begleitender Baugutachter?

Diskutiere begleitender Baugutachter? im Bauüberwachung, Bauleitung Forum im Bereich Rund um den Bau; Hallo, ist es sinnvoll vom Tüv oder ähnl. einen Baugutachter zu beauftragen, der die Ausführungen hin und wieder begutachtet? Ich habe vollstes...

  1. #1 Cottagebauer, 25. August 2010
    Cottagebauer

    Cottagebauer

    Dabei seit:
    25. August 2010
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    techn. Angestellter
    Ort:
    OWL
    Hallo, ist es sinnvoll vom Tüv oder ähnl. einen Baugutachter zu beauftragen, der die Ausführungen hin und wieder begutachtet?

    Ich habe vollstes Vertrauen in meinen Bauleiter, kenne nur gute Referenzen aber ein bekannter Architekt meinte, daß wäre sinnvoll.

    An wen kann ich mich wenden?
    Kosten für so einen Baugutachter?

    Grüße!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Yilmaz

    Yilmaz

    Dabei seit:
    28. März 2006
    Beiträge:
    5.530
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Maurer & Betonbaumeister
    Ort:
    Delbrück/Westfalen
    Benutzertitelzusatz:
    Maurer-und Betonbauermeister
    Hallo nochmal, emfehlenswert ist es auf jedenfall eigene Bauüberwacher zu haben. Zumindest fürs rohbau,dachstuhl, dach. Handwerkskammer bielefeld wird ihnen eine sachverständigen in raum PB mitteilen. Stundensatz SV bis 120€.
     
  4. #3 LiBa Hannover, 28. August 2010
    LiBa Hannover

    LiBa Hannover

    Dabei seit:
    14. Januar 2009
    Beiträge:
    222
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt und Bauunternehmer
    Ort:
    Hannover
    Benutzertitelzusatz:
    planen und bauen fängt an, wo andere aufhören
    mal eine verständnisfrage: habt ihr nun einen bauleiter und einen archi????
     
  5. #4 wasweissich, 28. August 2010
    wasweissich

    wasweissich Gast

    der sicher nicht der planer ist...
     
  6. MoRüBe

    MoRüBe Gast

    aus den Vertragsbedingungen...

    ... einer Versicherung und den Angaben zu Kosten:

    der Bapperl-Verin nimmt für 4 Baustellenbegehungen....

    1.720 Euro plus moms

    :respekt
     
  7. loesches

    loesches

    Dabei seit:
    12. Mai 2010
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Mediengestalter
    Ort:
    Nittendorf
    Wenn Bauherren Interesse an ihrem zukünftigem Heim haben, etwas Talent bei der Planung und auch die Zeit haben beim Rohbau größtenteils vor Ort zu sein, kann man sich das Geld für Architekt und Bauleiter getrost sparen...

    Einen Architekten und einen Bauleiter braucht man eigentlich nur, wenn man sich mit seinem Vorhaben selbst vorab nicht rechtzeitig beschäftigt hat.
    Wenn man aber das Geld hat und die Zeit nicht hat selbst zu agieren, sind bei einem EFH diese Personen doch unentbehrlich.

    So wird es bei ca. 80% der privaten Bauleute eines EFH praktiziert.
     
  8. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker

    Diese Aussage ist ganz großer Dünnschiss...

    Oder man definiert mit Rechtzeitig vorher beschäftigen ein Ingenieurstudium nebenher abzulegen inkl. Praktika in diversen Handwerken.

    Wer keinen Archi hat hat kaum eine Chance gegen Handwerker die ihm böses wollen anzustinken.
    Und das schlimmste ist: er merkt es nicht mal das er gerade warmherzig über den Tisch gezogen wurde!

    Er empfindet das dann glatt als Nestwärme...
     
  9. fmw6502

    fmw6502

    Dabei seit:
    22. September 2007
    Beiträge:
    3.822
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Elektrotechnik
    Ort:
    Kipfenberg
    Benutzertitelzusatz:
    Bauherr
    dann hast Du noch nicht die Erfahrung mit einem guten Planer/Bauleiter gemacht....

