Bausparen für Kauf einer Eigentumswohnung auf Mallorca

Diskutiere Bausparen für Kauf einer Eigentumswohnung auf Mallorca im Baufinanzierung Forum im Bereich Rund um den Bau; Hallo zusammen! Ich habe keine Ahnung von Baufinanzierung etc. und hoffe deshalb auf Eure Hilfe beim Versuch der Realisierung folgender Idee....

  1. #1 Teletubby, 28. Juni 2014
    Teletubby

    Teletubby

    Dabei seit:
    28. Juni 2014
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Wissenschaftlicher Mitarbeiter
    Ort:
    Aachen
    Hallo zusammen!

    Ich habe keine Ahnung von Baufinanzierung etc. und hoffe deshalb auf Eure Hilfe beim Versuch der Realisierung folgender Idee.

    Ich selbst bin 30, komme aus einfachen Verhältnissen, habe letztes Jahr mein Informatik Studium beendet und arbeite als wiss. Mitarbeiter an einem Lehrstuhl (bisher für ein Jahr befristet). Mein Vater ist Rentner, meine Mutter arbeitet noch und beide wohnen in einer Mietwohnung, die sie aufgeben wollen, wenn auch meine Mutter in ~3 Jahren in Rente geht. Angespart habe ich nichts und meine Eltern sagen wir 20.000€.
    Unsere Idee ist nun, irgendwann eine kleine Wohnung für zwei Personen auf Mallorca zu kaufen (Wert ~120.000€), in der sie ihren Lebensabend verbringen können.

    Wegen der Finanzierung dachte ich an einen Bausparvertrag. Und zwar könnte ich monaltich bis zu 1000€ beiseite legen. Nun habe ich folgende Fragen:
    Gibt es Bausparverträge, bei denen bereits nach 4 Jahren ausgezahlt wird? Ich glaube, man nennt das die Ansparphase. Wie lang muss diese mindestens sein?
    Wie sieht es mit einer Riesterförderung aus? Ich habe gelesen, dass Ferienwohnungen nicht gefördert werden. Aber das wäre sie ja nicht, weil sie durchgehend von uns genutzt werden würde.
    Gibt es seitens der Banken/Sparkassen/Staat irgendwelche Hürden bei der Finanzierung einer Eigentumswohnung im EU-Ausland?
    Was müsste ich noch beachten?

    Das Thema ist sicher zu komplex, um es im Forum zu lösen aber ich weiß nicht, wo ich anfangen soll, mich zu informieren.
    Vielleicht weiß hier einer Bescheid oder vielleicht könnt Ihr mir jemanden nennen, der mich in dieser Sache (in Aachen) beraten kann.
    Das wäre sehr nett!

    Viele Grüße
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 toxicmolotow, 28. Juni 2014
    toxicmolotow

    toxicmolotow

    Dabei seit:
    8. September 2013
    Beiträge:
    1.472
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Sparkassenfachwirt
    Ort:
    NRW
    Die meisten Banken oder Sparkassen werden von einer Finanzierung im Ausland sehr weit Abstand halten, ohne eine andere Sicherheit im Inland, da der Aufwand für die Vollstreckung im Ausland unverhältnismäßig hoch ist.

    Es gibt lediglich ein paar Sparkassen/Volksbanken im Grenzgebiet, die Spezialisten für die grenznahe Auslandsregion haben. (z.B. am Niederrhein für NL, Saarland für FR).

    Die Großbanken könnten auch Fachleute haben, aber dann wohl eher für Bauvorhaben im siebenstelligen Bereich.

    Die beste Chance sehe ich bei den großen Bausparkassen, die im EU-Ausland Kooperationspartner haben. Von der LBS-West weiß ich positiv, dass Auslandsimmobilien in Spanien angeboten werden.

    Jetzt zum Bausparvertrag: Ja, es gibt BSV, bei denen auch schon nach 4 Jahren zugeteilt werden kann.

    Bei 1000 Euro/Monat macht das dann 48TEUR, bei 40/50% Besparung macht das knapp 100-120 TEUR aus. Würde in der Theorie also passen. Aber auf jeden Fall die Kreditbesicherung im Ausland vor Vertragsabschluss klären umd schriftlich geben lassen!

