Baufinanzierug, 0% Tilgung aber 10% Sondertilgung p.a.?

Diskutiere Baufinanzierug, 0% Tilgung aber 10% Sondertilgung p.a.? im Baufinanzierung Forum im Bereich Rund um den Bau; Hallo, ein Bekannter hat mir einmal erzählt, er hätte eine Baufinanzierung, bei der der Zins auf 10 Jahre fest und eine Tilgung von 0%...

  1. officium

    officium

    Dabei seit:
    11. September 2006
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Geologe
    Ort:
    Kiel
    Hallo,

    ein Bekannter hat mir einmal erzählt, er hätte eine Baufinanzierung, bei der der Zins auf 10 Jahre fest und eine Tilgung von 0% vereinbart ist. Allerdings kann er nach seinen Aussagen 10% der ursprünglichen Kreditsumme pro Jahr als Sondertilgung leisten. Die Sondertilgung soll dabei beliebig oft erfolgen können (Mindestbetrag von 500 EUR) und soll taggleich gebucht werden. Durch die reduzierte Kreditsumme sinkt dann auch sofort die zu zahlende Rate. Sein Produkt soll von der xxxx sein. Ich habe da gerade angefragt.

    Kennt Ihr sonst noch weitere Banken und Versicherungen, die solch ein Konstrukt anbieten?

    LG
    Sven
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Robin H....d, 11. September 2006
    Robin H....d

    Robin H....d

    Dabei seit:
    6. September 2006
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Privatier
    Ort:
    Süddeutschland
    Wen interessiert die eventuelle Antwort?

    Der Bekannte ;) kann damit nichts (mehr) anfangen, weil schon abgeschlossen.

    Oder geht's um was Spezielles? Konstrukte gibt es gar viele. Werbepostende hier leider auch...... Erzähl mal mehr.

    Robin
     
  4. #3 Ralf Dühlmeyer, 11. September 2006
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Un dwas nützt???

    Keine Tilgung = mehr Zinsen. Sondertilgung kann ich auch bei "normalen" Anuitätendarlehn vereinbaren, so what.
    Und wenn ich keine Pflicht zur Tilgung habe, reizt es sehr, in schwierigen Zeiten zu schluren, wodurch mein Packen am Laufzeitende so groß ist/wird, daß ich dran ersticke.
    Wo also soll der Vorteil für den Kunden sein????
    MfG
     
  5. officium

    officium

    Dabei seit:
    11. September 2006
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Geologe
    Ort:
    Kiel
    Erstmal zu mir: Nun, ich habe bereits zwei Wohnungen. Die eine ist zu 100% finanziert und vermietet, die andere ist zu 60% bezahlt und derzeit von mir bewohnt. Ich möchte mir nun ein Haus für 300.000 EUR kaufen.

    Normalerweise hätte ich die 300.000 nun in verschiedene Kredite mit unterschiedlicher Laufzeit geteilt, um dann ggf. aus Erspartem zu den Fälligkeiten der Kredite eine Sondertilgung oder volle Ablösung leisten zu können.

    Dagegen spricht m.E. aber, dass kurze Laufzeiten sich nicht sonderlich zu lohnen scheinen (kleiner Zinsvorteil steht großes Risiko gegenüber). Schließlich hoffe ich Geld gespart zu haben, kann das aber nicht sicher sagen. Ein langfristiger (für mich 10 Jahre) Kredit mit sehr flexibler Sondertilgung wäre perfekt, weil die Liquidität nicht stark belastet wird, gleichzeitig aber zu fast beliebigen Zeitpunkten getilgt werden kann.

    Ich fände das famos, kenne sowas aber nur von Bausparverträgen, die ich nicht möchte. Da mein Freund kein Kenner der Materie ist, bin ich nicht sicher, ob es "sein" Produkt gibt oder er sich irrt. Ich zumindest habe soetwas noch nicht gesehen.

    Daher bin ich an Tipps interessiert, wo man so ein Produkt einmal anfragen könnte.

    Gruß,
    Sven
     
  6. #5 Ralf Dühlmeyer, 11. September 2006
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Ihc begreife es nicht...

    Ob ich die Tilgung im Monat an die Bank zahle oder auf meinem Konto sammle und dann am Jahresende als Paket überweise, ändert doch an der Schuldenhöhe gar nichts.
    Ich spare doch die Tilgung nicht, sondern verschiebe sie bloß.
    Wenn ich aber so klamm bin, daß mir die monatliche Tilgung weh tut, wie will ich dann Sondertilgungen zusammenkriegen????
    Ich sehe wirklich den Sinn in der Nummer nicht????
    MfG
     
  7. officium

    officium

    Dabei seit:
    11. September 2006
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Geologe
    Ort:
    Kiel
    Ich sagt nicht KEINE Tilgung. Ich sagte vor allem 10-20% Sondertilgung p.a.

