Balkonbelag, Fugenn haben Haarrisse

Diskutiere Balkonbelag, Fugenn haben Haarrisse im Sanierung konkret Forum im Bereich Altbau; Hallo Experten, nach der Fassaden-Renovierung unseres Hauses haben wir unseren 10 Jahre alten (bisher einwandfrei dichten) Balkonbelag...

  1. Heli

    Heli

    Dabei seit:
    7. April 2007
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Ing.
    Ort:
    München
    Hallo Experten,

    nach der Fassaden-Renovierung unseres Hauses haben wir unseren 10 Jahre alten (bisher einwandfrei dichten) Balkonbelag gründlich gereinigt. Nun sind uns plötzlich Haarrisse in den Fugen aufgefallen, die vorher wohl durch Dreck und Algen kaschiert waren.

    Wie problematisch schätzt ihr das ein? Sollte ich die Fugen zur Sicherheit mit irgendeinem Füll- oder Dichtmittel behandeln? Was gibts dann da an brauchbaren Produkten?

    Einfach nochmal "Fliesenkleber drüber" wird als dünne Schicht wohl kaum halten.

    Ich will nicht warten bis das Fugenmaterial rausbrökelt sondern lieber vorher was tun.

    Hat mir jemand dafür eine Empfehlung?


    Herzlichen Dank und Gruß

    Heli
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    Lose Fugen

    deuten in der Regel auf Hohllagen im Belag hin. Einfach mal abklopfen. Dann kann man mehr sagen.
     
  4. Heli

    Heli

    Dabei seit:
    7. April 2007
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Ing.
    Ort:
    München
    Hab´ eben alles abgeklopft. Klingt nirgends hohl.

    Der Fliesenleger hat vor 10 Jahren auch sehr sorgfältig gearbeitet. Eigentlich wollte er damals noch durch einen Spezialisten Epoxifugen reinmachen (oder sowas ähnliches), haben wir allerdings aus Zeitgründen dann doch nicht gemacht weil der "Spezialist" 2 Wochen Urlaub hatte und schlechtes Wetter in Aussicht war...

    Gruß

    Heli
     
  5. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    Mhhh

    richtig mit hartem Gegenstand kleine Flächen auch am Fliesenrand abgeklopft?
     
  6. Heli

    Heli

    Dabei seit:
    7. April 2007
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Ing.
    Ort:
    München
    Yepp

    mit Hammer, allerdings nicht so kräftig, dass die Fliese kaputtgeht :bounce:

    Habs eben nochmal probiert, klingt alles knallfest und völlig gleichmäßig, egal wo ich klopfe. Auch zum Rand hin kein Unterschied.
     
  7. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    dann mit

    kleiner Flex und Diamantblatt die Fugen vorsichtig einschneiden... was lose ist fliegt dann schon raus.

    Danach neu verfugen.
     
  8. Heli

    Heli

    Dabei seit:
    7. April 2007
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Ing.
    Ort:
    München
    Danke Robby für die schnelle Antwort

    Also lose sehen die gar nicht aus. Sonst wäre gestern mit dem Hochdruck-Terassenreiniger (T-Racer) sicher schon was rausgeflogen oder?

    Deshalb wollte ich eigentlich auch noch nicht an eine Generalsanierung gehen. Habe im Moment sowieso noch viel zu viele "Baustellen" ums Haus. Wenn freiflexen und neu verfugen die einzige Lösung ist, muss das mindestens bis zum Herbst warten....

    Allerdings will ich auch keine Frostsprengung im Winter riskieren.


    Viele Grüße

    Heli
     
  9. Heli

    Heli

    Dabei seit:
    7. April 2007
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Ing.
    Ort:
    München
    Hmmm, gibts denn vielleicht auch ne einfachere Lösung damit die Haarrisse nicht größer werden?

    Irgendwas zum abdichten? (Sieht dann aber wahrscheinlich furchtbar aus)

    Oder doch einfach nur mit etwas Fugenmörtel drüber?

    Sonst warte ich doch lieber erstmal ab und beobachte das Ganze...

    Der Belag sieht mir einfach noch zu gut aus, um aufgrund der kleinen Risse alle Fugen freizuschneiden und komplett neu zu verfugen.



    Gruß

    Heli
     
  10. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    wieso alle???

    nur defekte!
     
  11. #10 wasweissich, 1. Juli 2007
    wasweissich

    wasweissich Gast

    hochdruckreiniger

    gehören verboten , oder nur an leute verkauft , die die warnhinweise in der btriebsanleitung wirklich gelesen haben .
    die schäden , welche mit den dingern jährlich angerichtet werden wage ich nicht zu schätzen , sie sind aber immens . bei fliesen soll es sich noch in grenzen halten , aber die fugen , alle kunststeinoberflächen , die meisten natursteinoberflächen , und vieles mehr wird ireparabel beschädigt .
    wenn die leute wüssten ,was sie anrichten , würden sie es sein lassen , oder wenigstens viel vorsichtiger damit umgehen .

    es handelt sich hierbei um meine persönliche meinung , die aber auf erfahrungen beruht , die zum teil aus reklamationen vom belägen herrühren ,zum teil mit dem spruch begrümdet wurden :"am anfang bauchte ich nur einmal im jahr kärchern , und jetzt schon dreimal . und blass ist die oberfläche auch geworden . liegt es an der sonneneinstrahlung ??" :mauer :mauer :mauer

    j.p.
     
