Baukosten für 2 Varianten

Diskutiere Baukosten für 2 Varianten im Baupreise Forum im Bereich Rund um den Bau; Hallo Experten, wir stehen gerade am Anfang ein Eigenheim zu planen und sind hin- und hergerissen. Eigentlich möchten wir alles auf einer Ebene...

  1. Anybody

    Anybody

    Dabei seit:
    29. Juli 2011
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Physiker
    Ort:
    Bamberg
    Hallo Experten,

    wir stehen gerade am Anfang ein Eigenheim zu planen und sind hin- und hergerissen. Eigentlich möchten wir alles auf einer Ebene haben (Winkelbungalow o.ä.), mittlerweile sind wir bei einer Fläche von 266 qm. Die zweite Variante wäre, dass ein Teil des Hauses einen 1. Stock hat (ähnlich wie diese toskanische Häuser, ich denke ihr wisst was ich meine). Das OG wäre für 2 Kinderzimmer, 1 Bad und ein Gästezimmer vorgesehen.

    Kann uns jemand sagen wie man da einen Preisunterschied kalkulieren kann? Mit OG braucht man wohl eine kleinere Bodenplatte, hat weniger Dachfläche, aber es kommt Treppe und aufwendiger Dachstuhl hinzu.

    Für eine Einschätzung wären wir sehr dankbar!
    :bounce:
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Wenn das nur so einfach wäre.

    Im Prinzip muss man beide Ausführungen planen, nicht bis in´s letzte Detail, und anhand der Daten/Massen etc. die Kosten ermitteln. Danach kann man erst vergleichen. Alles andere kannst Du genau so gut würfeln.

    266m2 auf einer Etage, das ist schon heftig. Wer weiß, ob man das auf dem gewünschten Grundstück überhaupt so bauen kann bzw. darf. Vermutlich steckt darin auch viel Optimierungspotenzial, das man als Laie erst gar nicht erkennt. Man neigt schnell dazu Flächen zu verschwenden, einfach weil man es nicht besser weiß.

    Planung ist mehr als ein paar Striche auf einem Stück Papier oder das Aneinanderreihen von ein paar Wänden und Räumen. Natürlich macht es Spaß ein bischen zu zeichnen und zu träumen, aber genau betrachtet ist das nur ein Zeitvertreib und hat mit "Planung" nichts zu tun. Darauf basierend Kosten oder gar Kostenunterschiede zu ermitteln ist sinnlos.

    Ein "Plan" entsteht durch Zusammenarbeit und nicht dadurch, dass einer vor sich hin wurschtelt. Das gilt sowohl für den Bauherrn als auch für den Planer. Der Bauherr liefert die Wünsche, der Planer die praktikable Umsetzung. So geht das hin und her, bis am Ende ein fertiger Plan entsteht, der praktisch umsetzbar ist und auch die Wünsche des Bauherrn berücksichtigt.

    Frag´ mal die Architekten hier im Forum, wieviele Entwürfe in den Mülleimer wandern bis ein brauchbarer "Plan" entsteht. Wenn Du Dir dann vorstellst, dass jeder Entwurf unterschiedliche Baukosten verursacht, dann wird Dir klar, wie schwer Deine Eingangsfrage zu beantworten ist.

    Gruß
    Ralf
     
  4. Anybody

    Anybody

    Dabei seit:
    29. Juli 2011
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Physiker
    Ort:
    Bamberg
    vielen Dank Ralf! :winken

    das ist uns schon klar, dass ein Fachmann da sicher noch gute Tipps geben und einiges optimieren kann. Wir haben jetzt einfach mal was uns wichtig ist eingeplant. Es macht halt Spaß etwas zu tüfteln und der Architekt weiß dann auch, auf was wir Wert legen.
    Wegen dem Grundstück hätten wir keine Bedenken, da wir auf dem Land leben und da sind die Gründstücke a) größer sind und b) billiger.

    Wir wollten nur eine kleine Abschätzung, ob das OG deutlich mehr kosten würde, als alles auf einer Ebene, oder ob es sich in etwa die Waage hält.

    Schönes Wochenende!
     
  5. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Kann ich verstehen.

    Das glaube ich weniger, denn aus einem Grundriss ist das nicht unbedingt ersichtlich. Eine Wunschliste ist da aussagekräftiger.

    Ja, aber bei 266m2 auf einer Ebene, kannst Du in jedes Zimmer ein Fahrrad stellen. Sonst spürst Du bis Abends Deine Beine nicht mehr bei den vielen Kilometern die man da pro Tag zurücklegen muss. ;)
    Manchmal ist weniger mehr.

