Berechnung der Finanzierungszusage

Diskutiere Berechnung der Finanzierungszusage im Baufinanzierung Forum im Bereich Rund um den Bau; Hallo, kann mir einer von den Profis mal kurz und verständlich erklären wie die Bank eine Finanzierungszusage trifft ? Mich interessiert auch wie...

  1. Bart77

    Bart77

    Dabei seit:
    30. Mai 2008
    Beiträge:
    122
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    ADMA
    Ort:
    DD
    Hallo,
    kann mir einer von den Profis mal kurz und verständlich erklären wie die Bank eine Finanzierungszusage trifft ? Mich interessiert auch wie sie den Wert meines Hauses bestimmt.

    Wir planen einen Neubau (Reine Baukosten ca. 230000EUR) Nun kommen ja noch Anschlusskosten und sonstiges + 20000EUR (geschätzt) dazu.

    Nun ist das Grundstück bereits gekauft und bezahlt. (Wert nach Bodenrichtwert = 80000EUR (gekauft für 73000EUR)

    Eigenkapital sind jetzt noch 70000EUR verfügbar. 10000EUR werden noch für eine Küche benötigt.

    18000EUR behalten wir als Sicherheit zurück und werden nicht bei der Bank angegeben.

    Sollte das mit der Finanzierung klappen? Wie berechnet dann die Bank den Beleihungsauslauf? Wäre ja wichtig für den endgültigen Zinssatz. Nimmt sie die Baukosten + Nebenkosten in die Berechnung oder sagt sie , "Das Haus was da irgendwann mal steht ist uns 200000EUR wert"

    Ich hoffe halbwegs verständlich !? :wow
    Gibts da paar Seiten im Netz welche da vielleicht helfen?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Reiner Funden, 8. Mai 2009
    Reiner Funden

    Reiner Funden

    Dabei seit:
    6. März 2009
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Bankbetriebswirt
    Ort:
    Metropolregion Rhein-Neckar
    Zu wessen Sicherheit? Und wen wollt Ihr damit "austricksen" (außer Euch selbst)?
    Und was ist mit dem Grundstück?
     
  4. derF

    derF

    Dabei seit:
    9. März 2009
    Beiträge:
    444
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Isen
    Einfach zur Hausbank gehen und fragen.

    Jede Bank kann die Bewertung der Immobilien nach einem eigenen Schema vornehmen.

    Zudem ist natürlich Dein Einkommen ein ganz wesentlicher Punkt. Die beste Absicherung hilft der Bank nichts wenn Du die Raten nicht zahlen kannst.
     
  5. Bart77

    Bart77

    Dabei seit:
    30. Mai 2008
    Beiträge:
    122
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    ADMA
    Ort:
    DD
    Das Grundstück ist bereits bezahlt und unser .. was soll damit sein ?

    18000 EUR Sicherheit war für unsere "Sicherheit" gedacht, falls was schief läuft. Mehrausgaben, Auto kaputt, Job verloren .. weiß der Geier. Bisl Sicherheitsbedürfnis fanden wir immer ganz vernünftig. Wollten ja nicht alles ins Haus stecken. Besser als wenn wir ohne einen Cent da stehen und unsere Rate nicht mehr bezahlen können.
    Ist das falsch... ?
     
  6. derF

    derF

    Dabei seit:
    9. März 2009
    Beiträge:
    444
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Isen
    Nein, Reserve ist immer gut.

    Aber sagen solltet Ihr der Bank Eure Reserven schon, das kann Eure Bonitätseinstufung verbessern. :biggthumpup:
     
  7. #6 sk8goat, 8. Mai 2009
    sk8goat

    sk8goat

    Dabei seit:
    21. September 2006
    Beiträge:
    1.208
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kaufmann
    Ort:
    BW
    Dann wird die Bank dafür auch 73.000EUR ansetzen. Der Bodenrichtwert interessiert die Bank nicht, an dem Punkt sind alle Banken gleich.


    Die Objektdaten und Finanzierungsdaten sehen doch sehr vernünftig aus. Über deine Bonität wissen wir aber nichts, und Bonität ist sehr entscheidend.

    Ganz grob sieht die Rechnung so aus:
    Vorhaben:
    73.000 Grundstück
    200.000 Baukosten
    30.000 Nebenkosten
    _____________________
    303.000 Gesamtvorhaben

    Finanzierung:
    73.000 bereits bezahltes Grundstück (Eigenkapital)
    42.000 eingesetzte Barmittel (Eigenkapital)
    188.000 Darlehensbedarf
    _____________________________
    303.000 Gesamtfinanzierung

    Auf jeden Fall nach dem Beleihungsauslauf fragen. Wenn der Banker beispielsweise sagt, dass du bei 61,5% BLA bist und bei 60% gäbe es bessere Konditionen, dann macht es schon Sinn, dass man noch ein bisschen mehr Eigenkapital einsetzt um an bessere Konditionen zu kommen.
    Den BLA berechnet jede Bank nach eigenen Methoden. Deswegen kann es sein, dass du mit gleichen Daten bei der einen Bank 58% BLA hast und bei der andern 62% BLA.
     
  8. Bart77

    Bart77

    Dabei seit:
    30. Mai 2008
    Beiträge:
    122
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    ADMA
    Ort:
    DD
    Hmm ok ... mit dem Beleihungsauslauf ist klar. Generell sollte ich also die 18000EUR schon angeben, aber als Sparguthaben und mit dem Hinweis das es nicht für den Hausbau eingesetzt wird. So dass es als Sicherheit anerkannt wird.

