Baustellentoilette

Diskutiere Baustellentoilette im Praxisausführungen und Details Forum im Bereich Architektur; Hi Ich werde im nächsten Jahr ein Haus bauen, und möchte eigenleistung einbringen . Der Bau wird daher wohl etwas länger dauern und um dann...

  1. superman

    superman

    Dabei seit:
    22. September 2013
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    KFZ-Mechatronker
    Ort:
    Neuschoo
    Hi

    Ich werde im nächsten Jahr ein Haus bauen, und möchte eigenleistung einbringen . Der Bau wird daher wohl etwas länger dauern und um dann nicht ewig eine Miettoilette zu brauchen wollte ich mir ein kleines toilettenhäuschen bauen und mir da ein normal klo mit Spülkasten einbauen Die Toilette wollte ich dann an die normale Kanalisation anschließen. Hat das schon mal jemand gemacht oder verstößt man damit evtl gegen Bauverordnungen?


    MFG
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. ziesel

    ziesel

    Dabei seit:
    21. September 2013
    Beiträge:
    569
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Student
    Ort:
    Südniedersachsen
    Bestimmt. Jedenfalls habe ich schon häufiger stationär errichtete Toilettenhäuschen "besucht". Gerade an touistisch frequentierten Orten finden man solche Gebäude häufiger.
    Das kommt vielleicht darauf an, wie man das ganze Vorhaben angeht. Wenn das Toilettenhäuschen ordenlich geplant ist, mit Statik und Baugenehmigung dann halte ich es für realisierbar, ohne gegen Vorschriften zu verstoßen. Andererseits kann man so ein Gebäude bestimmt auch als illegalen Schwarzbau errichten, mit dem man gegen zahlreiche Vorschriften verstößt. Eine pauschale Aussage ist da wohl nicht möglich, es kommt auf die konkrete Vorgehensweise beim Bau des Toilettengebäudes an.

    Wenn's nur um das Geld geht: Sicher, dass das fest gebaute Häuschen mit allem drumherum (Wasser/Abwasseranschluss, Heizung!?) nich vielleicht doch was teurer wird?

    Wäre es nicht vielleicht möglich, in dem zu errichtenden Haus eine Toilette vorzusehen, die dann vielleicht ganz schnell zu Beginn fertiggestellt wird, auf dass die Zeitspanne, in der das Bauklo gebraucht wird reduziert wird? Oder einfach einen alten Wohn-/Bauwagen mit Campingklo aufzustellen - der dann auch gleich als Lager-/Pausenraum dienen kann?
     
  4. mastehr

    mastehr

    Dabei seit:
    30. Dezember 2010
    Beiträge:
    3.936
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Software-Entwickler
    Ort:
    Niedersachsen
    Bei mir liegen die Übergabeschächte für Abwasser in der Einfahrt, die während der Bauphase häufig mit schweren Fahrzeugen befahren wurde.

    Außerdem wurde die komplette Abwasseranlage vom Entsorger begutachtet, bevor die Anschluss-Genehmigung erteilt wurde. Erst nach der Begutachtung durften die Gräben geschlossen werden. In Deinem Fall wären dann wohl mindestens zwei Begutachtungen notwendig.
     
  5. superman

    superman

    Dabei seit:
    22. September 2013
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    KFZ-Mechatronker
    Ort:
    Neuschoo
    die Idee mit der Campingtoilette hatte ich auch schon aber die muss ich ja auch entleeren und das müsste ja sicher auch an Spezialfirmen weil da ja Chemie drin ist?

    Wenn man zwei Begutachtungen braucht wird das gesparte Geld für die Miettoilette sicher in die Begutachtung fließen, also hat man da ja auch nichts mit gewonnen.


    Es gibt ja auch die Komposttoiletten dort hat man kein Problem mit der Entsorgung kann man ja einfach im Garten "entsorgen" Hat jemand sone toilette schon Live gesehen?
     
