Befestigung von Knagge an Fußschwelle?

Diskutiere Befestigung von Knagge an Fußschwelle? im Dach Forum im Bereich Neubau; Hallo! Ich frage mich, wie die Knagge an eine Fußschwelle bei einem klassischen Sparrendach befestigt ist. Da Sparren und Decke ja ein...

  1. exoduz

    exoduz

    Dabei seit:
    16. September 2009
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekturstudent
    Ort:
    Recklinghausen
    Hallo!

    Ich frage mich, wie die Knagge an eine Fußschwelle bei einem klassischen Sparrendach befestigt ist. Da Sparren und Decke ja ein unverschiebliches Dreieck bilden sollen, muss ja eine feste Verbindung zwischen Knagge und Fußschwelle vorhanden sein.

    Leider finde ich nur Bilder, wo man sieht, dass die Knagge mit einer langen Schraube am Sparren befestigt ist.. ansonsten sieht es fuer mich so aus, als wuerde die Knagge nur auf der Fußschwelle aufliegen; aber das kann ja nicht sein?


    Danke für eine Antwort-



    PS: Vereinfachtes Beispiel dessen, was ich immer sehe ( auch auf Fotos) hier:

    http://devel.pw-internet.de/images/cms/sparrendach.gif

    ... nur Schrauben von der Knagge zu den Sparren ( die Schraube von der Fußschwelle zum Sparren ist da wohl faelschlich eingezeichnet).
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Anfauglir

    Anfauglir

    Dabei seit:
    18. Februar 2009
    Beiträge:
    903
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Physikstudent
    Ort:
    Ruppendorf

    ...durch Reibung, wenn´s dem Statiker ausreicht.:biggthumpup:

    BTW: "klassisches" Sparrendach sieht anders aus...
     
  4. #3 Ralf Dühlmeyer, 19. September 2009
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Manchmal hilft einfaches Nachdenken über das statische System

    Was muss denn beim Sparrendach vorrangig verhindert werden??? Das die Sparren "hochhüpfen"? Wird wohl nur bei Windsog passieren und dann müssen entsprechende Maßnahmen getroffen werden.
    Das die Sparren die Grätsche machen? JA!!! Aber wozu braucht es da eine Verbindung zwischen Knagge und Schwelle??? Die Schwelle ist mit dem Widerlager verbunden. Welche Bewegung sollte eine mechanische Lagesícherung also verhindern???
     
  5. exoduz

    exoduz

    Dabei seit:
    16. September 2009
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekturstudent
    Ort:
    Recklinghausen
    Ja, leuchtet mir ein.

    Wie wuerde die Knagge denn fachmaennisch( ich koennte nur tippen, deswegen frage ich) an die Fußschwelle befestigt werden, wenn Windsog zu erwarten ist?
     
  6. PeMu

    PeMu

    Dabei seit:
    13. Januar 2004
    Beiträge:
    5.636
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Kornwestheim
    Benutzertitelzusatz:
    Nachdenken kostet extra.
    Wie sonst auch: Winkel, Nagel, Schraube, Spfa...
     
  7. Anfauglir

    Anfauglir

    Dabei seit:
    18. Februar 2009
    Beiträge:
    903
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Physikstudent
    Ort:
    Ruppendorf
    Ich würde in diesem Fall den Sparren an der Schwelle befestigen, z.B. mit Sparrenpfettenankern, Vollgewindeschraube o.ä.

    Es hat m.E. keinen Sinn die Kräfte erst noch durch die Knagge spazieren zu tragen.

    Wenn unbedingt die Knagge die Windsogsicherung übernehmen soll würde ich sie in die Schwelle einzapfen, Stabdübel verwenden oder halt Winkelverbinder, irgendetwas wozu der Statiker sein OK gibt.
     
  8. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    hallo?
    und jetzt nochmal der verständnistest:
    wie funktioniert ein sparrendach, welche auflagerreaktion ist am grössten,
    in welcher richtung wirkt die?

    richtige lösung: 8 punkte
    richtrige lösung unter ausschluss von windsog: 10 punkte ;)
     
  10. Anfauglir

    Anfauglir

    Dabei seit:
    18. Februar 2009
    Beiträge:
    903
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Physikstudent
    Ort:
    Ruppendorf
    Sollte natürlich bedeuten:
    Es hat m.E. keinen Sinn die Windsogkräfte erst noch durch die Knagge spazieren zu tragen.

    Die im Auflager auftretenden Kräfte sind dachneigungsabhängig.
     
Thema:

Befestigung von Knagge an Fußschwelle?

Die Seite wird geladen...

Befestigung von Knagge an Fußschwelle? - Ähnliche Themen

  1. Kücheninsel auf Estrich befestigen - Stützbefestigung kleben?

    Kücheninsel auf Estrich befestigen - Stützbefestigung kleben?: Hallo, in unsere ETW wird Estrich mit Fußbodenheizung eingebaut. Unsere zukünftige Küche baue ich selbst auf (Ikea). Jetzt benötigen wir wegen der...
  2. 22mm Erdleitung - wie befestigen?

    22mm Erdleitung - wie befestigen?: Hallo zusammen. ich muss ein Erdkabel (5x16mm, außen 22mm) zwischen zwei Häusern verlegen. EIn Teil komt in ein KG / HT Rohr, ein Teil muss aber...
  3. Dachausbau Trockenbauwand befestigen

    Dachausbau Trockenbauwand befestigen: Hallo liebe Forenmitglieder, Ich habe eine Frage zur Befestigung meiner Trockenbauwände. Ich baue derzeit meinen Dachboden aus und bin jetzt...
  4. Befestigung neuer Kunststofffenster in alter Holzlaibung

    Befestigung neuer Kunststofffenster in alter Holzlaibung: Guten Tag, dies ist in diesem Forum mein erster Post. Ich bezeichne mich mal als ambitionierter Heimwerker, der sich erst informiert und dann...
  5. Edelstahlgitter (Kellerfenster) richtig befestigen am Kellermauerwerk aus Porenbeton

    Edelstahlgitter (Kellerfenster) richtig befestigen am Kellermauerwerk aus Porenbeton: Hallo Miteinander, ich versuche verzweifelt nun mehr als 5 Monate ein Verbindungsmittel (Dübel mit Schraube) für die Montage unserer...