Bausparvertrag mit Auffüllkredit

Diskutiere Bausparvertrag mit Auffüllkredit im Baufinanzierung Forum im Bereich Rund um den Bau; Hallo liebe Forum-Gemeinde, bin neu hier und benötige Aufklärung bzw. Rat in folgender Situation: Wir wollen demnächst ein EFH Bauen und...

  1. ejay

    ejay Gast

    Hallo liebe Forum-Gemeinde,
    bin neu hier und benötige Aufklärung bzw. Rat in folgender Situation:
    Wir wollen demnächst ein EFH Bauen und benötigen von der Bank, zur Finanzierung des reinen Grundstücks, 90000 Euro Kredit. Der Haus-Bau wird über Hessenbaudarlehen und Eigenkapital finanziert.

    BHW hat uns gestern ein BSV mit Auffüllkredit über 66000 (80% Beleihung von benötigten 90000) angeboten.
    Hier die Eckdaten des BSV:
    Baudarlehen 132000 (66000 x 2) wovon die Bank (oder wer auch immer) 66000 auffüllt. Wir Zahlen die ersten 3 Jahre, monatlich 445,00 Euro (3,53 eff.Zins), wovon 63 Euro Tilgung wären. Nach 3 Jahre wird der BSV zuteilungsreif. Danach fallen 132000 weg und es werden, abzüglich des Guthaben von 69500, 67000 für die Restlaufzeit mit eff. Zins 3,97% und monatlicher Rate von 471,00 weiter bezahlt. Nach 19 Jahren ist der Kredit abbezahlt. Da dieses Darlehen für ein Grundstück benötigt wird, wird die BSK es sofort auszahlen.

    Nach meinem laienhaftem Verständniss, hört sich dieses Angebot fantastisch an, doch wo ist der Hacken?

    Vielen Dank im Voraus
    Gruß ejay
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Huisje

    Huisje

    Dabei seit:
    27. Mai 2009
    Beiträge:
    402
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Sped.kaufmann
    Ort:
    Wipperfürth

    Keine Ahnung.



    Ich auch.
    Ich verstehe der geschilderte Situation nämlich nicht.



    Huisje
     
  4. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Und wofür sind dann die restlichen 132T€-90T€=42T€?

    Was bedeutet "demnächst"?
    Was für monatliche Raten fallen für die 66T€ an die in den BSV einbezahlt werden? Nach Zuteilung des BSV werden die ja nicht irgendwie verschwinden.

    d.h. nach 3 Jahren 445,- € + 470,- €?

    Gruß
    Ralf
     
  5. #4 CD26052006, 1. April 2010
    CD26052006

    CD26052006

    Dabei seit:
    23. Februar 2010
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Öffentlicher Dienst
    Ort:
    Lohmar / bald Much
    Benutzertitelzusatz:
    Dipl.-Ing. u. BS
    Also so wie es beschrieben ist kann ich mir das nicht vorstellen. D. h. ja dass


    16.020.- (3 Jahre 445.-)
    107.388.- (19 Jahre 471.-)

    123.408.- !?:wow

    132.000 Euro / 90.000 ???? Euro Wie passen diese Zahlen zusammen ?!

    Und die Bank schenkt dir dann mal eben 132.000-123.408 = 8592.- Euro und verzichtet dabei auch noch auf Zinsen ? Wo muss ich unterschreiben ?!

    Oder kriegst du "nur" 90.000 Euro ? 90.000-123.408= -33408 Euro !?
    Das scheint mir bei der langen Laufzeit und den verhältnismäßig niedrigen Tilgungsanteil schon realistisch.

    Interessanter wäre es wenn man die Daten mal so zusammenschreibt:
    was du bekommen sollst,
    wann, wielange Zahlungen geleistet werden müssen

    Aus den Daten oben werde ich nicht schlau. Entweder du machst ein dickes Plus ?! Das dürfte eher nicht der Fall sein,

    oder

    du verbrätst in meinen Augen ein bissl viel geld und bindest dich relativ lang für einen eher kleinen Betrag.
     
  6. Huisje

    Huisje

    Dabei seit:
    27. Mai 2009
    Beiträge:
    402
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Sped.kaufmann
    Ort:
    Wipperfürth
    Das vermute ich auch, aber....

    .....und deswegen können es vorerst nur Vermutungen bleiben.
     
