Belastbarkeit der Träger Kaiserdecke Hohlsteindecke KT700 KT708

Diskutiere Belastbarkeit der Träger Kaiserdecke Hohlsteindecke KT700 KT708 im Bauphysik allgemein Forum im Bereich Bauphysik; Hallo, ich suche die Belastungswerte der Träger einer Hohlsteindecke Kaiser. Die Träger haben die Bezeichnung KT 700 oder KT 708. Wir bauen...

  1. wangifalls

    wangifalls

    Dabei seit:
    22. November 2015
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Lehrer
    Ort:
    Philippsburg
    Hallo,

    ich suche die Belastungswerte der Träger einer Hohlsteindecke Kaiser. Die Träger haben die Bezeichnung KT 700 oder KT 708.

    Wir bauen ein Haus von 1968 um. Laut Bauordner wurden eine Kaiser Decke KT 700 geliefert.

    Wir möchten einen Raum im EG vergrößern, der durch eine 11 er Wand (Bims) (Länge 4,30 m) abgetrennt ist. Im OG befindet sich an der selben Stelle auch eine 11er Trennwand (Länge ebenfalls 4,30 m). Die Trennwand im OG steht genau auf einem Träger der Kaiserdecke. Die untere Wand genau unter diesem Träger. Laut Statikberechnung trägt die gesamte Decke 150 kg / m2.

    Da die Wand aber genau auf dem Träger steht, frage ich mich, ob ich die Wand im EG einfach entfernen kann?. Nützlich wären da die Belastungswerte für die einzelnen Werte dieser Kaiserdecke. Die kann ich aber niergends finden. Ein befreundeter Statiker rät uns einen I Träger unter den Hohldeckenträger einzusetzen. Freunde aus der Baubranche meinen, die Wand kann bedenklos entfernt werden.

    Kennt jemand die Werte / Kennzahlen ? Leider ist nicht bekannt, ob im Ortbeton irgendwelche Zuagen sind.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. reezer

    reezer

    Dabei seit:
    9. Oktober 2014
    Beiträge:
    958
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Rentner
    Ort:
    Bayern
    eine mögliche Vorgehensweise:
    wenn die "Freunde aus der Baubranche" im Fachgebiet Statik höher qualifiziert sind, als der befreundete Statiker, dann deren Rat befolgen.
    Wenn nicht, dann den Rat des Statikers befolgen.

    Oder keines von beiden.
     
  4. #3 gunther1948, 22. November 2015
    gunther1948

    gunther1948

    Dabei seit:
    5. November 2006
    Beiträge:
    6.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt/statiker
    Ort:
    67685 weilerbach
    hallo
    das ist nur die verkehrslast ohne den leichtwandzuschlag.
    es ist zwar total unüblich 11,5er wände, auch wenn sie übereinander stehen nicht als lw-zuschlag zu berücksichtigen aber was genaues weis man mit den angaben nicht.

    gruss aus de pfalz
     
  5. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    ohne verlegeplan (unterschiedliche 700er-typen) witzlos ..
    wenn nix mehr auffindbar ist > sichere (!) lösung wählen.
     
  6. tanzbaer

    tanzbaer

    Dabei seit:
    14. August 2010
    Beiträge:
    667
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl-Ing
    Ort:
    Oberursel
    Aufpassen! Nur weil im Plan da ein Träger ist, muss da real noch lange keiner sein. Bei mir haben sie sich z.B. den Träger gespart und die Füllsteine der Decke direkt auf die 11,5er Wand gelegt. Im Plan war das anders gemalt.
     
  7. wangifalls

    wangifalls

    Dabei seit:
    22. November 2015
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Lehrer
    Ort:
    Philippsburg
    Danke für die bisherigen Antworten. Habe schon einen kleinen Teil der Wand abgetragen und sehe, dass die Wand direkt unter einem Träger steht. Hab leider nur keine Ahnung, welcher Träger. Laut Rechnung von 1968 müsste es ein KT 700 sein. Hat wohl keine Zulage. Leider habe ich keine Tabelle dieses Trägertyps. Deshalb muss ich von den schlechtesten Werten ausgehen.
     
  8. #7 gunther1948, 22. November 2015
    gunther1948

    gunther1948

    Dabei seit:
    5. November 2006
    Beiträge:
    6.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt/statiker
    Ort:
    67685 weilerbach
    hallo
    kt 700 sagt überhaupt nix zur bewehrung des trägers aus sondern ist nur der grundtyp, entscheidend sind die zulagen.

    gruss aus de pfalz
     
  9. wangifalls

    wangifalls

    Dabei seit:
    22. November 2015
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Lehrer
    Ort:
    Philippsburg
    Könnte man evtl. mit einem starken Magneten oder einer Wärmebildkamera die Bewehrung erkennen?
     
