Baubeginn umschmeißen wegen Grundstck.erweiterung?

Diskutiere Baubeginn umschmeißen wegen Grundstck.erweiterung? im Architektur Allgemein Forum im Bereich Architektur; So nun hatten wir lange hin und her überlegt, was auf unserem kleinen Grundstück (450m²) machbar ist und auch erlaubt ist. Nun hatten wir, da...

  1. blurboy

    blurboy

    Dabei seit:
    23. Januar 2009
    Beiträge:
    177
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Vermessungstechniker
    Ort:
    Mecklenburg Vorpommern
    So nun hatten wir lange hin und her überlegt, was auf unserem kleinen Grundstück (450m²) machbar ist und auch erlaubt ist.
    Nun hatten wir, da kein B-Plan Gebiet, das Projekt als Bauvoranfrage durchlaufen lassen und erwaten das Ergebniss die nächsten Tage und ein Arichtekt/Bauträger haben wir eigentl. auch schon gefunden, also wäre fast alles Prima wenn positiver Bascheid kommt.

    So aber wie ist das nun im kleinen Ort, da weiß Hans von Frans usw. und so hat mein "Nachbar" auch auch mitbekommen was wir vorhaben und bietet mir heute sein 2Grundstück (250m²) genau neben mir an, preislich müßte man sehen wo man sich trifft.

    Aber das hieße die bisherigen Plannungen wären völlig für´m A...
    Haus würde ich anders stellen, wenn nicht gar jetzt wirklich ein altersgerechten Flachbau planen, auch eine Wärmepumpe mit den gwünschten Grabenkollektoren würde jetzt möglich und nicht die Ausweichlösung LWP, zudem wäre die Baustelle viel besser zu erreichen, und ich hätte mit neuer Hausausrichtung fast ganzen Tag Sonne auf´m Haus und und und

    Oh man das hat schon echt was, aber Baubeginn 2011 ist dann wohl sehr enge und Eigenkapital ginge nat auch flöten.

    Was meint ihr?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Stef1969

    Stef1969

    Dabei seit:
    19. August 2009
    Beiträge:
    250
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Ingolstadt
    Aber sowas

    Baubeginn umscheißen wegen Grundstck.erweiterung?

    sagt man doch nicht. :bierchen:
     
  4. #3 BoromirOfGondor, 28. März 2011
    BoromirOfGondor

    BoromirOfGondor

    Dabei seit:
    14. Februar 2011
    Beiträge:
    164
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT Experte
    Ort:
    Rodgau
    Scheint auf den ersten Blick nur Vorteile zu haben!

    Einzige bisher für mich sichtbare Nachteile: Finanzen. Die Planung muss neu gemacht werden und für ein zweites Grundstück geht auch Geld drauf.

    Wenn Du Deine Kalkulationen zu Grundstück, Haus, Eigenkapital, Finanzierung und monatlicher Belastung ordentlich gemacht hast, müsstest Du relativ schnell sehen können, ob Du Dir noch ein zusätzliches 250qm Grundstück leisten kannst. Die verschenkten Planungskosten sehe ich eher als Peanuts an, oder wieviel kostet bei Euch der Quadratmeter?

    Bei uns wäre sowas unmöglich, hier kostet der qm etwa €520 :winken

    Falls Du noch Hilfe zur Berechnung von Hauskosten, Finanzierungsbedarf und monatlicher Belastung brauchst, einfach kurz melden oder meine Beiträge im Unterforum Baufinanzierung anschauen.
     
  5. #4 BoromirOfGondor, 28. März 2011
    BoromirOfGondor

    BoromirOfGondor

    Dabei seit:
    14. Februar 2011
    Beiträge:
    164
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT Experte
    Ort:
    Rodgau
    Und meine Assoziationen bei den Wörtern 'umscheißen' und 'Grundstückserweiterung' wollt Ihr nicht wirklich wissen :p
     
  6. blurboy

    blurboy

    Dabei seit:
    23. Januar 2009
    Beiträge:
    177
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Vermessungstechniker
    Ort:
    Mecklenburg Vorpommern
    Ja naja Grund und Boden ist hier im Vergleich sehr billig variert aber sehr stark nach Lage, kann ich schlecht schätzen werden da wohl zw. 30-60€m² liegen.
    Hört sich sicher für vile nach Witz an ist anderesiets aber auch nur als Gründland Ausgewiesen.

