Bei Haussanierung: Welche Rolladen-Form wählen?

Diskutiere Bei Haussanierung: Welche Rolladen-Form wählen? im Fenster/Türen Forum im Bereich Neubau; Hallo, bei uns werden die Fenster und Rolläden komplett ausgetauscht, die Außenfassade gedämmt. Nun stellt sich uns die Frage welche...

  1. generation

    generation Gast

    Hallo,

    bei uns werden die Fenster und Rolläden komplett ausgetauscht, die Außenfassade gedämmt.

    Nun stellt sich uns die Frage welche Rolläden wir nehmen?

    Solche die außen "rangeklatscht" sind , oder im Mauerwerk liegend?

    Wie sieht es dämmtechnisch aus? Kosten?

    mit persönlich gefallen die aussenliegenden Rondo-Rolläden ja nicth so toll.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Gast23627

    Gast23627 Gast

    Hallo,

    Wenn Dir die "rangeklatschten" Rolladen nicht gefallen dann nimm diese ganz einfach nicht.

    Fertig. :hammer:

    Wenn es aber noch andere Probleme hinsichtlich Dämmung ectr. pp. gibt stell die Frage bitte mit einer ausführlichen Beschreibung der Gegebenheiten.
    Eine Antwort kann nur so gut sein wie die Fragestellung.
    Und die Art der Fragestellung würde ich mit einer 5 benoten.

    Setzen ! :winken

    und Gruß
     
  4. Gast036816

    Gast036816 Gast

    da du im bestand baust - siehe kostenthema und fehlender architektenvertrag -, solltest du das erwähnen. sicherlich ist der nachträgliche einbau von rolladenformstücken im mauerwerk möglich, hat aber zur folge dass der sturz mit verändert werden muss, es sei denn deine fensterhöhe lässt das von vorn herein zu.
     
  5. #4 Romeo Toscani, 24. Februar 2013
    Romeo Toscani

    Romeo Toscani

    Dabei seit:
    24. November 2009
    Beiträge:
    547
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bürokaufmann
    Ort:
    Österreich
    Er schreibt doch:

    Das heißt, es sind im Bestand schon Rollläden verbaut, vermutlich Aufsatzkästen (?)

    Unabhängig davon, es gibt 3 Möglichkeiten. (Wenn ich Bilder poste, dann nur um es besser erklären zu wollen. Die sind willkürlich via Google gesucht, und stellen keine Hersteller-Empfehlung dar.)

    1.) Aufsatz-Rollo
    Die sitzt oberhalb des Fensters zwischen Fensterstock und Mauersturz.
    Die Höhe des Kastens ist abhängig von der Ausführung ... zwischen 25 und 30 cm.
    Im Kasten ist eine Dämmung verbaut.
    Beispielbild: http://www.zeitler-holztechnik.de/images/aufsatz2.jpg

    Vor- und Nachteile
    + Das Thema bleibt relativ unkompliziert und bedarf keiner besonderen Sturz-Lösung.
    + Da der Kasten relativ groß ist, ist er sehr wartungs-freundlich. Desweiteren ist der Öffnungsdeckel auf der Innenseite.
    Das heißt: Sollte irgendwann mal ein Gurt oder die Lamellen zu tauschen sein, oder ein Motor nachgerüstet werden sollen, ist das bei der Aufsatzrollo relativ einfach.
    - Aufsatzrollo ist teurer.
    - Weil der Öffnungsdeckel nach unten aufgeht, muss das das Fenster an einer bestimmten Position montiert sein.
    Das heißt: Du hast weniger planerische Freiheit, an welche Stelle du das Fenster setzt (zb wenn bestehende Fensterbänke bleiben sollen, oder ähnliches).
    - Sollte - aus welchen Gründen auch immer - einmal die komplette Rollo ausgebaut werden müssen, ist das hier defacto nicht möglich, ohne auch das Fenster zu entfernen.

    2.) Vorsatz-Rollo + Fenster bündig nach außen
    Da setzt man das neue Fenster nach außen. Zwischen Sturz und Rollladen-Kasten wird eine Dämmung angebracht.
    Beispielbild: http://www.energiesparhaus.at/bilderupload2011/20110427626643.JPG

    Vor- und Nachteile:
    + Vorsatz-Rollo ist preislich günstiger als die Aufsatz-Rollo
    + Der Kasten liegt hier komplett in der Dämmebene und stellt kein Schwachstelle bezüglich Wärmebrücke oder Kondenswasserbildung dar.
    ~ Der Kasten ist zwar relativ klein, du musst aber trotzdem die Dicke des Wärmeschutzes daran anpassen. Wenn du zB nur 12 cm Dämmung haben willst, geht sich das nicht aus.
    - Der Öffnungsdeckel des Kastens ist immer außen, und da der Kasten auch kleiner ist, sind sämtliche Wartungsarbeiten umständlicher.
    Ich denke da zB an ein Stiegenhausfenster oder im Obergeschoß, wo man eventuell im Falle eines Gurtaustausches 2 Mann hischicken oder gar ein Gerüst aufbauen muss, weil man sonst nicht dazu kommt.