  10. PeMu

    PeMu

    Dabei seit:
    13. Januar 2004
    Beiträge:
    5.636
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Kornwestheim
    Benutzertitelzusatz:
    Nachdenken kostet extra.
    Warum das Winden? Wenn selbst so fit, dass man mit den Tragfähigkeiten den KT was anfangen könnte, dann wärs schon erledigt.
    Alle Infos scheinen ja vorhanden zu sein. Nur keiner sieht sie?!?

    -> weiter wurschteln oder Statiker vor Ort, der klärt.
    Wenn man die Kosten für die schadensfreie Analyse kennt, kommt die altbewährte Methode: Hammer und Meißel.
     
  11. wangifalls

    wangifalls

    Dabei seit:
    22. November 2015
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Lehrer
    Ort:
    Philippsburg
    Ich will mich ja nicht winden ... wollte mir nur eventuelle unnötige Maßnahmen ersparen. Heute war ein "externer" Statiker da, der sagt die Decke trägt, selbst wenn es KT Träger ohne Bewährung sind. Außerdem wären da noch der Ringanker. Der eine sagt so, der andere so. Glaube ich mache die obere Wand heraus und ersetze sie durch eine Rigipswand. Dann bin ich auf Nummer sicher!
    Habe übrigens heute doch noch mal mit starkem Magnet und Metallsuchgerät probiert ... Magenet nichts -> wahrscheinlich ist der Stahl zu edel oder halt nicht drin. Interessant war aber der Versuch mit dem Metallsuchgerät. Bei einer Trägersorte piepst er permanent beim vorbeiziehen. Bei Trägern in einem anderen Raum piepst er zweimal (pieps Unterbrechung pieps) .....
    Na ja, trotzdem vielen Dank für die zahlreichen Antworten und Tipps....
     
  12. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. gunther1948

    gunther1948

    Dabei seit:
    5. November 2006
    Beiträge:
    6.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt/statiker
    Ort:
    67685 weilerbach
    hallo
    hähä das revolutionäre tragkonzept einer kaiserdecke müsste er aber mal näher erklären.

    hruss aus de pfalz
     
  14. PeMu

    PeMu

    Dabei seit:
    13. Januar 2004
    Beiträge:
    5.636
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Kornwestheim
    Benutzertitelzusatz:
    Nachdenken kostet extra.
    Man muss nehmen, was hier aufgetischt wird....

    Nach so Erzählungen laufen nur Zeichendeuter und wundersame Ratefixe auf Baustellen rum?!?
     
Thema:

Belastbarkeit der Träger Kaiserdecke Hohlsteindecke KT700 KT708

Die Seite wird geladen...

Belastbarkeit der Träger Kaiserdecke Hohlsteindecke KT700 KT708 - Ähnliche Themen

  1. Risse über Hohlsteindecke

    Risse über Hohlsteindecke: Hallo, nachdem ich Holzplatten an der Decke im Haus Bj.1968 entfernt habe, entdeckte ich ganz viele Risse und einen kleinen Durchbruch. Es ist...
  2. Tragfähigkeit Hohlsteindecke

    Tragfähigkeit Hohlsteindecke: Hallo an alle! Wir haben ein Haus aus dem Baujahr 1976 gekauft und sanieren gerade. Unter anderem sollten natürlich alle Bodenbeläge ausgetauscht...
  3. Flachdach anleitung gesucht

    Flachdach anleitung gesucht: Hallo ich hab schon viele Häuser saniert aber noch nie ein Flachdach aus Holz ausgeführt. Was mir nicht klar ist wie die Holzträger auf der...
  4. Holzbalken vs. Doppel T Träger

    Holzbalken vs. Doppel T Träger: Hallo zusammen Wir haben ein Haus von 1912 und sind momentan voll dabei zu renovieren. Die Decken haben eine Balkenlage aus 220/100 Balken....
  5. Stahlträger 2x HEB 140 nebeneinander belastbarer als 1x HEB 160 ?

    Stahlträger 2x HEB 140 nebeneinander belastbarer als 1x HEB 160 ?: Hallo zusammen, ich habe folgende Situation: Ich habe eine Rückwand/Außenwand von meinem Haus bestehend aus 30 cm Bims. Baujahr des Gebäudes...