Belegreifheizen wirklich notwendig?

Diskutiere Belegreifheizen wirklich notwendig? im Estrich und Bodenbeläge Forum im Bereich Neubau; Hallo, bei uns ist ein konventioneller Anhydritestrich der Fa. Lanxess verlegt worden. In den Herstellerhinweisen findet man Informationen...

  1. Buebo

    Buebo

    Dabei seit:
    4. Juni 2009
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. (FH)
    Ort:
    Nauheim
    Hallo,

    bei uns ist ein konventioneller Anhydritestrich der Fa. Lanxess verlegt worden.
    In den Herstellerhinweisen findet man Informationen bzgl. des "Funktionsheizens" und "Belegreifheizens".

    http://www.anhydrit.com/imperia/md/content/anhydrit/technic/hinw_fussbodenheizg.pdf

    Meine Frage: Ich interpretiere die Herstellerangaben so, dass letztendlich der Feuchtigkeitsgehalt des Estrich ausschlaggebend für den Beginn des Belegens (mit Fliesen) ist. D.h., wenn mein Estrich nach dem Funktionsheizen max. 0,3CM-% beträgt, müßte ich mir das Belegreifheizen sparen können, oder nicht?

    Liege ich da richtig?

    Gruß,

    Christian
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Lucky Luke

    Lucky Luke

    Dabei seit:
    20. Oktober 2009
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Malermeister
    Ort:
    Werdau
    Das ist alles eine Frage der Zeit. Ungeheizter Anhydrit braucht eine Ewigkeit bis zur Belegreife. Es soll sogar schon vorgekommen sein das ab einer bestimmten Schichtstärke der Estrich überhaupt nicht mehr trocknet. Hängt logischerweise von der Schichtstärke und den Umwelteinflüssen, heißt Luftfeuchtigkeit und Temperatur ab.
    Grüße :winken
     
  4. Buebo

    Buebo

    Dabei seit:
    4. Juni 2009
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. (FH)
    Ort:
    Nauheim
    Wir sind uns des Funktionsheizens bewußt, ist ja auch ein erster Test unserer Heizung. Wenn möglich würden wir uns aber gerne das Belegreifheizen sparen, da dann der Fliesenleger zeitig Einzug halten könnte. Es geht wie immer um die liebe Zeit...und wenn der Estrich nach dem Funktionsheizen trocken ist, warum dann Belgereifheizen???

    Christian
     
  5. #4 Achim Kaiser, 22. Oktober 2009
    Achim Kaiser

    Achim Kaiser

    Dabei seit:
    29. Oktober 2005
    Beiträge:
    7.472
    Zustimmungen:
    0
    Was willst noch Belegreifheizen wenn die Belegreife nach dem Funktionsheizen erreicht ist ?
    Allerdings reicht das Funktionsheizen in der Regel eben nicht für die Belegreife aus ... sonst würde es das Belegreifheizen nicht geben.

    Belegreifheizen ist eine *kann* Angelegenheit.
    Funktionsheizen ist eine *muss* Angelegenheit.

    Gruß
    Achim Kaiser
     
  6. Lucky Luke

    Lucky Luke

    Dabei seit:
    20. Oktober 2009
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Malermeister
    Ort:
    Werdau
    Ziemlich unwahrscheinlich das ein Anhydritestrich nach dem Funktionsheizen trocken ist.
    Ich hatte schon Fälle wo wirklich 6 Wochen richtig geheizt wurde und die Werte immer noch nicht o.k. waren.
    Ich würde da noch nicht mal mein CM-Gerät auspacken.
    Grüße :winken
     
  7. Buebo

    Buebo

    Dabei seit:
    4. Juni 2009
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. (FH)
    Ort:
    Nauheim
    Genau, so sehe ich das auch. Massgeben ist die Feuchtigkeitsmessung, die nach dem Tag X erreicht werden kann. Nach dem Funktionsheizen, während des Belegreifsheizens oder am Ende des angedachten Belegreifheizen-Zeitraums.

    Christian
     
  8. weissnix

    weissnix

    Dabei seit:
    29. Juni 2009
    Beiträge:
    153
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauleiter
    Ort:
    NRW
    Benutzertitelzusatz:
    Lerne zu klagen, ohne zu leiden
    der Erstich soll vor dem Fliesenleger einmal die Heizkurve durchschritten haben,
     
  9. Gerhard L.

    Gerhard L.

    Dabei seit:
    6. August 2006
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Raumausstattermeister
    Ort:
    Pfalzgrafenweiler
    Belegreifheizen muß sein!!

    Ich schreibs auch nochmal Belegreifheizen muß sein!!!! Bei diesem Vorgang werden die vom Estrichleger geforderten Ausdehungen erreicht, sonst kanns trotz des passenden Feuchtigkeitsgehalts zu Rissen kommen. Kein Fließenleger oder Bodenleger wird ohne Aufheizprotokoll anfangen zu verlegen. Das Risiko eines Baumangels ist viel zu hoch. Nach dem Belegreifheizen den Estrich anschleifen nicht vergessen.
     
