Befestigung Fassadendämmplatten

Diskutiere Befestigung Fassadendämmplatten im Außenwände / Fassaden Forum im Bereich Neubau; Hallo Ihr Bauexperten, ich versuche meine Frage ganz kurz zu formulieren! Wo und wie oft muss eine EPS Neopor Fassadendämmplatte (100 * 50...

  1. #1 CaptainCrash, 21. August 2010
    CaptainCrash

    CaptainCrash

    Dabei seit:
    16. August 2010
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Tischler
    Ort:
    Ludwigshafen
    Hallo Ihr Bauexperten,

    ich versuche meine Frage ganz kurz zu formulieren!

    Wo und wie oft muss eine EPS Neopor Fassadendämmplatte (100 * 50 cm) nach dem ankleben angedübelt werden?

    CaptainCrash
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 fassadenschutz, 22. August 2010
    fassadenschutz

    fassadenschutz

    Dabei seit:
    20. August 2010
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    maler und lackierer
    Ort:
    bad driburg
    Hallo,
    Es kommt auf den Untergrund an.


    fassadenschutz
     
  4. #3 CaptainCrash, 22. August 2010
    CaptainCrash

    CaptainCrash

    Dabei seit:
    16. August 2010
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Tischler
    Ort:
    Ludwigshafen
    Hohlblocksteine nannte man das früher (Bimssteine heute ??)
    und verputzt.

    Habe gerade gesehen das ich das unter Neubau stehen habe.

    Das Haus ist ca. Anfang der 70er Jahre gebaut worden.

    CaptainCrash
     
  5. #4 fassadenschutz, 22. August 2010
    fassadenschutz

    fassadenschutz

    Dabei seit:
    20. August 2010
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    maler und lackierer
    Ort:
    bad driburg
    Eine 70ger Fassade sollte man immer verdübeln,weil der Oberputz nicht tragfähig sein könnte.
    5-6 Dübel 1m².
    Wenn du die Dübel einschlägst,dann achte darauf das sie versenkt sind und vor dem einspachteln des Gewebes vorgespachtelt werden.
    Ich habe Fassaden gesehen,wo jeder einzelne Dübel bei Regenwetter zu sehen war.(Grausam)
    Die Dämmplatten solltest du nicht mit festen Handschlägen anbringen,sondern durch leichtes andrücken(mit Gefühl)andrücken.Dann kannst du die Übergänge nocht korrigieren.
    Wenn das Gewebe eingespachtelt ist,solltest du vor dem verputzen die Fläche mit pigmentierter Grundierung grundieren.
    Hohlblocksteine als Außenwände benötigen nach heutigen Maßstäben zusätzliche Dämmstoffschichten.

    bis dann
     
  6. #5 Hundertwasser, 22. August 2010
    Hundertwasser

    Hundertwasser

    Dabei seit:
    14. Februar 2006
    Beiträge:
    3.271
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Sachverständiger für Schäden an Gebäuden
    Ort:
    Harburg
    Benutzertitelzusatz:
    Maler und Landstreicher
    Ohne weitere Berechnung 6 Dübel pro m². Geeignet (und Stand der Technik) sind versenkte Dübel, z.B. Ejot STR-U. diese weerden mit einem speziellen Werkzeug versenkt und anschließend wird ein Styroporstopfen eingesetzt. Nicht ausspachteln! Das führt zu Abzeichnungen und auch zu Rissen, aufgrund der unterschiedlichen Materialdicke. Dübelbilder (also wie die Dübel angeordnet werden müssen), gibt es auf den verschiedenen Homepages der Hersteller.
     
  7. Netzer

    Netzer

    Dabei seit:
    9. Dezember 2006
    Beiträge:
    1.325
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maler/Lackierer
    Ort:
    Bayern
    Jepp,so siehts aus.
    :28:
     
  8. #7 CaptainCrash, 22. August 2010
    CaptainCrash

    CaptainCrash

    Dabei seit:
    16. August 2010
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Tischler
    Ort:
    Ludwigshafen
    Vielen Dank für euere Antworten.

