Bauen mit Kalksandstein - Porenbeton als Kimmstein?

Diskutiere Bauen mit Kalksandstein - Porenbeton als Kimmstein? im Praxisausführungen und Details Forum im Bereich Architektur; Hallo zusammen, wir bauen ein KFW70-EFH in massiver Bauweise mit Kalksandstein ohne Keller. Der Wandaufbau sieht wie folgt aus: - KS 15cm...

  1. #1 Lacos22, 5. Mai 2014
    Lacos22

    Lacos22

    Dabei seit:
    31. Januar 2014
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    NRW
    Hallo zusammen,

    wir bauen ein KFW70-EFH in massiver Bauweise mit Kalksandstein ohne Keller.

    Der Wandaufbau sieht wie folgt aus:
    - KS 15cm
    - Mineralfaser WLG35 16cm
    - Luftschicht
    - Klinker 11,5cm

    (Innenwände 11,5cm KS)

    Als Laie hatte ich angenommen, dass auf der Bodenplatte ein ISO-Kimmstein gelegt wird.
    Der GU verbaut hier allerdings einen Porenbetonstein (PPW 6-0,65) auf einer Bitumen-Schweissbahn, danach wird mit Kalksandsteinen weiter gemacht.

    Ist dies aus eurer Sicht in Ordnung? Oder passt das nicht wirklich zusammen?

    Danke euch schon mal für eure Kommentare/Tips,
    Lacos
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Gast036816, 5. Mai 2014
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    bitumenschweissbahn darf nicht sein!

    was wurde denn geplant als 1. schicht bzw. was ist vertraglich geschuldet?
     
  4. #3 Lacos22, 5. Mai 2014
    Lacos22

    Lacos22

    Dabei seit:
    31. Januar 2014
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    NRW
    In der Ausführungsplanung sehe ich zumindest nichts davon. In dem Detail wurde es nicht eingeplant.

    Also ich denke es ist / war Bitumenschweissbahn. Auf der Packung stand Bärenhaut.. Warum ist das nicht so gut?
     
  5. #4 malgucken, 5. Mai 2014
    malgucken

    malgucken

    Dabei seit:
    5. Oktober 2013
    Beiträge:
    633
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektronik
    Ort:
    NRW
    Hi.

    Hm, die BitumPaappe ist nicht druckfest... aber das Wissen die Experten hier besser.
    Da gibt nämlich auch zweierlich Ausführungen. Dünne PE Folie und etaws dickere, an den 1mm.

    Mal ne andere Frage. Gibt es eigentlich eine Alternative zu Kimmsteinen, also ohne groß die Bodenplatte zu isolieren? Und wieso haben die eine bessere Dämmwirkung? Die bestehen doch auch nur aus KS mit rel. hoher Dichte/Druckfestigkeit...
     
  6. #5 Lacos22, 6. Mai 2014
    Lacos22

    Lacos22

    Dabei seit:
    31. Januar 2014
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    NRW
    Das Zeug hat eine Aufschrift G200S4.. Alternative zum Kimmstein - vielleicht Porenbeton , s.o. ;-)
     
  7. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    G200DD wäre da die Bahn der Wahl geworden...
     
  8. #7 gunther1948, 6. Mai 2014
    gunther1948

    gunther1948

    Dabei seit:
    5. November 2006
    Beiträge:
    6.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt/statiker
    Ort:
    67685 weilerbach
    hallo
    heute morgen biste wohl auf blödsinn gebürstet.

    gruss aus de pfalz
     
  9. #8 malgucken, 6. Mai 2014
    malgucken

    malgucken

    Dabei seit:
    5. Oktober 2013
    Beiträge:
    633
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektronik
    Ort:
    NRW
    http://www.ottowolff.com/de/OWOLUX_PROCELL.htm
    wobei die nicht mehr dünn ist, schon die besser ist und ohne Bitumzeugs.
    Da gibts aber Zeugs von PE und PVC.

    Wieso sieht man eigentlich manchmal 2 Reihen Folie? Direkt auf der Platte und darüber die Reihe nochmals.
    Bei einem KS Kimmstein mit so 12cm Höhe wäre es nicht sooo hilfreich? Bei KS-Großblöcken wiederum zu hoch?
     
