Bauträger will Minderleistungen nicht kürzen

Diskutiere Bauträger will Minderleistungen nicht kürzen im Bauvertrag Forum im Bereich Rund um den Bau; Hallo zusammen, im Laufe des Baus des nun fertigen Haues sind entfallen z.B. - Sicherheitsglas bei zwei bodentiefen Fenstern (da...

  1. zulu79

    zulu79

    Dabei seit:
    31. Januar 2016
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl Ing Maschinenbau
    Ort:
    Neu-Ulm
    Hallo zusammen,

    im Laufe des Baus des nun fertigen Haues sind entfallen z.B.
    - Sicherheitsglas bei zwei bodentiefen Fenstern (da Doppelflügeltür und Absturzsicherung über Geländer in Eigenleistung efolgte)
    - ein Fenster komplett,
    - Steinmetzarbeiten in Eigenleistung, Schriftlich angezeigt ( jedoch ohne Rückschein ), danach nachvollziehbare Emailkommunikation
    - ...

    In Summe geht es um ca 2500 €.

    Der Bauträger behauptet er "könne die Kürzungen nicht vornehmen". "Es gäbe keine Freigaben und entsprechenden Schriftverkehr." An alle mündlichen vereinbarungen will er sich nicht erinnern. Alle Positionen sind einzeln vom Bauträger, entweder im Bauvertrag oder im Laufe des Baus beziffert worden. Eine ausdrückliche schriftliche Bestätigung seinerseits fand jedoch tatsächlich nicht statt. Ich bin beispeilsweise bei dem Fenster davon ausgegangen, dass wenn er nicht eingebaut wird, dann auch die bezifferten Kosten automatisch entfallen. Habe ich da übertriebene Erwartungen?

    Ich halte meine Forderungen für berechtigt. Einen Anwalt möchte ich jedoch nicht einschalten. Ich werde zunächst das Gespräch suchen müssen.

    Habe ich ggf. die Möglichkeit, das Geld einzubehalten? Welches Vorgehen wäre empfehlenswert?

    Vielen Dank

    Viele Grüße
    Zulu
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Gast943916, 24. Juni 2016
    Gast943916

    Gast943916 Gast

    wenn das vertraglich so nicht festgehalten wurde, hast keine Chance....
    nein

    Baufachanwalt fragen hilft
     
  4. #3 macmike771, 24. Juni 2016
    macmike771

    macmike771

    Dabei seit:
    9. April 2015
    Beiträge:
    116
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur FM/IW
    Ort:
    Oldenburg
    Das sieht mal schlecht aus für dich - korrekterweise hättest du dir für diese nicht erbrachten Leistungen ein Minderkostenangebot vom BT geben lassen müssen, welches dann beauftragt wird bei Wunsch. Aber mündliche Absprachen... Auch sind bei diesen Angeboten (Bsp. Entfall Fenster) die für die Ersatzmaßnahme aufgewendeten Kosten (da wird jetzt ja kein Loch in der Wand sein - irgendetwas wird anstelle des Fensters in der Fassade sein?) aufgeführt und den Einsparungen gegenübergestellt.

    Zur Not Vertrag prüfen auf Inhalte die sowas regeln - wenn die eigene Prüfung nichts aussagt (mangels Verständnis) dann ab zum Baurechtsanwalt für eine erste Einschätzung - fraglich ob man wegen der Summe (wenns überhaupt 2.500€ sind - wer hat das festgelegt?) klagen möchte...
     
  5. zulu79

    zulu79

    Dabei seit:
    31. Januar 2016
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl Ing Maschinenbau
    Ort:
    Neu-Ulm
    Die Gutschrift für das entfallene Fenster wurde vom Bauträger konkret während des Baus beziffert (242,00 € + Mwst). Diese beinhaltet auch alle Ersatzmaßnahmen. Er hat sie auf einer Kostenliste schriftlich angegeben. Da steht alles nachvollziehbar. Deswegen verstehe ich die Weigerung nicht.

    Die Summe ist auf den Cent genau, bis auf eine Ausnahme, durch die schriftlichen Angaben des BT bezifferbar: 2645,71 €.

    Dass die mündliche Absprache wertlos ist, sehe ich ein. Das ist Lehrgeld (650,00 €).

    Bezüglich der Steinmetzarbeiten: Laut Bauvertrag sind Minderleistungen schriftlich anzuzeigen. Die ist geschehen, und ist in der nachfolgenden Email-Kommunikation auch klar ersichtlich, dass ab dann die Arbeiten dann vom BT schriftlich als Eigenleistung geführt und von uns ausgeführt wurden. Tatsächlich hat der BT aber nie schriftlich bestätigt. :-(
     
  6. #5 El Gundro, 29. Juni 2016
    El Gundro

    El Gundro

    Dabei seit:
    11. Februar 2016
    Beiträge:
    123
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Projektleiter
    Ort:
    Lichtenau
    Ein Mail-Verkehr gilt in der Regel auch als Schriftform, wenn sich beide Seiten darin um die Sache abstimmen.

    Was habt Ihr für einen Vertrag? Pauschal oder Einheitspreis? Beim Einheitspreisvertrag kann er am Ende ja nur die Leistung abrechnen, die auch ausgeführt wurde.
     
  7. #6 Gast943916, 29. Juni 2016
    Gast943916

    Gast943916 Gast

    bei einem Bauträger????? Da kaufst du ein Stück Haus, wie in der von ihm aufgestellten Baubeschreibung beschrieben, sonst nichts
     
  8. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Bauträger will Minderleistungen nicht kürzen

Die Seite wird geladen...

Bauträger will Minderleistungen nicht kürzen - Ähnliche Themen

  1. Laut Bauträger Bewegungsfugen/Dehnfugen nicht notwendig

    Laut Bauträger Bewegungsfugen/Dehnfugen nicht notwendig: Guten Tag. Ich bekomme gerade gebaut. Bis dato habe ich noch keine Beschwerden diesbezüglich. Nur nach dem Einbau des Estrich bin ich auf...
  2. Wasserschaden kurz nach Estricheinbau

    Wasserschaden kurz nach Estricheinbau: Hallo, ich saniere momentan meinen Altbau von 1976. Im Zuge der Sanierung wurde der alte Estrich entfernt, mit PUR gedämmt und eine...
  3. freitragende Betontreppe in der Breite kürzen (schmaler machen)

    freitragende Betontreppe in der Breite kürzen (schmaler machen): Werte Forengemeinde Ich habe mich hier angemeldet um eine Frage zu stellen zu der ich weder hier im Forum, noch mit Tante gugel eine Antwort...
  4. Wieviele Stunden ...

    Wieviele Stunden ...: Hallo, wir überlegen nun, einen genehmigungsfähigen Entwurf für unser EFH (nach §34 BauGB, mögliche Eckdaten bereits durch einen Bauvorbescheid...
  5. Darf Bauträger den Bau einfach "auf Eis legen"

    Darf Bauträger den Bau einfach "auf Eis legen": Hallo! Wir wollen im April ein EFH über einen Bauträger bauen. Vertrag ist unterschrieben, Finanzierung steht. Könnte also los gehen......