    Allerdings will ich das nicht selber machen. Es wurde schon gemacht und ich fürchte nicht richtig.

    Der Handwerker hat die Dübel zwar versenkt, aber nur mit einem Hammer, mit dem auch der vormontierte Stahlnagel eingeschlagen wurde. Anschließend die Fläche eingespachtelt, das Gewebe eingezogen und überspachtelt – an den Dübel wurde nix extra gemacht.

    Das Dübelbild sieht auch etwas anders aus, als das vom Hersteller empfohlene.
    Auf einer Hausseite sitzen 5 Dübel pro Platte (100 * 50 cm), als der Chef dazu kam waren es nur noch 3 Dübel und als die Zeit gegeben Feierabend ging wurde auf einer Hausseite nur noch 2 Dübel (mittig Platte) gesetzt.

    Der ganze Grund meiner Fragerei ist:

    Können sich die Ecken der Platten wölben?

    Sollte man den Handwerker zwecks Gewährleistung auf die „mangelhafte“ Ausführung hinweisen?

    CaptainCrash

    ps. Würde ja gerne zwei Bilder hochladen, jedoch hat jedes einzelne 3,88 MB
     
  9. #8 fassadenschutz, 22. August 2010
    fassadenschutz

    fassadenschutz

    Dabei seit:
    20. August 2010
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    maler und lackierer
    Ort:
    bad driburg
    Normalerweise werden die Dübel zwischen den Plattenfugen verdübelt und 1 bis zwei Dübel mittig.:hammer:
    Wenn die Platten gut an den Aussenkanten eingespachtelt wurden,dann werden sie sich nicht wölben.
    Da es nicht billig ist sein Haus zu dämmen,würde ich jeden Arbeitsgang fotografieren.
     
  10. #9 Hundertwasser, 23. August 2010
    Hundertwasser

    Hundertwasser

    Dabei seit:
    14. Februar 2006
    Beiträge:
    3.271
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Sachverständiger für Schäden an Gebäuden
    Ort:
    Harburg
    Benutzertitelzusatz:
    Maler und Landstreicher
    Mit 5 Dübeln könnte man wohl leben, teilweise reichen auch 4 (je nach Windlastzone), dazu müsste dann aber eine Berechnung vorliegen die etwas aufwändig ist. Deinen Ausführungen entnehme ich, das Schlagdübel verwendet wurden. Da solltest du dir bestätigen lassen, das damit eine statisch relevante Verdübelung hergestellt werden kann. In der Regel ist dies nicht möglich. Und wenn man dann schon dabei ist, die Verankerungstiefe in Bimsstein beträgt 60 mm, also sollten die Dübel eine Länge von

    Dämmstoffstärke + 1 cm Plattenkleber + 2 cm Altputz + 60 mm Verankerungstiefe besitzen, Also Plattendicke plus 9 cm

    Schlagdübel sind plattenbündig einzuschlagen und gehören nicht versenkt.

    Aber lass dir mal eine Zulassung des WDV Systemes geben (die muss dir sowieso übergeben werden), da steht noch mehr drin, z.B. welche Materialien überhaupt zum System gehören. Dann kannst du auch nachprüfen ob das gelieferte MAterial überhaupt systemkonform ist.

    Das sich die Platten wegen der mangelnden Verdübelung wölben glaube ich nicht falls die Platten ordentlich verklebt wurden (Randwulst-Punkt Verklebung).

    Falls du Bilder hochladen möchtest kannst du diese mit dem kostenlosen Programm Irfan View verkleinern.
     
  11. #10 CaptainCrash, 23. August 2010
    CaptainCrash

    CaptainCrash

    Dabei seit:
    16. August 2010
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Tischler
    Ort:
    Ludwigshafen
    Mit viel Foto´s machen ist es vorbei – der Außenputz ist ja schon drauf und alles fertig.

