Baujahr 1928 - abreißen oder sanieren?

Diskutiere Baujahr 1928 - abreißen oder sanieren? im Praxisausführungen und Details Forum im Bereich Architektur; Hallo Zusammen, wir möchten uns ein altes Haus, eine DHH aus dem Jahre 1928 kaufen. Ich würde gerne mal ein paar Stimmen hören, die uns bei der...

?

DHH Bj. 1928 - abreißen oder sanieren?

  1. abreißen

    11,1%
  2. sanieren

    88,9%
  1. Tourmalin

    Tourmalin

    Dabei seit:
    21. Januar 2007
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Marketing & Gesundheit
    Ort:
    München
    Hallo Zusammen,

    wir möchten uns ein altes Haus, eine DHH aus dem Jahre 1928 kaufen. Ich würde gerne mal ein paar Stimmen hören, die uns bei der Frage weiter helfen ob abreißen oder sanieren. Es muss alles gemacht werden, vom Keller bis zum First. Und wenn's fertig ist soll es genau so aussehen wie jetzt, nur eben innen und außen neu sein. Was spricht für abreißen und komplett neu aufbauen, was für eine Sanierung?

    Ich freue mich über Eure Beiträge und Tipps
    Danke und Gruß
    Rüdiger

    [​IMG]
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    Da müsste man ja den Bestand kennen....
     
  4. Tourmalin

    Tourmalin

    Dabei seit:
    21. Januar 2007
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Marketing & Gesundheit
    Ort:
    München
    ... was heißt Bestand?
    so was wie Wände trocken, Rest Schrott?
    oder dass die Decken aus Holz sind?

    Gruß
    Rüdiger
     
  5. Jonny

    Jonny

    Dabei seit:
    12. Mai 2006
    Beiträge:
    4.343
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroinstallateur
    Ort:
    84104 Tegernbach
    Genau das, obwohl auf den Bildern schaut's doch garnicht so schlimm aus.

    Grüsse
    Jonny
     
  6. Lukas

    Lukas

    Dabei seit:
    27. März 2005
    Beiträge:
    11.785
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bodenleger
    Ort:
    B, NVP, IN, St Trop
    Schon allein die Tatsache, daß es eine DHH ist, spricht wohl für Sanierung.

    Gruß Lukas
     
  7. Josef

    Josef Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    15. Mai 2002
    Beiträge:
    13.416
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauunternehmer
    Ort:
    Freising
    Benutzertitelzusatz:
    Bauunternehmer
    genau Jonny so schlimm schaut das gar nicht aus (!)

    dennoch erstmal die Frage iss das direkt in München wenn "ja"
    dann muss die LBK den Abriss samt Wiederaufbau erst mal zustimmen ...
    und da hab ich meine eigenen Erfahrungen bereits dazu gesammelt (!)

    und dann gibt´s noch was zu bedenken gibt ... sanier ich C02 mindernd
    dann kann ich kfw mittel einstreichen zusammen mit den Sanierungs-
    programen der kfw (ich hoff das es die dieses jahr noch gibt) kann
    ich mir eine äußerst interesante Finanzierung zur Sanierung stricken (!)
     
  8. gandalf_x

    gandalf_x

    Dabei seit:
    27. Juni 2005
    Beiträge:
    247
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fernmelder/Dipl. Soz-Päd
    Ort:
    nördliches Rheinland-Pfalz
    fragen, wenn´s erlaubt ist:

    wo in münchen,
    was soll´s kosten,

    rein interessenhalber

    gruß
     
  9. Eric

    Eric

    Dabei seit:
    8. Juli 2003
    Beiträge:
    5.056
    Zustimmungen:
    0
    Warum fragst Du nicht den Nachbarn links. Der hat doch augenscheinlich erst vor geraumer Zeit saniert. Einen besseren Anhalt gibts doch gar nicht und vielleicht läßt der Nachbar sogar mal sein Ergebnis besichtigen. Interesse, daß auch die benachbarte Doppelhaushälfte saniert wird, dürfte auch er haben.
     
