Bauschaum statt Mörtel für Installationsrohre ?

Diskutiere Bauschaum statt Mörtel für Installationsrohre ? im Sanitär Forum im Bereich Haustechnik; Hallo zusammnen, Bauschaum wird ja für viele Anwendungen gerne in die Pfuscher-Ecke geschoben und ich habe ihn bisher auch nur sehr spärlich...

  1. #1 Ricebon, 30.11.2021
    Ricebon

    Ricebon

    Dabei seit:
    07.05.2016
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    Heimwerker
    Ort:
    Stuttgart
    Hallo zusammnen,

    Bauschaum wird ja für viele Anwendungen gerne in die Pfuscher-Ecke geschoben und ich habe ihn bisher auch nur sehr spärlich eingesetzt. Jetzt habe ich aber ein Projekt, wo er meiner Meinung nach gut passen könnte:

    Sanierung eines Bads / WCs. Die Wand zwischen Bad und WC enthielt früher alle Leitungen. Jetzt ist noch das 50mm Abflussrohr für die beiden Waschbecken geblieben. Die Zuleitungen laufen auf der Mauer (11,5er) im WC und werden dort noch mit einer Holzkonstruktion verblendet. Zum Waschbecken im Bad geht der Zulauf durch eine kleine ca. 10x10cm große Öffnung in der Mauer, in der auch der Anschluss ans Abflussrohr in der Wand zugänglich ist. Weitere Löcher gibt es für den Zulauf der Dusche und auch um die erste Muffe des gusseisernen Abflussrohrs herum. Ich habe also in dieser Wand drei ca. 10x10 cm große Öffnungen zw. WC und Bad, die ich jetzt mit Bauschaum schließen möchte. Warum Bauschaum? Weil ich die Hoffnung habe, dass im Fall der Fälle (Leckortung oder ähnliches) dann eine bessere Wartbarkeit gegeben ist, weil man eben "nur" den Bauschaum wegschneiden muss, um z.B. an die Muffe zu kommen und nicht mit dem Stemmhammer arbeiten muss an einer Stelle, die sowieso schon schwer zugänglich ist, erst recht wenn dann noch die Holzkonstruktion davor hängt.
    Außerdem werden die drei Löcher von der WC-Seite her sowieso nicht verputzt, weil ja noch die Holzverblendung davor kommt, und von der Bad-Seite her wird nur eines der drei verputzt und das ist dann nichtmal sichtbar, weil das Waschbecken mit Unterschrank davor hängt. Die andern beiden bekommen noch eine Vorwand für die Duschinstallation vor sich hingestellt.

    Ist das Eurer Meinung nach sinnvoll oder Pfusch?
    Und falls Pfusch, warum?

    Danke und Grüße!
     
  2. #2 chillig80, 30.11.2021
    chillig80

    chillig80

    Dabei seit:
    29.11.2017
    Beiträge:
    3.186
    Zustimmungen:
    1.340
    Ich will garnicht fragen wieso die Rohre und Muffen nicht einfach die nächsten Jahrzehnte dicht sind und man das dann ohne Schaum machen kann.

    Es ist so, soweit ich weiß enthalten alle „Bauschäume“ polymethylenpolyphenylisocyanat und das ist als wahrscheinlich krebserregend (H351) eingestuft. Was hier ja viele nicht wissen, diese dünnen Plastikhandschuhe die in jeder Dose im Deckel sind, das ist ja keine blose Nettigkeit bei selbst die billigsten Billiganbieter mitmachen, die müssen da drin sein. Und es ist auch so, es ist sehr außergewöhnlich, dass der Schaum überhaupt noch frei verkäuflich ist, ähnliche Produkte gibt’s oft nur noch für gewerbliche Verwender.

    Was ich eigentlich sagen will, nimm einfach Mörtel.
     
  3. #3 Ricebon, 30.11.2021
    Ricebon

    Ricebon

    Dabei seit:
    07.05.2016
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    Heimwerker
    Ort:
    Stuttgart
    Danke für Deine Antwort. Zu Deiner Anspielung: Das hat ein recht guter Fachbetrieb für sehr viel Geld gemacht, aber passieren kann dann ja trotzdem mal was. Die Giftigkeit im nicht ausgehärteten Zustand ist mir bekannt, gutes Schutzequipment ist vorhanden :28:
     
  4. #4 chillig80, 30.11.2021
    chillig80

    chillig80

    Dabei seit:
    29.11.2017
    Beiträge:
    3.186
    Zustimmungen:
    1.340
    Also so gesehen muß ALLES eingeschäumt werden, weil wenn’s kaputt geht, dann kommt man leichter hin…

    Du kannst bei dir zuhause einschäumen was Du willst, so lange Du damit nicht gegen Gesetze verstößt (Statik, Brandschutz, etc.) ist das OK. Aber der Handwerksbetrieb muss halt im Zweifel beweisen können, dass das in Ordnung ist und das kann er nicht. Je nach Anwendung geht es da um Schallschutz, Brandschutz, Statik, Wärmeschutz, Fachregeln der Gewerke, etc… Oder anders, solche „Schaumverschlüsse“ können regelmäßig nicht als aaRdT und noch nicht einmal als Stand der Technik hindefiniert werden, wer sowas macht, der macht es im Streifall auf seine Kosten wieder raus.

    Oder nochmal anders herum. Wo steht, dass der Schaum dazu geeignet ist? Und wieso nimmst nicht gleich Kartoffelpüree, der ist doch formal genau gleich geeignet?
     
