Balkon: Wie groß?

Diskutiere Balkon: Wie groß? im Tiefbau Forum im Bereich Neubau; Hallo! Wir haben jetzt als Eventual-Posten in unser Angebot einen Balkon aufnehmen lassen. Er soll sich über eine ganze kurze Seite (8,30m)...

  1. Azalee

    Azalee

    Dabei seit:
    23.02.2010
    Beiträge:
    654
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    ewiges Schulkind
    Ort:
    Nordhessen
    Hallo!

    Wir haben jetzt als Eventual-Posten in unser Angebot einen Balkon aufnehmen lassen. Er soll sich über eine ganze kurze Seite (8,30m) erstrecken, läge dann unter dem Westgiebel und bekommt Stützen. Zwei Räume hätten Zugang dazu (Kinderzimmer und Arbeitszimmer bzw. später zweites Kinderzimmer). Der Balkon wäre ein bisschen Luxus, weil wir im EG eine große Terrasse bauen wollen. Er wäre also eher nur zum
    - kurzen Raustreten oder
    - gemütlichen Lesen in der Abendsonne da;
    - außerdem würde er unsere Terrasse teilweise überdachen und
    - die hohe Westseite des Hauses optisch auflockern.

    Statt Balkontüren bekämen die beiden Räume gleich große bodentiefe Fenster mit unten feststehendem Element, alternativ franz. Balkone, wenn wir auf den Balkon verzichten.

    Die eigentlichen Fragen sind:
    1) Ist so ein nicht unbedingt benötigter Balkon etwas, was man später gerne nutzt, oder haltet ihr ihn für überflüssig? Klar, hängt von uns persönlich ab, aber es gibt ja Erfahrungen...
    2) Wir breit würdet ihr einen solchen Balkon machen? Im Angebot stehen erst mal zwei Meter, aber das kommt mir fast schon etwas viel vor, oder? Wie gesagt, mehr als ein Terrassenstuhl würde dort nicht stehen, also kein Tisch o.ä.

    Danke für eure Tipps :)
    Christiane
     
  2. face76

    face76

    Dabei seit:
    15.04.2010
    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Lehrer
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Eher Kostentreiber als sinnvolle Investition:

    1. Schon das Errichten inkl. Statik ist nicht billig.
    2. Balkonanlagen sind oftmals Wärmebrücken.
    3. Wahrscheinlich wird dann doch eher die Terasse genutzt als der Balkon.

    Wir hatten auch zunächst einen Balkon in der Planung mit drin und haben ihn gestrichen - wäre wahrscheinlich nie genutzt worden!
     
  3. #3 stefanSmi, 02.06.2010
    stefanSmi

    stefanSmi

    Dabei seit:
    06.07.2003
    Beiträge:
    387
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    PL IT
    Ort:
    BW
    Benutzertitelzusatz:
    mit gefährlichem Halbwissen
    also wir nutzen unsern Balkon regelmäßig (zum Wäschetrocknen und Bettenlüften).. ist auch vom Schlazimmer und KiZi zugänglich.
    Gemütlich in der Abendsonne sitzen ?? nöööö wenn dann machen wir das auf der Terasse aber meisten ist doch eher gemütlich in der Abendsonne Unkraut jäten oder was anderes fällig.
    Ob Ihn meine Tochter mal nutzt kann ich erst in ein paar Jahren sagen :-)

    Unter Strich ne teure Angelegenheit, Statik/Geländer/Belag etc. aber bei uns war es klar da darunter Wohnraum (Zwerchgiebel) ist.

    Gruß Stefan
     
  4. #4 Tom Köhl, 02.06.2010
    Tom Köhl

    Tom Köhl

    Dabei seit:
    22.11.2005
    Beiträge:
    933
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Pädagoge
    Ort:
    Im neuen forum
    Benutzertitelzusatz:
    Die Werbung in diesem Forum ist großer Mist
    Ich hatte schon öfters einen Balkon bei den gemieteten Wohnungen.

