Baugenehmigung erforderlich? - Vordachverlängerung

Diskutiere Baugenehmigung erforderlich? - Vordachverlängerung im Baugesuch, Baugenehmigung Forum im Bereich Rund um den Bau; Hallo liebe Bauexperten, folgende Frage steht im Raum: Gerne möchten wir ein Vordach (derzeit ca. 70cm), an einem Einfamilienhaus auf ca....

  1. knutertl

    knutertl

    Dabei seit:
    26. November 2007
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Zimmermeister, Bautechnik
    Ort:
    Berg
    Hallo liebe Bauexperten,

    folgende Frage steht im Raum:

    Gerne möchten wir ein Vordach (derzeit ca. 70cm), an einem Einfamilienhaus auf ca.
    1,60m Verlängern.
    Wird hierfür eine Baugenehmigung benötigt?

    Zutreffende Bauordnung: Bayern/Baybo

    Soweit wir das erlesen konnten, wir ab einem Dachvorsprung von 1,50m die Abstandsfläche betroffen.
    Hierzu gibt es aber keine Probleme, da auf der betreffenden Hausseite (Traufseitig) ein "Vorgarten" von ca.
    30m vorhanden ist.

    Vielen Dank für eure Antworten.

    Knutertl
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Tafelsilber

    Tafelsilber

    Dabei seit:
    2. Juli 2012
    Beiträge:
    206
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Arch
    Ort:
    Berlin
    Gehört zu den verfahrensfreien Bauvorhaben:


     
  4. knutertl

    knutertl

    Dabei seit:
    26. November 2007
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Zimmermeister, Bautechnik
    Ort:
    Berg
    Hallo Tafelsilber,

    vielen Dank, nun hab ich's auch gefunden :bierchen:
     
  5. Taipan

    Taipan

    Dabei seit:
    12. Oktober 2011
    Beiträge:
    5.673
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    in einem Haus
    Würde ich auch so lesen, wenn das Vordach nur die Haustür Überspannt. Wenn das Vordach allerdings rechts und links bedeutend weitergeht, um z.B. Feuerholz trocken drinter zu lagern oder die Fahrräder drunter dauerhaft trocken zu stellen, dann würde von dem Dach die Wirkung wie von einem Bauwerk ausgehen und es wäre eine Genehmigung notwendig.
     
  6. knutertl

    knutertl

    Dabei seit:
    26. November 2007
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Zimmermeister, Bautechnik
    Ort:
    Berg
    Die Überdachung wird in flacherer Neigung am Hauptdach angeschlossen.

    Habe in der Baybo noch folgendes gefunden:

    "Art. 57
    Verfahrensfreie Bauvorhaben,
    Beseitigung von Anlagen

    (1) Verfahrensfrei sind...

    g)
    Terrassenüberdachungen mit einer Fläche bis zu 30 m² und einer Tiefe bis zu 3 m,"

    Da das Vordach auf ca. 9,00m länge von derzeit 70cm auf nun ca. 1,60m verlängert werden soll.

    ich versuch mal, eine skizze einzustellen...
     
  7. knutertl

    knutertl

    Dabei seit:
    26. November 2007
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Zimmermeister, Bautechnik
    Ort:
    Berg
    Bild Angebot SW.jpg
     
  8. Taipan

    Taipan

    Dabei seit:
    12. Oktober 2011
    Beiträge:
    5.673
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    in einem Haus
    und damit hagelt Dir der Art. 6 Abs. 1 Satz 2 ins Gemüse ...
     
  9. knutertl

    knutertl

    Dabei seit:
    26. November 2007
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Zimmermeister, Bautechnik
    Ort:
    Berg
    Was sagt der nun aus?
     
  10. Taipan

    Taipan

    Dabei seit:
    12. Oktober 2011
    Beiträge:
    5.673
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    in einem Haus
    Dass von diesem Vordach Wirkungen wie von einem Gebäude ausgehen und es deswegen Abstandsflächen auslösen wird. Grundsätzlich ist alles, was Abstandsflächen auslöst, genehmigungspflichtig.
     
  11. knutertl

    knutertl

    Dabei seit:
    26. November 2007
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Zimmermeister, Bautechnik
    Ort:
    Berg
    OK, ich Verstehe. Dann muss wohl doch eine Genehmigungsplan erstellt werden.

