zwischen den beiden Türen. Duschgel und Co können in der Dusche stehen.
    Ansonsten wird es noch eine Platte unter dem spiegel für Haarbürste geben.
    Ansonten sind noch zwei Ausziehschubladen in der Platte unter den Waschtischen integriert.
    Ehrlich, ich wüsste jetzt gar nicht was sonst noch ins Bad kommt.? Habe jetzt mal in unserem geschaut mehr steht da auch nicht.
     
  5. bernix

    bernix

    Dabei seit:
    16. Mai 2007
    Beiträge:
    6.190
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Betr.Wirt
    Ort:
    Rheinhessen
    Benutzertitelzusatz:
    Stadtrat
    ...keine Stehhöhe vor der Toilette ist ok, aber reicht die Stehhöhe in der Dusche?
     
  6. tilly

    tilly

    Dabei seit:
    21. September 2005
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    industriekauffrau
    Ort:
    plein
    hm, wir haben getestet, der platz zum Stehen in der Dusche ist ausreichend groß gemessen.
     
  7. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Werden die aber wirklich benötigt? So einen Menschenauflauf hatten wir trotz Kinder oder Kindergeburtstag noch nie im Bad daß zwingend 2 Waschbecken notwendig waren.
    Aber jeder setzt andere Prioriäten, und wenn Euch die 2 Waschbecken wichtig sind, dann stehen die logischerweise nicht zur Diskussion.

    Das Podest neben der Wanne finde ich einerseits gut, andererseits mag ICH keine spitzen Ecken mitten im Raum. Ich überlege, ob man dieses Teil nicht irgendwie harmonischer integrieren könnte.

    Hast Du bei der Anordnung auch daran gedacht wie die Wasserleitungen (inkl. Abwasser) geführt werden sollen?

    Gruß
    Ralf
     
  8. tilly

    tilly

    Dabei seit:
    21. September 2005
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    industriekauffrau
    Ort:
    plein
    noch zwecks der Dusche ich habe jetzt mal ausgemessen bis zur 2m-Linie haben wir ein Duschlänge von 1,10 m. ich denke das genügt.


    R.B. : der Entwurf wurde ja nicht von uns erstellt sondern von unserem Architekten in Zusammenarbeit mit dem Sanitär. Diese haben auch alle Technischen Details mit dem Hausbauunternehmen besprochen und abgeklärt.

    zwecks Podest: ich mag das geradlinige und kantige schon, ich denke dadurch das der Abstand vom Podest zu den Waschbecken über 1m ist (weiß jetzt nicht mehr genau die Zahl) ist da lauftechnisch okay.
     
  9. #8 HolzhausWolli, 9. Januar 2009
    HolzhausWolli

    HolzhausWolli

    Dabei seit:
    20. Februar 2006
    Beiträge:
    2.078
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbstständig
    Ort:
    Siegen
    Benutzertitelzusatz:
    Baustatus: Längst fertig
    Hallo Tilly,

    schön daß Du uns am Laufenden hältst....lächel.

    Verzichte auf Toilette oder Dusche - aber bitte nicht auf das 2. Waschbecken!!! Lach-war Spaß! Möchte damit lediglich unterstreichen daß wir es ebenfalls für absolut zwingend halten und nie darauf verzichten würden. Wir stehen JEDEN Morgen zeitgleich im Bad und wenn es sich nur für 5 Minuten überschneidet.

    Die Abmauerung an der Wanne: Lege dich mal in Gedanken rein.... jetzt versuch mal an das Sektgläschen zu kommen! Genau!...zu hoch! Unereichbar stimmts? Übrigens auch alles andere - nicht nur der Sekt. Also würde ich die Abmauerung mindestens auf Wannenrandhöhe bringen, noch schicker ist es etwas tiefer - allerdings läuft dann das Wasser nicht zurück in die Wanne, falls dort was landet (Kinder). Die Abmauerung würde ich im Übrigen sogar vorne ander Wanne machen. Ganz umlaufend geht aufgrund der Toilette nicht - solte man aber noch mal prüfen. An der Duschseite sähe sie auch noch gut aus und man könnte eher eine Nacknenablage hinlegen....nur so ein Gedanke.

    Wir haben die gleiche Waschtischvariante wie ihr. Achtet bitte unbedingt darauf, daß ihr auf dem Rand des Waschbeckens etwas abstellen könnt (Zahnputzbecher etc.) das schont die Holzplatte des Tischs vor Gebrauchsspuren. Es sollte also flach sein am Rand. Also etwa so wie gezeichnet - falls das Zufall ist. Wir haben das hier
    http://www.duravit.de/produkte/kate...satzbecken--032050_0240_90473_useo6ptmar.html

    Ich empfehle für Handtücher unbedingt einen zusätzlichen Boden unterhalb des Waschtisches etwas kürzer und nicht ganz so tief. Sieht gut aus, faßt die Untertischarmarturen optisch ein und bringt echten Ablagegewinn.

    Als weitere Ablage würde ich im Eck zwischen den Türen vom Schreiner einen passenden dreieckigen Schrank anfertigen lassen.

