Baufinanzierung realistisch ??

Diskutiere Baufinanzierung realistisch ?? im Baufinanzierung Forum im Bereich Rund um den Bau; Hallo Experten, ich würde gern kurz eure Meinung wissen. Wir möchten eventuell einen Hausbau finanzieren mit einer monatlichen Belastung von...

  1. Baulöwin

    Baulöwin

    Dabei seit:
    21. Oktober 2006
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    disponent
    Ort:
    Gemmingen
    Hallo Experten,

    ich würde gern kurz eure Meinung wissen. Wir möchten eventuell einen Hausbau finanzieren mit einer monatlichen Belastung von 1.015 €. Zinsbindung 30 Jahre.
    Monatliches Nettoeinkommen 3200 € zu zweit (noch(!) keine Kinder). Bisher haben wir es nicht geschafft großartig zu sparen, bis auf einen Bausparvertrag, der aber noch sehr mickrig (2000€) ist- ohne im Luxus zu schwelgen....
    Ich kann mir nur schwer vorstellen, dass da noch viel zum Leben bleibt, mein Lebensgefährte schon. Rein rechnerisch bleibt da ja schon einiges übrig, aber die Vergangenheit zeigte eben, dass das "normale Leben" schon teuer genug ist. Wir haben zwar noch paar überflüssige Versicherungen, die man loswerden könnte aber trotzem... Im Moment haben wir eine monatliche Belastung von 900 € (warm) + Strom, Telefon, Versicherungen, Auto (also Unterhalt, kein Kredit) usw. Kann jemand aus Erfahrung (eventuell gleiche Belastung bei gleichem Einkommen) sprechen?? Gibt es solche Finanzierungen oft?

    Danke + Gruß
    Baulöwin

    P.S. was ist eigentlich aus Steven geworden? Ihm gings doch ähnlich ?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Rolf

    Rolf

    Dabei seit:
    27. Dezember 2005
    Beiträge:
    201
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    kfm. Angestellter
    Ort:
    bei Hamburg
    Benutzertitelzusatz:
    baute mit Bauträger
    Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, Kinder sind extrem teuer. Wenn Ihr also jetzt kaum etwas im Monat übrig habt, werdet Ihr Euch mit Kindern erst richtig einschränken müssen.

    Wenn kein Kinderwunsch besteht, könnt Ihr doch einfach ausprobieren die Differenz zwischen der jetzigen Kaltmiete und der zukünftigen Belastung + kleine Reserve + Sanierungsrücklage jeden Monat zur Seite zu legen.

    Ach ja und Versicherungen werden, wie fast alles, nächstes Jahr noch teurer (Versicherungssteuer, Mehrwertsteuer, Krankenversicherung...).
     
  4. Baulöwin

    Baulöwin

    Dabei seit:
    21. Oktober 2006
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    disponent
    Ort:
    Gemmingen
    Hallo Rolf,

    Danke für die Antwort. Ich habe kein Problem damit mich bis auf ein normales Maß einzuschränken. Wir wollen ein Kind haben, vielleicht in 1-2 Jahren.

    Ich habe jedoch Bedenken irgendwann bei der Zwangsversteigerung zu enden. Wir kennen leider niemenden in gleicher Situation. Sind nun am überlegen, ob es auch eine Eigentumswohnung tut, wegen der niedrigeren Belastung. Lieber sicheres Wohneigentum, als es irgendwann weggenommen zu kriegen. Vielleicht bin ich aber auch zuuu skeptisch ?!

    Gruß
    Baulöwin

    P.S. Ich meinte Steve.O, erzähl mal wie ihr euch entschieden habt.
     
  5. #4 Alfred Witzgall, 2. November 2006
    Alfred Witzgall

    Alfred Witzgall

    Dabei seit:
    30. September 2003
    Beiträge:
    401
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bankfachwirt (Honorarberater)
    Ort:
    wechselnd
    Benutzertitelzusatz:
    Suche hier weder Kundschaft noch Empfehlungen
    die Situation anderer ist nicht maßgebend

    sondern der eigene Zustand.