    Dann zu Riester: Wer soll riestern? Du oder deone Eltern? Für dich geht es nicht, wenn es nicht deine selbstgenutzte Immobilie ist. Und ob dich das jetzt für die 3 Restjahre deiner Mutter noch lohnt wage ich zu bezweifeln. Im besten Fall sprechen wir hier von 450 Euro Riesterförderung.

    Und jetzt zur Immobilie: Ich kann mir nicht vorstellen, dass man für den Preis auf Mallorca eine vernünftige bezugsfertige kleine Wohnung findet. Aber damit habe ich mich auch nicht beschäftigt.
     
  4. SirSydom

    SirSydom

    Dabei seit:
    18. Februar 2014
    Beiträge:
    1.197
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur (Dipl.-Inf.)
    fixiere dich nicht auf einen Bausparer. In der momentanen Zinssituation bekommst du Darlehen am freien Markt oft zu ähnlich günstigen Konditionen.
    Und mehr Zinsen gibts auf dem Bausparer fürs Kapital idR auch nicht.
    Du hast aber Abschlusskosten, 1%, also bei 120k schon 1200€.
    Lass das ganz genau durchrechnen und stelle auch mal ein einfaches Tagesgeldkonto oder Festgeld dagegen.
     
  5. #4 Teletubby, 28. Juni 2014
    Teletubby

    Teletubby

    Dabei seit:
    28. Juni 2014
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Wissenschaftlicher Mitarbeiter
    Ort:
    Aachen
    Wie ich vermutet habe, klingt das nicht so rosig...
    Wer riestern soll, auf wen der Bausparvertrag laufen soll usw. habe ich offen gelassen.
    Meine Eltern und ich würden alles so machen, wie es sich für uns insgesamt am besten lohnen würde bzw. die Bank es haben wollte.

    Von meinen Eltern weiß ich, dass sie ein älteres Paar kennengelernt haben, das kürzlich eine 3-6 Monate im Jahr selbst genutzte 2-Zi. Whg. auf Paguera für ~90.000€ verkauft hat. In verschiedenen Regionen gibt es für 100.000€ auch schon bezugsfertige 3-Zi. Etagenwohnungen mit ~90m². Natürlich weiß keiner, wie sich die Preise entwickeln aber so jedenfalls mein Kenntnisstand.
    Ich denke, das Hauptproblem wird eine Sicherheit sein, weil ich keine bieten kann.

    Welche Möglichkeiten gäbe es theoretisch denn noch?
    Wenn bspw. die LBS-West eine Eigentumswohnung auf Mallorca anbietet, wäre es dann vllt. möglich, in 4 Jahren einen Teil selbst (z.B. mit 50.000€) und teilweise mit einem Kredit der LBS zu finanzieren? Dann könnte die LBS die von ihr angebotene Wohnung ja als Sicherheit "behalten", bis der Kredit abbezahlt ist.
    Gibt es solche Möglichkeiten und sind diese üblich?

    BTW:
    Ich selbst habe bisher noch nie etwas "auf Pump" gekauft und meine Eltern haben keine laufenden Kredite.
    Sie haben mal Autos über Ratenkredite finanziert und den letzten vor Jahren ordentlich zurückgezahlt.

    Vielen dank Dir schon mal für die vielen nützlichen Hinweise!
     
  6. #5 toxicmolotow, 28. Juni 2014
    toxicmolotow

    toxicmolotow

    Dabei seit:
    8. September 2013
    Beiträge:
    1.472
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Sparkassenfachwirt
    Ort:
    NRW
    @SirSydom ...vorausgesetzt du hast eine vernünftige Besicherung in der Tasche, und genau da sehe ich den Hund begraben.
     