    Wenn man heute ein (sehr) gutes Haus bauen möchte, muß man sehr viel beachten, viele verschiedene (teilweise wiedersprechende) Anforderungen unter einen Hut bringen, viel tolle Ideen der Industrie oder Handwerker bewerten können und Erfahrung haben. Mit Halbwissen und der Überzeugung, man sei der Beste gelingt das Ziel aber nicht. Heraus kommt im besten Fall ein brauchbares Haus, das aber noch (viel) besser hätte sein könnte. Das Baumurkspotential ist auf jeden Fall immer deutlich höher.

    Du meinst, Geld sparen zu können. Legst es aber versteckt wieder drauf, da u.a. Handwerker automatisch einen Risikozuschlag einkalkulieren, Du den Markt nicht kennst und suboptimale Lösungen hast.

    Gruß
    Frank Martin
     
  10. #9 wasweissich, 29. August 2010
    wasweissich

    wasweissich Gast

    frank martin,
    er hat aber gespart , koste es was es wolle .....


    das war jetzt nicht so wichtig , die werbung sagt ja über quallität nichts , die sagt nur , du bist der gröste und du schaffts das
    :irre
     
  11. #10 Cottagebauer, 29. August 2010
    Cottagebauer

    Cottagebauer

    Dabei seit:
    25. August 2010
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    techn. Angestellter
    Ort:
    OWL
    Tach auch! Also ich baue mit einem Bauträger. Architekt und Bauleistung aus einer Hand. Der Architekt selber ist auch mein Bauleiter. Ich muss sagen, von Anfang an lagen wir auf der gleichen Wellenlänge. Ich habe durchaus Vertrauen in ihm, da ich auch selber mit Referenzobjekte angesehen habe und auch mit anderen Bauherren gesprochen habe.
    Dennoch die Fragen, ob man einen begleitenden unabhängigen "Gutachter" nehmen sollte.
    Aber ich denke, eine schlechte Kritik kann keine Baufirma auf dem Lande gebrauchen. Im eigenen Interesse des Architekten / Bauträger kann man sich doch keine schlechte Kritik erlauben?! Oder bin ich da zu gutgläubig?
    :bau_1:
     
  12. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Gutgläubig? Weiß ich nicht.
    Aber falschgläubig!

    Du bist dann nämlich weder Bauherr (das ist der BT, Du bist lediglich hinterher Käufer) noch ist der Bauleiter Deiner (sondern der des BT).

    Somit sind alle diese Fachleute Deinem wirtschaftlichen Gegner verpflichtet. Auf der Gegenseite stehst Du allein da...

    Das sind nicht die besten Vorausetzungen, daß Du reell bedient wirst.
     
  13. Olaf (†)

    Olaf (†)

    Dabei seit:
    28. April 2005
    Beiträge:
    4.520
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fensterbauer
    Ort:
    Dresden
    Ja...

    !
    Im Zweifel wird sich der Archi/BL immer auf die Seite schlagen, die ihn füttert.
    Und wenn es wirklich so ein Guter ist wird er auch kein Problem haben, wenn Du Dir "eigene Augen" zulegst und mit denen Hand in Hand arbeiten.
    Und höchstens denken: "Der ist blöd, dass er noch Geld dafür rausschmeißt-aber wenn er denn will".
     
  14. #13 Carden. Mark, 29. August 2010
    Carden. Mark

    Carden. Mark

    Dabei seit:
    23. Januar 2004
    Beiträge:
    10.391
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    öbuv Sachverständiger
    Ort:
    NRW
    Benutzertitelzusatz:
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    hmm, eher oberes Maß hier angesetzt.
    http://sv-carden.de/honorar.html
     
  15. Yilmaz

    Yilmaz

    Dabei seit:
    28. März 2006
    Beiträge:
    5.530
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Maurer & Betonbaumeister
    Ort:
    Delbrück/Westfalen
    Benutzertitelzusatz:
    Maurer-und Betonbauermeister
    @Mark, die aufschwung ist da, kannst deine preise anpassen ;)
     
  16. #15 Carden. Mark, 29. August 2010
    Carden. Mark

    Carden. Mark

    Dabei seit:
    23. Januar 2004
    Beiträge:
    10.391
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    öbuv Sachverständiger
    Ort:
    NRW
    Benutzertitelzusatz:
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    Der Index basiert nicht auf meine Preise.
     
