Baustrom - Bauwasser

Diskutiere Baustrom - Bauwasser im Praxisausführungen und Details Forum im Bereich Architektur; Hallo, wir fangen demnächst an zu bauen. :bau_1: Es wird ein Passivhaus mit Luft/Luft-Wärmepumpe in der Nähe von Hamburg (Herzogtum...

  1. #1 dreasonne, 20. April 2010
    dreasonne

    dreasonne

    Dabei seit:
    2. August 2009
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dienstleistung
    Ort:
    Schwarzenbek
    Hallo,

    wir fangen demnächst an zu bauen. :bau_1: Es wird ein Passivhaus mit Luft/Luft-Wärmepumpe in der Nähe von Hamburg (Herzogtum Lauenburg).

    Könnt Ihr mir sagen, wie lange man vor Baubeginn, Baustrom und -wasser beantragen muß?

    Lieben Gruß

    dreasonne
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Gast036816, 21. April 2010
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    Baustrom und Wasser

    moin moin,

    es heißt immer rechtzeitig.

    Am besten die versorgungsunternehmen direkt fragen, die haben immer unterschiedliche eigene organsationsstrukturen und sind unterschiedlich schnell oder langsam.

    Freundliche grüße aus berlin
     
  4. #3 dreasonne, 21. April 2010
    dreasonne

    dreasonne

    Dabei seit:
    2. August 2009
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dienstleistung
    Ort:
    Schwarzenbek
    Danke, hab mich da gemeldet und die endsprechenden Antworten bekommen.

    Lieben Gruß

    dreasonne
     
  5. greentux

    greentux

    Dabei seit:
    4. Juli 2009
    Beiträge:
    1.231
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur ET
    Ort:
    Dresden
    sind die ein Geheimnis?
     
  6. #5 Manfred Abt, 22. April 2010
    Manfred Abt

    Manfred Abt

    Dabei seit:
    18. August 2005
    Beiträge:
    3.848
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    würds noch irgend jemand anders helfen?
     
  7. greentux

    greentux

    Dabei seit:
    4. Juli 2009
    Beiträge:
    1.231
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur ET
    Ort:
    Dresden
    dem nächsten, der die Frag hier mal stellt... aber lassen wir das. Für mich gehörts zum guten Ton.
     
  8. #7 Gast036816, 23. April 2010
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    Baustrom und Wasser

    moin moin,

    @ Manfred Abt

    ich kann nur berliner und stuttgarter verhältnisse wiedergeben. es schwankt zwischen 1 woche und 4 wochen, wobei 4 wochen auch für ein großprojekt anstanden. 2 - 3 wochen wurden für ein neubaugebiet im berliner umland benötigt.

    Am besten ist 4 wochen vor baubeginn bei den regionalen versorgern anzufragen bzw. den antrag einzureichen.

    Freundliche grüße aus berlin
     
  9. Biotron

    Biotron

    Dabei seit:
    11. August 2009
    Beiträge:
    160
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    nix am bau
    Ort:
    Berlin
    die MWA in Brandenburg beansprucht 6-8 Wochen
     
  10. #9 dreasonne, 25. April 2010
    dreasonne

    dreasonne

    Dabei seit:
    2. August 2009
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dienstleistung
    Ort:
    Schwarzenbek
    Also, ich bekomme jetzt erstnal ein Angebot, was günstiger ist, Bauwasser vom Hydranten oder die Vorablegung des Hauswasseranschlusses mit späterer Anschließung. Dort wird dann auch drin stehen, wie lange das dauert.

    Baussdtrom dauert hier ca 3 Wochen.

    Ich halte Euch dann auf dem Laufenden.

    LG
    dreasonne
     
  11. Waldoblau

    Waldoblau

    Dabei seit:
    26. April 2009
    Beiträge:
    231
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauherr
    Ort:
    Nürnberg
    Baustrom und Bauwasser

    Nürnberger Verhältnisse: 5 Wochen reichen nicht, also 6, 7, ... ?

    Wir (d. h. Architekt) fragten Ende Juni nach, wann der Versorger den definitiven Baubeginn erfahren müsste. Telefonische Antwort: 3 Wochen reichen!

    Nun haben wir die Eingabe nach Baustrom fünf Wochen vor Baubeginn gemacht - früher ging es wegen unseres Elektrikers leider nicht.

    Jetzt kam die Antwort (5 Wochen vor Baubeginn): Es geht nicht, zuviel zu tun, keine Zeit ...

    Was nun???

    Hat jemand Praxistipps für solch einen Fall?

    + Strom/Wasser vom Nachbarn?
    + Warten bis ... ?
    + Rohbauer kauft sich ein Stromkabel und geht damit zum 200 m entfernten Stromkasten
    (Muss ich dann das Kabel bezahlen?)
    + ???

    Danke für Hinweise!

    Gruß aus Nürnberg!

    Walter
     
  12. Baufuchs

    Baufuchs Gast

    Einfachste Lösung:
    Strom vom Nachbarn/Zwischenzähler
    Wasser kann sich der BU im Collie mitbringen.
     