    Fazit meiner Erfahrungen: Balkon klingt immer toll, man stellt sich direkt die lauen Sommerabende und eben beispielsweise ein gutes Buch mit einem schönen Riesling von Markus Molitor vor... Aber das hat nichts mit der Wirklichkeit zu tun. Vor allem wenn eine Terrasse zur Verfügung steht. Im Endeffekt war die Nutzung immer kleiner/gleich 2 Tage pro Jahr. Plus zum Saisonauftakt einmal zum Frühstücken...

    Ich würde es also nicht machen, Kosten und Nutzen stehen in keinerlei Verhältnis.

    Viele Grüße,
    Tom
     
  5. Azalee

    Azalee

    Dabei seit:
    23.02.2010
    Beiträge:
    654
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    ewiges Schulkind
    Ort:
    Nordhessen
    Guten Morgen,

    danke schon mal für die klaren Aussagen. Im Angebot stehen gut 7000€ für den Balkon. Wahrscheinlich ist es das wirklich nicht wert. Reizvoll wäre eben dieses "vom Schreibtisch ins Freie treten" - ohne das Geschoss wechseln zu müssen. Was die Frage aufwirft, ob bei der Lösung ohne Balkon a) ein Geländer (franz. Balkon) oder b) ein bodentiefes Fenster mit feststehendem Element sinnvoller wäre. Optisch würde ich a) bevorzugen, allerdings könnte es durchaus sein, dass sich das Fenster kaum öffnen ließe, weil in dem einen Zimmer vermutlich in Fensternähe der Schreibtisch stehen wird. Mit dem feststehenden Element ginge das. Andererseits ist es nicht so wichtig, dass man das Fenster richtig öffnen kann, weil wir ja eine zentrale Belüftung verbauen.

    Grüße,
    Christiane
     
  6. #6 Stef1969, 02.06.2010
    Zuletzt bearbeitet: 02.06.2010
    Stef1969

    Stef1969

    Dabei seit:
    19.08.2009
    Beiträge:
    250
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Ingolstadt
    Also wir haben im derzeitigen (gemieteten) Haus einen großen Balkon über die gesamte Westseite (2 Zimmer), darunter die Terrasse und nutzen ihn NIE. Wenn ich in den letzten 5 Jahren 10 mal überhaupt draußen vor der Tür war, ist das wahrscheinlich schon übertrieben.

    Im neuen (Eigentum) Haus haben wir dann drauf verzichtet, kostet nur Geld und bringt nix.
     
  7. PeterB

    PeterB

    Dabei seit:
    05.03.2008
    Beiträge:
    1.355
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister
    Ort:
    Rimpar/ Underfranggn
    Ich habe einen Holzbalkon drangebaut.
    Die Hauptfunktion ist Terrassenüberdachung :D
    und ab und zu mal Betten lüften, der hat sogar eine Treppe dran, die ich schon drei oder veirmal benutzt habe, meine Frau exakt einmal, direkt nachdem der Balkon fertig war.
    Die Überdachungsfunktion ist ganz gut, da Südseite und somit sommerlicher Wärmeschutz am großen Terrassentürelement.
     
  8. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25.03.2004
    Beiträge:
    23.211
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Teures Terrassendach...
     
  9. PeterB

    PeterB

    Dabei seit:
    05.03.2008
    Beiträge:
    1.355
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister
    Ort:
    Rimpar/ Underfranggn
    Uns gefällt's und ein effektiver Zweitnutzen als Balkon ist ja vorhanden :biggthumpup:
     
  10. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25.03.2004
    Beiträge:
    23.211
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Jetzt wirds filosofisch:

    Ist ein Zweitnutzen, von dem (so gut wie) nie Gebrauch gemacht wird, ein tatsächlicher solcher...?
     
  11. #11 reiner01, 02.06.2010
    reiner01

    reiner01

    Dabei seit:
    22.01.2010
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Projektleiter
    Ort:
    München
    ... öhm, auch wenn ich jetzt allein dastehe: wir nutzen den Balkon mehr als die Terasse. Vor allem spätnachmittags / abends scheint dort noch länger die Sonne, während es auf der Terasse auf Grund von Bäumen bereits schattig ist. Es hängt also auch von den baulichen/pflanzlichen Gegebenheiten ab.

