Bauvertragsklausel zu Mängeln rechtswidrig? >>>

Diskutiere Bauvertragsklausel zu Mängeln rechtswidrig? >>> im Bauvertrag Forum im Bereich Rund um den Bau; Bei uns im Bauvertrag bei Zahlungsbedingugnen steht folgende Klausel: ...behauptete, aber von uns nicht ausdrücklich anerkannte Mängel...

  1. asmexx

    asmexx

    Dabei seit:
    2. März 2009
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbständig
    Ort:
    Altenberg
    Bei uns im Bauvertrag bei Zahlungsbedingugnen steht folgende Klausel:

    ...behauptete, aber von uns nicht ausdrücklich anerkannte Mängel berechtigen nicht zu Rückbehalten von Zahlungen...

    Diese (für uns negative) einseitige Klausel ist doch absolut rechtswidrig, oder?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Olaf (†), 13. Mai 2009
    Olaf (†)

    Olaf (†)

    Dabei seit:
    28. April 2005
    Beiträge:
    4.520
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fensterbauer
    Ort:
    Dresden
    Nö,...

    rechtswidrig nicht (Vertragsfreiheit) - man kanns ja mal versuchen. Wenn Du es unterschreibst selbst schuld.
     
  4. #3 Baufuchs, 13. Mai 2009
    Baufuchs

    Baufuchs Gast

    So

    was unterschreibt man nicht.

    Werden vom Bauherren Mängel gerügt, hat dieser das Recht, Einbehalt bis zum 2-fachen der voraussichtlichen Mängelbeseitigungskosten vorzunehmen.

    Der Unternehmer ist beweispflichtig, dass kein Mangel vorliegt.
     
  5. asmexx

    asmexx

    Dabei seit:
    2. März 2009
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbständig
    Ort:
    Altenberg
    Also stimmt ihr mir zu, dass diese Klausel absolut unüblich ist, oder?
     
  6. #5 Baufuchs, 13. Mai 2009
    Baufuchs

    Baufuchs Gast

    So

    ist es.
     
  7. #6 rudi1106, 14. Mai 2009
    rudi1106

    rudi1106

    Dabei seit:
    30. Januar 2007
    Beiträge:
    325
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Rechtsanwalt
    Ort:
    Delmenhorst
    Ist auch in AGB unzulässig=unwirksam, § 309 Nr. 2 b) BGB.
     
  8. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Bauvertragsklausel zu Mängeln rechtswidrig? >>>

Die Seite wird geladen...

Bauvertragsklausel zu Mängeln rechtswidrig? >>> - Ähnliche Themen

  1. fachgerechte Abdichtung Fenster / Behebung von Mängeln?

    fachgerechte Abdichtung Fenster / Behebung von Mängeln?: Hallo zusammen, ich habe noch einmal eine Frage in Sachen fachgerechte Montage. Dieses Mal betrifft es unsere Fenster. Wir haben für unseren...
  2. Vertragliche Abdeckung für Folgeschäden von Mängeln

    Vertragliche Abdeckung für Folgeschäden von Mängeln: Hi, Sachlage: Neubau EFH, alles über einen Generalunternehmer. Nun sind Mängel aufgefallen, wo ich mir unsicher bin, ob sie auf die...
  3. Pflichten des Bauüberwachersbei nach Bauabnahme bei Mängeln

    Pflichten des Bauüberwachersbei nach Bauabnahme bei Mängeln: Hallo und guten Tag! Folgende Situation: Einfamilienhaus, vom Architekten geplant, Einzelvergabe sämtlicher Gewerke, Bauüberwachung gem....
  4. Bodenplattte mit Mängeln - Hilfe

    Bodenplattte mit Mängeln - Hilfe: Wir wären sehr froh um Feedbacks und Ratschläge wie wir uns verhalten sollen. Was ist passiert? Wir haben eine Premium-Bodenplatte gekauft....
  5. Einbehalt nach VOB bei Mängeln

    Einbehalt nach VOB bei Mängeln: Hallo, evtl. hat ja bereits der ein oder andere meinen Fall in anderen Threads gelesen, bei denen es darum geht, dass der gesamte Innenputz vom...