  6. mastehr

    mastehr

    Dabei seit:
    30. Dezember 2010
    Beiträge:
    3.936
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Software-Entwickler
    Ort:
    Niedersachsen
    Stell' dir ein D*x* hin. Die Dinger kosten keinen 100er im Monat und werden für den Preis regelmäßig geleert und gereinigt. Die Kosten dafür machen nicht mal ein halbes Prozent Deines Bauvorhabens aus. Andere Lösungen werden garantiert auch nicht viel günstiger.

    Du kannst natürlich die Nachbarn fragen, ob Du mit Deinen Dreckstiefeln deren Toilette benutzen kannst...
     
  7. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Meine Meinung als Bauarbeiter: Alles ausser einer Dixi ist Doof... Die Dinger sind Preisleistungsmäßig unschlagbar...
     
  8. Kalle88

    Kalle88

    Dabei seit:
    16. August 2013
    Beiträge:
    6.160
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dachdecker/ Kaufmann
    Ort:
    Berlin
    Kastenwagen, Eimer, Müllsack = Fürs große Geschäft. Hinten rein in PKW und rinn in Eimer ;)

    Fürs Schiffen kannst den Hügel vom Bodenaushub benutzen ;)

    Kostengünstiger gehts nich mehr. Ansonsten Dixie....
     
  9. #8 MastaRasta, 17. Januar 2014
    MastaRasta

    MastaRasta

    Dabei seit:
    16. Januar 2014
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Projektleiter
    Ort:
    Mulfingen
    Hallo zusammen,

    ich hänge mich hier mal hintendran, weil es von Thema sehr gut passt.

    Ich stehe gerade kurz vor dem Hausbau (selber bauen mit Ytong) und habe noch eine ungeklärte Baustelltoilettenfrage.
    Das Grundstück ist bereits erschlossen. Ich habe in der Familie so ein kleines Toilettenhäuschen (mobil, aber ohne Räder) mit richtigem WC, Handwaschbecken und 5l-Boiler. Wenn irgendwo ein Fest ist, wird dieses Häuschen an den Straßenrand gestellt. Wasser kommt aus dem Gartenschlauch, Abwasser geht in den Gulli.
    Kann ich dieses Häuschen auch auf mein Grundstückstellen und als Baustellentoilette verwenden? Ich will dann das Abwasser dann natürlich nicht in den Gulli laufen lassen, sondern in meinen Abwasseranschluss. Darf ich den Abwasseranschluss überhaupt schon verwenden wenn ich Bauwasser beziehe?

    Gruß
     
  10. #9 Gast036816, 17. Januar 2014
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    den örtlichen versorger fragen. der nennt die anschlussbedingungen.
     
  11. ralf9000

    ralf9000

    Dabei seit:
    22. Oktober 2010
    Beiträge:
    1.237
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Physiker
    Ort:
    NRW
    Man sollte auch Bedenken, dass eine saubere und komfortable Toilette mit das Wohlbefinden der Bauleute bestimmt, was auch mit Einfluß auf Motivation und Qualität hat. Zudem gibt es nicht nur männliche Handwerker und da sind die Anforderungen schon verständlich. Eine Miettoilette wird jede Woche vom Vermieter gereinigt und mit Toilettenpapier versorgt und hat bei uns 70€ pro Monat gekostet. Das ging in den anderen Kosten unter ... man sollte nicht am falschen Ende sparen.
     
  12. Baumal

    Baumal

    Dabei seit:
    2. August 2007
    Beiträge:
    16.081
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Ravensburg
    er möchte doch selber bauen.
    da spart man sich die 70€ im monat.
    und putzt die baustellentoillete halt lieber selber.

    sparen wo es nur geht.....
     
  13. Thomas B

    Thomas B

    Dabei seit:
    17. August 2005
    Beiträge:
    11.181
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing.
    ...wer die Zeit hat ein Haus selber zu mauren (dauert schließlich deutlich länger, als wenn dies eine Handwerkertruppe macht!), der hat sicher zum einen die zeit das zu putzen (eh schon wurscht...) und da die Bauzeit signifikant länger ist, könnten sich die Kosten für ein Mietklo tatsächlich bemerkbar machen.

    Ob man die Gülle dann einfach offen in den öff. Kanal plätschern lassen darf? Nachfragen!
     