  12. Heli

    Heli

    Dabei seit:
    7. April 2007
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Ing.
    Ort:
    München
    Diese Mikrorisse sind leider in sehr vielen Fugen sichtbar. So richtig kaputt scheinen die aber (noch?) nicht zu sein...

    Hab schon überlegt, ob das evtl. vom Hochdruckreiniger kommt.

    Nur an einer Stelle habe ich den Eindruck, dass die Stelle auch lange Zeit nicht abtrocknet (auf Bild 1 zu sehen). Hier ist evtl. wirklich etwas Hohlraum (unter der Fuge?) Diese Stelle werde ich in jedem Fall mal angehen...

    Heli
     
  13. Heli

    Heli

    Dabei seit:
    7. April 2007
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Ing.
    Ort:
    München
     
  14. #13 wasweissich, 1. Juli 2007
    wasweissich

    wasweissich Gast

     
  15. Heli

    Heli

    Dabei seit:
    7. April 2007
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Ing.
    Ort:
    München
    Hallo Wasweissich

     
  16. operis

    operis

    Dabei seit:
    31. März 2007
    Beiträge:
    2.126
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fliesenleger
    Ort:
    Am Stadtrand von Berlin
    hallo heli

    wenn der balkon schon 10 jahre liegt, würde ich die haarrisse nicht überbewerten.
    schäden, die auf hohllagen zurückzuführen sind, wären schon früher aufgetaucht.

    grüße operis
     
  17. #16 Erdferkel, 2. Juli 2007
    Erdferkel

    Erdferkel

    Dabei seit:
    4. Januar 2007
    Beiträge:
    655
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Vertrieb
    Ort:
    Thüringen
    Guten Morgen,
    ich würde hier auch ganz ruhig bleiben - eine zementäre Fuge ist nie dicht! Und ob da nun Haarrisse drin sind oder nicht ist für das Eindringen von Wasser völlig nebensächlich. Wenn der Belag hohlliegen würde, hätten die Fliesen schon vor ein paar Jahren geklappert.
    Noch einen Tip für die fachgerechte Reinigung: wie bereits oben gesagt wurde, sind Hochdruckreiniger auf längere Sicht für die Fugen der Tod. Es gibt aber spezielle Mikrofaser-Reinigungspads, mit denen man ohne Kraftaufwand jede Fliese sauber bekommt (Achtung: nicht schrubben, sondern nur leicht darüberwischen, sonst funktioniert es nicht). Ansonsten gibt es auch noch die chemische Keule - der Fliesenfachhandel hat für solche Zwecke hochwirksame Konzentrate im Angebot. Mit Clorix und ner alten Zahnbürste gehts übrigens auch...
    Gruß,
    Erdferkel
     
  18. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  19. Heli

    Heli

    Dabei seit:
    7. April 2007
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Ing.
    Ort:
    München
    Also besten Dank erstmal allen für die Einschätzungen und die Tips.

    Werde also:

    1. kleine Fehlstelle in der Fuge ausbessern
    2. erst mal abwarten, ruhig bleiben und Tee trinken - und beobachten.
    3. Wenn die Fugen sich wirklich auflösen sollten, weiter ausbessern.
    4. Immer schön mit Microfaser-Pads putzen
    5. nur noch "Kärchern" wenn ohnehin ´ne Sanierung ansteht.


    Herzliche Grüße

    Heli
     
  20. #18 wasweissich, 2. Juli 2007
    wasweissich

    wasweissich Gast

    ganz so schlimm wird es nicht sein ,aber mit einem steinreiniger-grundreiniger vom fachhändler , einwirken lassen ,und normalem wasserschlauch mit g.......düse wirds auch sauber und geht nicht kaputt.....


    wenn die haltbakkeit der oberfläche (öfter mal was neues) keine rolle spielt ...mach doch!!! wir leben ja davon , alten belag raus , neuen rein.....

    viel glück j.p.:e_smiley_brille02: :biggthumpup:
     
Thema:

Balkonbelag, Fugenn haben Haarrisse

Die Seite wird geladen...

Balkonbelag, Fugenn haben Haarrisse - Ähnliche Themen

  1. Nivelliermasse Haarrisse

    Nivelliermasse Haarrisse: Ist es normal, dass bei bestimmten Nivelliermassen kleine Haarrisse entstehen? Habe zum ersten Mal eine relativ günstige Nivelliermasse...
  2. Haarrisse in Keller (Neubau)

    Haarrisse in Keller (Neubau): Hallo an alle, kurze Frage an die Profis. Ich habe mir eine neue Wohnung gekauft (Neubau), jetzt ist mir aufgefallen dass im Keller einige tum...
  3. Diagonale haarrisse beim WDVS

    Diagonale haarrisse beim WDVS: [IMG][IMG] Hallo allerseits , Habe an den Fensterecken diese haarrisse entdeckt. Mein Haus würde vor zwei Jahren mit WDVS versehen . Können diese...
  4. Haarrisse? Treppenbau aus Holz im Altbau - Rissbildung

    Haarrisse? Treppenbau aus Holz im Altbau - Rissbildung: Beim Einbau einer Holztreppe sind Risse an einer Treppenwange und am Pfosten oberhalb und unterhalb einer Stufe entstanden. Laut Gutachter ist die...
  5. Haarrisse in der EG-Betondecke

    Haarrisse in der EG-Betondecke: Hallo Experten, bei uns wurden letzte Woche die EG-Filigrandecke betoniert. Nachdem austrocknen habe ich viele Haarrisse in der Betonoberfläche...