Baunebenkosten

Diskutiere Baunebenkosten im Baupreise Forum im Bereich Rund um den Bau; Hallo, also unser Bau befindet sich im Anfangsstadium. Das heißt, das ich alle Informationen sammle die für dem Bau von nutzen sind. Dazu gehört...

  1. Andi83

    Andi83

    Dabei seit:
    2. Januar 2012
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroniker
    Ort:
    Öhringen
    Hallo,

    also unser Bau befindet sich im Anfangsstadium. Das heißt, das ich alle Informationen sammle die für dem Bau von nutzen sind. Dazu gehört natürlich Materialauswahl und natürlich der Preisvergleich, zumindest ein Richtwert.

    Was für mich ein großes Fragezeichen ist, sind die Kosten die für den Bau anfallen, die vom Staat oder vom Energieversorger verursacht werden. Diverse Gebühren für die Anbindung u.s.w.

    Natürlich ist mir klar, dass es Regionale Preisunterschiede gibt. Jedoch ist es nicht schlecht einen Richtwert zu haben.

    Dass beim Grundstückskauf die Erwerbssteuer und der Notar fällig werden ist mir bewusst.

    Danke schon mal
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Kauf Dich ein Gockel!
     
  4. Andi83

    Andi83

    Dabei seit:
    2. Januar 2012
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroniker
    Ort:
    Öhringen
    :o

    :offtopic:
     
  5. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    und was willst Du da vergleichen?

    Ich verstehe den Enthusiasmus mit dem viele zukünftige Bauherren an die Sache rangehen, aber aus Erfahrung kann ich Dir sagen, dass diese ganzen Infos die man planlos sammelt zu 99% für den Müll sind.

    Man braucht konkrete Vorgaben damit man zielgerichtet suchen kann, sonst wird das nur eine langweilige ABM.

    Lies Dich mal durch´s Forum. Da findest Du eine Menge Beiträge in denen solche Nebenkosten aufgeführt sind. Leider helfen Dir diese Angaben nicht weiter, denn die Kosten bei DIR können locker um 50% hin oder her variieren.

    Du kannst dann, nur um mal ein Beispiel zu nennen, Deinem VNB erzählen, dass man den E-Anschluss für 1.000,- € bekommt, oder einen Gasanschluß für 2.000,- €, oder was auch immer. Das wird ihn aber ziemlich kalt lassen.

    Es wäre auch zu beachten, dass sich Preise ständig ändern können. Angaben aus dem Jahr 2007 sind zwar ganz lustig, aber die sagen nichts darüber aus, was Du im Jahr 2012 zu bezahlen hast.

    Fazit: Du kannst hier lesen, den o.g. Gockel bemühen, oder einfach mal warten bis eine konkrete Planung vorliegt.

    Oder Du rechnest einfach mal mit 20T€ bis 50T€, irgendwo in dem Bereich wird es sich schon bewegen.

    Gruß
    Ralf
     
  6. #5 hobbyhausbauer, 24. Januar 2012
    hobbyhausbauer

    hobbyhausbauer

    Dabei seit:
    16. November 2011
    Beiträge:
    201
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Rentner ex. Dipl. Ing (FH) Maschinenbau
    Ort:
    Ebermergen
    Bei uns sagt die Kostenschätzung

    Aussenanlagen
    Aussenanlagen und Terrasse 12.000 €

    Baunebenkosten
    2.2. Prüfstatik 300 €
    4.1. Wasser- und Abwasseranschluss 3.000 €
    4.2. Stromanschluss 1.000 €
    4.3. Gasanschluss 1.190 €
    4.4. Telefonanschluss 1.500 €

    Sonstige Kosten
    1. Baustrom 300 €
    6. Bauversicherung 350 €
    8. Küche und Möbel 15.000 €
    10. Reserve 10.000 €

    Wie nah / entfernt wir beim IST liegen werden kann ich Dir später sagen.
     