    Der Vorteil ist, dass Du eben sehr massiv tilgen kannst (ich habe sonst immer mit Volltilgern in 10 Jahren gearbeitet) - aber wenn Du mal einen schlechten Monat oder ein anderes Problem hast (20.000 EUR für ein Dach etc.), die Liquitität in den Vordergrund stellen kannst.

    Außerdem kann es passieren, dass man, wenn man z.B. beruflich zum Umzug gezwungen wird, das Haus gerne vermieten möchte. Dann ist eine hohe Tilgung nicht unbedingt mehr sinnvoll.

    Ich verspreche mir davon, die Ziele massive Tilgung mit flexibler Liquiditätssteuerung zu verbinden.

    Gruß,
    Sven
     
  8. officium

    officium

    Dabei seit:
    11. September 2006
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Geologe
    Ort:
    Kiel
    Der Sinn ist, seine Liquidität steuern zu können. Wenn ich 8% tilge, zahle ich monatlich €3.000,00. Wenn ich 0% tilge zahle ich monatlich €1.000,00. Je nachdem, wie gut das Geschäft läuft, kann ich dann auch mal 5000,00 einzahlen - oder eben erst zum Jahresende das Weihnachtsgeld und Tantime.

    In jedem Fall habe ich bei gleicher Tilgung (ggf. sogar mehr Tilgung) mehr möglichkeiten, meine Liquidität zu steuern. Und um Nachlässigkeit mache ich mir bei mir keine Sorge - ich neige nicht dazu, mein Geld zu verprassen.

    LG
    Sven
     
  9. #8 Ralf Dühlmeyer, 11. September 2006
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Das ist doch genau, was ich sage. Es verführt zum Schlampen. Und am Laufzeitende hauts Dir die Beine weg im Angesicht der Restschuldhöhe und dann 8 oder gar 10 % Zinsen.
    Für mich das ist der programmierte Weg in die Insolvenz.
    MfG
     
  10. #9 Robin H....d, 11. September 2006
    Robin H....d

    Robin H....d

    Dabei seit:
    6. September 2006
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Privatier
    Ort:
    Süddeutschland
    aha, dachte ich es mir doch

    jetzt sind wir schon bei 20 % Sondertilgung angelangt. Ich biete jetzt mal 30, und, was sagst nun ?

    grübel, grübel, grübel....
     
  11. officium

    officium

    Dabei seit:
    11. September 2006
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Geologe
    Ort:
    Kiel
    Nun, das ist zwar eigentlich nicht das Thema, dem ich mich zuwenden wollte - aber ich halte Deinen Einwand für etwas zu pauschal. Sicher möchtest Du mich vor bösem Erwachen schützen und das ist auch wirklich nett - aber das ist nicht erforderlich.

    Ich brauche keine Tilgungsfestlegung, da es mir an Konsequenz mangelt. Ich kann recht gut rechnen und ich weiß aus Erfahrung, dass ich eine Spar- und Tilgungsquote habe, die extrem hoch ist - auch ohne Zwänge. Bisher habe ich noch nie einen Kredit prolongiert und davon halten mich auch Dächer nicht ab. Aber es wäre dumm, für ein Dach seinen Dispo zu belasten oder Aktien zu verkaufen, da beides teurer ist. OK, aber den Hinweis der Anschlußfinanzierung nehmen wir zur Kenntnis. Eben deshalb möchte ich auf 10 Jahre, da ich 300.000 zzgl. Zinsen in 10 Jahren locker sparen kann.

    Nun, noch Ideen, wer massive Sondertilgungen erlaubt, die Zinsen auf 10 Jahre mit einem fest vereinbart und die Annuität dann gleich neu berechnet?

    Gruß,
    Sven
     
  12. officium

    officium

    Dabei seit:
    11. September 2006
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Geologe
    Ort:
    Kiel
    Nein, 30% ist zu viel. Mein Bekannter hat angeblich 10% - ich hätte gerne 10-20%. 30% brauche ich nicht.

    Gruß,
    Sven
     
  13. officium

    officium

    Dabei seit:
    11. September 2006
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Geologe
    Ort:
    Kiel
    Vielleicht ist Euch mein Problem einfach nicht klar: Meine Hausbank erlaubt nur Sondertilgung von 10% - bis zu einem Maximalwert von 5.000 pro Jahr - und das ist eben nicht was ich suche. Das ist viel zu wenig. Bei Interhyp & Co finde ich auf den Webseiten dazu nichts - und ich hoffte hier ein paar Adressen zu erhalten, die ich dann konkret anfragen kann.

    Ich möchte eben folgendes:

    -in 10 Jahren alles bezahlt haben
    -nicht mit den Zinsen spekulieren, d.h. nicht parallel sparen
    -keine 8% anfängliche Tilgung vereinbaren, da ich unterjährig nicht in jedem Monat über die kommenden Jahre 3000,00 EUR aufbringen will - schon gar nicht, wenn ich das Haus vermiete! Außerdem bekomme ich bei Büchern und Projekten immer Einmalzahlungen, die ich gerne zum Zeitpunkt des Kapitalflußes in die Finanzierung einbringen will - und nicht irgendwann.