  10. #9 Ralf Dühlmeyer, 6. Mai 2014
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    UNd warum machst Du Deinem Nick dann keine Ehre, in dem Du nur guckst und NIX schreibst???

    @TE - Grundsätzlich kann man das mit dem PB schon machen, nur sitzt der weiche Stein dann an der Stelle mit der höchsten Last. Hier sollte der Nachweis da sein, dass die Druckfestigkeit des PB an keiner Stelle überschritten wird!
     
  11. Lacos22

    Lacos22

    Dabei seit:
    31. Januar 2014
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    NRW
    Vielen Dank für die Antwort. Als Laie eine weitere Frage:
    Was heisst das nun wenn womöglich G200S4 verbaut wurde? Probleme? Schäden (welcher Art?) vorprogrammiert?

    Grüße,
    Lacos
     
  12. #11 Gast036816, 6. Mai 2014
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    Gunther - er hatte es gestern kurz vor mitternacht geschrieben!
     
  13. #12 Gast036816, 6. Mai 2014
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    Lacos - s4 heisst 4 mm dick. die bitumenmasse ist nich druckbeständig und kann seitlich rausgedrückt werden. deine wände erfahren einige mm setzung. hol dir einen sachverständigen vor ort, der das genau bewertet.
     
  14. Lacos22

    Lacos22

    Dabei seit:
    31. Januar 2014
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    NRW
    Vielen Dank, habe bei meinen Sachverständigen/Baubegleiter gefragt..
     
  15. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14 malgucken, 6. Mai 2014
    malgucken

    malgucken

    Dabei seit:
    5. Oktober 2013
    Beiträge:
    633
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektronik
    Ort:
    NRW
    Weil ich die Frage beantwortet habe, und das gar nicht mal so falsch mit dem Druck (warum) und der PE Folie (was man hier auf dutzende Baus sieht), oder?
     
  17. #15 malgucken, 6. Mai 2014
    malgucken

    malgucken

    Dabei seit:
    5. Oktober 2013
    Beiträge:
    633
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektronik
    Ort:
    NRW
    Weil ich die Frage beantwortet habe, und das gar nicht mal so falsch mit dem Druck (warum) und der PE Folie (was man hier auf einigenBaus sieht), oder?
    Was bedeutet es eigentlich, wenn die Folie nicht DIN konform ist?
     
Thema: Bauen mit Kalksandstein - Porenbeton als Kimmstein?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. wieso kimmstein

Die Seite wird geladen...

Bauen mit Kalksandstein - Porenbeton als Kimmstein? - Ähnliche Themen

  1. Garage in ein bestehendes Gebäude bauen

    Garage in ein bestehendes Gebäude bauen: Hallo alle zusammen, Ich bin Landwirt in Mecklenburg-Vorpommern und besitze einen 3 Seiten Bauernhof von 1888. Wie es ja bei solch alten Höfen...
  2. Luftspalt zwischen Betonwand und Porenbeton Vorsatzwand

    Luftspalt zwischen Betonwand und Porenbeton Vorsatzwand: Liebe Experten, die erste Etage unseres Rohbaus ist nun fast fertig und ehe am Dienstag die Decke kommt und mein "Problem" im wahrsten Sinne des...
  3. Porenbeton im Erker abgeplatzt, und nun?

    Porenbeton im Erker abgeplatzt, und nun?: Hallo zusammen! Zuerst einmal, ich bin neu hier und möchte mich einfach, um mich etwas aufschlauen zu lassen, zu unserem heute festgestellten...
  4. Springbrunnenbecken-Umrandung aus YTong/Porenbeton mit Fliesen drauf?

    Springbrunnenbecken-Umrandung aus YTong/Porenbeton mit Fliesen drauf?: Hallo. Spricht etwas dagegen eine alten Umrandung aus Kalksandstein die nur 15cm hoch und mit Fliesen beklebt war, durch eine 25cm hohe...
  5. gerissenes Kalksandstein eingebaut - so fachgerecht?

    gerissenes Kalksandstein eingebaut - so fachgerecht?: Sehr geehrtes Forum, ich habe 3 Dateinen hochgeladen. Wir bauen ein Reihenmittelhaus. Ein Stein (Kalksandstein) ist offensichtlich beim Transport...