  7. SoL2000

    SoL2000

    Dabei seit:
    16. Januar 2012
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    Wolfsburg
    Würde vielleicht noch einige Punkte zusätzlich aufnehmen:

    - Bodengutachten
    - Evtl. Baustraße
    - Baukörperabsteckung
    - Baugenehmigung
    - SW und RW Anschluss
    - Trinkwasseranschluss
    ...

    Lässt sich beliebig fortsetzen :)
     
  8. Andi83

    Andi83

    Dabei seit:
    2. Januar 2012
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroniker
    Ort:
    Öhringen
    Ich möchte es halt vermeiden, das es später finanzielle Engpässe entstehen die nicht sein müssten wenn man die Kredithöhe üppiger gewählt hätte.

    Das Forum rückwärts zu studieren dauert ne Weile, da viele interesannte Themen sind :28:

    Und was den Gockel anbetrifft, so sind mir reele Erfahrungen mehr wert.


    Danke
     
  9. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    was is denn des? :bounce: :mega_lol: :mega_lol: :bounce:
     
  10. #9 Gast036816, 24. Januar 2012
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    der mein-hammer-preis natürlich.
     
  11. mueffel

    mueffel

    Dabei seit:
    2. Oktober 2011
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektrotechniker und Betriebswirt
    Ort:
    BW
    Nenn dicker Posten, welcher oben noch nicht genannt ist, war bei uns das Entsorgen des Erdaushubs.
    Waren mal knappe 8.000 €...

    Ansonsten passen die o.g. Positionen soweit...

    Es gibt natürlich auch Kleinigkeiten wie
    -Liegenschaftskataster
    -Bauwasseranschluß
    -Bauwasserverbrauch
    -KabelAnschluß
    -ggf. Abnahme durch einen Schornsteinfeger
    -ggf. Baugutachter

    Gruß
    Jochen
     
  12. driver55

    driver55

    Dabei seit:
    22. Februar 2008
    Beiträge:
    2.260
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Pforzheim
    Ihr seid noch am Kosten schätzen und fragt schon nach GK-Verkleidung?:cool:

    @Andi83: Es wird auf alle Fälle mehr als man denkt (hofft)! Ich hätte es selbst nicht gedacht, dass man zusätzlich zum Haus noch so viele 1000 € versenkt, bis das "Vogelhaus" fertig ist.
    Nicht nur die Baunebenkosten, auch die zusätzlichen Kosten für Installationen/Wandverkleidungen/Bad/Möbel/Lampen/Gardinen/Vordach/Hauseingang/Galerie etc.
    Und fertig ist's noch immer nicht.:o
     
  13. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Tut mir leid wenn ich Dich enttäuschen muss. Die "reellen" Erfahrungen irgendwelcher Bauherren irgendwo in Deutschland die mit irgendjemandem gebaut haben, helfen Dir kein Stück weiter. Ganz im Gegenteil, sie suggerieren Dir eine Sicherheit, die reell nicht vorhanden ist. Enttäuschungen sind vorprogrammiert.

    Gruß
    Ralf
     
  14. jannis09

    jannis09

    Dabei seit:
    25. November 2010
    Beiträge:
    155
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Industriekaufmann
    Ort:
    79261
    Die Erfahrungswerte hier aus dem Forum oder von Tante "Google" werden Dir definitiv nicht weiterhelfen. Nur mal als Beispiel kann man das beim Strom- oder z.B. Gasanschluss sehen.
    Da gibt es Pauschalpreise (die findet man beim Versorger auf der Homepage), dann kommen noch die örtlichen Umstände hinzu. D.h. wieviel laufende Meter sind es vom Verteiler bis zum Hausanschluss usw... und sofort. Dann bekommt man evtl. ne Kostenerstattung weil man die Erdarbeiten in Eigenleistung macht............ Da kommst Du
    mit Erfahrungswerten nicht weiter !
     