    Was mich noch stört, ist der Handtuchtrockner. Er befindet sich zu weit von der Dusche entfernt. Im Erfgebnis werdet ihr vorher das Handtuch mit zur Dusche nehmen und dort irgendwo provisorisch ablegen - aber wo? Nicht so günstig. Überlegt man an einem freistehenden Handtuchtrockner, der als Raumteiler dient und vorteilhaft zwischen Dusche und wanne plaziert ist, ggf. auch vor der Glaswand....ohne daß ich das jetzt ganz zu Ende gedacht hätte.

    P.S.: Gibts schon einen neuen OG-Plan? Mit vollwertigem Duschbad für die Kids? Würde mich mal interessieren wie der Archi das nun gelöst hat.......
     
  10. bernix

    bernix

    Dabei seit:
    16. Mai 2007
    Beiträge:
    6.190
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Betr.Wirt
    Ort:
    Rheinhessen
    Benutzertitelzusatz:
    Stadtrat
    Frauenversteher....bei uns steht meine Frau zuerst auf, macht das Frühstück....Überschneidungen im Bad gibts da nicht...:D:D:D

    PS: Bis hierhin wars Spass.

    zwei Waschbecken sind echt verzichtbar...Überschneidungen kann man vermeiden...viel Vorteilhafter ist, dass die Spiegelschranktür eine Schiebetür ist und um eine Beckenbreite ca nach rechts verschiebbar ist. Dort kann meine Frau dann ggf dichter dran, wird also nicht von einem Becken gestört...und die 80x120er Duschwanne, in der zwei Personen aufrecht stehen können, auf die möchte ich auch nicht verzichten....

    gruss
     
  11. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    :28:

    Du hast "Frühstück an´s Bett bringen" vergessen. :mega_lol:

    Gruß
    Ralf
     
  12. bernix

    bernix

    Dabei seit:
    16. Mai 2007
    Beiträge:
    6.190
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Betr.Wirt
    Ort:
    Rheinhessen
    Benutzertitelzusatz:
    Stadtrat
    ...für Verbesserungen des Ablaufprozesses bin ich immer zu haben....:28:

    :D:D:Dgruss
    bernhard
     
  13. #12 Westfalenland, 9. Januar 2009
    Westfalenland

    Westfalenland

    Dabei seit:
    10. August 2007
    Beiträge:
    578
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbständig
    Ort:
    NRW
    chauvi treff? kann ich dem club beitreten???
     
  14. Seev

    Seev

    Dabei seit:
    2. Juni 2007
    Beiträge:
    1.340
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maschinenbauingenieur
    Ort:
    BaWü
    Also das zeigt mir, daß deshalb für mich v.a. diese Holzplatte absolut verzichtbar (weil schön unbrauchbar) ist - aber nicht die beiden Waschbecken. Je nachdem wie mans gewohnt ist, will mans halt nicht mehr missen.

    M.E. ist das hier eine der wenigen Fragen, die ein BH ganz ohne Architekt ... entscheiden kann - und soll ... :mega_lol:

    Gruss Seev
     
  15. sukram464

    sukram464

    Dabei seit:
    6. Juli 2008
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maschinenbauer
    Ort:
    Großraum Stuttgart
    Waschbeckenvariante mit Holzplatte

    ... also wir hatten auch eine Variante mit Holzplatte priorisiert (und natürlich zwei Becken - ohne Frage:)). Umgesetzt haben wir die Holzplatte allerdings nicht. Wir sind bei diesen Becken hängen geblieben http://www.idealstandard.de/products/category.html?pcon_list=1,56,65 in 100cm breite. Wir bereuen die Entscheidung nicht.
    PS: Die Becken gibt es auch schmaler.

    Gruß

    Markus
     
  16. #15 HolzhausWolli, 11. Januar 2009
    HolzhausWolli

    HolzhausWolli

    Dabei seit:
    20. Februar 2006
    Beiträge:
    2.078
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbstständig
    Ort:
    Siegen
    Benutzertitelzusatz:
    Baustatus: Längst fertig
    Und das sollte dann aber wieder ein Architekt entscheiden - auf keinen Fall der persönliche Bauherrengeschmack? :irre

    Im Grunde ist es doch eine Frage des persönlichen Geschmacks, dem Ergonomie- und Bequemlichkeitswunsch und des finanziellen Rahmens den man sich setzt. Meine standesamtliche Zuordnung z.B. wollte auf jeden Fall ein Bidet, ich brauch so ein Teil nicht habe aber :konfusius gemacht und bestellt.

    Die Holzplatte übrigens ist nicht nur optisch wunderschön, sondern bietet Abstellfläche für dekorative Seifenspender, Schalen mit duftenden Trockenblumen etc. (Wer es halt mag und braucht :biggthumpup:) also für alles was nicht ständig in Bewegung ist und in die Hand genommen und wieder abgestellt wird. Von daher macht sie schon Sinn, ist tatsächlich BRAUCHBAR, insbesondere wenn es gefällt!
    Eigentlich ist das Thema müßig.....aber da wir gerade drüber sprechen :bounce:
     
  17. bernix

    bernix

    Dabei seit:
    16. Mai 2007
    Beiträge:
    6.190
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Betr.Wirt
    Ort:
    Rheinhessen
    Benutzertitelzusatz:
    Stadtrat
    ...wo ist bei dem XXL Waschbecken der Vorteil?

