Bei Sanierung endeckt: schwarze Flecken auf den Sparren

Diskutiere Bei Sanierung endeckt: schwarze Flecken auf den Sparren im "Bautenschutz" Forum im Bereich Altbau; Hallo zusammen, wir sanieren aktuell einen 1969er Altbau. Zustand alt war: Sparrendach, Sparren 180x60, Kehlbalkenlage 160x60. Darüber...

  1. claver

    claver

    Dabei seit:
    7. Januar 2012
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Rheine
    Benutzertitelzusatz:
    Nur Bauherr
    Hallo zusammen,

    wir sanieren aktuell einen 1969er Altbau. Zustand alt war: Sparrendach, Sparren 180x60, Kehlbalkenlage 160x60. Darüber Spitzboden mit Rauhspund-Boden.

    Unter den Sparren Lattung mit Herklith-Platten, diese verputzt. Zwischen den Sparren lockere Glasfaserdämmung, ca. 3-5cm dick.

    Die Sparren waren somit weitestgehend "umlüftet".

    Nun kommt die Sanierung. Dacheindeckung neu, Unterspannbahn, Sparren mit 80x60 aufgedoppelt. Dachaufbau wie folgt:


    Obergeschoss - von innen nach aussen Dachschräge
    1. Gipskarton 12,5mm
    2. Konstuktionslatte 21mm
    3. Dampfbremsfolie
    4. Konterlattung 60x40 auf Sparren verschraubt.
    5. Zwischensparrendämmung 220mm 035 bünding innenseite Sparren - somit 2-3 cm Hinterlüftung zur Unterspannbahn.


    Obergeschoss - von innen nach aussen gerade Flächen / unter Kehlbalkenlage
    1. Gipskarton 12,5mm
    2. Konstruktionslatte 21mm
    3. Dampfbremsfolie
    4. Konterlattung 60x40 auf Kehlbalken (KB ist 160x80)
    5. Zischensparrendämmung 140mm 035 bünding innenseite Kehlbalken - somit 2cm Hinterlüftung zum Boden Spitzboden, ist 19mm Rauhspund.
    6. 19mm Rauhspund


    Spitzboden
    1. Nur Zwischensparrendämmung 220mm bis in den First

    Nun ist mir bei Dämmen aufgefallen, dass wir an einigen Stellen schware Stellen haben, die möglicherweise von einem alten Schimmelbefall herrühren, wobei ich das nicht belegen kann ==> vgl. Fotos.

    Da die Sparren künftig nicht mehr so "fein umlüftet" sein werden und sich eher den Feuchtigkeitsschwankungen aus dem neuen Dachaufbau hingeben müssen, nun die Frage: sind die Flecken als bedenklich einzustufen? Gibt es Behandlungsmethoden? Muss ich mit stärkerer Schimmelbildung künftig rechnen, wenn die Sparren regelmäßig feucht werden und nicht so schnell wieder abtrocknen?

    Vielen Dank für jede Hilfe

    Claus

    photo.jpg
    photo_1.jpg
    photo_2.jpg
    photo_3.jpg
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Gast943916

    Gast943916 Gast

    das sollte dir aber auch Sorgen machen, die ist zu schwach
     
  4. claver

    claver

    Dabei seit:
    7. Januar 2012
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Rheine
    Benutzertitelzusatz:
    Nur Bauherr
    Wurde mir vom freundlichen Baustoffhändler empfohlen, da er nichts maßhaltiges und unbehandeltes hatte. Die Konstruktionslatten (70x21) würden "alle" seine Innenausbauer nehmen... Ich setze die Konterlattung (60x40) auf etwa 50cm. Dann sollte das gehen.
     
  5. Gast943916

    Gast943916 Gast

    dann hat dein freundlicher BH keine Ahnung von Vorschriften und seine Innenausbauer sind allesamt Pfuscher,


    wenn du alles weisst, ist ja alles gut...
     
  6. claver

    claver

    Dabei seit:
    7. Januar 2012
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Rheine
    Benutzertitelzusatz:
    Nur Bauherr
    Welche Vorschriften? Was schlägst du vor?
     
  7. Kalle88

    Kalle88

    Dabei seit:
    16. August 2013
    Beiträge:
    6.160
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dachdecker/ Kaufmann
    Ort:
    Berlin
    Was Gipser schon sagt...

    Das Vorhaben im Spitzboden finde ich ziemlich bescheiden.

    Zum Thema schwarze Flecken: Zu machen und gut. *WeitausdemFensterlehn*
     
  8. Gast943916

    Gast943916 Gast

    24 mm mindeststärke sind vorgeschrieben, besser 30

    das ist der Punkt
     
  9. claver

    claver

    Dabei seit:
    7. Januar 2012
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Rheine
    Benutzertitelzusatz:
    Nur Bauherr
  10. claver

    claver

    Dabei seit:
    7. Januar 2012
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Rheine
    Benutzertitelzusatz:
    Nur Bauherr
    Die Latte die er anbietet, ist 70x21, gehobelt und trocken. ich würde die Konterlattung wie gesagt enger setzen (50cm) als den regulären Sparrenabstand. Ich wollte eine unbehandelte S10 haben, kann er leider nicht liefern.
     