    3.) Vorsatzrollo mit Stockverbreiterung
    Wenn Punkt 1) oder 2) nicht möglich sind, wird gerne mal auf diese Variante zurückgegriffen.
    Beispielbild: http://www.rekord-fenster.com/public/gfx/produkte/_fenster/einbauvarianten/Stockaufdoppelung2.png
    Das Bild zeigt jetzt eine Rollo mit sichtbaren Kasten, den gibts aber natürlich auch in der Version, dass er in der Fassade verschwindet.
    Im Prinzip wird hier einfach bei Fenster der obere Teil des Stocks erhöht, um den Kasten von innen nicht zu sehen.
    Dadurch wird das Fenster um etwa 60 bis 100 mm niedriger.

    Vor- und Nachteile:
    + Ist das preisgünstigste überhaupt, weil sowohl das Fenster als auch die Rollo niedriger und daher billiger werden.
    + Verursacht den geringsten Aufwand bei Planung und Montage
    - Fenster wird niedriger, also auch weniger Glas und weniger Lichteinfall
    - Rollo ist die selbe wie unter Punkt 2) mit den gleichen bezüglich des Öffnungsdeckel auf der Außenseite
    - Fensterrahmen stellt den thermischen Schwachpunkt jedes Systems dar, hier wird er sogar noch vergrößert. Auch ist zwischen Fensterrahmen und Rollo keine Dämmung vorhanden (der Kasten ist innen hohl, ohne Dämmung).
    Daher ist diese Variante im Bezug auf die Wärmedämmung auch die schlechteste, wenngleich die billigste.
    - Da der Fensterrahmen oben höher wird, siehst du das dann auch auf der Innenseite. Grad wenns Kunsstoff-Fenster sind, sieht das natürlich mehr als bescheiden aus.

    Wie du siehst, gibts bei allen Varianten diverse Vor- und Nachteile.
    Wir wissen natürlich nicht wie deine Ausgangssituation ist (war ja noch keiner von uns bei dir vor Ort), aber zumindest kann man dir die unterschiedlichen Systeme erklären.
    Welche Variante für dich in Frage kommt, hängt dann davon ab, was bei dir möglich und am sinnvollsten ist, bzw. auf was du im besonderen Wert legst.
     
  6. #5 KerstinEb, 14. März 2013
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 14. März 2013
    KerstinEb

    KerstinEb

    Dabei seit:
    13. März 2013
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bankkauffrau
    Ort:
    Norddeutschland
    Um diese umfangreichen Ausführungen noch einmal optisch zu Ergänzen: gibtsdochüberall Hier haben wir unsere Rollläden gekauft und du kannst dir da alles mal genauer ansehen!

    Viel Erfolg beim Weiterbauen!
     
Thema:

Bei Haussanierung: Welche Rolladen-Form wählen?

Die Seite wird geladen...

Bei Haussanierung: Welche Rolladen-Form wählen? - Ähnliche Themen

  1. Dachfenster: Rolladen und Hitzeschutz in Kombination?

    Dachfenster: Rolladen und Hitzeschutz in Kombination?: Hallo! Wir planen gerade ein breites (140cm) Dachfensterband aus drei Elementen (z.B: 98/140/98)) für ein Wohnzimmer. Rollläden sind als...
  2. Rolladen Nothandkurbel - zweiter Rettungsweg

    Rolladen Nothandkurbel - zweiter Rettungsweg: Hallo, Ist im OG bei elektrischen Rolläden eine Nothandkurbel Pflicht? In welchem bundeslandspezifischen Gesetzen könnte so etwas...
  3. Elektrische Rolladen: Trotzdem manuelle Vorrichtung am Fenster für Kurbel ?

    Elektrische Rolladen: Trotzdem manuelle Vorrichtung am Fenster für Kurbel ?: Hallo zusammen, ich habe eine Eigentumswohnung gekauft, die Ende des Monats bezugsfähig sein soll. Jetzt habe ich heute bei einem Besuch auf...
  4. Aufsatz für Rolladen auf Terrassentür öffen

    Aufsatz für Rolladen auf Terrassentür öffen: Ich versuche gerade den Aufsatz für die Rollade auf der Terrassentür zu öffnen, da sich dort irgendetwas verklemmt hat und der Motor daher nicht...
  5. WK3 Fenster mit umlaufender Verschraubung + Rolladen = Rolladenkästen / Schallschutz?

    WK3 Fenster mit umlaufender Verschraubung + Rolladen = Rolladenkästen / Schallschutz?: Hallo, wir sollen bei zweischaligem Mauerwerk 17,5cm KS 18,0cm Dämmung 2,0 cm Luftschicht 12cm Klinker "echte" WK3 Fenster gemäß...