  7. #6 Teletubby, 28. Juni 2014
    Teletubby

    Teletubby

    Dabei seit:
    28. Juni 2014
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Wissenschaftlicher Mitarbeiter
    Ort:
    Aachen
    @SirSydom
    Also wie schon geschrieben, will ich mich erst informieren und möglichst alle Möglichkeiten der Finanzierung durchdenken.
    Nur in 4 Jahren komme ich mit einem Tagesgeld-/Festgeldkonto nicht auf 120.000€ (es sei denn, ich habe Glück ;-) .
    Wie schon geschrieben, kenne ich mich gar nich aus. Dashalb:
    Sagen wir, ich hätte in 4 Jahren 50.000€ und bräuchte einen Kredit i.H.v. 70.000€ für den Wohnungskauf auf Mallorca.
    Wie realistisch ist es denn, einen solchen Kredit zu bekommen? Mein Alter und die Lebensumstände kennt Ihr ja schon ein wenig. :)
     
  8. #7 toxicmolotow, 28. Juni 2014
    toxicmolotow

    toxicmolotow

    Dabei seit:
    8. September 2013
    Beiträge:
    1.472
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Sparkassenfachwirt
    Ort:
    NRW
    Den Kredit bekommst du schon. Egal ob Bankkredit oder Bausparkredit. Dreh- und Angelpunkt bleibt die Besicherung. Und das kann dir nur ein Spezialist für Spanien sagen.
     
  9. SirSydom

    SirSydom

    Dabei seit:
    18. Februar 2014
    Beiträge:
    1.197
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur (Dipl.-Inf.)
    Stimmt schon mit der Besicherung, aber auch die ist doch beim Bausparer genauso nötig! Ein Bausparer KANN die beste Lösung sein, von vielen wird er aber als der heilige Gral angesehen, und das ist er nicht. Nur darauf wollte ich hinweisen.

    Aber zum Thema Besicheurng. Ich nehme mal an deine Eltern werden schon des öfteren mal auf Mallorca gewesen sein und auch in Zukunft noch sein, oder?
    Wenn nicht sollte man die Pläne eh vergessen, "ins Blaue" auszuwandern.
    Da kann man doch mal bei einer lokalen Bank vorsprechen, ggf. gibts da auch Kundenberater mit Deutschkenntnissen? Gut vorstellbar. Oder vielleicht Makler die Kontakte herstellen können.
     
  10. #9 toxicmolotow, 28. Juni 2014
    toxicmolotow

    toxicmolotow

    Dabei seit:
    8. September 2013
    Beiträge:
    1.472
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Sparkassenfachwirt
    Ort:
    NRW
    Aber wenn die BSK Immobilien im passenden Ausland vermittelt, dann kann dort u.U. auch die Besicherung entsprechend erfolgen.

    Ich glaube nicht, dass das die Sparkasse, Volksbank oder Großbank um die Ecke macht. Ebensowenig die bekannten Direktbanken mit Baufinanzierungen.

    Die Sparkassen bedienen sich bei soetwas z.B. gerne beim LBS-Auslandsimmobilienservice.
     
  11. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Genau das ist der Knackpunkt. Aus Erfahrung kann ich sagen, dass auch Großbanken einen weiten Bogen um solche Finanzierungen machen, höchstens sie haben Filialen vor Ort über die dann die Verträge gemacht werden, oder es handelt sich um ein großes Prestigeprojekt und der Kreditnehmer hat eine entsprechende Bonität. Regionale Banken in DE lassen (in meinen Augen zu Recht) die Finger von solchen Finanzierungen.

    Denkbar wäre, dass man so viel EK anspart, dass nur noch ein Kleindarlehen notwendig ist. BSpk. können bis zu 30T€ als Blankodarlehen vergeben, bei Banken ist das Verhandlungssache.

    Man sollte sich im Vorfeld intensiv damit befassen, denn ein Immobilienkauf im Ausland läuft nicht immer so einfach ab wie hier in DE. Auch die laufenden Kosten einer Immobilie sind nicht zu unterschätzen.
     
  12. #11 Teletubby, 28. Juni 2014
    Teletubby

    Teletubby

    Dabei seit:
    28. Juni 2014
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Wissenschaftlicher Mitarbeiter
    Ort:
    Aachen
    @toxicmolotow:
    Ich habe Dir hier auch schon direkt geantwortet - womöglich hast Du das übersehen, weil Du gerade SirSydom geantwortet hast.
    Dann weiß ich also, wo ich anfangen soll, wenn Du mit "Spezialisten" die LBS-West meinst.
    Falls jemand noch weitere Banken/Sparkassen kennt, die sich mit Immobilien auf Mallorca auskennen, bin ich für weitere Vorschläge dankbar.