    Einfach ins Blaue zu fragen bringt Ihnen nichts. Machen Sie sich selbst kundig, durch entsprechende Literatur, übers Internet usw. um die grundsätzlichen Dinge zu klären.

    Nur wenn Sie sicher sind, daß Sie auch nachhaltig eine bestimmte Summe für die Bedienung eines Kredites aus Ihrem Einkommen bezahlen können, macht es Sinn, über ein größeres Vorhaben nachzudenken.

    Der von Ihnen ermittelte Betrag ist dann Ausgangspunkt für die Summe, welche Sie sich leisten können.
     
  6. schmost

    schmost

    Dabei seit:
    12. August 2005
    Beiträge:
    111
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Beamter
    Ort:
    Hannover
    selbst wenn ihr jetzt 300,- mehr übrig habt, um euer Haus finanzieren zu können.. ( neben den 1015,- Finanzierung kommen jährlich Müllgebühren, Grundsteuer, etwas mehr Stromkosten ( Haus braucht meist mehr als eine Wohnung) Verischerungen (teuere Haurat) usw. hinzu)

    wenn ihr jetzt die 300,- übrig habt, braucht ihr nochmal 2 x 25 für ne Risikolebensversicherung (RLV) - o. will der Wittwenpartner ausziehen, wenn es mal einen erwischt?! RLV ist ne Einstellungssache

    ansonsten, Rücklagenbildung... denn an nem Haus - selbst Neubau - ist immer was...

    also, nach dem Einzug kommen Pflasterarbeiten, Rasenmäher, Zaun, Gartenhaus, eins- zwei Bäume ( schon mal Kosten ermittelt - wir haben uns "erschrocken")

    Garage/ Carport schon dabei?

    neuer TV, neues Sofo ... selbst bei der Hausinnenausstattung fällt einem ( Frau :cry ) immer was neues ein...

    also, rechnet mal mit 1300 ( lieber etwas mehr) was ihr braucht, um auf der sicheren Seite zu sein.


    Und nun der kInderwunsch... wer bleibt zu Hause? ein Gehalt -wieviel?

    o. geht ihr statt jetzt 2 x voll dann 1,5 und wechselt euchin Schichten ab ? so machen wir es , es funxt, aber es ist halt wirklich was anderes mit Kind...
    Dann kommen ab 2 bzw. 3 Jahren die Kindergartenkosten dazu, dass Kindergeld ist da schon locker wieder weg.

    Derzweit kostet uns das Kind nicht wirklich viel, nen Euro Windeln am Tag, etwas Futter :p und wir sind grob geschätzt, mit 3€/ Tag dabei. Aber der Racker wird größer, isst mehr, braucht weniger Windeln, es kommen andere Sachen... egal... nen 100ér solltest/ Monat rechnen

    also, wir haben uns trotzdem für ein Kind entschieden, noch während der Bauphase- trotz alledem.


    Vorteil des Ganzen, wo du Geld einnehmen/ sparen kannst, ist, ich war seit dem nicht mehr im Kino, keine zeit/ Lust auf Disko/ Kneipe (ab und zu mal) weil daheim nen kleiner süßer Racker sitz, liegt, spielt... das Haus fertig werden soll...

    es ist eine Lebenseinstellung, dort dann weniger auszugeben, wo man früher noch jeden 3. Abend weggegangen ist - man wird ruhiger im Alter bzw. die Interessen wandeln sich...


    überlegt mal, wo ihr eurer 3200 ausgebt - 900 Miete bleiben noch 2300 übrig... was macht ihr damit?
    stellt euch mal 1..2 Monate lang ne Ausgabenliste zusammen
    - Versicherungen
    - Essen/ trinken
    - Sprit/ Fahrtkosten
    - Auto- Unterhalt
    - Spaßgeld ( Disko/ Kneipe/ Essen...)
    - Sachen-Klamottengeld- Technikausgaben
    - Geschenkeausgabegeld
    - Telefonrechnungen
    - Bücher-Zeitungsausgaben
    - ...


    viel Spaß
     
  7. th_viper

    th_viper

    Dabei seit:
    3. November 2004
    Beiträge:
    883
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Beamter
    Ort:
    Hallo !