  13. Carden. Mark

    Carden. Mark

    Dabei seit:
    23. Januar 2004
    Beiträge:
    10.391
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    öbuv Sachverständiger
    Ort:
    NRW
    Benutzertitelzusatz:
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    Beides oftmals Problematisch.
    1. z.B. wenn Nachbar kein Keller hat.
    2. Wenn ich Druck haben möchte um meine Maschinen zu reinigen.

    Aber es wird immer problematischer.
    Beispiel:
    Architekt schreibt aus.
    Submission am 15/??/2010
    Alle verfallen ins schlafen, angefangen werden soll aber am 01/??/2010
    Jetzt wachen wir auf, Gespräche, Verhandlungen - wieder einschlafen.
    Ups da kommt der Anruf - bitte am Montag anfangen. Es ist aber Freitag Nachmittag........
     
  14. greentux

    greentux

    Dabei seit:
    4. Juli 2009
    Beiträge:
    1.231
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur ET
    Ort:
    Dresden
    Wir hatten am Anfang auch Strom vom Nachbarn, das macht gerade in der Startphase die Organisation einfacher (eine Abhängigkeit weniger).
    Wasser hat auch so ein Kubikmeter Tank gereicht für die ersten Wochen.
    Nach und nach kamen dann die "richtigen" Anschlüße.

    Wie war das eigentlich vor der Erfindung des Handy auf der Baustelle? Hat die Post da ein Bautelefon gelegt??? :)
     
  15. Skeptiker

    Skeptiker

    Dabei seit:
    16. Januar 2010
    Beiträge:
    5.300
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Berlin
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt, Sachverständiger f. Schäden an Gebäuden
    Ja - jedenfalls ins Bau(leitungs)büro.:e_smiley_brille02:
     
  16. loennermo

    loennermo

    Dabei seit:
    12. September 2009
    Beiträge:
    562
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kommunikationselektroniker
    Ort:
    Osthessen
    Die Frage habe ich mir auch schon öfter gestellt... Vorallem wie man in den 70iger Jahren die hässlichen 20 stöckigen Klötze ohne Handy hinbekommen hat. :respekt

    Baubüro bei EFH ? :yikes

    Gruß
    Lönni
     
  17. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  18. Skeptiker

    Skeptiker

    Dabei seit:
    16. Januar 2010
    Beiträge:
    5.300
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Berlin
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt, Sachverständiger f. Schäden an Gebäuden
    Es gibt einerseits im Leben mancher Architekten auch andere Objekte als EFH und andererseits manchmal auch "EFH" mit Einliegerwohnung und "kleiner" vermieteter Gewerbeeinheit, bei denen schon die (Tief-)Garage größer ist, als sich mancher Bauherr für seine gesamte "Stadtvilla" als Grundfläche leisten kann. Und das direkt am innerstädtischen Park ... :yikes :respekt
     
  19. loennermo

    loennermo

    Dabei seit:
    12. September 2009
    Beiträge:
    562
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kommunikationselektroniker
    Ort:
    Osthessen
    Ja, solche Projekte kenne ich... EFH ohne Keller - reine Baukosten 4,5 Mio Euro. Das Grundstück von >6000qm war da abba nicht bei. :winken

    Wie sagt ein Kunde von mir immer: Es gibt auch Bauherren, da kommt es auf das eine oder andere Millönchen nicht an. :yikes
     
Thema: Baustrom - Bauwasser
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. bauwasser beantragen

    ,
  2. ab wann wird Bauwasser benötigt

Die Seite wird geladen...

Baustrom - Bauwasser - Ähnliche Themen

  1. Verlegung Hausanschlusssäule ins Haus: was wird mit Baustrom

    Verlegung Hausanschlusssäule ins Haus: was wird mit Baustrom: Hallo, derzeit geht ich an der Grundstücksgrenze eine Hausanschlusssäule an der der Baustrom Verteiler abgeschlossen ist. Da mich die HAS stört,...
  2. Baustrom - Was darf der Bauunternehmer berechnen?

    Baustrom - Was darf der Bauunternehmer berechnen?: Hallo zusammen, wir haben nach Fertigstellung unseres EFH vom Bauunternehmen eine Rechnung über den Verbrauch des Baustromes bekommen. Dieses...
  3. Umlageschlussel Baustrom

    Umlageschlussel Baustrom: Hallo, muss Baustrom nach Umlageschlussel abrechnen. Kann mir jemand sagen wo ich die Prozentangaben der einzelnen Gewerke bekomme.
  4. Baustrom 12000 kWh = 3500€ !?!

    Baustrom 12000 kWh = 3500€ !?!: Hallo zusammen, wie der Titel schon sagt, haben wir gerade eine Rechnung von Vattenfall bekommen, dass unsere Baustromkasten etwa 12000kWh auf...
  5. Baustrom und Normaler

    Baustrom und Normaler: Ist Baustrom teurer als normaler Strom? Habe heute eine Rechnung von unsrem Versorger erhalten, "für den bereitgestellten Anschluss, Neubau...