    PS:
    Ja, meine Eltern waren schon des öfteren auf Mallorca und sie würden nicht das erste Mal im Leben auswandern (sind sie mit uns drei Kindern im Grundschulalter schon mal). Sie wissen also sehr gut, was das heißt und nach dem ganzen "schaffe, schaffe" reicht es sicher nicht für ein Hause aber vllt. ist diese Whg. auf Mallorca irgendwie möglich und wenn es nicht klappt, dann kann man es eben nicht ändern. Und deshalb versuche ich mich eben zu informieren, ob das irgendwie möglich wäre.
    Meinst Du mit "bei einer lokalen Bank vorsprechen", eine solche dort um einen Kredit fragen?
    An Makler haben wir auch schon gedacht aber da müsste man am besten eine vertraute Person kennen, die einen seriösen Makler empfehlen kann...
     
  13. #12 Teletubby, 28. Juni 2014
    Teletubby

    Teletubby

    Dabei seit:
    28. Juni 2014
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Wissenschaftlicher Mitarbeiter
    Ort:
    Aachen
    @R.B.
    Beim Kauf der Wohnung dachte ich daran, ein renomiertes Immobilienmaklerbüro zu beauftragen, damit alles seine Ordnung hat.
    An die laufenden Kosten (Renovierungsmaßnahmen etc.) habe ich ebenso gedacht.
    Es gibt aber noch ganz andere Fragen bzgl. Krankenversicherung, Rentenversicherung, Steuern usw.
    Doch erst einmal will ich in Erfahrung bringen, wie es mit der Finanzierung aussieht...
     
  14. mastehr

    mastehr

    Dabei seit:
    30. Dezember 2010
    Beiträge:
    3.936
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Software-Entwickler
    Ort:
    Niedersachsen
    So würde ich das machen. Dann übersetzte und beglaubigte Kopien der Einkommensnachweise beifügen. Eventuell ist halt ein Wohnsitz vor Ort erforderlich. Den würde ich aber grundsätzlich für ein paar Monate mietweise anstreben.
     
  15. #14 Ralf Dühlmeyer, 28. Juni 2014
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Bei Riester würde ich mal verbindlich klären, ob der für Immobilien im Ausland überhaupt angewandt werden darf!
     
  16. SirSydom

    SirSydom

    Dabei seit:
    18. Februar 2014
    Beiträge:
    1.197
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur (Dipl.-Inf.)
    Genau das meinte ich.
    Wenn Banken keine Immobilien im Ausland finanzieren, was lliegt näher als es dann mit einer lokalen Bank zu versuchen?
     
  17. #16 Annette1968, 28. Juni 2014
    Annette1968

    Annette1968

    Dabei seit:
    5. Februar 2013
    Beiträge:
    725
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ärztin
    Ort:
    Bayern
    Die Zinssätze in Spanien sind jedoch rund doppelt so hoch. Ich würde recht kurzfristig das Gespräch in einer LBS suchen und mich beraten lassen. Abschließen muss man ja nicht gleich.
     
  18. mastehr

    mastehr

    Dabei seit:
    30. Dezember 2010
    Beiträge:
    3.936
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Software-Entwickler
    Ort:
    Niedersachsen
    Vielleicht gibt es aber auch Förderprogramme zur Anschaffung von Wohneigentum, also eine spanische KfW.
     
  19. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  20. #18 toxicmolotow, 28. Juni 2014
    toxicmolotow

    toxicmolotow

    Dabei seit:
    8. September 2013
    Beiträge:
    1.472
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Sparkassenfachwirt
    Ort:
    NRW
    Ich kann keine Garantie dafür geben, ob die LBS das so macht wie ich das denke, aber ich weiß positiv dass die zumindest Auslandsimmobilien vermitteln. Und ich habe gerade mal nachgeschaut, die haben sogar eine ganze Menge auf Mallorca.

    Wichtig ist aber, und das meinte ich mit Spezialisten, dass du nicht irgendeinen Menschen nimmst, sondern wirklich jemanden, der von Spanien im Allgemeinen und Mallorca im Speziellen, Ahnung hat.

    Ob das jetzt LBS oder ein anderer Makler ist, ist erstmal egal. Die können dir vermutlich alle entsprechende Kredite vermitteln.

    Bei einer BSK hast du nur vielleicht Glück, dass du das miteinander verknüpfen kannst.

