Balkonanbau

Diskutiere Balkonanbau im Baumurks in Wort und Bild Forum im Bereich Rund um den Bau; Hallo. An unserem Altbaumietshaus werden nun, auf Iniative der Meiter, Balkone angebaut. Der Mehrwertaufschlag zur Miete ist nicht unerheblich,...

  1. Ollisen

    Ollisen

    Dabei seit:
    9. April 2014
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Zahntechniker
    Ort:
    Hamburg
    Hallo.
    An unserem Altbaumietshaus werden nun, auf Iniative der Meiter, Balkone angebaut. Der Mehrwertaufschlag zur Miete ist nicht unerheblich, daher trübt sich meine Freude gerade sehr aus folgendem Grund.

    Im Vorfeld wurden Fundamente gegossen und Löcher in die Aussenwände gebohrt und nun steht er endlich da. Vier Balkone in streitbarer Optik.
    Was mich stutzen lässt, ist, dass die Trägerstelzen gar nicht auf dem Fundament aufliegen und hier im Nachhinein nachgebessert wurde. Zudem scheinen die Bohrlöcher an der kurzen Seite des Balkones nicht zu denen in der Wand zu passen. Bisher wurden hier auch keine Schrauben eingelassen. Ich poste mal die Bilder, die ich gemacht habe, da ich mir nun wirklich Sorgen um die Statik mache. Da wurden jetzt Stahlhohklkörper zwischen Stelzenauflage und Fundament geklemmt, aber damit wird der Beton doch auf viel kleinerer Fläche belastet, oder nicht? Ist das so stabil? Und guckt sich das eigentlich nochmal ein Statiker an?
    Über eine fundierte Meinung würde ich mich freuen, auf den Balkon freu ich mich mittlerweile nicht mehr so.

    Gruß, Olaf
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Gast036816, 9. April 2014
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    entweder war die außermittige verbindung von fussplatte und stütze von vornherein geplant oder die toleranzen größer als der linke daumen vom zimmermann breit ist. genaueres kann man erst sagen, wenn man in die statik schaut und die werkstatt- und montageplanung der firma gesichtet hat.

    bist du dir sicher, dass solche unterlagen vorliegen?
     
  4. Neutal

    Neutal

    Dabei seit:
    12. Dezember 2011
    Beiträge:
    4.181
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Zimmermeister
    Ort:
    Lüneburg
    Benutzertitelzusatz:
    VON EVENTUELL EINGEBLENDETER WERBUNG IN DIESEM POS
    Die Platten sollen schon für eine Druckverteilung sorgen., allerdings müssen sie Hierzu am Fundament anstehen. In Hamburg habe ich bei vielen Wohnanlagen von völlig überforderten Monteuren aus dem Umland erstellete Balkone gesehen.
    Im Zweifel die Verwaltung anschreiben und einen externen Statiker mit der Überprüfung beauftragen, oder die Angelegenheit beim Bauamt melden. Hier sollte man aber die Statik zu haben und kontrollieren ob schwere Verstöße gegen die erfordernisse der Statik vorliegen.
     
  5. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    die beauftragung wird nicht durch die einzelnen
    mieter erfolgt sein, sondern durch den vermieter
    oder wer auch immer dazu bestellt wurde - der
    muss aktiv werden.
     
  6. OLger MD

    OLger MD

    Dabei seit:
    16. Juli 2012
    Beiträge:
    1.589
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bau-Ing.
    Ort:
    Magdeburg
    Um das zu prüfen, braucht man die Statik, die Zeichnungen zur Statik und ggf. die Werkstattpläne um auch diese mit der Statik und der Ausführung vergleichen zu können.

    Hat denn der Vermieter bzw. sein beauftragter Verwalter/Hausmeister die Sachkunde, die Arbeiten auf eine fachgerechte Ausführung zu prüfen? Liegt dem eine geprüfte Statik und geprüfte Zeichnungen vor?

    Die Außermittigkeit der Stützen auf den dicken Fußplatten kann planmäßig sein, damit die Fußplatten nicht mit der Hauswand kollideren.
    Die Luft zwischen Fußplatte und Betonfundament kann auch geplant sein, wenn der Bereich nachträglich mit Untergussmörtel vergossen wird. Das kann so gemacht werden, damit die Fußplatte satt aufsitzt und eine gleichmäßige Lastverteilung stattfindet, selbst dann wenn die Fußplatte etwas schief an die Stütze geschweißt wurde.
    Ob die ummantelten Gewindestangen ausreichen, um die Horizontallasten abzutragen muss die Statik bzw. die weitere Ausführung zeigen. Für einen kraftschlüssigen Verguss der kleinen MSH-Profile fehlen die Vergussöffnungen. Die Untergusshöhe scheint auf den ersten Blick etwas sehr groß für die dünnen Anker. Aber ohne Statik und ohne Pläne bleibt alles Spekulation.