    Dübellänge ist (gemessen und Unterkante Teller) 190 mm

    Isolierung EPS Neopor Fassadendämmplatte 140 mm
    Plattenkleber, Altputz und Verankerungstiefe 90 mm = 230 mm !??

    Ein Grund sich sorgen zu machen ??

    Der Kleber wurde Punktweise aufgetragen, und so wie ich das gesehen habe, waren es 6 Punkte am Rand und 1 oder 2 in der Mitte. Natürlich war ich nicht immer daneben gestanden und habe alles beobachtet.

    Vielleicht ist man als Bauherr besonders argwöhnisch und misstrauisch gegenüber anderen Handwerker.

    CaptainCrash

    ps. Foto hochladen mal testen nach dem verkleinern
     
  12. #11 Hundertwasser, 24. August 2010
    Hundertwasser

    Hundertwasser

    Dabei seit:
    14. Februar 2006
    Beiträge:
    3.271
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Sachverständiger für Schäden an Gebäuden
    Ort:
    Harburg
    Benutzertitelzusatz:
    Maler und Landstreicher
    Dübelbild hast du per Mail.

    190 mm Dübel sind für Bimsstein defintiv zu kurz.

    Kleberauftrag muss Randwulst - Punkt Methode (Am Außenrand wird umlaufend eine Kleberwulst aufgebracht, in die Mitte kommen ein oder zwei Kleberpunkte) oder im Kammbettverfahren mit Zahntraufel vollflächeig aufgezogen.

    Die falsche Verklebung zusammen mit der mangelhaften Dübelung kann dazu führen, das die Platten schüsseln, d.h. das sich die Ränder heben und du bekommst Risse.
     
  13. Daniel554

    Daniel554

    Dabei seit:
    7. März 2008
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gewerbsmäßiger Frächter
    Ort:
    Steiermark
    Also was ich weiß schüsseln die Platten wenn sie noch nicht lang genug abgelegen sind.
    Da sie an der Aussenseite schneller trocknen als an der innenseite wölbt sich die Platte und schüsselt auf.
    Am besten sieht man das bei den grauen Platten mit Graphit.
    Die erwärmen sich mehr als die weißen.

    Deshalb ist es besser das gesammte Gerüst mit Flies abhängen.

    Wir haben immer an den Ecken verdübelt.
    d.h. 6 Dübel pro Platte wegen versatz.
     
  14. Netzer

    Netzer

    Dabei seit:
    9. Dezember 2006
    Beiträge:
    1.325
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maler/Lackierer
    Ort:
    Bayern
    Wurden da oben am Giebel Plattenstöße mit Armierungsspachtel geschloßen?
     
  15. #14 Hundertwasser, 24. August 2010
    Hundertwasser

    Hundertwasser

    Dabei seit:
    14. Februar 2006
    Beiträge:
    3.271
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Sachverständiger für Schäden an Gebäuden
    Ort:
    Harburg
    Benutzertitelzusatz:
    Maler und Landstreicher
    Ist heute eigentlich kein Thema mehr weil die Industrie die Platten entsprechend ablagert. Ist heute auch nicht mehr so lange nötig wie früher.
     
  16. hamunaptra

    hamunaptra

    Dabei seit:
    15. Januar 2007
    Beiträge:
    188
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Stukkateurmeister
    Ort:
    Koblenz
    Benutzertitelzusatz:
    Jeder Jeck ist anders......
    :wow:mauer GENAU DANN bekommst du Dübelabzeichnungen !!!! NICHT VORSPACHTELN !!! Am besten versenkbare Dübel z.B. STR-Dübel (funktioniert perfekt), oder Helix-Dübel (funktioniert perfekt bei PS 15-Platten)
     
  17. Roth

    Roth

    Dabei seit:
    13. August 2009
    Beiträge:
    973
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Hausfrau
    Ort:
    Franken
    Dübelschema vorgeschrieben?

