Beheizte Hofeinfahrt

Diskutiere Beheizte Hofeinfahrt im Regenerative Energien Forum im Bereich Haustechnik; Ich habe selbst mal eine Frage und brauche eine kreative Idee. Ich möchte unsere Garageneinfahrt (ca. 250 m²) im bedarfsfall heizen. Ich bin...

  1. #1 Franz1968, 16. März 2012
    Franz1968

    Franz1968

    Dabei seit:
    8. März 2012
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Erntehelfer
    Ort:
    Klein Nordende
    Ich habe selbst mal eine Frage und brauche eine kreative Idee.
    Ich möchte unsere Garageneinfahrt (ca. 250 m²) im bedarfsfall heizen.

    Ich bin mir unsicher ob Solarthermie dafür ausreichen würde, denn wenn ich die Wärme benötige ist sie nicht da. Die Anlage sollte wenn es geht dezentral ausserhalb des Gebäudes sein.

    Irgendjemand ne idee bzw. Alternative?

    Bitte keine Vorwüfe bezüglich Energieverschwendung. Der CO2 Ausstoss von einem benzingetriebenen Schneepfluges ist sicherlich auch nicht niedrig (:
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. omb2000

    omb2000

    Dabei seit:
    1. Oktober 2011
    Beiträge:
    105
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektronik Entwickler
    Ort:
    Alfter
    Benutzertitelzusatz:
    Haus ist fertig (BT)
  4. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    So ein ähnliches Thema hatten wir schon. Vielleicht findet die SuFu die zugehörigen Beiträge.

    Ich würde darüber nachdenken, ob man dem vorhandenen Wärmeerzeuger einen zusätzlichen Heizkreis spendiert. Man könnte auch einen getrennten Kreis aufbauen (Sole) oder eine einfache LWP/Split-Klima missbrauchen.

    Gruß
    Ralf
     
  5. #4 michiaustirol, 16. März 2012
    michiaustirol

    michiaustirol

    Dabei seit:
    29. Juli 2011
    Beiträge:
    117
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Verkauf
    Ort:
    Innsbruck
    die nachbarn meiner eltern haben sowas für die tiefgarageneinfahrt, allerdings nicht die komplette breite und länge, sondern lediglich 2 streifen ca. 40cm breit.
     
  6. papabaut

    papabaut

    Dabei seit:
    3. September 2009
    Beiträge:
    315
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Physiker
    Ort:
    Zirndorf
    Doch, im Vergleich zu einer Bodenheizung ist er deutlich niedriger.
    Mal so einfach 250m² Boden auf einer Tiefe von ca 0,5m aufzuheizen kostet einige kWh.

    Ganz grob kann man das Abtauen der Hofeinfahrt mit dem Aufheizen von 125m³ Wasser um, sagen wir mal 5°, vergleichen. Die spezifische Wärmekapazität habe ich im Kopf, die einer Hofeinfahrt nicht.
    Für das Aufheizen benötigt man um die 625kWh. Somit wir ein einmaliges Abtauen der ganzen Fläche je nach Temperatur und Stromtarif 50€ bis über 200€ kosten. Sichlich kann man Erdreich nicht mit Wasser vergleichen. Daher ist das auch nur eine grobe Abschätzung.

    Wie teuer ist es, für die Flache einen Räumdienst zu beauftragen?


    Helge
     
  7. #6 Ralf Dühlmeyer, 16. März 2012
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Schneepflug in Klein-Nordende??? Das liegt doch bei Hamburg und nicht südlich der Kasseler Berge :shades
     
  8. #7 Franz1968, 16. März 2012
    Franz1968

    Franz1968

    Dabei seit:
    8. März 2012
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Erntehelfer
    Ort:
    Klein Nordende
    Moment....Gedankenfehler. Natürlich möchte ich nicht die ganze Einfahrt Schnee- und Eisfrei halten, sondern nur Zufahrt und Stellplätze. Bisher liegt nur Schotter und es fehlt noch Split und Belag. Somit kann ich den Untergrund noch dämmen im Bereich der Einfahrt und Stellplätze.

    Mein Ursprungegedanke war, ein Kollektorfeld mit kleinem Pufferspeicher und dann ein paar Heizkreise. Für mich selbst klingt das alles eben nur so nach:
    "Mit Kanonen auf Spatzen geschossen".

    @Ralf:

    Wir ziehen in Kürze in unseren Neubau und der ist im Ruhrgebiet. Adieu Norden.
     
  9. ThomasMD

    ThomasMD

    Dabei seit:
    19. November 2009
    Beiträge:
    5.102
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ing.
    Ort:
    Magdeburg
    Ich äußere mich jetzt mal nicht weiter zur Idee der Eisfreihaltung mittels Solarthermie (wird sicher im Sommer hervorragend funktionieren).

    Was mich umtreibt, ist die Frage wogegen Du
    ?
    Willst Du unter den Heizschlangen dämmen, damit auch ja keine Erdwärme nach oben dringen kann oder willst Du über den Heizschlangen dämmen, damit die wertvolle Wärme auch brav im Boden bleibt?
    Sehr dubios...
     