  10. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    sooo einfach ist bei diesem baujahr das hauruckverfahren (abreissen - neubauen)
    auch ned. wenn nicht *gravierende* gründe e. neubau nahelegen, würde ichs sanieren.
     
  11. #10 derengelfrank, 14. Januar 2008
    derengelfrank

    derengelfrank

    Dabei seit:
    20. März 2006
    Beiträge:
    801
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Softwareentwickler
    Ort:
    M
    Allach/Untermenzing. 235TEUR. Kein Bad und keine Heizung vorhanden.
     
  12. Tourmalin

    Tourmalin

    Dabei seit:
    21. Januar 2007
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Marketing & Gesundheit
    Ort:
    München
    ... ich weiß zwar nicht ob's vom Baujahr abhängt, aber ich denke mir das so etwas grundsätzlich nicht einfach ist, sei es ein Abriss oder sei es eine Sanierung. Für mich war nur die Frage nach dem Abriss aufgetreten, da es manchmal billiger und auch besser ist, den kompletten Baukörper neu aufzusetzen:
    • Boden neu, über halbem Keller
    • Decke EG neu (da das Bad ins OG soll)
    • Decke OG neu (weil wir schon mal dabei sind)
    • Dach neu
    • komplette Sanitär und Elektrik neu
    • kompletten Innenausbau sowieso
    • Heizung w.m. mit Erdwärme

    Aber die Abstimmung zeigt ja jetzt schon einen klaren Trend der Fachleute (hoffentlich) mit 12:0 nach noch nicht mal 24 Stunden für die Sanierung. Jetzt warte ich noch mal bis morgen und dann kommt der nächste Schritt :)

    Danke einstweilen
    Rüdiger
     
  13. #12 derengelfrank, 14. Januar 2008
    derengelfrank

    derengelfrank

    Dabei seit:
    20. März 2006
    Beiträge:
    801
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Softwareentwickler
    Ort:
    M
    Natürlich war bis dato niemanden der Umfang der nötigen Arbeiten bekannt (ich hab auch erstmal für Sanierung gestimmt).
    Z.B. auch die Teilunterkellerung - einen kalten Boden hast Du da immer.
    Solche Dinge mußt Du abwägen.
    Vermutlich wirst Du so ca. 70-100TEUR in die Sanierung stecken und hast immer noch Unzulänglichkeiten (eben z.B. die Teilunterkellerung).
    In diesem Fall wäre doch ein Abriss/Neubau ins Auge zu fassen - hängt natürlich von den zur Verfügung stehenden finanziellen Mitteln und deinen Wünschen ab (und der LBK, siehe Beitrag von Josef).
    Zunächst würde ich erstmal bei der LBK anrufen (oder gleich in die Blumenstr. marschieren, nur vormittags) und klären, ob ein Abriss/Neubau überhaupt genehmigt wird.
     
  14. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Ich seh´schon, das wird eine langweilige Umfrage. Keiner stimmt für "abreissen", hat denn niemand mehr einen Sprengmeister in der Familie?

    Vielleicht gaukeln uns die schönen Bilder auch nur einen Zustand vor, der in Wirklichkeit gar nicht mehr existiert.

    Was mich von einem Abriss abhalten würde, wäre das Nachbarhaus. Ich bin zwar kein Profi darin, aber ich könnte mir vorstellen, daß so ein Abriss nicht so einfach ist wenn die Nachbarhütte die Aktion ohne Schaden überleben soll. Sonst hat man gleich 2 Sanierungen an der Backe.

    Gruß
    Ralf
     
  15. Tourmalin

    Tourmalin

    Dabei seit:
    21. Januar 2007
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Marketing & Gesundheit
    Ort:
    München
    hallo Sprengmeister T"NT" :lock

    ... auch wegen dem Nachbarn hab ich gefragt, weil ich mir auch als Laie vorstellen kann, dass das ein ganz schönes Gfrett ist, das Haus nebenan abzustützen.
     
  16. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Also dem Bj. nach zu urteilen haben die Dinger doch meist eine gemeinsame Trennwand, und das dürfte die Sache nicht gerade erleichtern.