  7. #6 CD26052006, 1. April 2010
    CD26052006

    CD26052006

    Dabei seit:
    23. Februar 2010
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Öffentlicher Dienst
    Ort:
    Lohmar / bald Much
    Benutzertitelzusatz:
    Dipl.-Ing. u. BS
    wenn sich meine Vermutung nicht bestätigt, dann schmeiss ich meine eigene Finanzierung gleich noch mal über den Haufen und will die Bank und die BSK wissen.

    ___________________________________________

    :think Was mir aber noch einfällt. :think
    Du kaufst ein EFH u. ein Grundstück mit Fördermitteln (Hessen), EK u. BSK-Kredit.

    Reicht das EK nicht für das Grundstück? Dann hast du wenigstens was dir gleich von anfang an gehört!?
    Wie hoch ist die Belastung aus den Fördermitteln, oder gibts die umsonst? und wie ist die Grundschuld auf Grundstück (Haus) geregelt?
     
  8. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Das bringt an sich kaum einen Vorteil.
    Aber das mit dem EK würde mich auch interessieren, deswegen hatte ich danach gefragt.....oder wird aus dem EK plötzlich wieder Eigenleistung?

    Gruß
    Ralf
     
  9. driver55

    driver55

    Dabei seit:
    22. Februar 2008
    Beiträge:
    2.370
    Zustimmungen:
    7
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Pforzheim
    Problem...

    Ich sehe hier das Problem, dass er uns das nicht wirklich transparent machen kann, weil er "uns" nach dem möglichen Haken fragt.:deal
    Die Hoffnung stirbt aber bekanntlich zuletzt.

    Ich hab's schon 3-Mal gelesen - trotzdem Bahnhof.:D

    Wobei ich bei den Buchstaben BSV meist schon auf standby fahre.;)

    @ejay: Bitte einen zweiten Erklärungsversuch starten. Danke
    Gibt's das Angebot schriftlich?
     
  10. ecobauer

    ecobauer

    Dabei seit:
    17. Januar 2010
    Beiträge:
    1.895
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Betriebswirt
    Ort:
    Saarland
    Der Haken liegt darin, dass der Bausparvermittler kein Interesse daran hat, die derzeit günstigste Finanzierungsvariante gegenzurechnen und dem Kunden damit die Möglichkeit zu geben, selbst zu entscheiden. Ist ja auch nicht verwunderlich: 132T€ Bausparsumme ergeben schon ein erkleckliches Sümmchen an Provision.:deal
    Mal angenommen, die vorausgesagte Zuteilung funktioniert nicht zu dem genannten Termin. Was dann??? Die BSV wird keinen festen Zuteilungstermin nennen, weil sie das schlicht und ergreifend nicht darf. Das heißt, der Kunde hat das Risiko ganz alleine...:motz
    Mal ein alternatives Angebot einholen mit einer klassischen Finanzierung, 20-jährige Zinsfestschreibung bei voller Tilgung in der festgelegten Zeit. Da sind alle Kosten einschließlich der Zinsen ausgewiesen.
    Und dann mit dem Bausparangebot vergleichen!
    Es könnte sein, dass da dann noch ein Häkchen offenbar wird.:wow
     
  11. Marion

    Marion

    Dabei seit:
    26. Februar 2003
    Beiträge:
    2.365
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    .
    Ort:
    Bayern
    Benutzertitelzusatz:
    Miss Google
    Ich hab's auch versucht und vermute mal, dass ejay alles nur so wiedergegeben hat, wie er es verstanden hat. Und so verwirrend wie alles dargestellt ist, kommen wir hier auch nicht auf die Wahrheit. Sinn ergibt es jedenfalls nicht.

    Es wird ein Kredit von 90k sofort benötigt. Dieser Betrag kommt in der ganzen Konstruktion nicht mehr vor. Wird der benötigte Zwischenkredit über 90k laufen? Dann können nicht nach 3 Jahren nur 67k Restschuld übrigbleiben ...

    Eine Beleihung von 80% von 90k soll den Wert 66k geben. Ich komme auf 72k.