    Ich würde in der heutigen Zeit keine 30 Jahre lang Zinsen zahlen wollen. Dann lieber ne gebrauchte Immobilie mit Kompromissen.
     
  8. djmoehre

    djmoehre

    Dabei seit:
    11. Februar 2006
    Beiträge:
    196
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Ing. Maschinenbau
    Ort:
    Much
    Das sehe ich komplett anders. Lieber keine Kompromisse.
    Solange man vor der Rente alles abbezahlt hat.
     
  9. Holger R.

    Holger R.

    Dabei seit:
    30. Oktober 2006
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kauffm. Logistik
    Ort:
    Kreis K´lautern
    Poliere mal die Glaskugel ;)
    Laufzeit 30 Jahre! neues Dach,neue Fenster,neue Heizung....
    Alter der Besitzer ~50+x
    aber im Jahre 2037 wurde die Rente eh bereits abgeschafft also kein Problem.:)

    MfG
     
  10. #9 Schröte, 2. November 2006
    Zuletzt bearbeitet: 3. November 2006
    Schröte

    Schröte

    Dabei seit:
    30. Oktober 2006
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Umbauerin
    Ort:
    Saarland
    @ schmost:
    Ich zahle für Kiga und Schule ca. 350 im Monat ohne Bücher Schuhe Klassenkasse etc.
    100 € ist unrealistisch !!!!!
    Erstaustattung Schule letztes Jahr ca. 300 €
    2 Kinder ca. 600 € Monat- 300 KIGE = 300€, dann bist Du auf der sicheren ? Seite
     
  11. #10 Rene', 2. November 2006
    Zuletzt bearbeitet: 2. November 2006
    Rene'

    Rene'

    Dabei seit:
    13. November 2005
    Beiträge:
    915
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Schlosser
    Ort:
    NRW


    Das "normale Maß" bedeutete für euch bis jetzt alles auf den Kopf zu hauen bis nix mehr übrig ist.
    Alles andere werdet Ihr nicht als "normal" empfinden sondern den Verzicht als Verlust an Lebensqualität sehen.

    Und das geht zu 99% in die Hose , da keiner der beiden auf was verzichten will. Leider(!) schon oft gesehen .

    Gruß Rene'
     
  12. Quelle

    Quelle

    Dabei seit:
    29. Oktober 2005
    Beiträge:
    1.410
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Mann
    Ort:
    S-H

    gebrauchte immobilien sind keinesfalls günstiger.
     
  13. Holger R.

    Holger R.

    Dabei seit:
    30. Oktober 2006
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kauffm. Logistik
    Ort:
    Kreis K´lautern
    Das kommt wohl wirklich darauf an.
    Kaufe ich guten Altbestand und will diesen sofort auf den Stand eines Neubaus bringen, wird es wahrscheinlich nicht günstiger, es werden schließlich erstmal Werte vernichtet, die zuvor bezahlt wurden.
    Erwirbt man dagegen einen Altbau der abgewirtschaftet wurde, dementsprechend katastrophal aussieht, nach dem ok der Sachverständigen(eigene, kosten natürlich etwas), sieht es schon anders aus.
    Aber das ist keine Glaubensfrage, sondern hängt individuell von den Prioritäten
    jedes Einzelnen ab.
    Es gibt Neubauten für 160k die ihren Preis Wert sind
    und Bruchbuden für 300k, nichts anderes gilt für Altbauten.