  10. Hfrik

    Hfrik

    Dabei seit:
    10. September 2009
    Beiträge:
    1.128
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    dipl. Ing
    Ort:
    70771
    Also Oberflächennahe Geothermie sollte hier günstige Ergebnisse liefern.
    Zum Auftauen braucht man ja keine 50°C, 5°C tuns auch. Also Rohrschlangen in die Tragschicht/ Binderschicht (eine von beiden) des Belags, und dito mehrere (>1) Meter im Boden über ungefähr (?) die gleiche Fläche. Kann man im Sommer zur Belagskühlung (Bodenbeheizung) verwenden, erhöht wohl die Belagslebensdauer, und stellt ein paar Wh extra für den nächsten Winter bereit. Ein tief genuges Gewässer zum Wärme abschöpfen tuts acuh - dann kann mann ggf. direkt das anstehende Wasser verwenden
    (Vorsicht qualifizierte Laienmeinung)
     
  11. Hfrik

    Hfrik

    Dabei seit:
    10. September 2009
    Beiträge:
    1.128
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    dipl. Ing
    Ort:
    70771
  12. Hfrik

    Hfrik

    Dabei seit:
    10. September 2009
    Beiträge:
    1.128
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    dipl. Ing
    Ort:
    70771
    Ach ja, S21 soll auch nach dem Prinzip temperiert werden....
     
  13. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. #12 Pruefhammer, 16. März 2012
    Pruefhammer

    Pruefhammer

    Dabei seit:
    26. Juli 2011
    Beiträge:
    1.312
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    techn. Angestellter
    Ort:
    Düren
    Ralf B. hat sich richtig erinnert, das Thema hatten wir schon,ich habe mir in meine Tiefgaragenzufahrt eine elektrische Rampenheizung einbauen lassen, war Materialmässig nicht teuer. Da die elektrische Heizung um ein vielfaches günstiger war als irgendwelche Erdwärme oder Wärmepumpengeschichten habe ich das nicht weiter verfolgt, zumal ich die Heizung wohl nur gelegentlich benötigen werde. Da ich das Haus noch nicht bewohne und die Heizung noch an die Steuerung angeschlossen werden muss kann ich leider noch keine Erfahrungswerte mitteilen, wird dann evtl. nächsten Winter soweit sein.
     
  15. Franz1968

    Franz1968

    Dabei seit:
    8. März 2012
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Erntehelfer
    Ort:
    Klein Nordende
    @ThomasD

    Wieviel Erdwärme wird denn da nach oben dringen? Wenn ich direkt unter den Heizschlangen dämme wird die Ersparnis durch die zielgerichtete Beheizung der
    Einfahrt doch sinnvoller sein und sich obendrein auf die Aufheizzeit positiv auswirken als wenn ich auf die Geothermie hoffe. Die treibende Temperaturdifferenz ist doch viel zu gering auf die Höhe gesehen.
     
Thema: Beheizte Hofeinfahrt
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. beheizbare einfahrt

    ,
  2. beheizte auffahrt

    ,
  3. beheizte einfahrt kosten

    ,
  4. beheizbare auffahrt,
  5. einfahrt heizung
Die Seite wird geladen...

Beheizte Hofeinfahrt - Ähnliche Themen

  1. Pfusch Hofeinfahrt / Terrasse

    Pfusch Hofeinfahrt / Terrasse: Hallo, ich habe grosse Probleme mit einem Baugeschäft, deshalb brauche ich Euren Rat/Eure Hilfe. Diese Firma hat im Frühling/Sommer unsere...
  2. Schuppen -> Beheizter Hobbyraum

    Schuppen -> Beheizter Hobbyraum: Hallo liebe Bauexperten, ich habe einen Schuppen, den ich gerne zum Hobbyraum umbauen möchte, Grundfläche ca. 6x4m. Keller = Naturboden, Wände...
  3. Betonrecycling für Hofeinfahrt (mit Bildern)

    Betonrecycling für Hofeinfahrt (mit Bildern): Hallo, wir lassen gerade unsere Hofeinfahrt herrichten. Dazu haben wir 60cm auskoffern lassen und dann sollte 40cm grober Betonrecycling 0/56...
  4. Kelhbalkendecke bei ausgebautem, beheiztem Spitzboden. Schallschutz? Wärmedämmung?

    Kelhbalkendecke bei ausgebautem, beheiztem Spitzboden. Schallschutz? Wärmedämmung?: Hallo! Bei unserer Altbausanierung bauen wir den Spitzboden zum Schlafzimmer aus. Wir haben das Dach bereits gedämmt (Zwischensparren- /...
  5. Kanaldeckel an Hofeinfahrt ausgleichen!?!

    Kanaldeckel an Hofeinfahrt ausgleichen!?!: Hallo an alle hier im Forum die mir vielleicht weiterhelfen können. Und zwar geht es um folgende Angelegenheit. Wir haben einen Bauantrag zur...