Banken und die KfW

Diskutiere Banken und die KfW im Baufinanzierung Forum im Bereich Rund um den Bau; heute gefunden weil ich nicht weiß, wei lange der Zugriff bestehen bleibt hier der Text in Kopie aus: www.rundschau-online.de Ärger mit den...

  1. planfix

    planfix Gast

    heute gefunden

    weil ich nicht weiß, wei lange der Zugriff bestehen bleibt hier der Text in Kopie aus:
    www.rundschau-online.de

     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Uwe!

    Uwe!

    Dabei seit:
    4. Januar 2006
    Beiträge:
    2.445
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Industriekaufmann
    Ort:
    -
    alter Hut!
    Unsere Sparkasse hat das alles sehr proffesionell und ohne das wir drum bitten mussten vermittelt.
     
  4. #3 Ingo Nielson, 27. Juni 2007
    Ingo Nielson

    Ingo Nielson

    Dabei seit:
    26. September 2003
    Beiträge:
    2.580
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Schleswig-Holstein / Hamburg
    Benutzertitelzusatz:
    Freischaffender Architekt, öbuv SV für Hochbau
    ich hatte keine probleme, meine bank gibt sogar noch 0,5% rabatt auf den kfw-zins.
     
  5. #4 Gutachterdb, 29. Juni 2007
    Gutachterdb

    Gutachterdb

    Dabei seit:
    17. April 2007
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gutachter für Immobilien
    Ort:
    Jena
    Lustigerweise kennen viele "Berater" gar nicht die Möglichkeiten, die KfW bietet. Oft genug kennen die bloß die Nachteile des 124, aber dass es auch günstigere Förderungen, und sogar bis teilweise 100% gibt, ist denen völlig fremd. :wow
    Klar, wird ja nicht bezahlt :cry
     
  6. wabe

    wabe Gast

    Viele dieser "Berater" kennen am besten die jeweiligen Provisionsregelungen und empfehlen meist das, wovon sie am meisten haben.
     
  7. Phillip

    Phillip

    Dabei seit:
    15. April 2009
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    HKL-Techniker
    Ort:
    53894 Mechernich
    Mit der BHW habe ich unverschämte Probleme.

    Hauswert 98.000 vor 6 Jahren Mittlerweile fast alle Böden neu, Elektrik neu und dies und das. Also dürfte vorsichtigerweise der Wert nicht geringer sein.
    Restschuld 40.000.
    Gut geplante energetische Sanierung auf beachtliche 50% unter ENEV Neubau Niveau würde 133.000,- verschlingen. Ist zwar viel aber auch dann Top.

    Die BHW bewertet den Wert nach der energetische Sanierung auf lächerliche 118.000,- :eek::motz:mauer

    Schriftliche und telefonische Anfragen brachten nur einen bestätigten Eindruck:

    Die umfangreichen Unterlagen wurden entweder nicht gelesen oder einfach nicht verstanden.:sleeping

    Man weigert sich beharrlich einem Kunden der die Welt nicht mehr versteht wenigstens nahezubringen warum nur 118.000,- ...... Dann müßte man sich ja mal 5min Zeit nehmen und Fehler zugeben.

    Das Problem ist nur das die Postbank erstrangig eingetragen ist, einen nicht rauslassen muss und keine andere Bank an zweiter Stelle sich eintragen lässt.

    Da kommen einem schon sehr unschöne höchst illegale Gedanken....

    Also ich kann Postbank und BHW überhauptgarnicht empfehlen.:motz:frust:mad:
     
  8. Phillip

    Phillip

    Dabei seit:
    15. April 2009
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    HKL-Techniker
    Ort:
    53894 Mechernich
    Ich musste meine BHW "Berater" auch erst mal schlau machen.
     
  9. #8 bastiundanne, 18. April 2009
    bastiundanne

    bastiundanne

    Dabei seit:
    26. November 2008
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Polizeibeamter
    Ort:
    30989 Gehrden
    Hallo Bauexperten!

    Kann mir jemand sagen, welche Bank ein KFW-Darlehen als "Ersatz" für Eigenkapital akzeptiert? D.h. die Konditionen für eine Vollfinanzierung nicht gleich erheblich erhöht?

    Es geht um den Erwerb einer Bestandsimmobilie und somit um das KFW-Wohneigentumsprogramm.
     
  10. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Das hat wohl weniger mit der Bank zu tun. Die üblichen KfW Programme sind nicht als Eigenkapitalersatz gedacht, sondern laufen im Obligo der Hausbank. Also bankübliche Besicherung, und die Bank lässt sich das Risiko bezahlen.

    Gruß
    Ralf
     
  11. zuluxxx

    zuluxxx

    Dabei seit:
    29. März 2009
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Controller
    Ort:
    Erkrath
    Ich habe gehört, dass kqv auch KFW-Darlehen vergibt ohne, dass Sie selber das Hauptdarlehen finanziert. Kann dies jemand bestätigen?

    Wenn man sich also dort das KFW-Darlehen besorgt und bei einer anderen Bank den Rest finanziert, dann müsste diese Bank den KFW-Teil doch als Eigenkapital anerkennen oder nicht?
     