    MfG
     
  14. #13 th_viper, 2. November 2006
    Zuletzt bearbeitet: 2. November 2006
    th_viper

    th_viper

    Dabei seit:
    3. November 2004
    Beiträge:
    883
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Beamter
    Ort:
    Auf 30 Jahre finanziert bezahlt man sein Darlehen fast doppelt. Einmal für das Objekt und nochmal die geliehene Summe als Zinsen an die Bank.
    Jeder Invest, den man verschieben kann, spart Zinsen.

    Bei 1000 € Zins und Tilgung pro Monat kosten die letzten 12.000 € Invest grob gerechnet 12.000 x angenommener Zinssatz 4,5 % x 29 Jahre = 15.660 € zusätzlich an Zinsen.
    Man muss sich also fragen, ob man bereit ist, 27.660 € für etwas zu bezahlen, was einen zunächst nur 12.000 € kostet.

    Wer es sich nicht leisten kann, ein Haus innerhalb von 20 Jahren zu finanzieren, kann es sich eigentlich noch weniger leisten, es auf 30 Jahre auszuweiten, selbst wenn er es so finanziert noch bezahlen kann.
     
  15. langaroth

    langaroth

    Dabei seit:
    20. September 2006
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Kfm.
    Ort:
    NRW
    Wenn du schon mal die Kosten für 2 Kinder zusammenrechnest, solltest du nicht auch 2x Kindergeld abziehen?

    Wir zahlen für unseren Sohn, der in die 2. Klasse geht und nach der Schule in einem Schulkinderhaus betreut wird, für das Essen und die Betreuung etwa 120 Euro im Monat. Natürlich gibt auch weitere Kosten (Bücher, Fussballschuhe etc.), aber keinesfalls in der von dir genannter Höhe. Es muss eben nicht bei jedem Kirmes-Besuch eine Unmenge Geld ausgegeben werden...
     
  16. #15 Schröte, 3. November 2006
    Zuletzt bearbeitet: 3. November 2006
    Schröte

    Schröte

    Dabei seit:
    30. Oktober 2006
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Umbauerin
    Ort:
    Saarland
    Sorry,
    klar 2 mal Kindergeld
    Kirmes ???
    Kindergarten privat 250 € Ganztags, Mittagessen 43 € Monat, Schule 50 € Monat plus 2,80 je Mittagessen meist so 50 € im Monat.
    Da ist keine KIrmes Spielzeug o.ä. dabei
    Klassenkasse Anfang des Jahres 50 € mittlerweile 3€ Monat, Musikschule vom Kiga organisiert 28€ Monat ( Tarif des Landeshauptstadt) Erstausstattung 30 €, Fußball ( viele Klassenkameraden gehen hin ) ca. 3 € Monat, diese Woche neue Fußballschuhe, letzte Woche Kinobesuch mit der Klasse, heute Park und Lichterfest( Kiga) usw.....
    Ich empfinde es nicht als Luxus, wenn die Kinder an den Aktivitäten teilnehmen dürfen ;)
    "Natürlich gibt auch weitere Kosten (Bücher, Fussballschuhe etc.), aber keinesfalls in der von dir genannter Höhe."
    Auch die kleinen Summen läppern sich zusammen :Roll
    Bei einer schon sehr knapp kalkulierten Finanzierung kann es schnell sehr !!! eng werden, sollten die Kinder weniger brauchen freuen und mehr auf den BS einzahlen :respekt oder auf ein Tagesgeldkonto und ne Sondertilgung vereinbaren :wow
     
  17. Schröte

    Schröte

    Dabei seit:
    30. Oktober 2006
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Umbauerin
    Ort:
    Saarland
    Ich bin aber auch, leider aus Erfahrung, eher der Typ, ich bin auf der sicheren Seite.
     
