Bauklo

Diskutiere Bauklo im Praxisausführungen und Details Forum im Bereich Architektur; Hallo, möchte gerne Eure Meinung zu folgender Situation hören bzw. lesen. Generalunternehmer weiß seid Wochen, dass ab dieser Woche (heute) ein...

  1. Brick

    Brick

    Dabei seit:
    11. Oktober 2010
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Physiotherapeutin
    Ort:
    Frankfurt
    Hallo,
    möchte gerne Eure Meinung zu folgender Situation hören bzw. lesen.
    Generalunternehmer weiß seid Wochen, dass ab dieser Woche (heute) ein Bauklo vorhanden sein sollte. Nach einem Telefonat kommt heraus, dass wohl kein neues Bauklo mehr kommen wird, da Firma wohl die Rechnung für altes Bauklo nicht bezahlt hat. Und dass es auch kein neues geben wird. Die Firma wird wahrscheinlich Ende Mai komplett mit allen Arbeiten fertig sein.
    Nun sind eine Hand voll Arbeiter da, im Haus gibt es noch keine Sanitäranlagen. Dies wäre für mich ein absolutes Tabu. Und das bisschen Grün rund ums Haus wird nun wahrscheinlich "gut" gedüngt.
    Von den Angestellten wird sich keiner bei seinen "fantastischen" Chefs beschweren, aus welchen Gründen auch immer. Wahscheinlich ist dies kein Einzelfall, aber ich find es echt schlimm und zum Kotzen, wie manche Firmen mit ihren Angestellten und auch somit mit ihren Kunden umgehen. Übertreibe ich?
    LG Brick
    :mauer
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Vossi

    Vossi

    Dabei seit:
    30. November 2008
    Beiträge:
    1.413
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Wohnraumgestalter
    Ort:
    Wolfenbüttel
    Benutzertitelzusatz:
    Freigeist und Erfinder
    Nein tust Du nicht. Er ist angehalten eine Örtlichkeit zu stellen. Das kannst Du ihm ruhig verklickern...
     
  4. #3 Ralf Dühlmeyer, 27. April 2011
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Das mit dem Klo ist Sch..... - im wörtlichen wie übertragenen Sinne, aber mir würde die Aussage, es käme kein neues, weil das alte nicht bezahlt sei, viel mehr Kopfzerbrechen machen als die Tatsache, dass kein Klo da ist.
    So ein Dixi kostet so um die 60 € im Monat.
    Wenn dafür schon kein Geld mehr da ist, wo klemmts dann noch.

    Wegen dem Klo schickst Du ihm einen Brief, bis zum .... eins zu stellen. Wenn nicht würdest Du das machen und ihm die Kosten von der Rechnung abziehen.
    Das ist vielleicht nicht durch alle Instanzen gerichtsfest, aber deswegen einen Anwalt einzuschalten - nö.

    Dann erkundige Dich mal über die Finanzkraft des GÜ - und geh deswegen zum RA!
     
  5. Lynx1984

    Lynx1984

    Dabei seit:
    30. September 2010
    Beiträge:
    97
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kundenbetreuer
    Ort:
    Großraum Karlsruhe
    Ohne Klo ist ja echt beschissen!

    An Deiner Stelle würde ich direkt mit dem Generalunternehmer (Bauleitung) sprechen und denen klar machen, dass Du ein von Unrat (und dazu zählen auch menschliche Hinterlassenschaften) verschandeltes Grundstück nicht akzeptierst. Vielleicht einfach mal plastisch fragen bis wann die Tretminen weg kommen und ob die eine schriftliche Mängelanzeige dafür brauchen, oder ob man das auch so regeln kann... :e_smiley_brille02:
    Bin gespannt, ob darauf eine schlagfertige Antwort zurück kommt... Würde dann auch direkt fragen WARUM kein Klo dort steht. Plausibel wäre, dass z.B. dies schlichtweg vergessen wurde. Ungewöhnlich ist, dass die Rechnung für das alte Bauklo nicht bezahlt worden ist. Viele GU lassen sich aber bei der Begleichung der Rechnungen entsprechend viel Zeit - daran könnte es auch liegen. In jedem Fall mal die Ohren und Augen offen halten.

    Beste Grüße
     
  6. #5 Kai Schulz, 27. April 2011
    Kai Schulz

    Kai Schulz

    Dabei seit:
    27. April 2011
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    ö.b.u.v. Sachverständiger
    Ort:
    Korschenbroich
    Hallo,

    ich frage mich hier, wer die Sicherheits- und Gesundheitsschutzkoordination inne hat.
    Es ist mitunter aus Gründen des Gesundheitsschutzes zwingend zu beachten, dass die Sozial- und Sanitäreinrichtungen vorhanden sind.
    Wenn es sich um einen Generalunternehmer handelt, so ist die Sanitäreinrichtung (wie auch die Baustelleneinrichtung) eine Nebenleistung, die zu erbringen ist.
    Ein Anruf bei der BauBG kann hier auch helfen.


    Gruß aus Korschenbroich
     
  7. #6 Ralf Dühlmeyer, 27. April 2011
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    :mega_lol: :mega_lol: :mega_lol:

    Sei mir nicht böse, aber wenn Du das glaubst, dann hast Du die Tage auch einen Hasen mit ner Kiepe auf dem Rücken durchs Land hoppeln sehen.

    Ich hab mal die BauBG wegen eines absolut unsicheren Baugerüsts informiert. Eine Woche später rief mich der Sachbearbeiter (nachdem ich nochmal nachgefasst hatte) an, was ich denn hätte.
    Er sei grad auf der Baustelle und da sei doch gar kein Gerüst. Ja ne, is klar. Die waren ja auch fertig und hatten ihr Chaosgerüst längst auf der nächsten Baustelle stehen.

    Und diese *piiiieeeep* sollen sich um ein fehlendes Dixi-Klo kümmern??? Eher wird der Papst offiziel Vater eines leiblichen Kindes!
     
  8. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. ecobauer

    ecobauer

    Dabei seit:
    17. Januar 2010
    Beiträge:
    1.895
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Betriebswirt
    Ort:
    Saarland
    Dafür musste aber erst `ne Besenkammer aufstellen.......:mega_lol:
     
  10. alex2008

    alex2008

    Dabei seit:
    25. Juni 2008
    Beiträge:
    3.251
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maschinist
    Ort:
    Südschwarzwald
    Benutzertitelzusatz:
    Baggerfahren ist mein Hobby
    die Bau-BG ist munter wenns ums kassieren von Geld bzw. ums nicht zahlen wollen geht.

    Die Gewerbeaufsicht ist da doch weniger träge. Am vielversprechensten dürfte aber die von Ralf empfohlene Vorgehensweise sein.
     
Thema:

Bauklo