    Naja mal schauen!
    Ob ein Flachbau generell etwas weniger Kosten als 1 1/2 geschosser mit sich bringt?
     
  7. kehd

    kehd

    Dabei seit:
    4. Februar 2009
    Beiträge:
    732
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Forscher
    Ort:
    Heidelberg
    1. was ist Grünland. kenn ich gar nicht.
    2. Fehlt bei den Grundstückspreisen nicht eine Null? Solche niedriegen zahlen habe ich noch nie gesehen.
     
  8. #7 rainerS.punkt, 28. März 2011
    rainerS.punkt

    rainerS.punkt

    Dabei seit:
    31. August 2006
    Beiträge:
    644
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Redakteur
    Ort:
    Berlin
    In und um Heidelberg sicher nicht. Aber im ländlichen und kleinstädtischen Raum sind das vollkommen normale Preise.

    Die Sache mit dem "Grünland" macht mich aber auch stutzig: Ist das gar nicht bebaubar? Für eine Wiese wären 30-70 Euro auch wieder vergleichsweise teuer.

    ciao
    Rainer
     
  9. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. blurboy

    blurboy

    Dabei seit:
    23. Januar 2009
    Beiträge:
    177
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Vermessungstechniker
    Ort:
    Mecklenburg Vorpommern
    Ja Grün - oder Gartenland, war nie für Bebauung vorgesehen, aber auf Anfrage schon länger machbar und haben auch schon viele genutzt nur umgeschrieben wird es aus welchem Gründen auch immer nicht!

    Ne eine Null habe ich nicht vergessen! Am Ortsrand sind auch für 35€/m² Grundstücke in neuen B-Plan Gebiete (voll Erschlossen mit neuen Straßen etc.) zu Hauf zu bekommen.Dem zu folge wäre das Angebot im Vergleich keines Falls ein Schnäppchen.

    Ach wenn viele das immer denken, daher gehört die halbe Stadt auch schon Fremdinvestoren die sich wie bolle freunen wie günstig Sie Immobilien erworben haben, aber im Grunde völlig überteuer gekauft haben und nie an Heimische mehr los werden würden.

    Land in einem Bundesgebieten mit der niedriegsten Einwohnerquote pro km² , mit Tendenz weiter fallend ist halt kaum was Wert.
     
  11. #9 Eumeltier, 28. März 2011
    Eumeltier

    Eumeltier

    Dabei seit:
    30. Januar 2008
    Beiträge:
    593
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Elektrotechnik
    Ort:
    Brandenburg
    Komm hierher ins brandenburgische Dorf, hier gibts das Bauland für 5 EUR/qm...
     
Thema:

Baubeginn umschmeißen wegen Grundstck.erweiterung?

Die Seite wird geladen...

Baubeginn umschmeißen wegen Grundstck.erweiterung? - Ähnliche Themen

  1. Dachsanierung wegen Marderschaden

    Dachsanierung wegen Marderschaden: Hallo, ich weiß nicht ob ich hier auf meine Fragen eine Antwort erhalten kann. Ich suche nach Erfahrungswerten von mardergeschädigten...
  2. Geringer Fußbodenaufbau wegen Raumhöhe

    Geringer Fußbodenaufbau wegen Raumhöhe: Bei uns ist der Fußbodenaufbau im OG nicht sehr hoch (12cm). Bei uns gibt es ein Bereich wo sich die Leerrohre mit den Heiz-/Wasserrohren...
  3. Centra 4 Wege Mischer mit Brötje Heizung

    Centra 4 Wege Mischer mit Brötje Heizung: Hallo Liebe Leute, dies ist mein erster Eintrag in diesem Forum, daher möchte ich mich kurz vorstellen. Ich heiße Sascha, bin 35 Jahre jung, und...
  4. Frage wegen Feutchtigkeit im Granitstein im Bad

    Frage wegen Feutchtigkeit im Granitstein im Bad: Hallo zusammen, wir haben dieses Jahr ein EFH gekauft. In unserem Bad befinden sich ein "geschliffener" Granitboden. Dieser hat im Bereich der...
  5. Aluminium Fensterbank nicht bündig zur Laibung wegen Jalousienführung

    Aluminium Fensterbank nicht bündig zur Laibung wegen Jalousienführung: Hallo zusammen, ich habe ein Problem. Ich habe an der Außenfassade Riemchen. Ich habe mir neue Fenster bestellt und auch diese einbauen lassen....