    Ich glaube nicht, dass ein OG/DG den Preis deutlich in die Höhe treibt, zumindest dann nicht, wenn auch die Variante mit den 266m2 auf einer Ebene nicht gerade nach dem Motto "möglichst einfach und billig" gestrickt wird. 4 Wände und Deckel drauf sind natürlich kaum zu toppen. ;)

    Gruß
    Ralf
     
  6. #5 ReihenhausMax, 30. Juli 2011
    ReihenhausMax

    ReihenhausMax

    Dabei seit:
    25. September 2009
    Beiträge:
    1.972
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Softi
    Ort:
    Bremen
    Energetisch ist "alles auf einer Ebene" natürlich auch der worst case bzw. erfordert
    einen erhöhten Aufwand.
     
  7. #6 DerSuchende, 31. Juli 2011
    DerSuchende

    DerSuchende

    Dabei seit:
    25. Oktober 2008
    Beiträge:
    927
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Forscher
    Ort:
    REG Arnsberg
    @andybody
    dein größtes problem, im aussagefähigen vergleich, wird sein:
    :motz:mauerhandwerker zu finden die auch richtig kalkulieren können und das bei jeder position auch ganz gründlich tun. ("da wirrste in d aber nur bei den großen ganz schnell fündig. deren wasserkopf:mega_lol: frisst jedoch den gewünschten Effekt, beim efh, wieder auf")

    dein zweites problem ist das dach. bei dir, nur über dem preis, wird dann ein Sheddach:yikes raus.

    ich wünsch dir viel glück beim suchen!:bierchen:

    mfg
     
  8. #7 DerSuchende, 31. Juli 2011
    DerSuchende

    DerSuchende

    Dabei seit:
    25. Oktober 2008
    Beiträge:
    927
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Forscher
    Ort:
    REG Arnsberg
    weil dein architekt mit so-was überfordert ist, haste dich ans grüne gewandt?
    (bei denen gilt eben auch das groß und klein und somit der preis für die datenbank)

    mfg
     
  9. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. Anybody

    Anybody

    Dabei seit:
    29. Juli 2011
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Physiker
    Ort:
    Bamberg
    @DerSuchende
    danke für den aussagekräftigen Kommentar!
     
  11. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Nein, denn so ist es NICHT!
    Auch ein Fachmann kann an so einem halbgaren Eigenkonstrukt nichts mehr durchgreifend verbessern.
    Aber er könnte einen besseren, völlig neuen Entwurf erstellen. Und da ist das Vorhandensein Eurer "Skizze" eher hinderlich.

    Das ist ja auch sinnvoll. Aber eben bitte nicht in Form eines Grundrisses, sondern einer prosaischen Stichwortsammlung!

    Nein! Woher auch?
    Es sieht dann ja nicht Eure Anforderungen, sondern nur Euren eigenen laienhaften Lösungsversuch derselben.
     
Thema:

Baukosten für 2 Varianten

Die Seite wird geladen...

Baukosten für 2 Varianten - Ähnliche Themen

  1. Vaillant VCR 700/2 multiMatic, Heizkörper / Temperaturschwankung

    Vaillant VCR 700/2 multiMatic, Heizkörper / Temperaturschwankung: Hallo...habe o. besagte Brennwertheizung, wohne 1 OG mit 7 Heizkörpern. (EG sind 9 Heizkörper) Nun habe ich das Problem : Ich habe in der 1...
  2. 2. Erschließung vom Gemeinde verzögert

    2. Erschließung vom Gemeinde verzögert: Hallo Zusammen, Wir haben ein erschlossenes Grundstück gekauft und bauen aktuell darauf. Bis dato liegen die Anschlüsse in der Straße,...
  3. Dachdämmung / Varianten

    Dachdämmung / Varianten: Hallo zusammen, ich bin grad dabei, mit dem U-Wert-Rechner verschiedene Varianten meiner Dachdämmung durchzurechnen. Dabei komme ich auf Werte...
  4. Vaillant VCR 700/2 multiMatic bleibt Nachts kalt

    Vaillant VCR 700/2 multiMatic bleibt Nachts kalt: Moin...haben seit diesem Jahr obige Brennwerttherme. Problem ist : Sie bleibt vonn 22.00-6.00 kalt ! Habe Nachtabsenkung von 17.0 auf 19.5 Grad...
  5. Dach dämmen mit 2. Installationsebene

    Dach dämmen mit 2. Installationsebene: Hallo, ich habe eine Eigentumswohnung in einem 30 Jahre alten Mehrfamilienhaus. Aktuell hat das Haus eine Zwischensparrendämmung mit 15cm....