    Welche Nebenkosten werden denn alles banküblich finanziert ? Ich muß ja eine Rechnung vorlegen, wofür ich mein angegebenes EK eingesetzt haben und Rechnungen vorlegen, wo ich ein Teil vom Darlehen abrufe. Oder wie läuft das mit dem Abruf ? Die werden mir die Kohle ja nicht gleich überweisen ?
     
  9. Bart77

    Bart77

    Dabei seit:
    30. Mai 2008
    Beiträge:
    122
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    ADMA
    Ort:
    DD
    Noch ne 2. Frage zur Berechnung. Kann mein Finanzberater (Interh.. oder ähnliche) direkt online sehen, wie die Bank mein geplantes Vorhaben und meine Sicherheiten anrechnet ?
    Da reichen die paar Daten die ich dort angeben muß, oder guggn die auch mal vor Ort vorbei?
     
  10. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9 sk8goat, 8. Mai 2009
    sk8goat

    sk8goat

    Dabei seit:
    21. September 2006
    Beiträge:
    1.208
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kaufmann
    Ort:
    BW
    Frage 1:
    Im Prinzip läuft das so wie du es dir vorstellst. Zum Abrufen von Geld brauchts normal folgendes:
    - zu bezahlende Rechnung
    - aktueller Bautenstandsbericht vom Architekt
    - Auszahlungsanweisung
    Die Bank überweist dann an dich oder direkt an den Rechnungssteller.

    Frage 2:
    Ja, das kann er direkt online einsehen. Und dafür reichen die angegebenen Daten aus.(die müssen natürlich richtig sein und überprüfbar sein)
     
  12. #10 baufibemu, 9. Mai 2009
    baufibemu

    baufibemu

    Dabei seit:
    26. Oktober 2007
    Beiträge:
    524
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Finanzierungsberater
    Ort:
    Grafenrheinfeld
    Benutzertitelzusatz:
    Baufinanzierungsvermittler
    Der Beleihungsauslauf wird in der Tat sehr indiviuell berechnet.
    Manche Banken berechnen selbst bei einem Neubau einen Sicherheitsabschlag und vernachlässigen sogar, dass bei einem Grundstück eigentlich kein Sicherheitsabschlag gemacht werden dürfte.
    Dort ist der Beleihungsauslauf dann natürlich höher.
    Auch die Anrechnung von Baunebenkosten auf den Verkehrswert wird sehr unterschiedlich gehandhabt. All das kann sich auf die Konditonen auswirken. Ein professioneller Finanzierungsberater kann die Bewertungsmethoden der einzelnen Banken natürlich einsehen.

    Die Sache mit dem Zurückhalten des EK ist eigentlich ganz einfach. Da muß noch nicht einmal erwähnen, dass die 18.000 nicht eingesetzt werden. Man gibt sein Gesamtvermögen an und den Betrag, den man als EK einsetzen will. Der Rest ist Reserve. Niemand wird versuchen, Euch die Reserve streitig zu machen. Aber wenn es z.B. möglich ist, mit ein paar Euros mehr einen besseren Beleihungsauslauf zu erreichen und somit bessere Konditionen zu erhalten, sollte man das als Berater schon wissen, um solche Optimierungsvorschläge überhaupt machen zu können.

    Der Bodenrichtwert von Grundstücken ist nur ein Richtwert. Ausschlaggebend ist der Verkehrswert und das ist der Wert, den Ihr dafür bezahlt habt. D.h. über den Richtwert geht´s meist nicht. Drunter aber immer.

    Ansonsten stimmt die Aufstellung von sk8goat zwecks Auszahlung.
    Die Verwendung des Eigenkapitals muß natürlich auch belegt werden.

    beste Grüße
     
Thema:

Berechnung der Finanzierungszusage

Die Seite wird geladen...

Berechnung der Finanzierungszusage - Ähnliche Themen

  1. Türsturz berechnen!

    Türsturz berechnen!: Hallo zusammen, es geht hier um meine Neugier. In der Praxis habe ich folgenden Fall: Es handelt sich um ein 7cm Schlackewand(nicht tragend) in...
  2. Überdachung Balken Berechnung KVH Fichte

    Überdachung Balken Berechnung KVH Fichte: Hallo, ich würde gerne hinter der Garage ein Überdachung anbauen. Es soll an das Haus angelehnt werden und mit Doppelstegplatten ca 16mm...
  3. Kennt jemand einen Statiker in Hamburg oder MeckPom ?

    Kennt jemand einen Statiker in Hamburg oder MeckPom ?: Hallo, ich möchte einen Schuppen als Holzständerwerk mit Sattel-Pfannendach bauen, ca. 16m x 8m und ca. 7m Firsthöhe. Kennt jemand einen...
  4. GRZ vom Grundstück mit Nebenanlagen richtig berechnen ?

    GRZ vom Grundstück mit Nebenanlagen richtig berechnen ?: Hallo zusammen, ich habe ein Frage zu der richtigen Berechnung der GRZ mit Nebenanlagen. Ich habe ein Grundstück von 600qm und das Haus hat...
  5. Literatur gesucht: armierter Beton > Flächenbelastung berechnen

    Literatur gesucht: armierter Beton > Flächenbelastung berechnen: Hallo, in welchem Buch sind die Daten um die mögliche Flächenlast von armiertem Beton zu berechnen? Also z.B. weils grad zutrifft 16to auf...