    Marion :)
     
  12. DaBrain

    DaBrain

    Dabei seit:
    20. Juli 2010
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bankkaufmann
    Ort:
    Dinslaken
    Es ist richtig, dass 80% von benötigten 90k, einer Summe von 72K entsprechen. Aber hier gibt ejay an, dass er nur 66k benötigt.
    Die ersten 3 Jahre werden Zinsen in Höhe für die Höhe von 132k gezahlt, zzgl der 63€ Sparbeitrag. Nach 3 Jahren reduziert sich der Darlehensaufwand um die 66k,zzgl. der Sparbeiträge und das ist dann die Restschuld in 3 Jahren. Dann werden 471€ fällig.
    Also berechnet man die Zinsen wie folgt:

    (132.000*3,45%(nom.))*3=13662€
    zzgl. nach 3 Jahren
    Valuta (132.000-68.900) 63.100€
    => 63100€ * 3,75%(nom.)+5,21%(Tilgung) bei Restlaufzeit Tilgungsende ca. 15 Jahre entspricht das einem Zinsaufwand von ca. 18800€
    Gesamtzinsen ca. 32.400€
     
  13. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. #12 pauline10, 21. Juli 2010
    pauline10

    pauline10

    Dabei seit:
    17. Mai 2007
    Beiträge:
    1.813
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Hausfrau
    Ort:
    Frankfurt
    Benutzertitelzusatz:
    Aber das muß eine Hausfrau ja nicht wissen!!
    Es ist für das BHW eine phantastische Lösung. Da höre ich schon die Korken knallen.

    Ich suche mal einen Zeitungsartikel raus wenn ich eine FAX-Nummer bekomme. Da steht dann alles wichtige über 2 Seiten.

    pauline


    Bei dem Termin ist der Sekt wohl schon getrunken. Na ja, kann man nichts machen.
     
  15. #13 baufibemu, 21. Juli 2010
    baufibemu

    baufibemu

    Dabei seit:
    26. Oktober 2007
    Beiträge:
    524
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Finanzierungsberater
    Ort:
    Grafenrheinfeld
    Benutzertitelzusatz:
    Baufinanzierungsvermittler
    Wenn es sich um das Konstant-Darlehen handelt und Du Dir den Vergleichszins geben läßt, wirst Du staunen, was dabei herauskommt.
    Zwischen 4,8 und 5,03 % liegen derzeit die effektiven Zinssätze.
    Und je geringer die Laufzeit, desto höher wird der Zins.
    Das bekommst Du auch mit einem Annuitätendarlehen hin, denke ich.
    Bei unseren Auswertungen sind diese Finanzierungsvarianten immer ganz hinten auf der Liste, weil einfach viel zu teuer und zwar immer. Bisher zumindest.
    Bei den Provisionen, die sie zahlen würden, liegt diese Variante aber gaaaaaaaaaaaaanz weit vorne. Vielleicht wird es deshalb so oft angeboten und versucht mit aller Gewalt schönzurechnen.
    Wobei, das glaube ich nicht. Die Welt ist nicht schlecht, oder doch? :bierchen:
     
Thema: Bausparvertrag mit Auffüllkredit
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. wie berechnet sich ein auffüllkredit der bausparkasse

    ,
  2. was ist ein auffüllkredit von der BHW

Die Seite wird geladen...

Bausparvertrag mit Auffüllkredit - Ähnliche Themen

  1. Baufinanzierung mit Bausparvertrag

    Baufinanzierung mit Bausparvertrag: Hallo liebes Forum, Auch ich habe vor 3 Jahren meine Baufinanzierung mit einem vorfinanzierten Bausparvertrag bei der Deutschen Bank sprich...
  2. Finanzierungslücke durch Vorausdarlehen/Bausparvertrag schließen?

    Finanzierungslücke durch Vorausdarlehen/Bausparvertrag schließen?: Hallo! Wir haben bei der Finanzierung eines Hauskaufs eine Finanzierungslücke: Neben fast 45 % Eigenkapital haben wir theoretisch einen weiteren...
  3. Finanzierung Neubau durch Bausparvertrag?

    Finanzierung Neubau durch Bausparvertrag?: Hallo, kurz zu uns: Er 28 Jahre (Vollzeit) Netto 2600 Sie 30 Jahre (25 Stunden/Woche) Netto...
  4. Aus Bausparvertrag rauskommen

    Aus Bausparvertrag rauskommen: Hoffe Ihr könnt mir einen Tipp geben, in Sachen Finanzierung sind wir ziemliche Laien. Sorry im voraus, sollten die Begrifflichkeiten nicht...
  5. Baufinanzierung Kombiprodukte (Kredit + Bausparvertrag)

    Baufinanzierung Kombiprodukte (Kredit + Bausparvertrag): Hallo liebe Experten, wir werden ein Haus kaufen und sind nun auf der Kreditsuche. Von unserer Hausbank (Sparkasse) haben wir ein Angebot...