Balkonkraftwerk erweitern?

Diskutiere Balkonkraftwerk erweitern? im Regenerative Energien Forum im Bereich Haustechnik; Hallo, habe mein Balkonkraftwerk (2 x 300 Watt mit je einem WR) in Betrieb. Da die Stromkosten ja jetzt viel günstiger nicht mehr werden möchte...

  1. atomio

    atomio

    Dabei seit:
    21.11.2012
    Beiträge:
    235
    Zustimmungen:
    13
    Beruf:
    Rentner
    Ort:
    Moselaner
    Hallo,
    habe mein Balkonkraftwerk (2 x 300 Watt mit je einem WR) in Betrieb. Da die Stromkosten ja jetzt viel günstiger nicht mehr werden möchte ich mir noch ein 600 Watt auf Dach stellen.
    Das heißt also, dass ich dann eine theoretische Leistung von 1,2 kW hätte.
    Wäre diese Leistung der Anlage dann noch zielführend?
    Meine Frau und ich sind Rentner, wir sind also den ganzen Tag zu Hause. An Standby Geräten sind es: 1 FRITZ!Box, 2 Repeater,1 Switch fürs Netzwerk, 2 Internetradios , Kühl/Gefrierschrank, Türsprechanlage, 2 Fritzphones, Außenkamera.
    Da könnte ich doch mit der Leistung der Module doch einigermaßen hinkommen, oder?
    Bitte keinen Kommentar über das, dass nur 600 Watt erlaubt sind, das weiß ich ja. Habe meine 600 Watt ja auch ordnungsgemäß angemeldet.
    Es wird sich ja bald auch was ändern von der Politik her, sogar eine Beteiligung der Länder an einer Balkonkraftanlage.
    Wie sollen wir sonst die Energiewende schaffen.
     
  2. #2 Fred Astair, 02.12.2022
    Zuletzt bearbeitet: 02.12.2022
    Fred Astair

    Fred Astair

    Dabei seit:
    02.07.2016
    Beiträge:
    8.911
    Zustimmungen:
    4.182
    Beruf:
    Tänzer
    Ort:
    San Bernardino
    Wichtig ist nach meiner Auffassung, dass Du die Module nicht alle in eine Richtung stellst, sondern versuchst, möglichst die gesamte Tagesganglinie der Sonne zu erfassen. Da ist es schonmal gut, dass Du für jedes Modul einen eigenen WR hast.
    Ich habe bisher zwei 400W-Module. Eins nach Süd-Südost und eins nach West-Nordwest.
    Bis zum September haben sich beide fast nahtlos abgelöst. Seit Oktober habe ich eine Mittagslücke. Nun werde ich an der einzigen mir zugänglichen Südwand ganz oben unter der Attika ein drittes Modul senkrecht hängen. Im Winter ist das perfekt und im Sommer kann ich den Leistungsverlust verschmerzen. Da bringen die anderen beiden genug.
     
    atomio gefällt das.
  3. #3 nordanney, 02.12.2022
    nordanney

    nordanney

    Dabei seit:
    15.09.2021
    Beiträge:
    1.063
    Zustimmungen:
    586
    Beruf:
    Finanzierer/Investor/Bau- und Sanierungslaie
    Ort:
    Niederrhein
    Das ist eine Frage der tatsächlichen Produktion - im Winter kann die theoretische Leistung auch 10fach so hoch sein und reicht trotzdem nicht für die Grundlast.
    Grundsätzlich sehe ich die 1,2kWp als nicht zielführend an. Warum? Zu teuer, um im Sommer völlig überdimensioniert zu sein.
    Gut, dass weißt Du ja auch, dass eine zweite Anlage illegal ist.
    Weißt Du mehr als die Politik? Änderungen sind nicht geplant. Also bleibt es bei der Illegalität - und der m.E. Überdimensionierung.
     
  4. atomio

    atomio

    Dabei seit:
    21.11.2012
    Beiträge:
    235
    Zustimmungen:
    13
    Beruf:
    Rentner
    Ort:
    Moselaner
    Ich habe den Montageort nach Osten und auf der anderen Seite nach Westen. Im Sommer habe ich dann ab ca.10.30 Uhr bis ca. 14.00Uhr volle Sonne auf beiden Modulen. Ich will jetzt bei jedes Modul eins dabei setzen.
    Es ging mir darum, nicht zu viel Strom einzuspeisen ins öffentliche Netz
     
    Fred Astair gefällt das.
  5. #5 nordanney, 02.12.2022
    nordanney

    nordanney

    Dabei seit:
    15.09.2021
    Beiträge:
    1.063
    Zustimmungen:
    586
    Beruf:
    Finanzierer/Investor/Bau- und Sanierungslaie
    Ort:
    Niederrhein
    Dann schau doch einfach mal, wie viel Strom Du als Grundlast hast. Dann weißt Du, ob es sich lohnt. Volle Sonne bedeutet volle Leistung - ggf. hohe Einspeisung ins Netz = verschenkter Strom.
     