  10. Lukas

    Lukas

    Dabei seit:
    27. März 2005
    Beiträge:
    11.785
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bodenleger
    Ort:
    B, NVP, IN, St Trop
    Mensch Raumbestattermeister,

    so viele Ausrufezeichen und so ein Durcheinander.
    Evtl. versuchste selbst noch mal die Begriffe zu begreifen. :)

    Gruß Lukas
     
  11. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    :mauer

    Nochmal zurück auf die Schulbank !!!!!!!!


    Was heisst Funktionsheizen? Was bedeutet Belegreifheizen? Worin liegen die Unterschiede?
    Also, nachlesen, auswendig lernen, nächste Woche schreiben wir darüber eine Arbeit.

    Gruß
    Ralf
     
  12. Pitter

    Pitter

    Dabei seit:
    19. März 2009
    Beiträge:
    145
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kaufmann
    Ort:
    Köln
    Ich verstehe nicht, wie das die Leute früher ohne Estrich-Aufheizen mittels FBH gemacht haben, bevor sie gefliesst habe. Die haben doch nicht wochenlang damit gewartet, bevor die ersten Fliesen gelegt wurden? Und der Fliesenkleber wird ja auch mit Wasser angereichert und kommt "nass" auf den Estrich. Vielleicht wird das Thema einfach überbewertet, ich kanns aber nicht genau sagen. Man hört von verschiedenen Fliesenlegern einfach zu viele verschiedene Meinungen.....
     
  13. Lukas

    Lukas

    Dabei seit:
    27. März 2005
    Beiträge:
    11.785
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bodenleger
    Ort:
    B, NVP, IN, St Trop
    Daß Du das nicht verstehst ist nicht schlimm.
    Ein Estrich ohne FBH muß nicht aufgeheizt werden. Trocknen und die entsprechende Restfeuchte erreichen muß er trotzdem.
    Etwas anderes ist es, wenn die Fliesen gleich in den frischen Beton gelegt werden.
    Es hat also nix mit "Überbewertung" zu tun.

    Daß Fliesenleger darüber verschiedene Meinungen haben hat wohl etwas mit verschiedenen Bildungsständen oder Einstellungen zur Arbeit zu tun.

    Gruß Lukas
     
  14. operis

    operis

    Dabei seit:
    31. März 2007
    Beiträge:
    2.126
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fliesenleger
    Ort:
    Am Stadtrand von Berlin
    Erst erfolgt das Funktionsheizen, danach das Belegereifheizen, bis die erforderliche Restfeuchte für den entsprechenden Oberbelag erreicht ist.


    Kann nicht so schwer sein, operis
     
  15. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Na ja, wenn ordentlich gebaut wurde, dann haben die nicht nur wochenlang gewartet, sondern manchmal über Monate. Die Bodenbeläge wurden immer zuletzt gemacht. Heute will der Bauherr in den Urlaub fahren, und wenn er zurück kommt, muss die Hütte bezugsfertig sein.

    Ach ja, auch wenn immer behauptet wird, "früher wurde besser gebaut", so bleibe ich bei meiner Meinung, dass früher auch viel mehr Murks fabriziert wurde. Nur das Anspruchsdenken war ein anderes und man hat nicht gleich nach einem Richter gerufen (und in einem Forum gepostet).

    Gruß
    Ralf
     
  16. platte

    platte

    Dabei seit:
    7. Dezember 2009
    Beiträge:
    457
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fliesenleger
    Ort:
    Sachsen
    Operis hat völlig recht und so schwer ist das doch auch nicht!
    Wenn man das Trocken noch beschleunigen will,sollte man den Anhydrit so früh wie möglich anschleifen.
     
  17. papabaut

    papabaut

    Dabei seit:
    3. September 2009
    Beiträge:
    315
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Physiker
    Ort:
    Zirndorf
    Hallo,

    was kann an dem Belegheizen schlecht sein? Wir haben nach dem Funktionsheizen noch das Belegheizen so lange wie möglich durchgeführt. Als Folge hatten wir einen gut getrockneten Anhydritestrich (den Fliesenleger hat es gewundert und gefreut) und mittlerweile eine Luftfeuchtigkeit von 50% in den Wohnräumen. Das zwei Wochen nach Einzug.
    Wer am Belegheizen spart muß dei Feuchtigkeit trotzdem aus dem Neubau ausheizen. Nur später.
     
  18. papabaut

    papabaut

    Dabei seit:
    3. September 2009
    Beiträge:
    315
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Physiker
    Ort:
    Zirndorf
    Hallo Christian,

    ich hab ezugegebenermaßen das Thema verfehlt. Ja, wenn der Estrich trocken genug ist kann man auf das Belegheizen verzichten. Ich würde aber lieber fünf man messen lassen bevor ich glauben würde, daß das Funktionsheizen ausreichend war.
    Wie schon beschrieben kann ein Trockenheizen des Neubaus eigentlich nie schaden.