  15. ralph12345

    ralph12345

    Dabei seit:
    23. August 2010
    Beiträge:
    997
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Maschinenbau
    Ort:
    Hamburg
    Trotzdem helfen solche Übersichten immer, um wenigstens darauf aufmerksam zu machen, daß es solche Punkte gibt.
    Bausachverständigen hatten wir z.B. nie drin, kam als Mehkostenüberraschung drauf.
    Möbel hatten wir auch nie auf dem Plan, gehört ja nicht zum Bau. Die 10.000€ wären in der Budgetplanung aber irgendwie ganz sinnvoll gewesen.
    Dann mussten wir laut B-Plan das Regenwasser versickern, nochmal 2000€ on top.
    Erschliessungsumlage der Stadt (Baukostenzuschuss)?
    Teppiche, Lampen, Gardinen vermisse ich hier noch in den Listen.
    Finanzierungskosten während Bauphase

    Hausanschlüsse (Gas, Wasser, Strom, Abwasser) sollte man definitiv vor Ort planen anhand des geplanten Hauses. Was nutzt Dir die Zahl von 3000€ für 20m, wenn bei Dir die Abwasserleitung zum Gäste WC in die hinterste Ecke muß und plötzlich 40m draus werden? Abwasseranschlussgebühren nicht übersehen.
     
  16. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  17. Geodesy

    Geodesy

    Dabei seit:
    2. Januar 2011
    Beiträge:
    1.273
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Verm.
    Ort:
    NRW
    Mich nicht vergessen. Ich komme bald darauf:biggthumpup:
     
  18. Huisje

    Huisje

    Dabei seit:
    27. Mai 2009
    Beiträge:
    402
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Sped.kaufmann
    Ort:
    Wipperfürth
    "Du" warst bei uns der einzige Nebenkostenpost welche höher als erwartet ausfiel. :frust
    Jedoch nicht alzuviel höher und deswegen..... :bierchen:

    Bei Erdarbeiten, evt. Entsorgung der Aushub, Kanalanschluss (Weglänge zur Grundstücksgrenze) usw. sind die Unterschiede oft sehr groß.
    Da sollte man vor Ort selber recherchieren, weil allgemeine Aussagen hier völlig sinnfrei sind.

    Wir haben z.B. für sämtliche Erdarbeiten+Kanalanschluss keine 3T€ bezahlt. Diese Aussage hilft der TE jedoch nichts weiter. Die Bedingungen welche eine solch bescheidene Summe ermöglichten werden bei ihm wohl kaum alle zutreffen.
     
Thema:

Baunebenkosten

Die Seite wird geladen...

Baunebenkosten - Ähnliche Themen

  1. Baunebenkosten

    Baunebenkosten: Hallo, ich habe hier schon mal eine Auflistung über die Baunebenkosten gelesen. Dort war alles, sogar bis zu den Kosten für das Richtfest,...
  2. Frage zu Baunebenkosten Altbau

    Frage zu Baunebenkosten Altbau: Hallo zusammen, ich habe von meinem jetzigen Vermieter ein Marktwertreport über die Immobilie bekommen, in der ich momentan zur Miete wohne....
  3. Kosten Baunebenkosten (Erdarbeiten / Anschluss) in Ordnung?

    Kosten Baunebenkosten (Erdarbeiten / Anschluss) in Ordnung?: Hallo zusammen, Wie haben ein Angebot für die Erdarbeiten und Anschlussarbeiten vorliegen. Ich werde mir noch ein Vergleichsangebot einholen,...
  4. Baunebenkosten DHH

    Baunebenkosten DHH: Hallo zusammen, ich habe mich in letzter Zeit nochmal ausführlich mit dem Thema Baunebenkosten auseinander gesetzt, da man ja immer wieder...
  5. Baunebenkosten

    Baunebenkosten: Hallo zusammen, mein erster Beitrag hier und - na klar - es geht ums Geld. Ich bin derzeit in einer sehr frühen Phase meines ersten...