  6. #6 VollNormal, 02.12.2022
    VollNormal

    VollNormal

    Dabei seit:
    20.11.2021
    Beiträge:
    1.495
    Zustimmungen:
    861
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Bochum
    Als Rentner hat man doch recht problemlos die Möglichkeit, Waschmaschine, Trockner, Spülmaschine etc. dann laufen zu lassen, wenn die PV grade hohe Leistung liefert. Ich würde da jetzt nicht nur die Grundlast für eine Betrachtung der Wirtschaftlichkeit heranziehen.
     
    atomio gefällt das.
  7. #7 nordanney, 02.12.2022
    nordanney

    nordanney

    Dabei seit:
    15.09.2021
    Beiträge:
    1.063
    Zustimmungen:
    586
    Beruf:
    Finanzierer/Investor/Bau- und Sanierungslaie
    Ort:
    Niederrhein
    Als Rentner läuft 1x die Woche die Waschmaschine. Trockner vorhanden? Spülmaschine musst Du auch erst mal zu zweit jeden Tag komplett füllen.

    Ja, man kann planen. Aber die Wama oder Spülmaschine hat eine hohe Heizlast, die Du nicht abdecken kannst und dann gleichmäßig geringen Verbrauch. Und das im Zweifel für ein paar Mal die Woche? Der € Strom sollte drin sein, wenn man alternativ vielleicht einen 4-stelligen Betrag für ein Balkonkraftwerk ausgibt, das man nicht ausnutzen kann.
     
  8. atomio

    atomio

    Dabei seit:
    21.11.2012
    Beiträge:
    235
    Zustimmungen:
    13
    Beruf:
    Rentner
    Ort:
    Moselaner
    Nein,es ist nicht illegal, weil ich kann, in meinem Haus machen, was ich will. Glaubst du der Energielieferant hätte, was gegen die Einspeisung in sein Netz.
    Die Installation sollte natürlich keine Rückwirkungen auf das öffentlichen Netz haben.
    Ab nächstes Jahr kommt eventuell eine Beteiligung der Länder auch an Balkonkraftwerken.
    Bei den Strompreisen, die wir jetzt haben und die auch bleiben werden, amortisieren sich auch die kleinen Balkonkraftwerke noch schneller.
     
  9. #9 nordanney, 03.12.2022
    nordanney

    nordanney

    Dabei seit:
    15.09.2021
    Beiträge:
    1.063
    Zustimmungen:
    586
    Beruf:
    Finanzierer/Investor/Bau- und Sanierungslaie
    Ort:
    Niederrhein
    Es bleibt dabei, dass 600 Watt die Grenze ist für ein einfaches Balkonkraftwerk. Alles andere ist eine PV-Anlage mit dem kompletten Rattenschwanz, der dran hängt.
    Kannst gerne bei der Bundesnetzagentur nachschauen. Die Installation von einer zweiten Anlage dann auch durch qualifizierten Elektriker.
    Darum geht es gar nicht.
    Niemals.
    Bei den Preisen, die Du für das zweite Balkonkraftwerk bezahlen musst inkl. der Installationskosten, lohnt es sich gerade so gut wie nicht. Auch weil Du im Sommer keinen Verbraucher dafür hast.
     
  10. #10 Hercule, 03.12.2022
    Hercule

    Hercule

    Dabei seit:
    11.11.2019
    Beiträge:
    1.820
    Zustimmungen:
    469
    Ganz ehrlich: wenn Ihr den ganzen Tag nur zu Hause rumhängt und keine Kettenraucher seit oder Koks schnupft, sollte die Rente eigentlich für den Strom reichen oder ?
    Selbst bei den aktuellen Strompreisen macht dieser Posten nur einen Bruchteil der Haushaltsausgaben aus.
    Ich muss über meinen Nachbar lachen. Auch Pensionist. Fährt täglich mehr km mit dem Auto als ich berufstätiger selbständiger. Einfach zum Spaß - zum "schauen".
     
Thema:

Balkonkraftwerk erweitern?

Die Seite wird geladen...

Balkonkraftwerk erweitern? - Ähnliche Themen

  1. Balkonkraftwerk bald mit 800W "erlaubt"?

    Balkonkraftwerk bald mit 800W "erlaubt"?: Hallo Leute, ich habe von jemanden gehört, dass die zuständigen Leute gerade diskutieren, ob man anmeldefreie Balkonkraftwerke jetzt bis 800W...
  2. Welcher Einspeisezähler für Balkonkraftwerk ist für Abrechnung gut?

    Welcher Einspeisezähler für Balkonkraftwerk ist für Abrechnung gut?: Hallo zusammen, 2 Haushalte haben einen Stadtwerkezähler und meine Wohnung hängt an einem Unterzähler (Differenzermittlung). Ich wollte jetzt ein...
  3. 2 x Balkonkraftwerk

    2 x Balkonkraftwerk: Habe eine Frage? Könnte ich 2 Module für Balkonkraftwerk (jeweils ein Modul mit Wechselrichter) versetzt montieren. Da ich ein Reihenendhaus...
  4. Balkonkraftwerk

    Balkonkraftwerk: Hallo, Wer hat schon Erfahrung mit einem sogenannten Balkonkraftwerk? Überlege mir ein solches anzuschaffen Um eventuell ein wenig Strom zu sparen.
  5. Balkonkraftwerk auf Gartenhütte -> wie auf dem Bitumendach montieren? + Materialfragen

    Balkonkraftwerk auf Gartenhütte -> wie auf dem Bitumendach montieren? + Materialfragen: Hallo zusammen, wir würden gerne auf unserer Gartenhütte etwas PV installieren und haben uns indirekt für eine Testrunde mit 2-3 Panels...