  12. sk8goat

    sk8goat

    Dabei seit:
    21. September 2006
    Beiträge:
    1.208
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kaufmann
    Ort:
    BW
    nicht die kqv, sondern die qbsk. Gleiches Haus, andere Tochter.

    Nein.
     
  13. zuluxxx

    zuluxxx

    Dabei seit:
    29. März 2009
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Controller
    Ort:
    Erkrath
    Klaro, ich meinte auch die qbsk.

    Bist Du sicher, sk8goat, dass die Bank, die die Hauptfinanzierung zu tragen hat den KFW-Teil nicht als Eigenkapital anerkennt? Denn haften muss ja dann nicht die finanzierende Bank für KFW, sondern qbsk.
     
  14. derF

    derF

    Dabei seit:
    9. März 2009
    Beiträge:
    444
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Isen
    Ist und bleibt aber immer ein Darlehen. Und ein Darlehen ist nun mal kein EK. Auch die KfW Finanzierung will zurückbezahlt werden :mauer
     
  15. zuluxxx

    zuluxxx

    Dabei seit:
    29. März 2009
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Controller
    Ort:
    Erkrath
    Nun ja. Hier bei uns in NRW werden Wohnförderdarlehen der NRW-Bank vergeben. Diese sind auch ein Darlehen, werden aber bei den zu finanzierenden Banken wie Eigenkapital behandelt, da diese für diesen Teil der Kreditsumme nicht haften müssen.
     
  16. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  17. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Das ist doch was anderes. Es gibt Förderprogramme, bei denen stellt die Förderbank die durchleitende Hausbank von der Haftung frei. Die gibt es beispielsweise im gewerblichen Bereich bzw. bei Existenzgründungen.

    Wohnungsbauproramme der KfW gehören m. W. nicht dazu.

    Das mit den 2 Banken ist natürlich völliger Unsinn. Ich kann nicht bei Bank x ein Darlehen aufnehmen und dies bei Bank y als Eigenkapital deklarieren. Bank y prüft ja, welche Kredite der Kreditnehmer bereits hat, wofür diese Kredite sind/waren, und wie diese das budget belasten.

    Gruß
    Ralf
     
  18. baufibemu

    baufibemu

    Dabei seit:
    26. Oktober 2007
    Beiträge:
    524
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Finanzierungsberater
    Ort:
    Grafenrheinfeld
    Benutzertitelzusatz:
    Baufinanzierungsvermittler
    Hallo Ralf, das habe ich auch einmal gedacht.
    Nun war ich vor einiger Zeit auf einer Weiterbildung über öffentliche Mittel und habe dort erstaunliches dazugelernt. Unter bestimmten Voraussetzungen geht das nämlich. Völlig legal und ohne Tricks. Ich habe auch erst einmal das Diskutieren darüber angefangen, aber es ist tatsächlich so. Natürlich muß das Darlehen erklärt werden und wird bei der Haushaltsrechnung eingerechnet, aber es wird als Eigenkapital angerechnet.
    Wirklich erstaunlich, was bei öffentlichen Mitteln alles möglich ist.
    Ich meine allerdings wirklich öffentliche Mittel und nicht KfW-Darlehen.
     
Thema: Banken und die KfW
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. hausbank lehnt kfw 124 ab

Die Seite wird geladen...

Banken und die KfW - Ähnliche Themen

  1. KfW 430 - Unklarheiten und ungewöhnliche Konstellationen

    KfW 430 - Unklarheiten und ungewöhnliche Konstellationen: Ich habe ein paar Fragen zur KfW-Förderung beim Einzelmaßnamen im Bestand (430). (1) Ich möchte zunächst von Heizkörpern auf Flächenheizung...
  2. Erfahrung Höchster Pensionskasse?

    Erfahrung Höchster Pensionskasse?: Hallo, unser Finanzierungspartner hat uns für unseren Baukredit die höchster Pensionskasse vorgeschlagen. Hat jemand zu diesem Kreditgeber...
  3. Müssen alle Fenster erneuert werden, wenn KfW Förderung in Anspruch genommen wird

    Müssen alle Fenster erneuert werden, wenn KfW Förderung in Anspruch genommen wird: Hallo zusammen, wir planen den Erwerb einer Bestandsimmobilie aus dem Jahre 1960 und sind uns gerade unschlüssig, ob eine KfW Förderung...
  4. Ohne KfW Förderung 3fach Verglasung wirklich von Nutzen???

    Ohne KfW Förderung 3fach Verglasung wirklich von Nutzen???: Hallo zusammen, ich weiss nicht, ob alle Angaben die ich mache wirklich korrekt sind, daher bitte ich um Korrektur, falls ich was falsches...
  5. Mauerdurchwurf-Briefkasten bei KfW 55

    Mauerdurchwurf-Briefkasten bei KfW 55: Hallo ihr Lieben, noch in diesem Jahr sollen zwei KfW 55 Rohbauten hochgezogen werden. Wie so oft haben Männlein und Weiblein unterschiedliche...