    Bei einer spanischen Bank wirst du das Problem andersrum haben, weil du selbst in DE wohnst. Dann hsben die kein Problem mit der Sicherheit, sondern mit dem Einkommen.

    Ergänzung: Eventuell kann dir bei der Santander auch jemand weiterhelfen. Die sind tief im spanischen Land verwurzelt. Das fiel mir gerade noch ein.

    Das mit dem Riester würde ich auf den Zeitrahmen echt lassen. Das wird mehr Arbeit als Nutzen bringen. Das EU-Ausland sehe ich unkritisch, es gab schon diverse Klarstellungen zu Riester im Ausland. Das wird auch hier irgendwann so sein. Aber auf Grund der Kürze der Zeit... sein lassen. Lohnt vermutlich nicht.
     
  21. #19 Teletubby, 29. Juni 2014
    Teletubby

    Teletubby

    Dabei seit:
    28. Juni 2014
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Wissenschaftlicher Mitarbeiter
    Ort:
    Aachen
    Vielen herzlichen Dank Euch allen für die zahlreichen Vorschläge und Hinweise!
    Jetzt weiß ich zumindest, wie und wo ich anfangen kann.

    Soweit ich das gelesen habe, ist Riestern für eine Immobilie im EU-Ausland kein Problem aber Ferienwohnungen fallen eben nicht darunter.
    Die Frage ist dann, was als "Ferienwohnung" gilt. Ich meine, ich könnte dort ja auch einen Zweitwohnsitz anmelden. Sicher müsste ich dann auch noch eine gewisse Zeit im Jahr in der Wohnung verbringen, damit sie nicht als Ferienwohnsitz gilt. Doch wer weiß, mit welchen Nachteilen das wiederum verbunden wäre.
    Wir haben jedenfalls keine Lust auf Ärger oder Zeitverschwendung mit Papierkram. Zeit ist eben auch Geld und ein neues Nervenkostüm bekommt man für kein Geld der Welt.

    @toxicmolotow
    Das mit der spanischen Santander klingt auch interessant. Ich weiß, dass meine Eltern im Nachbarort eine Filiale haben, weil sie als Netbank-Kunden dort gebührenfrei Geld abheben (Cash-Pool). Wenn hier in Aachen nichts klappt, kann ich es noch bei meinen Eltern auf der Schwäbischen Alb probieren...
    Die Angebote an Mallorca-Ferienwohnungen der LBS habe ich heute auch schon gesehen. Meinen Eltern wäre es aber lieber, wenn sie letztendlich aus den frei angebotenen Wochnung(en) aussuchen könnten und die Bank bzw. ein von ihr autorisierter Makler, nach Prüfung aller Kriterien, den Kauf dann abwickelt, sofern das möglich ist.

    Ich denke, dass ich mich demnächst bei einer LBS beraten lassen werde...

    Grüße
     
Thema:

Bausparen für Kauf einer Eigentumswohnung auf Mallorca

Die Seite wird geladen...

Bausparen für Kauf einer Eigentumswohnung auf Mallorca - Ähnliche Themen

  1. Kompressor kaufen, was ist zu beachten?

    Kompressor kaufen, was ist zu beachten?: Ich möchte mir einen Kompressor kaufen, hab leider nicht arg viel Ahnung was zu beachten ist. Das Gerät soll zum einen Reifen auch von Traktoren...
  2. Altbau Baujahr 1900 kaufen

    Altbau Baujahr 1900 kaufen: Hallo ihr Spezialisten da draußen, wir sind am Überlegen folgendes Haus zu kaufen: -Altbau Baujahr 1900 -156m2 Wohnfläche + Keller -3Sockwerke...
  3. WDVS nur komplett kaufen ?

    WDVS nur komplett kaufen ?: Hi Folks, nachdem die Innebarbeiten angefangen haben und nächste Woche zuende sind ist die Fassade an der Reihe. Entschieden hatte ich mich...
  4. Mehrfamilienhaus kaufen und Sanierungspflicht?

    Mehrfamilienhaus kaufen und Sanierungspflicht?: Hallo liebe Leute, ich bekomme ja hier immer wirklich sehr gute Tipps und daher jetzt meine nächste frage bzgl. kauf eines Mehrfamilienhauses....