    Helge
     
  19. solyanim

    solyanim

    Dabei seit:
    15. Januar 2009
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gastronom
    Ort:
    Düsseldorf
    hallo leute,

    habe schon an anderer stelle paar mal gefragt und nie eine eindeutige antwort bekommen.

    hier mein problem: wir haben betonestricht am 28.09.09 gelegt! ca. 5,5cm lass es 6cm sein! was denkt ihr profis ob nach so viel zeit das von alleine getrochnet ist? oder ob ein aufheizen des estrichts noch notwendig ist?

    grund der frage heizungsbauer kommt mit der erdwärmepumpe nicht klar und kann nicht den aufheizprogramm durchfahren(mit der zusatzheizung) und die bohrungen sind noch nicht angeschlossen an die WP!

    danke
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. solyanim

    solyanim

    Dabei seit:
    15. Januar 2009
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gastronom
    Ort:
    Düsseldorf
    korrektur:

    es handelt sich um heizestrich ze 20, zementestrich ???? was auch immer am ca. 20.09.2009 sollen die böden gelegt werden
     
  22. #20 Achim Kaiser, 8. Dezember 2009
    Achim Kaiser

    Achim Kaiser

    Dabei seit:
    29. Oktober 2005
    Beiträge:
    7.472
    Zustimmungen:
    0
    Was ist eigentlich an den Begrifflichkeiten soooo schwer zu verstehen ?

    FUNKTIONsheizen ist der Stress- und Prüftest für die beheizte Fußbodenkonstrukton. Dafür gibts ein Anforderungsprofil ....

    Zur weiteren Bearbeitung - wie z.B. Belagsarbeiten - gibts weitere Anforderungen die durch MESSEN ermittelt werden.
    Sind die Anforderungen nicht erfüllt, kann nachgeholfen werden ---> BELEGREIFheizen.

    Die Frage ob Funtionsheizen erforderlich ist ... ist etwa so, wie wenn in ein Auto Bremsen eingebaut wurden und dann gefragt wird .... Funktionstest auf dem Bremsenprüfstand notwendig ? Der Mechaniker findet den Hauptschalter nicht ... kann ich auch ohne den Test fahren ?

    @solyanim
    Wenn dein HZB nicht in der Lage ist einen Funktionstest seiner Anlage durchzuführen weil sie noch nicht fertig gestellt ist --> fertig stellen.

    Wenn der Fußboden ohne Funktionsheizen belegt wird und nachher Schäden auftreten --> eigenes Risiko.
    DA ist dann das Gejammer dann min genauso groß und das große Teufelholen geht um und alle beteiligten mutieren zu gehirnamputierten Deppen ...

    Gruß
    Achim Kaiser
     
Thema: Belegreifheizen wirklich notwendig?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. estrich aufheizen notwendig

    ,
  2. belegreifheizen

    ,
  3. estrich heizen nach 6 wochen

    ,
  4. estrich belegreifheizen,
  5. heizestrich ohne belegreifheizen,
  6. Was passiert wenn ein Estrich nicht aufgeheizt wird,
  7. Schnellestrich ohne funktionsheizen
Die Seite wird geladen...

Belegreifheizen wirklich notwendig? - Ähnliche Themen

  1. Fensterisolierfolie, bringt sie den Einspareffekt wirklich ?

    Fensterisolierfolie, bringt sie den Einspareffekt wirklich ?: Moin, bringt es was an die Fenster irgendwelche Folien oder zusätzliche Plexiglasplatten zu kleben als Isolierung ? Meine Fenster haben eine...
  2. Recyclingkies 0/45: ist das wirklich korrekt?

    Recyclingkies 0/45: ist das wirklich korrekt?: Hallo zusammen, zu aller erst...Sorry wenn ich vielleicht etwas zu ungenau beschreibe.. Ich kenne mich nicht aus, und brauche deshalb Eure...
  3. Iso Schalungssteine wirklich so einfach?

    Iso Schalungssteine wirklich so einfach?: Hallo, wir planen unser Haus mittels Schalungssteinen aus "Styropor" (ja, ich weiß dass es nicht einfach Styropor ist) zu bauen. Hat jemand schon...
  4. Gartenhaus sanieren. Sind alle Balken im Dach notwendig?

    Gartenhaus sanieren. Sind alle Balken im Dach notwendig?: Hallo, es gibt eine Scheune im Garten, die damals vom Vorbesitzer zum Gartenhaus umfunktioniert wurde. Das Gartenhaus ist etwa 3,60m breit und...
  5. Sandfänge notwendig?

    Sandfänge notwendig?: Hallo, Ich werde meine Regenfallrohre an eine sehr große Zisterne mit ca. 165m³ Volumen anschließen. Da die Zisterne höher als das Haus liegt...