Bausachverständiger, Verein oder?

Diskutiere Bausachverständiger, Verein oder? im Bauüberwachung, Bauleitung Forum im Bereich Rund um den Bau; Hallo zusammen, wir planen mit einen Bauträger zu bauen. Vertrauen ist vorhanden, aber Kontrolle (Baubeschreibungen, Abnahmen usw. ) ist ja...

  1. kci528

    kci528

    Dabei seit:
    25. März 2013
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    selbständig
    Ort:
    Berlin
    Hallo zusammen,
    wir planen mit einen Bauträger zu bauen. Vertrauen ist vorhanden, aber Kontrolle (Baubeschreibungen, Abnahmen usw. ) ist ja bekanntermaßen besser. Wir brauchen definitiv fachkundige Unterstützung. Was würdet ihr empfehlen? Bausachverständiger, Architekt oder einer dieser Wohneigentümervereine? Wie sind eure Erfahrungen? Empfehlungen für Berlin gerne auch via pm. Danke!

    vg
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Ralf Dühlmeyer, 25. März 2013
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Ich zitiere mal einen Post von Mark von neulich:
    Da wir hier den Grundsatz haben, nichts schlechtes zu sagen, wirst Du zu den Vereinen wenig hören. :D
    Keine Aussage ist auch eine!

    An sonsten gilt der grundsätzliche Rat, dass es jemand sein sollte, der den Baustellenbetrieb kennt. Also kein reiner Schreibtischtäter.
     
  4. #3 Gast036816, 25. März 2013
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    es kann auch besser sein, man kennt sich nicht!
     
  5. kci528

    kci528

    Dabei seit:
    25. März 2013
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    selbständig
    Ort:
    Berlin
    Danke an die beiden!

    Der Hinweis zu den Vereinen war auf jeden Fall hilfreich. Wo aber ist hier das grundsätzliche Problem? Die Beratung ist sicher von der entsprechenden Person abhängig, da kann man wie auch beim Sachverständigen X oder beim Architekten Y "Pech" haben. Da kann man die "Verein" doch nicht pauschal "verurteilen" oder gab es einfach hier viele negative Erfahrungen mit den "Vereinsberatern"? Könnte mir vorstellen, dass die wegen dem (geringeren?) Honarar unmotivierter sind.

    Daher dachte ich über eine Empfehlung an jemand fähigen zu kommen wäre doch am sinnvollsten. Das würde sich aber mit diesem Kommentar nicht vereinbaren...

    ...oder ist das anders gemeint?
     
  6. #5 Corinna72, 25. März 2013
    Corinna72

    Corinna72

    Dabei seit:
    16. April 2012
    Beiträge:
    1.214
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Physikerin
    Ort:
    Berlin
    Wir hatten so einen reinen Schreibtischtäter: Architekt, Chef eines Planungsbüros mit 20 Mitarbeitern, sogar eigener Statiker etc...
    Leider hatte der Typ keine Ahnung von irgendwas, er war zwar wirklich oft auf der Baustelle, oft hatte ich aber das Gefühl, wir kennen uns selber inzwischen mit manchen Dingen besser aus, als dieser Herr. Der war so oft ratlos und überfragt.
    Wenn er von der Baustelle weg war, wurde er sogar oft von den Handwerkern ausgelacht.

    Aber wie soll man das vorher wissen?
     
  7. #6 Der Bauberater, 25. März 2013
    Der Bauberater

    Der Bauberater

    Dabei seit:
    23. August 2006
    Beiträge:
    1.804
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Daheim
    Benutzertitelzusatz:
    Von Werbefenstern distanziere ich mich
    Baust du einen Flughafen in BER? :yikes
     
  8. #7 Corinna72, 25. März 2013
    Corinna72

    Corinna72

    Dabei seit:
    16. April 2012
    Beiträge:
    1.214
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Physikerin
    Ort:
    Berlin
    Man hätte es manchmal meinen können :mega_lol:
     
  9. #8 Gast036816, 25. März 2013
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    es ist nicht anders gemeint. nach meiner erfahrung ist es besser, wenn du einen controller beauftragst, der den bauunternehmer nicht kennt und völlig unbedarft an die sache ran geht.
     
  10. kci528

    kci528

    Dabei seit:
    25. März 2013
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    selbständig
    Ort:
    Berlin
    Ach so, das ist klar. Ich dachte das bezog sich auf den Bauherrn, das dieser den controller nicht kennen sollte. Das machte für mich keinen Sinn.

    Das controller und Bauträger nicht unter einer Decke stecken sollten ist natürlich wichtig, nur das kann man ja nicht ausschließen respektive höchstens, wenn man den controlleur persönlich kennt oder über eine "Beziehung" empfohlen bekommen hat. Dann ist die Wahrscheinlichkeit jedenfalls größer.

    :offtopic: kann man hier eigentlich pm schreiben? Ich kann noch nicht einmal andere Profile aufrufen, mir fehlen da die Rechte. Vielleicht kommt das ja noch?!
     
  11. #10 Gast340953, 25. März 2013
    Gast340953

    Gast340953 Gast

    Die Vereinsmenschen sind leider NICHT billiger als ein "normaler" Sachverständiger. Die berechnen auch nach Zeit und das kann sich dann ganz schnell aufsummieren.

    Ich war mit meinem nicht zufrieden und habe dann nach dem 1. Termin einen "Nichtvereinssachverständigen" gesucht. Der hatte mir einen Festpreis mit einer Aufstellung der beinhalteten Leistungen beim jeweiligen Baustellenbesuch vorab gemailt. War jetzt nicht billiger aber ich wusste welche Leistung geliefert wird bzw. wofür ich bezahle.
     
  12. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. Wieland

    Wieland

    Dabei seit:
    6. Oktober 2012
    Beiträge:
    271
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurer u. Stahlbetonbauermeister
    Ort:
    Bürstadt
    Ja was würde man denn empfehlen ? Es sollte berücksichtigt werden, daß ein Gutachten nur so lange etwas Wert ist, bis das Gegenteil
    bewiesen wird !!!!!!!!!.


    Grüße
     
  14. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Schau Dir mal die Haftungsobergrenzen an (Verein vs. frei)...!
     
Thema:

Bausachverständiger, Verein oder?

Die Seite wird geladen...

Bausachverständiger, Verein oder? - Ähnliche Themen

  1. Rechnung von Bausachverständiger erhalten obwohl keinen Vertrag gibt, was nun?

    Rechnung von Bausachverständiger erhalten obwohl keinen Vertrag gibt, was nun?: Hallo zusammen, bei unseren Bauvorhaben, ich wollte gerne eine öffentlich bestellt und vereidigte Bausachverständiger beauftragen. Ich habe mit...
  2. Vereinigungsbaulast statt Vereinigung/Verschmelzung

    Vereinigungsbaulast statt Vereinigung/Verschmelzung: Hallo zusammen, folgende Ausgangslage: Ich bin Eigentümer zweier nebeneinanderliegender Flurstücke in Hamburg, verzeichnet in zwei...
  3. Schiedsgutachterklausel

    Schiedsgutachterklausel: Guten Tag liebe Experten, Ich bin gerade in Verhandlungen mit dem BT und es findet sich in dem BT Vertrag eine Klausel welche besagt, dass“ bei...
  4. Beauftragung eines Bausachverständigen

    Beauftragung eines Bausachverständigen: Hallo und ein gutes neues Jahr, wir haben einen Schaden am 3 Jahre alten Neubau. Um überhaupt den Grund feststellen zu können, haben wir einen...