Baugenehmigung / Argumentationshilfen

Diskutiere Baugenehmigung / Argumentationshilfen im Baugesuch, Baugenehmigung Forum im Bereich Rund um den Bau; Hallo Forumsmitglieder, nachdem ich nun schon einiges gelesen habe, bitte ich um Vorschläge und Argumentationshilfen. Zunächst aber mal das...

  1. #1 allesvergeben, 15. Mai 2014
    allesvergeben

    allesvergeben

    Dabei seit:
    28. November 2013
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Beamter
    Ort:
    Eutin
    Hallo Forumsmitglieder,

    nachdem ich nun schon einiges gelesen habe, bitte ich um Vorschläge und Argumentationshilfen. Zunächst aber mal das Anliegen:

    Ich würde gerne bauen! Die Lage ist halt vakant, über einen Ablehnungsbescheid bin ich mir bewusst. Aber fragen kostet nichts und für den Besuch beim Amt möchte ich mich vorbereiten, manchmal ist es auch einfach vom Sachbearbeiter abhängig, eine Bauvoranfrage kann ich dann immer noch stellen.
    Die kleine Ortschaft hat insgesamt nur 7 Häuser und ist mit dem kleinen grünen Schild als solche gekennzeichnet. Dass dort gebaut werden darf (bzw. durfte), ist mir bekannt, vor einigen Jahren hat ein „Lückenbau“ stattgefunden, einen B-Plan gibt es meinem Kenntnisstand nicht.
    Nun möchte ich auf dem Erbstück des ehemaligen landw. Betriebes meines Großvaters bauen, welches noch als Gründland genutzt wird. Ein Altenteiler ist nicht möglich.

    Stellt euch das mal so vor, dass die Häuser an einer Straße entlang stehen, am Ende der Straße folgt eine Gabelung, also links und rechts. Und genau links und rechts stehen ebenfalls Häuser. Ich habe aber das Grundstück genau hinter der Gabelung, also mittig dahinter, auserkoren. Wenn man jetzt die äußere vorhandene Bebauung als Grenze sehen würde, dann würde ich linientechnisch zumindest beim linken Gebäude die Bebauungsgrenze verlängern, das rechte Gebäude erstreckt sich samt Schuppen und Stall aber viel weiter nach hinten (ca. 100m). Es geht also auch um das Festlegen des Außenbereichs.
    Die Versorgungsanschlüsse laufen alle direkt an der Straße, das Erschließen ist somit das kleinste Problem.

    Ich plane (zumindest träume ich davon) einen Bungalow und auch eine kleine Scheune. In den Maßen bin ich flexibel, kann mich da also anpassen.

    Ich bin nicht privilegiert, ich habe keine Landwirtschaft! Aber ich übe im Nebenerwerb landwirtschaftliche Tätigkeiten (landw. Lohnarbeiten allgemein und Brennholzverarbeitung) aus und möchte dies auch weiter tun. Natürlich fällt dies nicht unter das Privileg der Landwirtschaft.


    Nun möchte ich mit dem Katasterauszug/Flurkarte zum Amt und frage mich, ob ich mit dem betrieblichen Nebenerwerb argumentieren kann (Maschinenlärm/Platz) oder lieber nicht. Wer hat brauchbare Erfahrungen, wie sind eure Gespräche in vakanten Baugebieten verlaufen und wer hat sonst noch Tipps für mich?

    Grüße

    Sascha
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Geh nicht selbst zum Amt!
    Das könnte Schaden anrichten, der kaum m,ehr wieder gutzumachen ist.
    Stattdessen vorab erfahrenen Planer (Archi) einschalten.
     
  4. Taipan

    Taipan

    Dabei seit:
    12. Oktober 2011
    Beiträge:
    5.673
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    in einem Haus
    Gehe nur und ausschließlich zu einem Architekten, der eure Gesetzeslage in und auswendig kennt, der sowas schon mal geamcht hat und bei dem die Damen im Amt möglichst schon bei namentlicher Erwähnung vor Angst in Ohnmacht fallen.

    Dann und nur dann, hast Du vielleicht eine Chance, die ich aus deiner Beschreibung nicht herauslesen kann.
     
  5. #4 GControl, 24. Mai 2014
    GControl

    GControl

    Dabei seit:
    5. April 2014
    Beiträge:
    146
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maschinenbauingenieur
    Ort:
    Ostwestfalen-Lippe
    @TE:

    Hast du mal ein Luftbild? Bing? Google?
     
  6. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Baugenehmigung / Argumentationshilfen

Die Seite wird geladen...

Baugenehmigung / Argumentationshilfen - Ähnliche Themen

  1. Baugenehmigung für Trennwände erforderlich?

    Baugenehmigung für Trennwände erforderlich?: Hallo, ich plane eine Fläche zu mieten und dort eine Escape Room Gewerbe zu eröffnen. Da, die Mietkosten pro QM für Hallen und Lagerräume...
  2. Baugenehmigung ohne direkten Zugang zum Grundstück

    Baugenehmigung ohne direkten Zugang zum Grundstück: Hallo liebe Foristen, ich habe zur Zeit eine Immobilie plus Garten (gleiches Flurstück) zum Erwerb im Auge. Der Garten ist größer als 1000qm...
  3. Doppelhaus - unterschiedliche Baugenehmigungen

    Doppelhaus - unterschiedliche Baugenehmigungen: Hallo! Das Landratsamt hat den Bau unserer Doppelhaushälfte mit einem Abstand von 13,80m zur Straße genehmigt. Es könnte sein, dass im...
  4. Baugenehmigung ohne amtl. Lageplan

    Baugenehmigung ohne amtl. Lageplan: Hallo, ich hoffe Ihr könnt mir bei meiner Frage helfen. Wir besitzen ein Grundstück in einem Baugebiet, welches zur Zeit erschlossen wird....
  5. 2 Reihenhäuser zusammenlegen - Änderung Gebäudeklasse von 2 auf 3

    2 Reihenhäuser zusammenlegen - Änderung Gebäudeklasse von 2 auf 3: Hallo zusammen, ich habe in Bremen ein Reihenmittelhaus mit 2 Nutzungseinheiten. In der einen Nutzungseinheit wohnt mein schwerbehinderter Vater...