    Ich finde, das genannte Produkt wäre dafür eine famose Lösung. Wenn jemand eine andere oder bessere Lösung hat - oder konkret weiß, wo es solche Produkte gibt, bin ich dankbar.

    Gruß,
    Sven
     
  14. OK

    OK

    Dabei seit:
    13. November 2003
    Beiträge:
    352
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauherr ohne viel Ahnung
    Ort:
    Wetterau
    Benutzertitelzusatz:
    Bauherr ohne viel Ahnung
    Hallo officium,
    ich (Laie!) kenne kein Produkt, was alle Deine geforderten Eigenschaften in sich vereinigt. Am nächsten dran ist wohl noch ein Kredit mit variablem Zins => dort gibt es flexible Sondertilgungsmöglichkeit von bis zu 100% beim Zinsanpassungstermin (i.d.R. halbjährlich), siehe z.B. (ohne Werbung, gibt´s von vielen Anbietern!):
    http://www.interhyp.de/baufinanzierung_immobilienfinanzierung_flex.html?_via=206891
    http://www.interhyp.de/pdf/Produktinformation_Flex-Darlehen.pdf?_via=171622
    +
    Generelle Überlegung: Deine Wünsche klingen ein bisschen nach "ich will alles können, aber mich blos nicht festlegen". Dir muss klar sein, dass Du diese Flexibilität mitbezahlst (wenn Du eine Bank findest, die das mitmacht). Überleg Dir, ob Du Dich nicht doch ein bisschen mehr festlegen kannst.
    *
    Meine Empfehlung: Sprich mal mit einem Anbieter-unabh. Finanzberater.
    +
    Grüße
    Oliver
    +
    PS: Wir haben ein 12-jähriges Annuitätendarlehen mit 25% Sondertilgungsmöglichkeit (keine jährliche Höchstgrenze). Auch das kostet schon deutlich Zinsaufschlag. Mit 100% habe ich sowas aber noch nicht gesehen.
     
  15. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. Robin H....d

    Robin H....d

    Dabei seit:
    6. September 2006
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Privatier
    Ort:
    Süddeutschland
    Oliver

    Hallo Oliver !

    wie das? Sind nicht 25 % vom Ursprungsdarlehen automatisch dann die jährliche Höchstgrenze ?

    ;)

    Gruß
    Robin
     
  17. OK

    OK

    Dabei seit:
    13. November 2003
    Beiträge:
    352
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauherr ohne viel Ahnung
    Ort:
    Wetterau
    Benutzertitelzusatz:
    Bauherr ohne viel Ahnung
    Hallo Robin,
    Du hast natürlich Recht. Es war gemeint, dass wir zusätzlich zur Gesamtobergrenze von 25% nicht noch weitere jährliche Limits haben. Das sieht man nämlich auch ab und an, so a la "25% Sondertilgung während der Laufzeit, aber pro Jahr nicht mehr als 5%".
    +
    Juristisch einwandfrei formulieren ist halt etwas für die Spezialisten.
    +
    Grüße
    Oliver
    +
    PS: "Privatier" klingt irgendwie nach steinreich:respekt
     
Thema:

Baufinanzierug, 0% Tilgung aber 10% Sondertilgung p.a.?

Die Seite wird geladen...

Baufinanzierug, 0% Tilgung aber 10% Sondertilgung p.a.? - Ähnliche Themen

  1. Heizkörper wird warm auch wenn der Thermostatkopf auf 0 steht

    Heizkörper wird warm auch wenn der Thermostatkopf auf 0 steht: Hallo liebe Forumsmitglieder, ich hoffe sehr, dass ihr mir weiterhelfen könnt. Ich habe über einen Händler einen neuen Heizkörper erhalten. Jetzt...
  2. §10 EnEV bei Altbau

    §10 EnEV bei Altbau: Hallo, am 24.11. haben wir einen Notartermin bezüglich eines Hauskaufs. Im Vertragsentwurf des Notares steht folgendes: "auf mögliche...
  3. Recyclingkies 0/45: ist das wirklich korrekt?

    Recyclingkies 0/45: ist das wirklich korrekt?: Hallo zusammen, zu aller erst...Sorry wenn ich vielleicht etwas zu ungenau beschreibe.. Ich kenne mich nicht aus, und brauche deshalb Eure...
  4. Poroton TV-10 36,5 + Klinker oder 17,5 T? + Kerndämmung und Klinker???

    Poroton TV-10 36,5 + Klinker oder 17,5 T? + Kerndämmung und Klinker???: Hallo, ich stehe bei einem Neubau vor der Entscheidung des Wandaufbaus. Was ist hier nach ENEV 2016 üblich und sinnvoll? KFW-55 Werte sehe ich...
  5. Sondertilgung überschreiten?

    Sondertilgung überschreiten?: Ich habe da mal folgende Frage an Euch: Könnte man die Sondertilgung ungestraft überschreiten? Wir haben einen festen Betrag Sondertilgung, die...