    Ich weiß, geht nicht gibt´s nicht, aber der Aufwand will auch bezahlt sein. Da ist nicht viel mit DiY, da braucht´s Profis und eine gute Versicherung...:biggthumpup:

    Gruß
    Ralf
     
  17. #16 Carden. Mark, 14. Januar 2008
    Carden. Mark

    Carden. Mark

    Dabei seit:
    23. Januar 2004
    Beiträge:
    10.391
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    öbuv Sachverständiger
    Ort:
    NRW
    Benutzertitelzusatz:
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    Ich habe an der Abstimmung nicht teilgenommen.
    Ich bin von Haus aus nunmal Maurer und Betonbauer
    Da bin ich schon eher geneigt was neues erstellen zu wollen :D
    Solangeeinandererbezahlt
     
  18. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Das wäre aber was für nen schlichten solchen.
    Könner ihres Fachs zeigen sich dann jedoch erst bei Umbau im Bestand!
    Und für die erwähnten neuen Decken etc. braucht man mit Sicherheit einen fähigen Marer- und Betonbauer, wahrscheinlich sogar mehrere...
     
  19. #18 Carden. Mark, 14. Januar 2008
    Carden. Mark

    Carden. Mark

    Dabei seit:
    23. Januar 2004
    Beiträge:
    10.391
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    öbuv Sachverständiger
    Ort:
    NRW
    Benutzertitelzusatz:
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    Blätterst Du etwa gerne die alten Bleiummantelungen ab oder ziehst Du lieber Neue Kabel?
    Ich habe nichts gegen bauen im Bestand, macht ca. 50% unseres Umsatzes, da waren auch schön gestuckte Villen bei, aber wenn ich es mir aussuchen darf.........
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Josef

    Josef Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    15. Mai 2002
    Beiträge:
    13.416
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauunternehmer
    Ort:
    Freising
    Benutzertitelzusatz:
    Bauunternehmer
    die Spannung steigt ... es wird doch ned ne Arcon-Planung folgen ? :)
     
  22. #20 derengelfrank, 15. Januar 2008
    derengelfrank

    derengelfrank

    Dabei seit:
    20. März 2006
    Beiträge:
    801
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Softwareentwickler
    Ort:
    M
    Lego! Lego!
     
Thema: Baujahr 1928 - abreißen oder sanieren?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. häuser von 1928 was beachten

Die Seite wird geladen...

Baujahr 1928 - abreißen oder sanieren? - Ähnliche Themen

  1. Innen - und Außenwände eines Gartenhauses sanieren

    Innen - und Außenwände eines Gartenhauses sanieren: Hallo, wir wollen wir hier in dem anderen Beitrag erwähnt, ein Gartenhaus, bzw. Scheune auf Vordermann bringen, siehe: Gartenhaus sanieren....
  2. Gartenhaus sanieren. Sind alle Balken im Dach notwendig?

    Gartenhaus sanieren. Sind alle Balken im Dach notwendig?: Hallo, es gibt eine Scheune im Garten, die damals vom Vorbesitzer zum Gartenhaus umfunktioniert wurde. Das Gartenhaus ist etwa 3,60m breit und...
  3. Obergeschoss mit Schrägen sanieren

    Obergeschoss mit Schrägen sanieren: Hallo zusammen, in einem anderen Thread fragte ich wegen der Sanierung eines 2 stockigen Hauses ohne Schrägen, leider ist dieses schon weg ;( Zur...
  4. Terrasse sanieren 10cm Aufbauhöhe, welche Dämmung?

    Terrasse sanieren 10cm Aufbauhöhe, welche Dämmung?: Hallo, es geht um eine Terrassensanierung Altbau 6x2,7m, unter dieser befindet sich ein Wirtschaftraum welcher nur im Winter zum Frostschutz bzw....
  5. Aussenwände sanieren, Bestandsschutz wahren

    Aussenwände sanieren, Bestandsschutz wahren: Guten Tag, wir können ein dreistöckiges Bauernhaus, Baujahr ca. 1900, erwerben. Der Verkäufer, Teil einer Erbengemeinschaft, hat uns auf die...