    An die WDVS-Leute:

    Wird nicht das Dübelbild in der jeweiligen Zulassung zwingend vorgeschrieben?

    Danke und Gruß!
     
  18. #17 Hundertwasser, 29. August 2010
    Hundertwasser

    Hundertwasser

    Dabei seit:
    14. Februar 2006
    Beiträge:
    3.271
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Sachverständiger für Schäden an Gebäuden
    Ort:
    Harburg
    Benutzertitelzusatz:
    Maler und Landstreicher
    JA, kommt aber darauf an wieviele Dübel verwendet werden müssen. Dies ist nach DIN 1055-4 zu ermiteln. Früher war das einfacher, aber heute wird ein riesen Bohei daraus gemacht. Zu berücksichtigen sind

    Windlastzone
    Gelände
    Gebäudeform


    ... und zu Schluss kommen für ein EFH 5 oder 6 Dübel raus. Also nimmt jeder gleich 6 Dübel und fertig isses.
     
  19. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  20. Roth

    Roth

    Dabei seit:
    13. August 2009
    Beiträge:
    973
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Hausfrau
    Ort:
    Franken
    Aber wo?

    Danke, Hundertwasser, für die Auskunft mit der Anzahl.

    Aber wo? Ich denke immer erst an den Ecken, wo die Platten zusammenstoßen. Und mittig, falls noch zusätzlich welche erforderlich sind.
    Ist das richtig?
    Aber nicht so durcheinander und beliebig, wie bei dem Fragenden?
     
  21. #19 Hundertwasser, 30. August 2010
    Hundertwasser

    Hundertwasser

    Dabei seit:
    14. Februar 2006
    Beiträge:
    3.271
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Sachverständiger für Schäden an Gebäuden
    Ort:
    Harburg
    Benutzertitelzusatz:
    Maler und Landstreicher
    Hier mal schematisch die Dübelanordnung für 5 Dübel pro m² in der mittleren Reihe und 6 Dübel/m² in der unteren Reihe:

    [​IMG]
     
Thema:

Befestigung Fassadendämmplatten

Die Seite wird geladen...

Befestigung Fassadendämmplatten - Ähnliche Themen

  1. Dachausbau Trockenbauwand befestigen

    Dachausbau Trockenbauwand befestigen: Hallo liebe Forenmitglieder, Ich habe eine Frage zur Befestigung meiner Trockenbauwände. Ich baue derzeit meinen Dachboden aus und bin jetzt...
  2. Befestigung neuer Kunststofffenster in alter Holzlaibung

    Befestigung neuer Kunststofffenster in alter Holzlaibung: Guten Tag, dies ist in diesem Forum mein erster Post. Ich bezeichne mich mal als ambitionierter Heimwerker, der sich erst informiert und dann...
  3. Edelstahlgitter (Kellerfenster) richtig befestigen am Kellermauerwerk aus Porenbeton

    Edelstahlgitter (Kellerfenster) richtig befestigen am Kellermauerwerk aus Porenbeton: Hallo Miteinander, ich versuche verzweifelt nun mehr als 5 Monate ein Verbindungsmittel (Dübel mit Schraube) für die Montage unserer...
  4. Badserie Befestigung lösen - wie?

    Badserie Befestigung lösen - wie?: Hallo Fachleute, wir haben für unser Gäste-WC irgendann um das Jahr 2000 im Baumarkt (wahrscheinlich Praktiker) einen Handuchhaken, einen...
  5. Sandwich Dach - Dachrinne abgerissen, wie erneut befestigen

    Sandwich Dach - Dachrinne abgerissen, wie erneut befestigen: Guten Abend, vor wenigen Stunden ist meine Dachrinne an einer Halle (Sandwichelemente 100mm mit Überstand) bei einem heftigen Sturm auf beiden...