  17. Bulla2000

    Bulla2000 Gast

    Ich habe mir von unserer IHK eine Liste von öbuv SVs fürs Bauhandwerk geben lassen, 3 Angebote eingeholt. Pauschalpreise für die Baubegleitung mit mindestens 15 Terminen (manche 20) liegt bei 1.500 Euro, inkl. Bilder und schriftl. Bericht bei 1.700 Euro. Das Geld ist sicher gut angelegt.
     
  18. msommer81

    msommer81

    Dabei seit:
    19. Mai 2010
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Betriebswirt
    Ort:
    Köln
    ich habe mal gelesen, dass man für eine unabhängige bauüberwachung manchmal auch 1-2% der Gesamtsumme für das Einfamilienhaus bezahlen muss.
    Ganz schön teuer...
    sollte man vielleicht nur machen, wenn wirklich nicht so ein großes Vertrauen in seine Baufirma hat. aber dennoch gilt in manchen Situationen "Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser".
     
  19. Stoni

    Stoni

    Dabei seit:
    26. Januar 2009
    Beiträge:
    536
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gas-Wasser-Sch....öne Berufung
    Ort:
    Berlin
    Tja, lieber Betriebswirt, dass ist nun mal eine Summe, deren Nutzen man nicht unbedingt in Zahlen fassen kann --- nur wenn der Bau schiefgeht, kann der Ertrag eines ganzen Berufslebens und womöglich die ganze Lebensplanung des/der Bauherren unter 0 verbucht werden.
    Das Risiko möge jeder für sich bewerten.
    Geld sparen kann eben auch sehr kostspielig sein.

    Und teuer????
    Bei schätzungsweise 2 bis 8 T€ brutto?
    Prima für Deinen Arbeitgeber, dass Du anscheinend für lau arbeiten gehst.
    Auch so ein Gutachter muss leben und hat einen nicht unerheblichen Zeit- und Kostenaufwand bei der Überwachung, von weiteren Dingen wie Fortbildung usw. mal gar nicht geredet.

    Natürlich auch richtig: der Gutachter sollte seinen Job schon sehr ernst nehmen - und man sollte darauf achten, dass man nicht gerade Fall 137 oder höher bei der Zahl der zu überwachenden Objekte ist.
    Dann geht nämlich auch die Nummer mit dem Gutachter schief.

    Gruß Stoni
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Baufuchs

    Baufuchs Gast

    @Bulla2000

    20 Termine für 1.500 € ?

    Das macht je Termin 75.- €.

    Dafür fährt der zur Baustelle hin und zurück, besichtigt, macht Fotos und schriftliche Notizen, danach im Büro der Bericht für den Bauherren ?

    Und haften soll der auch noch.

    Wers glaubt wird selig.:mauer
     
  22. Bulla2000

    Bulla2000 Gast

    Muss mich revidieren. Es sind 5-7 Termine für brutto 1.800 bzw 2.000 beim öbuv.
     
Thema:

begleitender Baugutachter?

Die Seite wird geladen...

begleitender Baugutachter? - Ähnliche Themen

  1. Überhöhte Rechung Baugutachter?

    Überhöhte Rechung Baugutachter?: Guten Tag, heute erreichte uns die Rechnung des Baugutachters für unseren Neubau eines EFH. Dabei sind wir aus allen Wolken gefallen: Für ca....
  2. Baugutachter vor, während oder nach Bauübergabe? Schlüsselfertiger Bau

    Baugutachter vor, während oder nach Bauübergabe? Schlüsselfertiger Bau: Guten Tag. Unser schlüsselfertiger Bau wird ca. in 3-4 Monaten übergeben. Es fehlt noch der Innenaubau (Böden,Fliesen,Sanitär). Wir hatten...
  3. Baubegleiter empfiehlt Wechsel auf Baugutachter

    Baubegleiter empfiehlt Wechsel auf Baugutachter: Hallo, nachdem es gestern erneut eine Email mit Mängeln gab (Wände schief (1 cm auf 30 cm Differenz), Eckschienen außerhalb des Lotes,...
  4. Baugutachter finden

    Baugutachter finden: Hallo, ich möchte eine Gebrauchtimmobilie (7 Jahre alt) erwerben und würde gerne vorher einen Baugutachter durch das Haus schicken. Wie finde...