    Gruß
    Reiner
     
  12. #12 pauline10, 02.06.2010
    pauline10

    pauline10

    Dabei seit:
    17.05.2007
    Beiträge:
    1.813
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Hausfrau
    Ort:
    Frankfurt
    Benutzertitelzusatz:
    Aber das muß eine Hausfrau ja nicht wissen!!
    In der 3 oder 4-Zimmer Wohnung ist es eine sinnvolle Ergänzung um mal an die Luft zu kommen.
    Auch kann oder möchte man nicht alles im Keller abstellen.

    Im EFH ist es eher unnötig. Nur als Sonnenblende zu gebrauchen. 1,5 m Breite sollte ausreichen. 2 m ist schon recht breit.

    7 TEURO erschein mir wenig. Vermutlich nur Rohbaukosten. Fliesen auf dem Balkon sind oft ein Ärgernis weil sie große Temperaturunterschiede verkraften und die Fugen eigentlich wasserdicht sein müssen. Das geht immer nur kurze Zeit wenn man nicht sehr teueren , elastisch bleibenden Fliesenkleber einsetzt.

    Dämmung und Wasserdichtheit, Sturzgefahr über die erforderliche Schwelle, sind alles Gefahren mit einem Balkon.

    pauline
     
  13. Azalee

    Azalee

    Dabei seit:
    23.02.2010
    Beiträge:
    654
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    ewiges Schulkind
    Ort:
    Nordhessen
    Hi,

    nee, der Balkon wäre schon fertig. Fliesen gäbe es nicht, es wäre ein Holzbalkon mit Holzfußboden. Aber ich schätze, das sind wirklich 7T, die wir einsparen können.

    Was meint ihr zu den Alternativen für die bodentiefen Fenster? Unten feststehend oder mit französischem Balkon?
     
Thema: Balkon: Wie groß?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. wie groß sollte ein balkon sein

    ,
  2. Balkon breite

    ,
  3. balkon wie groß

    ,
  4. balkongeländer plattengrösse wie gross,
  5. wie groß ist ein balkon,
  6. wie groß ist ein großer balkon,
  7. wie groß muss der abstand meines Balkon vom angrenzenden nachbargebäude sein?,
  8. wie breit ist ein balkon,
  9. holzbalkon groß,
  10. wie gross sollte ein balkon sein,
  11. balkonbreite,
  12. breite balkon,
  13. putzbalkon breite,
  14. wie breit ist balkon
Die Seite wird geladen...

Balkon: Wie groß? - Ähnliche Themen

  1. Balkon-Terassentür im Altbau

    Balkon-Terassentür im Altbau: Hallo, mich macht seid Monaten eine Balkon-Terassentür mürbe. Beim Hauskauf haben wir diese Tür sehr schön gefunden und deswegen beim Austausch...
  2. Balkon - welche Ausgleichsmasse / Gefälleausgleichmasse auf Betonplatte?

    Balkon - welche Ausgleichsmasse / Gefälleausgleichmasse auf Betonplatte?: Hallo zusammen, auf einem Balkon (roher Betonboden) soll zum Ausgleich von Unebenheiten und zum Herstellen eines stärkeren Gefälles eine...
  3. Freihängender Balkon - Betoninstandsetzung, Ausgleichsmörtel, Abdichtung 2 K Harz,

    Freihängender Balkon - Betoninstandsetzung, Ausgleichsmörtel, Abdichtung 2 K Harz,: Hallo zusammen, nachdem mir Schäden an unseren Balkonen (Rost Stirnseite, hohl klingender Estrich) aufgefallen sind (siehe Bild1), habe ich...
  4. Balkon anbauen Holzdielen auf Holzsparren?

    Balkon anbauen Holzdielen auf Holzsparren?: Hi, was kann ich verwenden, wenn ich meine Holzdielen auf die Quersparren schrauben möchte? Direkt Holz auf Holz ist sicher nicht gut, gibt es...
  5. franz. balkone aus glas bei großen Fenstern ?

    franz. balkone aus glas bei großen Fenstern ?: Hallo, wir haben im Moment ein kleines Problem und zwar : Wir müssen nun unsere Fenster bestellen und wollten französische Balkone aus Glas...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden