Bau eines Sickerschachtes

Diskutiere Bau eines Sickerschachtes im Praxisausführungen und Details Forum im Bereich Architektur; Hallo Habe sehr oft schon gehört das man bei einem Bau eines Sickerschachtes eine Genehmigung braucht. Ich bin Privat-Häuslebaur also...

  1. Balko

    Balko

    Dabei seit:
    30. Januar 2011
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techniker
    Ort:
    Dillingen
    Hallo

    Habe sehr oft schon gehört das man bei einem Bau eines Sickerschachtes
    eine Genehmigung braucht.

    Ich bin Privat-Häuslebaur
    also nichts gewerbliches

    An meinen Sickerschacht möchte ich nun das Drainagerohr und die komplette
    Dachentwässerung anschließen.

    Nun habe ich von diesem Niderschlagswasserfreistellungsverordnung gelesen.
    Wenn man alle Anforderungen erfüllt braucht es keine Genehmigung.

    Sehe ich das so richtig!

    http://www.izu.bayern.de/recht/detail_rahmen.php?ID=69&kat=11&th=-1&sub=1&sub_sub=1
    siehe auch Link.

    mfg.
    SJ
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. gast3

    gast3 Gast

    wenn ..


    ich es richtig gelesen habe, wirst du mit einem Schacht aber wohl kaum alle Anforderungen erfüllen ...

    davon abgesehen, muss dieser auch - wie jede Anlage - dimensioniert werden.
     
  4. Balko

    Balko

    Dabei seit:
    30. Januar 2011
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techniker
    Ort:
    Dillingen
    Ich habe folgendes vor
    Die Dachentwässeurng am Haus ca.150qm und auch das Niederschlagswasser Hof ca.80qm

    werde ich über einen Wirbelfilter in den Sickerschacht ableiten.

    Es ist noch die Frage zu klären:

    1:) Drainagewasser von der Drainleitung muss dieses auch vorgefiltert werden.
    2:) Es gibt 2 Arten von Sickerschöchten Typ:A und Typ:B
    wo sind hier die Vor und nachteile zu erkennen.

    Der Schacht wird ca. Durchmesser 1m haben und eine Tiefe ca. 9-10m

    mfg.
    JS
     
  5. Wieland

    Wieland Gast

    Der Schacht wird ca. Durchmesser 1m haben und eine Tiefe ca. 9-10m

    mfg.
    JS

    Warum so tief, auf welcher Tiefe befindet sich denn das Grunwasser, liegt Ihre Drainage
    in einer Wasserundurchlässigen Schicht ? Ist Ihr Gebäude unterkellert. ?
    Wie wurde die Angelegenheit bei den Anwohnern/ Nachbarn gelöst ?


    Wieland
     
  6. #5 wasweissich, 19. März 2011
    wasweissich

    wasweissich Gast

    9-10 m tiefe ist schon sportlich ........


    und wahrscheinlich völlig überflüssig.
     
  7. gast3

    gast3 Gast

    @Balko
    da würde ich doch mal dringend raten, jemanden zu fragen, der sich damit auskennt ... ist doch wohl nicht dein Ernst ...
     
  8. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Vielleicht will er nur vermeiden, daß der Sickerschacht trockenfällt.
    Kann dann ja vielleicht gleich mit als Brunnen dienen...?
     
  9. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. Balko

    Balko

    Dabei seit:
    30. Januar 2011
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techniker
    Ort:
    Dillingen
    - Grundwasser liegt bei ca. 10m Tiefe
    - Haus ist unterkellert
    - Boden ist bindig
    - Drainage liegt ca. bei einer Tiefe von 2,3m
    -Sickerschacht soll auch als Brunnen hergenommen werden.

    mfg.
    SJ
     
  11. gast3

    gast3 Gast

    also wenn GW bei ca. 10 m (ca. interessiert übrigens nicht - der maßgeblich höchste Grundwasserstand ist entscheident) - dann musst du bei einer Schachtversickerung (die nach meinem regionalen Kenntnsstand immer genehmigungspflichtig ist) mit der Schachtsohle mindestens 1,5 m Abstand halten -

    eine Versickerung in das Grundwasser ist illegal und stellt erst eine Ordnungwidrigkeit, ggf. im Falle eines Eintrags von Schadstoffen eine Straftat dar .... zumindest hier.

    und das ein Schacht von 10 m sich in den nächsten 100 Jahren rechnen soll ... glaube ich nicht.


    Also ...

     
Thema: Bau eines Sickerschachtes
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. einbau eines sickerschachtes

Die Seite wird geladen...

Bau eines Sickerschachtes - Ähnliche Themen

  1. Garage in ein bestehendes Gebäude bauen

    Garage in ein bestehendes Gebäude bauen: Hallo alle zusammen, Ich bin Landwirt in Mecklenburg-Vorpommern und besitze einen 3 Seiten Bauernhof von 1888. Wie es ja bei solch alten Höfen...
  2. Erdkühlschrank bauen

    Erdkühlschrank bauen: Hallo zusammen, ich würde mir gerne so einen Erdkühlschrank bauen. Es gibt ja fertige Bausätze mit Plastikrohre die teilweise 1-1,50 meter in...
  3. Treppe mit 3 Stufen in Keller planen und selber bauen (mauern mit Buche Stufen)

    Treppe mit 3 Stufen in Keller planen und selber bauen (mauern mit Buche Stufen): Hallo. Ich stehe vor der Aufgabe, eine Treppe in einen WOhnraum im Keller zu planen und auch umzusetzen - also selbst zu bauen. Von...
  4. Welche Plane für einen Teich-Bau?

    Welche Plane für einen Teich-Bau?: Ich möchte einen kleinen Teich anlegen und benötige dafür eine geeignete Plane, die im Internet aufgefundenen scheinen mir aber nicht so geeignet.
  5. Flachdach Bau Garage

    Flachdach Bau Garage: Guten Abend, folgendes Problem, wir haben uns ein Haus gekauft auf dem eine Garage entstehen sollte, leider ist es soweit nie gekommen und so...