    Da fängt der Verteilungskampf um den einzigen Wasserhahn doch wieder von vorne an...wenn auch auf höherem Niveau...
    -
    Zugegeben: es sieht schon gut aus....
     
  18. #17 HolzhausWolli, 11. Januar 2009
    HolzhausWolli

    HolzhausWolli

    Dabei seit:
    20. Februar 2006
    Beiträge:
    2.078
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbstständig
    Ort:
    Siegen
    Benutzertitelzusatz:
    Baustatus: Längst fertig

    Ich denke mal es sind ZWEI dieser XXL-Becken vorhanden......:irre
     
  19. Bauwahn

    Bauwahn

    Dabei seit:
    5. Februar 2007
    Beiträge:
    4.821
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Ulm
    Bei uns nicht. Wo will man sonst die vollgespuckte Hose des Kleinen einweichen?
    Zu den Holzplatten: Bitte mal 2 Fotos einstellen, eines neu und eines nach - sagen wir - 5 Jahren täglichem Gebrauch.
    Oder renoviert Ihr Euer Bad öfters als alle 5 Jahre?
    Zu reinen Porzellan-Waschtischen könnte ich Fotos bringen, wo Ihr nicht sagen könnt, ob es neu ist oder 35 Jahre in Benutzung.
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 HolzhausWolli, 11. Januar 2009
    HolzhausWolli

    HolzhausWolli

    Dabei seit:
    20. Februar 2006
    Beiträge:
    2.078
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbstständig
    Ort:
    Siegen
    Benutzertitelzusatz:
    Baustatus: Längst fertig
    @ Bauwahn: Das ist aber jetzt unfair...einen Haltbarkeitskratzfestigkeitsnachjahrenfotovergleich zwischen Kermik und Holz anzustellen. Und dann noch mit jemandem der ein ganzes Haus aus Holz gebaut hat und doch viel seltener streichen müßte wenn er -wie sich das gehört- Stein-auf-Stein mit Putz gebaut hätte....... :biggthumpup:

    Wie gesagt....es ist müßig... in jedem Fall aber einer subjektiven Entscheidung unterworfen ;)
     
  22. EricNemo

    EricNemo

    Dabei seit:
    16. August 2007
    Beiträge:
    1.191
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Rettungsassistent
    Ort:
    München
    ich halte 2 Waschbecken auch für verzichtbar, aber das ist dann doch irgendwo jedem seine persönliche Meinung. Wir hatte in der Mietwohnung jetzt jahrelang ein Bad mit unter 4m² (Waschtisch und Badewanne!), da konnte nichtmal ne zweite Person drin stehen. Jetzt wollten wir ein Einzelwaschtisch, da der aber "zu schmal" an der Stelle gewesen wäre und ein seperater Tisch daneben nicht gefiel, wurde es jetzt auch ein Doppelwaschtisch. Schaden tuts ja auch nicht ;) Uns ging es dabei eigentlich mehr um den Stauraum unter dem Tisch, denn der ist halt einfach 40cm breiter als der "Single". Ob da wirklich oft 2 Personen drin stehen, halte ich aber echt für unwahrscheinlich... Von der Optik hat dieser Waschtisch halt am besten gepasst.

    Optischer Blickpunkt in unserem Bad sind zwei Säulen und eine Wand, welche mit Verblendern bestückt sind, welche aussehen wie mit alten massiven großen Natursteinen gemauert. Boden und Oberflächen der Vorbauten mit Holzoptikfliessen, senkrechte Flächen weiss mit Fugen im Beigeton der Verblendersteine. Wirkt bislang sehr cool, ist aber noch nicht ganz fertig. Ich stell gern mal Fotos rein, falls diese Steine jemanden interessieren (wenn ich mal fertig bin damit^^).
     
Thema:

Badezimmerplanung

Die Seite wird geladen...

Badezimmerplanung - Ähnliche Themen

  1. Flur & Badezimmerplanung im Frühstadium

    Flur & Badezimmerplanung im Frühstadium: Hallo zusammen, wir (2 Erw + 1Kind) überlegen einen Altbau zu kaufen und beschäftigen uns zur Zeit mit der problematischen Aufteilung im OG....
  2. Badezimmerplanung

    Badezimmerplanung: Hallo zusammen, wir bitten Euch um Hilfe bei folgendem Problem: Im Anhang befinden sich zwei Grundrisse von unserem Bad. Das eine ist laut...
  3. Badezimmerplanung

    Badezimmerplanung: Hallo, die Vorgabe war, eine Sauna im Bad unterzubringen. Nach langem Überlegen (ist ja keine Villa) kam folgender Entwurf raus. Leider ist...