Bauvorschrift oder Regelung, dass Dampfbremse luftdicht angebracht werden muss

Diskutiere Bauvorschrift oder Regelung, dass Dampfbremse luftdicht angebracht werden muss im Dach Forum im Bereich Neubau; Hallo zusammen, nach einem Feuchteproblem im Dachspitz streite ich jetzt mit meinem Bauträger bezüglich der nötigen Nachbesserungsmaßnahmen....

  1. #1 baulaie78, 16. April 2009
    baulaie78

    baulaie78

    Dabei seit:
    29. Januar 2009
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Geschäftsführer
    Ort:
    Offenburg
    Hallo zusammen,

    nach einem Feuchteproblem im Dachspitz streite ich jetzt mit meinem Bauträger bezüglich der nötigen Nachbesserungsmaßnahmen.

    Grund für das Feuchtigkeitsproblem ist eine an mehreren Stellen undichte Dampfbremsfolie welche auf der Rauminnenseite des Dachgeschoss angebracht ist.

    Der Bauträger versucht sich nun mit dem Argument herauszureden, dass eine 100%ige Sperrung nicht möglich sei. Anschlusspunkte und Durchdringungen in der Dampfbremsfolie würden immer ein Schachpunkt sein.

    Welche Bauvorschriften oder Regelungen kann ich dem Bauträger entgegenhalten aus welchen hervorgeht, dass eine Dampfsperrfolie absolut Luftdicht anzubringen ist und auch sein muss?

    Grüße

    Baulaie78
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Ralf Dühlmeyer, 16. April 2009
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Sie? Sorry - gar keine.
    Das haut der Ihnen alles um die Ohren, wenn der schon so ankommt.
    Nehmen Sie sich einen Fachmann/eine Fachfrau, die/der mit dem BT "auf Augenhöhe" (oder eher aus höherer Position - bei der Einstellung) verhandeln kann.

    Denn wenn der BT/GÜ auch dann NICHT einsichtig ist, müssen Sie zum RA und der braucht sowieso einen Fachmann, der ihm zuarbeitet und die Argumente bringt.

    ****

    Zum "Trost" noch soviel: Sicher muss die Windsperre dicht sein. Und sie kann auch an Anschlüssen und Durchdringungen dicht hergestellt werden. Ist gar kein Problem für Fachleute.
    Aber wie gesagt - nix für Laien zum argumentieren.
     
  4. Thomas B

    Thomas B

    Dabei seit:
    17. August 2005
    Beiträge:
    11.181
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing.
    Ist ja lustig! Wozu macht Ihr BT dann überhaupt eine Dampfbremse rein, wenn die ohnehin nicht dicht zu kriegen ist????? Welchen tieferen Sinn und Zweck soll eine Dampfbremse erfüllen, die nach seiner Aussage nie 100-%-ig dicht zu kriegen ist???

    Das würde mich doch mal interessieren....

    Gruß

    Thomas
     
  5. #4 Gast943916, 16. April 2009
    Gast943916

    Gast943916 Gast

    nur so als Richtungsweiser: EnEV § 5: Zu errichtende Gebäude sind so auszuführen, dass die wärmetragenden Flächen einschließlich der Fugen DAUERHAFT luftundurchlässig entsprechend d.R.d.T. abgedichtet sind.
    Die DIN 4108 Teil 7 trifft entsprechende Festlegungen, wie luftdichte Anschlüsse herzustellen sind.

    Aber Ralf hat schon recht, es bedarf eines Fachmannes/ Fachfrau um die klar zu machen.


    Gipser
     
  6. #5 Ralf Dühlmeyer, 16. April 2009
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Nö - Gipser. Die Argumentation mit der EnEV hat im wahrsten Sinne ein Loch.
    Das sind eben genau die Sachen, bei denen der BT/GÜ sagt
    Da könnte dem Fragesteller nur mit einem Chat geholfen werden :D
     
  7. #6 Gast943916, 16. April 2009
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 16. April 2009
    Gast943916

    Gast943916 Gast

    es war als Wegweiser gedacht nicht als Argument für einen Laien, ich habe extra darauf hingewiesen


    Gipser
     
  8. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. KPS.EF

    KPS.EF

    Dabei seit:
    24. September 2006
    Beiträge:
    1.316
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Mathematiker
    Ort:
    Erfurt
    Benutzertitelzusatz:
    Gebäudediagnostiker
    Mit freundlichem Gruß aus Erfurt

    KPS.EF
     
  10. KPS.EF

    KPS.EF

    Dabei seit:
    24. September 2006
    Beiträge:
    1.316
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Mathematiker
    Ort:
    Erfurt
    Benutzertitelzusatz:
    Gebäudediagnostiker
Thema:

Bauvorschrift oder Regelung, dass Dampfbremse luftdicht angebracht werden muss

Die Seite wird geladen...

Bauvorschrift oder Regelung, dass Dampfbremse luftdicht angebracht werden muss - Ähnliche Themen

  1. Dampfbremse zwischen Rigips- Dachgeschoss

    Dampfbremse zwischen Rigips- Dachgeschoss: Hallo, ich plane die Renovierung des Dachgeschosses und zudem die Neueindeckung inkl. Dämmung (Zwischen- und Aufsparendaemmung) des Daches. Das...
  2. Dampfbremse und Unterkonstrukiton

    Dampfbremse und Unterkonstrukiton: Hallo zusammen, ich verbau die Dampfbremse vor den Verputzen und putz sie dann sauber ein (Mauerwerk/Ziegel) jetzt die Frage: kann ich jetzt...
  3. Dampfbremse richtig ausführen

    Dampfbremse richtig ausführen: Hallo, Dämme heute mein Dach. Ich habe da aber ein Anliegen zur Dampfbremse. Es ist im übrigen eine Holzbalkendecke mit OSB-Platten darauf....
  4. wie heißt dass?

    wie heißt dass?: Momentan wird bei uns der neue Dachstuhl gestellt. Im Bereich der Giebel vom Haus und den Gauben haben wir sichtbare Sparren zwischen denen ein...
  5. Übergänge/Anschlüsse Dampfbremse

    Übergänge/Anschlüsse Dampfbremse: Hallo an alle. Wir haben vor zwei Jahren ein Haus (BJ 1975) gekauft, im EG wohnen wir schon ein Jahr und wollen jetzt das OG (war vorher nicht...