    Deine Sorgen um eine fachgerechte und tragfähige Konstruktion sind aber berechtigt. Bei uns ist neulich erst eine nachträgliche montierte Austriitsfläche zu einer Notleiter samt dieser abgestürzt, als 3 Personen darauf standen. Auch in Köln gab es eine Unfall-Serie durch mangelhafte Verankerungen an Balkonen.

    Gruß
    Holger
     
  7. Ollisen

    Ollisen

    Dabei seit:
    9. April 2014
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Zahntechniker
    Ort:
    Hamburg
    Vielen Dank für die Antworten. Ich fühle mich einigermaßen bestätigt, mit meinen Zweifeln an einer einer sachgemäßen Ausführung.
    Leider haben wir mieterseits keinerlei Statikunterlagen, nur ein paar Planzeichnungen. Ich poste die mal.
    Sollten wir Mieter, den Verwalter denn mal fragen, ob er sich die sachkundige Begutachtung zutraut? :-) Ein externer Statiker kostet ja bestimmt ein-zwei Euro, da fragt sich, wer den dann bezahlt und beauftragt.
    Man will ja auch keinen unnötiger Ärger machen, aber ich möchte mich auch sicher fühlen, auf dem Balkon.
    Gruß,
    Olaf
     
  8. Ollisen

    Ollisen

    Dabei seit:
    9. April 2014
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Zahntechniker
    Ort:
    Hamburg
    Balkon1.jpg Balkon1.jpg balkon2_0002.jpg balkon2_0002.jpg
     
  9. Ollisen

    Ollisen

    Dabei seit:
    9. April 2014
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Zahntechniker
    Ort:
    Hamburg
    balkon2_0001.jpg
     
  10. #9 gunther1948, 10. April 2014
    gunther1948

    gunther1948

    Dabei seit:
    5. November 2006
    Beiträge:
    6.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt/statiker
    Ort:
    67685 weilerbach
    hallo
    die grösse und dicke der fussplatte zu den fundamentabmessungen steht in keiner relation. form ist gewöhnungsbedürftig und nicht nachvollziehbar wenn man sich nicht zusätzlichen rechenaufwand (exzenrizität und biegebeanspruchung) an die backe malen will
    h-lasten sollen so wie´s aussieht durch verankerungen am bauwerk abgeleitet werden. verankerungen im mauerwerk ?????
    muss so ein konstrukt eigentlich in hamburg zum prüfke, null ahnung ?

    gruss aus de pfalz
     
  11. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. #10 Gast036816, 10. April 2014
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    anhand der eingestellten baugesuchspläne kann niemand das problem verfolgen.

    ruf den vermieter an, der soll kurzfristig rauskommen und sich die sache anschauen. bei den bestehenden bedenken muss der vermieter aktiv werden.

    bilder 2 und 4 stellen eine unterfütterung mit pflastersteinen dar. hoffentlich kommen die im endzustand wieder raus!
     
  13. Ollisen

    Ollisen

    Dabei seit:
    9. April 2014
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Zahntechniker
    Ort:
    Hamburg
    Die Ziegelsteine haben sie ja mittlerweile durch die Metallstücke ersetzt. Die Fotos dienten nur zur Veranschaulichung, wie groß der Abstand zum Fundament ist. Verankerung im Mauerwerk durch vier Schrauben an der Längsseite und zwei (bisher nicht genutzte) an der kurzen Seite. Haben wir das Recht die Pläne für Statik einzusehen? Mir scheint, die haben die Abstände vom Pflaster aus gemessen und vergessen, dass da ja noch nen Fundament drunter kommt und das tiefer sitzt.
     
Thema:

Balkonanbau

Die Seite wird geladen...

Balkonanbau - Ähnliche Themen

  1. Balkonanbau

    Balkonanbau: Hallo, es geht um einen Balkonanbau über der Terasse. Das man einen Bauantrag braucht ist schon klar. Die Stützen und der Rahmen sollen aus...
  2. Balkonanbau

    Balkonanbau: Hallo, ich plane für ein Mehrfamilienhaus in Nds. Balkonanbauten. Die Grenzabstände nach § 7b hängen von der Balkonhöhe H ab. Bei geschlossenen...