  14. grubash

    grubash

    Dabei seit:
    2. Januar 2011
    Beiträge:
    412
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    Sachsen-Anhalt
    Hi,
    schau mal in der Bucht. z.B. Art. 261372141327 als Kaufklo. Müsstest dich aber mal informieren, was die Reinigung/Abfuhr kostet. Bei den Preisen von Ralf9000 ist die Mietvariante eigentlich ein Schnäppchen. Vor allem, wenn man im Umgang mit dem "Rest" etwas kontaktscheu ist :-)

    Ciao Christian
     
  15. OLger MD

    OLger MD

    Dabei seit:
    16. Juli 2012
    Beiträge:
    1.589
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bau-Ing.
    Ort:
    Magdeburg
    Bei einer Einleitung in den Abwasserkanal fällt (je nach Versorger) ggf. ab Beginn der ersten Einleitung eine monatliche Grundgebühr an. Nicht erst ab Anschluss der Hausanlage oder ab Einzug.
    Evtl. wir eine Anschlussgebühr 2x fällig ....
    Also: Kosten erfragen !

    Gruß
    Holger
     
  16. MastaRasta

    MastaRasta

    Dabei seit:
    16. Januar 2014
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Projektleiter
    Ort:
    Mulfingen
    Also für 70Euro/Monat bekomm ich aber höchsten ein Dixi ohne Waschbecken, und ob das zu dem Preis wirklich Wöchentlich gelehrt wird? Wir wohen/bauen in einer ländlichen Gegend. Der nächste ToiToiDixi-Service ist 30-40km entfernt, da gehen die 70Euro ja schon alleine an Fahrtkosten drauf (für eine Fahrt pro Monat...)
     
  17. Skeptiker

    Skeptiker

    Dabei seit:
    16. Januar 2010
    Beiträge:
    5.300
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Berlin
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt, Sachverständiger f. Schäden an Gebäuden
    Du ahnst nicht, wieviele von den Dingern in der Gegend rumstehen. Habe letzte Woche auf einer 1,2 km langen Straße allein 8 einzelne gezählt, die sichtbar standen - zzgl. einige "versteckte".
     
  18. ralf9000

    ralf9000

    Dabei seit:
    22. Oktober 2010
    Beiträge:
    1.237
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Physiker
    Ort:
    NRW
    Wir wohnen auch ländlich und es wurde wöchentlich geleert und gereinigt. Auf die Option "Lehren" haben wir verzichtet :wow

    Guck Dir an welche Anbieter in Deiner Nähe Toilettenhäuschen stehen haben, ruf die an und verhandel am Telefon, du kennst ja jetzt den gängigen Preis.
     
  19. PeterB

    PeterB

    Dabei seit:
    5. März 2008
    Beiträge:
    1.355
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister
    Ort:
    Rimpar/ Underfranggn
    De Anschluss an den Gulli kann bei Trennentwässerung teurer werden. Und die bekommen raus wo die Fäkalien eingeleitet werden !
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. AlexSinger

    AlexSinger

    Dabei seit:
    19. November 2013
    Beiträge:
    926
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Physiker
    Ort:
    Mannheim
    es gibt auch Mobil-WC für Camping kosten so um die 100€. Ansonsten bleiben noch Pampers.
     
  22. #20 wasweissich, 17. Januar 2014
    wasweissich

    wasweissich Gast

    wenn der servicewagen extra für dich ausrückt und dann wieder zum stützpunkt fährt , wirst du recht haben

    wird aber wahrscheinlich nicht der fall sein ....
     
Thema: Baustellentoilette
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. bauklo kosten pro monat

Die Seite wird geladen...

Baustellentoilette - Ähnliche Themen

  1. Baustellentoilette

    Baustellentoilette: Was musste ich heute auf der Baustelle für eine Toilette entdecken? Müssen wir uns Gedanken machen? :e_smiley_brille02: [IMG] Fred edit:...
  2. Baustellentoilette

    Baustellentoilette: Die Lösung für alle die eine Baustelleneinrichtung an einer Straßenbaustelle oder auf einer auf großflächigen Baustelle zu planen haben. Es kommt...