  11. Kalle88

    Kalle88

    Dabei seit:
    16. August 2013
    Beiträge:
    6.160
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dachdecker/ Kaufmann
    Ort:
    Berlin
    Und wozu zwei Threads? Kann man doch hier klären... Ich bleib aber dabei, das es Poppo ist und das hat ganz bestimmt nicht mit der Umkehrdiffusion zu tun. Die spielt ne Rolle, wenn man das Rücktrocknungspotenzial benötigt und es mit Maßnahmen verhindert. Was ich aber meine sind die zwei unterschiedlichen Luftmassen, die da oben exestieren können. Nord/Süd.
     
  12. Gast943916

    Gast943916 Gast

    Beratungsreistent
     
  13. claver

    claver

    Dabei seit:
    7. Januar 2012
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Rheine
    Benutzertitelzusatz:
    Nur Bauherr
    OK, dann klär mich bitte mal auf - worin besteht das Risiko?
     
  14. Gast943916

    Gast943916 Gast

    steht doch oben, Bastellösungen wirst du hier nicht erhalten
     
  15. claver

    claver

    Dabei seit:
    7. Januar 2012
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Rheine
    Benutzertitelzusatz:
    Nur Bauherr
    @Gipser: Das geht jetzt ein wenig mit Kalle88 durcheinander. Das mit der Lattenstärke habe ich verstanden. Wir wäre dein Aufbau unter dem Sparren?

    @Kalle: was meinst du mit den Luftmassen?
     
  16. Gast943916

    Gast943916 Gast

    der Aufbau ist in Ordnung, bis auf die Lattenstärke, über Hinterlüftung lässt sich streiten, ich habe noch keine funktionierende gesehen
     
  17. claver

    claver

    Dabei seit:
    7. Januar 2012
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Rheine
    Benutzertitelzusatz:
    Nur Bauherr
    @Gipser: macht du ne Konterlattung? Wie sind deine Lattenabstände?
     
  18. Gast943916

    Gast943916 Gast

    max. 500 mm, bei Brandschutz (?) max. 400 mm
     
  19. Kalle88

    Kalle88

    Dabei seit:
    16. August 2013
    Beiträge:
    6.160
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dachdecker/ Kaufmann
    Ort:
    Berlin
    Südseite heizt sich auf, wärmere Luftmasse wandert auf die Nordseite, die natürlicherweise kälter ist. Rest wirst dir denken können. In wie weit das passiert, weil da Dämmung drin ist und wie das am Ende aussieht ist wieder ne andere Frage. Hinzu kommt, dass du da zwar dämmst aber nicht heizst. Was soll also die Dämmung da oben? Sinnlos hoch zehn. Entweder du lässt sie weg, oder du heizt da oben, was entweder bedeutet die Dämmung der OG decke rausnehmen oder Heizkörper reinstellen.

    Ich würde den Teil, der so oder so nicht genutzt wird belüften und gut ist. USB Aufspreizen, First öffnen und die Dämmung rausnehmen.
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. claver

    claver

    Dabei seit:
    7. Januar 2012
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Rheine
    Benutzertitelzusatz:
    Nur Bauherr
    @Kalle88: Dämmung ist drin weil soll frostfrei als Lagerraum dienen. First steht exakt in O-W-Richtung, somit eine Seite Süd.
     
  22. Friedl1953

    Friedl1953

    Dabei seit:
    13. September 2013
    Beiträge:
    1.538
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Holztechniker
    Ort:
    Berlin
    Aus Bildern niemals 100 % feststellbar aber zu 95 % Bläue und damit unbedenklich.
     
Thema: Bei Sanierung endeckt: schwarze Flecken auf den Sparren
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. konterlattung schwarze punkte

Die Seite wird geladen...

Bei Sanierung endeckt: schwarze Flecken auf den Sparren - Ähnliche Themen

  1. Sanierung Bungalow-DHH BJ 1974

    Sanierung Bungalow-DHH BJ 1974: Hallo liebes Forum, meine Partnerin und ich haben uns eine schöne Doppelhaushälfte in Bungalow-Stil (Flachdach), BJ 1974 gekauft. Nun planen wir...
  2. Sparren Aufdoppeln von innen

    Sparren Aufdoppeln von innen: Moin, Renoviere gerade mein Dachgeschoss, alles soll raus ! Die Dachsparren haben Maße von ca. 50x150mm und sind in einem Abstand von ca 850-900mm...
  3. Sanierung Rolladenkästen Frage

    Sanierung Rolladenkästen Frage: Hallo Im Zuge einer Kernsanierung müssen auch die Rolladenkästen saniert werden . Bei mir seht es so aus das in dem Sturz außenrum einfach ein...
  4. Grundstückskauf - Sanierung Zielebene 2 (oSW2-Werte)

    Grundstückskauf - Sanierung Zielebene 2 (oSW2-Werte): Hallo, ich falle mal gleich mit der Tür ins Haus... Wir haben ein gutgeschnittenes Grundstück in günstsiger Lage in Sicht (Neubaugebiet). Dieses...
  5. Sanierung alte Außenwand = mittlerweile eine Innenwand

    Sanierung alte Außenwand = mittlerweile eine Innenwand: Guten Tag, erneut habe ich ein Anliegen, welches ich so nicht im Forum finden konnte. Sollte es bereits einen Beitrag hierzu geben, bitte ich um...