Behandlung/Anstrich Kalk-Zement-Putz

Diskutiere Behandlung/Anstrich Kalk-Zement-Putz im Ausbaugewerke Forum im Bereich Neubau; Hallo, wir haben im ganzen Haus Kalk-Zement-Putz, der so schon sehr schön aussieht :28: . Das Ganze soll etwas rustikal wirken, daher wollen...

  1. Nordlicht

    Nordlicht

    Dabei seit:
    2. Januar 2006
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Beamtin
    Ort:
    Hamburg
    Hallo,

    wir haben im ganzen Haus Kalk-Zement-Putz, der so schon sehr schön aussieht :28: . Das Ganze soll etwas rustikal wirken, daher wollen wir nur streichen. Unser Archi hat gemeint, wir sollen mit breitem Spachtel den Putz von groben losen Körnern befreien, ihn dann abfegen und dann grundieren. Zum Grundieren sollten wir am besten die gewünschte Farbe 1 zu 1 mit Wasser verdünnen, statt normaler Handelsgrundierung :confused: . Dann folgt der Farbanstrich.
    Und nun die Frage:
    Gibts Farben, die besonders geeignet für diesen Untergrund sind?
    Ist diese Variante des Grundierens besser als handelsübliche Grundierung oder schlechter?
    Welche Farbe/Grundierung ist empfehlenswert?
    Und gibts Farben, die man statt Fliesenschild in der Küche nutzen kann, auch hinter dem Herd?

    Vielen Dank für Eure geschätzten Tipps!!
    Gruß aus dem Norden
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. OlliF

    OlliF

    Dabei seit:
    4. Juli 2006
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maler und Lackierer
    Ort:
    Hagen
    Benutzertitelzusatz:
    Das Leben ist viel zu kurz um ein langes Gesicht z
    Es gibt viele Möglichkeiten ...

    Hallo Nordlicht ,

    um einen Kalkzementputz zu beschichten kann man mehrere Varianten wählen. Jede dieser Beschichtungen hat seine Vor- und Nachteile.

    1. Möglichkeit

    Eine Dispersionssilikatfarbe ist auf mineralischen Untergründen sehr gut geeignet. Dadurch das sie mit dem Untergrund verkieselt bietet sie eine hohe mechanische Belastbarkeit. Ausserdem ist sie hochdiffusionsfähig und somit für den Wohnbereich bestens geeignet (auch für Allergiker). Bei "normal" saugenden Untergründen reicht es vollkommen aus die Farbe etwas zu verdünnen und eine Zwischen- und Schlussbeschichtung auszuführen.

    Allerdings sind nicht alle Farbtöne und Glanzgrade (nur matt) möglich (hier einfach mal informieren.) und der Preis kann sich auch sehen lassen.


    2. Möglichkeit

    Eine Kunststoffdispersionsfarbe (umgspr. : "Wandfarbe , Binderfarbe , Deckenfarbe ect.). Eine günstige und leicht zu verarbeitende Variante. Es sollte allerdings mit einem lösemittelfreien Tiefgrund auf Acrylatbasis grundiert werden. Die Farbe gibt es in den unterschiedlichsten Farbtönen und Glanzgraden (matt , mitllerer Glanz , hochglänzend) und in unterschiedlichen Preisgefügen. Allerdings sollte man hier schon eher auf ein etwas hochwertigeres Produkt achten. Was die Diffusionsfahigkeit angeht kann die Kunststoffdispersionsfarbe nicht ganz mit der Dispersionssilikatfarbe mithalten aber das hängt vom Glanzgrad und der jeweiligen Farbe ab.


    Mein Tip : Einfach mal bei den verschiedenen Herstellern (Brillux ,Caparol , Sto , Zero ect.) im Internet nachschauen und sich dann die technischen Informationen downloaden. In den meisten Merkblättern stehen auch Verarbeitungshinweise drin.:deal


    Vileleicht hat auch sonst noch jemand eine Idee für eine Beschichtung aber das sind eigentlich die zwei gängisten.

    Bis dann:winken
     
  4. #3 Hundertwasser, 20. November 2006
    Hundertwasser

    Hundertwasser

    Dabei seit:
    14. Februar 2006
    Beiträge:
    3.275
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Sachverständiger für Schäden an Gebäuden
    Ort:
    Harburg
    Benutzertitelzusatz:
    Maler und Landstreicher
    Dein Archi soll sich seine Studiengebühren zurückzahlen lassen. Farbe 1:1 mit Wasser verdünnen: Dringt erstens nicht richtig in den Untergrund ein, kreidet zweitens nach der Trocknung. Dadurch hält der zweite Anstrich dann auch nicht richtig. Bingo.

    Was OlliF schreibt ist schon richtig, wobei ich auch bei der Innensilikatfarbe (= Dispersionssilikatfarbe) mit Silikatgrud vorstreichen würde. Den kann man zum Grundieren übrigens 1:1 mit Wasser verdünnen. Aber nur den!

    Hinter dem Herd kommt eine Latexfarbe in Frage oder eine 2-komponentige Polyurethanlackfarbe.
     
Thema: Behandlung/Anstrich Kalk-Zement-Putz
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. kalk zement leichtputz grundierung

    ,
  2. grundierung kalkzementputz

    ,
  3. kalkzementputz farbbeschichtung

    ,
  4. grundierung für kalk zement putz,
  5. kalk zement putz grundieren,
  6. kalkzementputz streichen,
  7. kalkzementputz grundieren,
  8. grundierung auf kalk zementputz,
  9. Grundierung für Kalk zementputz
Die Seite wird geladen...

Behandlung/Anstrich Kalk-Zement-Putz - Ähnliche Themen

  1. Malervlies auf Kalkzement-Putz

    Malervlies auf Kalkzement-Putz: Hallo zusammen, der Verputzer hat bei uns den ganzen Keller mit KalkzementPutz verputzt. Ich sagte ihm, dass ich den Keller zum Teil tapezieren...
  2. Riss im Putz

    Riss im Putz: Guten Tag liebe Experten, ich hätte eine Frage: in meinem Außenputz, Alter des Hauses ca. 16 Jahre, befindet sich ein Riss, der mir zumindest...
  3. Kalk im wellrohrwärmetauscher???

    Kalk im wellrohrwärmetauscher???: Hallo mein Name ist jens und wir haben 2012 ein Haus gebaut. Kurz zu unserer Heizungsanlage. Wahr haben einen Wasser Speicher mit 1500...
  4. Risse im Putz - Wie feststellen ob Mauerwerk auch betroffen ist?

    Risse im Putz - Wie feststellen ob Mauerwerk auch betroffen ist?: Hallo zusammen, Ich habe festgestellt, dass sich unter Der Tapete am Giebel Risse bilden und die Tapete gelöst. Anbei einige Fotos. Wie kann ich...
  5. Kalk oder Ausblühungen in Dusche?

    Kalk oder Ausblühungen in Dusche?: Hallo, wir haben in einer bodengleichen, gefliesten Dusche weiße und honigfarbene Fugen, welche mal anthrazit waren; ebenso an diversen anderen...