  5. #5 Ricebon, 30.11.2021
    Ricebon

    Ricebon

    Dabei seit:
    07.05.2016
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    Heimwerker
    Ort:
    Stuttgart
    Das besondere bei mir ist halt, dass ja sowieso fast alles Aufputz liegt und damit wartbar ist. Nur diese drei Durchführungen zum Bad wären dann eingemörtelt.

    Dafür bin ich hier ;) Wenn mir einer sagt, dass das aus dem oder jenem Grund eine ganz schlechte Idee ist, nehm ich halt Mörtel.
     
  6. #6 chillig80, 30.11.2021
    chillig80

    chillig80

    Dabei seit:
    29.11.2017
    Beiträge:
    3.186
    Zustimmungen:
    1.340
    Es ist so. Ich habe eine Schaumallergie entwickelt, weil ein gewisser Typus von Handwerker mittlerweile alles einschäumt und meint es sei genau darum gut, weil er das immer so macht. Wenn ich Schaum nur sehe, dann gehen bei mir ALLE Warnlampen an.

    Aber wenn jetzt Du in dem einen Zimmer bei dir daheim Rohre einschäumst, dann ist das vom Schallschutz her unschön (WC), bei den Öffnungsgrößen aber wohl statisch unbedenklich und Anforderungen an den Brandschutz sehe ich da auch nicht. Kannst machen, bis auf dass man da sprichwörtlich evtl. jeden Furz hört geht’s wohl…
     
  7. Alex88

    Alex88
    Moderator

    Dabei seit:
    14.10.2014
    Beiträge:
    3.478
    Zustimmungen:
    1.747
    Beruf:
    GF, Kaufmann, Trockenbaumeister
    weil es nicht so fest wird wie Schaum....
     
  8. #8 Ricebon, 01.12.2021
    Ricebon

    Ricebon

    Dabei seit:
    07.05.2016
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    Heimwerker
    Ort:
    Stuttgart
    Gibt es noch weitere Meinungen?
    Kann der Schaum irgendwie chemisch ungünstig mit dem gusseisernen Rohr oder dem Kunststoff von der Abwasserleitung reagieren?
     
  9. #9 simon84, 02.12.2021
    simon84

    simon84
    Moderator

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    18.057
    Zustimmungen:
    4.359
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Neeee aber Pfusch Hoch zehn ist und bleibt es
     
  10. #10 Ricebon, 02.12.2021
    Ricebon

    Ricebon

    Dabei seit:
    07.05.2016
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    Heimwerker
    Ort:
    Stuttgart
    Was konkret sind denn Deiner Meinung nach die Nachteile in meinem konkreten Fall?
     
  11. #11 chillig80, 03.12.2021
    chillig80

    chillig80

    Dabei seit:
    29.11.2017
    Beiträge:
    3.186
    Zustimmungen:
    1.340
    Es geht da nicht um „Nachteile“. Es geht darum, dass ein gewerblicher Anbieter bei sowas den Erfolg schuldet und das bedeutet definierte Werte für Schallschutz, Brandschutz, Tragfähigkeit, etc… und das kannst mit dem Schaum alles nicht gewährleisten/nachweisen. Wenn das hier das „Heimwerkerforum“ wäre, dann wär der Schaum wohl total OK, aber der Bauprofi kann das nicht bringen, weil er den nachweislichen Erfolg schuldet. Schaum ist ungefähr wie Pferdeentwurmer bei Corona, manche schwören drauf, der Arzt der sowas macht geht aber im Zweifel doch in den Knast, selbes Prinzip…
     
    simon84 gefällt das.
Thema:

Bauschaum statt Mörtel für Installationsrohre ?

Die Seite wird geladen...

Bauschaum statt Mörtel für Installationsrohre ? - Ähnliche Themen

  1. Bauschaum Empfehlung

    Bauschaum Empfehlung: Könnt ihr mir einen Bauschaum empfehlen? Die billigen für 5-6 sind oft nichts
  2. Loch mit Bauschaum verputzen

    Loch mit Bauschaum verputzen: Ich soll ein Loch mit Bauschaum, anstatt mit Putz verputzen, damit es wieder leichter zu öffnen ist ( angebohrt ) Wie verputzt man das am besten...
  3. Grundsätzliches zur Armierung. Kalk-Leichtputz auf Bauschaum??

    Grundsätzliches zur Armierung. Kalk-Leichtputz auf Bauschaum??: Hallo ihr Lieben. Es gibt wieder ein kleines Problem. Ich hoffe aber auch irgendwie nicht! Ich war einige Tage mit einem Bekannten per Whatsapp im...
  4. Bauschaum und Styropor im erdberührten Bereich

    Bauschaum und Styropor im erdberührten Bereich: Hallo liebe Fachleute, ich habe folgende Frage: Unsere Abdichtung war undicht. Nun hat eine Firma diese saniert. Dazu wurde ein ca. 60 x 60 cm...
  5. Fenster eingesetzt, und den Zwischenraum mit Bauschaum abgedichtet! Was darüber?

    Fenster eingesetzt, und den Zwischenraum mit Bauschaum abgedichtet! Was darüber?: Also Innen habe ich Gipskartonwände, was über den Bauschaum machen? Also Übergang Fenster zur Wand (Dazwischen ist der Bausschaum). Acryl? oder...