  18. Rolf

    Rolf

    Dabei seit:
    27. Dezember 2005
    Beiträge:
    201
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    kfm. Angestellter
    Ort:
    bei Hamburg
    Benutzertitelzusatz:
    baute mit Bauträger
    Kinderkosten

    Bei uns legt man für einen Ganztagskrippenplatz über 400,- EUR hin, für einen Platz für Kinder ab 3 immernoch über 300,-. Dazu kommt noch der Einkommensverlust. Außerdem soll jedes Kind ein eigenes Zimmer bekommen, natürlich auch Möbel und die Dinge zum leben. Dann halten die Dinge (besonders Geschirr, Elektronik, Teppich und Tapeten) nicht mehr so lange wie früher. Für mehr Leute soll dann auch die Küche größer sein und das Auto auch. Lieber noch ein Badezimmer mehr? ...
     
  19. #18 Ralf Dühlmeyer, 3. November 2006
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Wo ist das Problem...

    Haushaltsbuch führen, die eigenen Ansprüche überprüfen:
    muss es wirklich ein Bad mehr sein, muss wirklich in jedem Kinderzimmer eine PS stehen, hält das Auto nicht noch ein Jahr, braucht es das neuste Handy, brauchen die Kinder überhaupt ein Handy,.....????
    und dann abwägen.
    Und dann nicht wie unsere Politiker rechnen, sondern den € nur einmal ausgeben.
    Und eine Zeit Arbeitslosigkeit mit einrechnen!!!!
    MfG
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. RolSim

    RolSim

    Dabei seit:
    26. Dezember 2004
    Beiträge:
    557
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Stromer
    Ort:
    Kahlgrund
    Benutzertitelzusatz:
    Bauherr mit schmalem Buget aber hohen Ansprüchen
    Hm... wenns schon im Vorfeld bei der Finanzierung für die Kinder hapert
    wie soll das dann erst beim Hausbau werden ?
     
  22. Lucky

    Lucky

    Dabei seit:
    9. Dezember 2005
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Beamter
    Ort:
    Moedling
    Baufinanzierung

    ...........Fremdwährungsdarlehen im Schweizer Franken werden neuerdings MIT WÄHRUNGSABSICHERUNG angeboten -dazu der Link http://www.powerhyp.de/fremdwaehrungsdarlehen.php . Vorteil - kürzere Laufzeit, niedrigere Zinsen und Absicherung gegen steigende Schulden und die Möglichkeit fallender Schulden bei SFr.
     
Thema:

Baufinanzierung realistisch ??

Die Seite wird geladen...

Baufinanzierung realistisch ?? - Ähnliche Themen

  1. Erfahrung Höchster Pensionskasse?

    Erfahrung Höchster Pensionskasse?: Hallo, unser Finanzierungspartner hat uns für unseren Baukredit die höchster Pensionskasse vorgeschlagen. Hat jemand zu diesem Kreditgeber...
  2. "Konstant-Zinsen-Baufinanzierung" Erfahrungen?

    "Konstant-Zinsen-Baufinanzierung" Erfahrungen?: Tag zusammen. Ich habe zum Thema Baufinanzierung von einer Finanzierungsmöglichkeit erfahren, die sich "Konstant-Zinsen-Baufinanzierung" oder...
  3. Finanzierung der Außenanlage nach Fertigstellung des Neubaus

    Finanzierung der Außenanlage nach Fertigstellung des Neubaus: Hallo Bauexperten, Ich benötige einen Kredit für die Gestaltung meiner Außenanlage und habe dabei leichte Verständnisprobleme. Als Einstieg...
  4. Wichtige Frage zu bestehender Baufinanzierung beantragter Umfinanzierung

    Wichtige Frage zu bestehender Baufinanzierung beantragter Umfinanzierung: Vor 2,5 Jahren habe ich ein Haus gekauft welches komplett saniert werden muss. Ich habe von der Bank damals 75.000 Euro als Darlehen bekommen für...
  5. Petition: Fortführung des 10.000 Häuser Programms

    Petition: Fortführung des 10.000 Häuser Programms: Hallo zusammen, ich habe eine Online-Petition zur Fortführung des 10.000-Häuser-Programms eingerichtet. Es geht darum, dass dieses...