Bauherr will tiefe Verfugung

Diskutiere Bauherr will tiefe Verfugung im Mauerwerk Forum im Bereich Neubau; Hallo Kollegen, ich habe hier einen Bauherrn der sich nicht mit DIN und guten Worten davon abbringen lassen will sein Verblendmauerwerk "tief"...

  1. #1 toschten, 04.11.2003
    toschten

    toschten Gast

    Hallo Kollegen,

    ich habe hier einen Bauherrn der sich nicht mit DIN und guten Worten davon abbringen lassen will sein Verblendmauerwerk "tief" zu verfugen. Er denkt wohl an knapp einen cm von Vorderkante Stein. Da wir ja der böse BU sind, der nur an sein Geld will, glaubt er uns erstmal aus Prinzip nicht. Hat jemand einen Tipp für schöne Schadensbilder oder Gutachterberichte die belegen, dass es schon Sinn macht wenn der Schlagregen nicht in der Fuge gesammelt werden soll.

    Schöne Grüße, Torsten.
     
  2. JDB

    JDB

    Dabei seit:
    02.05.2002
    Beiträge:
    4.924
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Tragwerksplaner
    Ort:
    Weserbergland
  3. TAMKAT

    TAMKAT

    Dabei seit:
    12.10.2002
    Beiträge:
    437
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauunternehmer
    Ort:
    Mönchengladbach
    Benutzertitelzusatz:
    Bauunternehmer
    Ich beginne mal mit einem Zitat.

    Die Vorschrift kommt nicht von ungefähr, bei 1 cm tiefen erhöht sich die Wandoberfläche erheblich. Das bedeutet die Wand kann noch schneller Feuchtigkeit/Regen aufnehmen, was sehr zum Nachteil ist. Es sieht beschissen aus, weil sich mit der zeit in den Fugen schmutz sammelt.

    Es gibt solche Bauherren die lassen sich für kein Geld und gute Worte überreden. Was sie sich einmal in den Kopf gesetzt haben, davon lassen sie nicht mehr ab.

    In solchen Fällen halte ich es immer so, das ich ein Schreiben aufsetze, in dem steht, das der BU jegliche Gewährleistung für die Verblendung ablehnt. Das der BU den Bauherren darauf hingewiesen hat, das diese art der Ferfugung gegen die DIN verstößt, und erhebliche Schäden verursachen kann.

    In den meisten Fällen wird dann doch normal verfugt. Wenn nicht, hat der Bauherr den Schwarzen Peter.

    TAMKAT
     
  4. #4 toschten, 05.11.2003
    toschten

    toschten Gast

    @ TAMKAT
    solche Freistellung von Gewährleistungsansprüchen funktioniert nicht immer. Ein ganz schlauer Bauherr ist tatsächlich vor Gericht erfolgreich gewesen und hat trotz seiner Unterschrift auf so einem Brief Gewährleistungsansprüche zuerkannt bekommen.

    Ein anderer Aspekt: Die ganze Nachbarschaft wird sich an den BU erinnern der so einen Murks abgeliefert hat, dass der Murks auf Bauherrenwunsch gebaut wurde weiss dann keiner mehr.
     
  5. #5 Torsten Stodenb, 06.11.2003
    Torsten Stodenb

    Torsten Stodenb

    Dabei seit:
    18.12.2002
    Beiträge:
    2.000
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Holzhausunternehmer
    Ort:
    Bielefeld
    Benutzertitelzusatz:
    Wenn Du krank bist, zieh' in ein Holzhaus. Wenn das nicht hilft, geh' zum Arzt. (schwed. Sprichwort)
    Genau so ist es!

    Ich würde es nicht machen, wenn sich der Bauherr nicht raten lässt. Es fällt auf Dich zurück.

    Gruss

    Toschten Studenberj
     
Thema:

Bauherr will tiefe Verfugung

Die Seite wird geladen...

Bauherr will tiefe Verfugung - Ähnliche Themen

  1. Bauherr vergibt Auftrag zweimal an zwei verschiedene Planer/Architekten!

    Bauherr vergibt Auftrag zweimal an zwei verschiedene Planer/Architekten!: Bauherr vergibt Auftrag zweimal an zwei verschiedene Planer/Architekten! Ich habe einen Schriftlichen Auftrag für die Planung eines...
  2. Baugrund immer Bauherren Risiko?

    Baugrund immer Bauherren Risiko?: Diese oft behauptete Festtstellung ist nicht als genereller Ansatz zu bewerten, dazu Urteil OLG Düsseldorf, Urteil vom 19.03.2019 - 21 U 118/16...
  3. Schlüßel Übergabe an Bauherren während der Bauzeit

    Schlüßel Übergabe an Bauherren während der Bauzeit: Da ich erst spät von der Arbeit komme habe ich mir nun einen Schlüssel für die Baustelle aushändigen lassen. Prompt musste ich einen Zettel...
  4. Haftung - Mitmachen ist Pflicht – auch für Bauherren

    Haftung - Mitmachen ist Pflicht – auch für Bauherren: Kommt ein Projekt ins Stocken, weil der Bauherr seinen Verpflichtungen nicht nachkommt, muss dieser später etwaige Folgen selbst verantworten. Das...
  5. Vorwurf der Verhinderung durch Bauherren

    Vorwurf der Verhinderung durch Bauherren: Hallo zusammen, Es ist eine lange Geschichte, hier Die Kurzfassung 1. Bauvertrag mit GU in 07/18 unterschrieben. Bis Ende 01/19 sollen BG,...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden