Befestigung Edelstahlkamin an WDVS Fassade

Diskutiere Befestigung Edelstahlkamin an WDVS Fassade im Außenwände / Fassaden Forum im Bereich Neubau; Hallo zusammen, ich möchte in naher Zukunft einen Edelstahlkamin an einer Hauswand befestigen und mich würde Eure Einschätzung bezüglich der...

  1. ms0212

    ms0212

    Dabei seit:
    15. Februar 2006
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Softwareentwickler
    Ort:
    Gevelsberg
    Hallo zusammen,

    ich möchte in naher Zukunft einen Edelstahlkamin an einer Hauswand befestigen und mich würde Eure Einschätzung bezüglich der angedachten Vorgehensweise interessieren.

    Ein paar Worte zu den Umständen: Der Edelstahlkamin steht auf einer Konsole auf, die an der Wand befestigt wird und die das Eigengewicht des Kamins (ca. 70 kg + 11 kg für die Konsole selbst) tragen muß (weiter oben werden zwar noch 3 Wandhalter montiert, die allerdings nur dafür sorgen, daß der Schornstein auch in der Senkrechten bleibt). Das Problem an der Geschichte ist nun, daß auf die Wand (17,5 Kalksand-Vollstein) ein WDVS aufgebracht ist insgesamt ca. 14,0 cm + 1 cm Putz), so daß die Konsole wahrscheinlich nur mittels Abstandsmontage (bswp. Gewindestangen) angebracht werden kann. Um die auftretenden Biegemomente einigermaßen in den Griff zu bekommen (das WDVS dürfte hat keine nennenswerte Tragfähigkeit aufweisen) habe ich mir folgende Konstruktion überlegt:

    Die Gewindestangen (Durchmesser M8 oder M10) werden in der Wand verankert. Über die Gewindestangen wird eine passende Hülse (Rohr o.ä.) geschoben, welches mit dem WDVS bündig abschließt. Die Konsole wird nun an den Gewindestangen vor das WDVS geschraubt, durch die die Gewindestangen umgebende Hülse sollte sich die Konsole vernünftig fixieren lassen, ohne daß das WDVS eingedrückt wird.

    Da ein Bild mehr als 1000 Worte sagt, habe ich die Sachlage in eine kleine Skizze verpackt: http://www.touchstone.de/transfer/konsole2.jpg (ca. 117kb). Die Realität weicht insofern noch ein wenig von der Skizze ab, als daß die Konsole nicht auf jeder Seite mit 3 Schrauben fixiert wird, sondern mit 4 (an Stelle der einen Gewindestange oben werden hier 2 Gewindestangen eingebaut). Insgesamt würde die Konsole also an 8 Punkten fixiert werden (4 je Konsolenhälfte).

    Eine Alternative wäre das System "Amo-Max" der Fa. Würth, welches grundsätzlich auf einem ähnlichen wie dem o.g. Prinzip beruht.

    Die Frage wäre außerdem, welche weiteren Alternativen es gibt, derartige Befestigungen auszuführen - es scheint leider kein wirkliches Patentrezept zu geben (weswegen ich die Dämmung schon mehr als einmal verflucht habe :mad: ):

    - Kantholz als Unterlage direkt an die Wand montieren? Wird die auftretenden Kräfte sicherlich übertragen können, ist aber wahrscheinlich wärmedämmtechnisch und von der Haltbarkeit her auf Dauer nicht optimal.

    - Einsetzen einer Monageplatte aus Hartschaum? Dämmtechnisch wahrscheinlich in Ordnung, aber wie sieht es mit der Druckfestigkeit aus?

    Als zusätzliches Problem sehe ich bei den beiden o.g. Ansätzen, daß ich die vorhandene Dämmung inklusive Putz mehr oder weniger großflächig entfernen müßte und die Stelle anschließend neu verputzt werden muß, was ich eigentlich vermeiden möchte. Gibt es also noch weitere Alternativen?

    Bereits im Voraus besten Dank für Eure Meinungen und

    gruß,
    marc
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker

    Verstehe ich völlig, ich mag dieses System auch überhaupt nicht. :D :D :D

    Zu deinem Problem: Besteht eventuell die Möglichkeit, den Kamin auf einen gemauerten Sockel aufzusetzen? So haben es Freunde von mir gemacht (kein WDVS, sondern Lehmwände)

    Gruß Holger
     
  4. #3 Hundertwasser, 15. Februar 2006
    Hundertwasser

    Hundertwasser

    Dabei seit:
    14. Februar 2006
    Beiträge:
    3.275
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Sachverständiger für Schäden an Gebäuden
    Ort:
    Harburg
    Benutzertitelzusatz:
    Maler und Landstreicher
    Es gibt Polyurethan-Montagezylinder die die nötige Druckfestigkeit haben. Dazu musst du allerdings das WDVS aufschneiden und mit einem geeigneten Fräswerkzeug die Styroporplatten ausfräsen. Dann werden die Zylinder eingeklebt. Drumherum musst du noch im Umkreis von ca. 10 cm den Oberputz entfernen.

    Darüber kommt später wieder ein Armierungsgewebe und der Putz. Ist technisch die aufwändigste, aber auch beste Lösung.
     
  5. ms0212

    ms0212

    Dabei seit:
    15. Februar 2006
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Softwareentwickler
    Ort:
    Gevelsberg
    Morgen zusammen,

    danke erst einmal für die Antworten. Nunja, die Montage auf einem Sockel ist aus verschiedenen Gründen keine Alternative - ich habe das anfangs auch erwogen, aber dann wieder verworfen. Bezüglich der PU Zylinder werde ich mich nochmal schlau machen (wobei wahrscheinlich dann eine ganze Platte sinnvoller wäre als 8 einzelne Zylinder).

    gruß,
    marc
     
  6. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema: Befestigung Edelstahlkamin an WDVS Fassade
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. edelstahl außenkamin wdvs

    ,
  2. halter für außenkamin anbringen wdvs

Die Seite wird geladen...

Befestigung Edelstahlkamin an WDVS Fassade - Ähnliche Themen

  1. Asbest in Fassade im DDR Bungalow - Wie kompliziert ist der Austausch

    Asbest in Fassade im DDR Bungalow - Wie kompliziert ist der Austausch: Liebe Leserinnen, ich überlege, ein Grundstück in Mecklenburg-Vorpommern zu kaufen. Es ist Gartenland mit einem DDR Bungalow, den der...
  2. Kücheninsel auf Estrich befestigen - Stützbefestigung kleben?

    Kücheninsel auf Estrich befestigen - Stützbefestigung kleben?: Hallo, in unsere ETW wird Estrich mit Fußbodenheizung eingebaut. Unsere zukünftige Küche baue ich selbst auf (Ikea). Jetzt benötigen wir wegen der...
  3. 22mm Erdleitung - wie befestigen?

    22mm Erdleitung - wie befestigen?: Hallo zusammen. ich muss ein Erdkabel (5x16mm, außen 22mm) zwischen zwei Häusern verlegen. EIn Teil komt in ein KG / HT Rohr, ein Teil muss aber...
  4. WDVS Fixierwinkel

    WDVS Fixierwinkel: Hallo, kann mir jemand helfen,ich suche zur fassaden dämmung die Klebewinkel/Fixierwinkel.Die ich verwende wenn ich mit Schaum klebe. Vielleicht...
  5. Knacken in der Wand nach WDVS

    Knacken in der Wand nach WDVS: Hallo liebe Benutzer vom Bauexpertenforum, schon oft habe ich hier passiv nachgelesen, gestöbert, und den ein oder anderen guten Tip erfahren....