    Kann man hier den planerischen Aufwand etwas minimieren, leider sind vom Bestand nur sehr schlecht lesbare Pläne vorhanden?
     
  12. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. Ortwin

    Ortwin

    Dabei seit:
    7. Januar 2004
    Beiträge:
    478
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    hab ich
    Ort:
    Oberfranken
    "Grundsätzlich ist alles, was Abstandsflächen auslöst, genehmigungspflichtig"
    Wo hast du denn diesen Schmarrn her, Taipan? In der BayBo steht das jedenfalls nicht, und die ist ja in diesem Fall maßgebend.
    Richtig ist, dass gemäß Art 57 g) Terassenüberdachungen bis 30m2 und einer Tiefe bis 3m verfahrensfrei sind. Punkt.
    Dass generell Abstandsflächen beachtet werden müssen, ist zwar richtig, allerdings benötigt niemand eine Baugenehmigung für eine wie in Art 57 g) beschriebene Terassenüberdachung, (sofern die Abstandsflächen funktionieren und das tun sie in diesem Fall ja zweifellos).
    Also immer schön bei den Fakten bleiben, keine Pferde scheu machen und bitte nicht dem TE unnötig schlaflose Nächte bereiten.
    Also Knuterl: Entwarnung. Nein, du benötigst KEINEN Genehmigungsplan. Entspann dich.
     
  14. knutertl

    knutertl

    Dabei seit:
    26. November 2007
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Zimmermeister, Bautechnik
    Ort:
    Berg
    Also, ich verstehe das so:
    Die gepplante Terrassenüberdachung löst zwar Abstandsflächen aus, da nun das Vordach bzw. der Dachvorsprung >1,50m ist, aber dennoch die Abstandsfläche ohne Zweifel noch auf dem Grundstück liegen und
    auch keine andere Überdecken.
    Daher greift der Art. 57 g). Zudem ist es eine Reine Terrassen- bzw. Balkonüberdachung, ohne geschlossenen Wände, also ohne umbauten Raum.

    Ich werde vorbeugend kommende Woche einfach mal auf dem zuständigen Bauamt nachfragen, dann bin ich bzw. unser Bauherr auf der sicheren Seite.

    Vielen Dank für Eure Antworten!
     
Thema: Baugenehmigung erforderlich? - Vordachverlängerung
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. baugenehmigung für Vordach verlängert notwendig?

    ,
  2. eingangsüberdachung baugenehmigung

Die Seite wird geladen...

Baugenehmigung erforderlich? - Vordachverlängerung - Ähnliche Themen

  1. Baugenehmigung ohne direkten Zugang zum Grundstück

    Baugenehmigung ohne direkten Zugang zum Grundstück: Hallo liebe Foristen, ich habe zur Zeit eine Immobilie plus Garten (gleiches Flurstück) zum Erwerb im Auge. Der Garten ist größer als 1000qm...
  2. Doppelhaus - unterschiedliche Baugenehmigungen

    Doppelhaus - unterschiedliche Baugenehmigungen: Hallo! Das Landratsamt hat den Bau unserer Doppelhaushälfte mit einem Abstand von 13,80m zur Straße genehmigt. Es könnte sein, dass im...
  3. Baugenehmigung ohne amtl. Lageplan

    Baugenehmigung ohne amtl. Lageplan: Hallo, ich hoffe Ihr könnt mir bei meiner Frage helfen. Wir besitzen ein Grundstück in einem Baugebiet, welches zur Zeit erschlossen wird....
  4. 2 Reihenhäuser zusammenlegen - Änderung Gebäudeklasse von 2 auf 3

    2 Reihenhäuser zusammenlegen - Änderung Gebäudeklasse von 2 auf 3: Hallo zusammen, ich habe in Bremen ein Reihenmittelhaus mit 2 Nutzungseinheiten. In der einen Nutzungseinheit wohnt mein schwerbehinderter Vater...
  5. Wie verlässlich ist ein Bauvorbescheid?

    Wie verlässlich ist ein Bauvorbescheid?: Hallo, ich erbitte professionellen Rat zu folgender Fragestellung: Was bedeutet die Aussage in einem Bauvorbescheid, dass "trotz der...