Berechnung Eigentleistung / Wieviel Kredit können wir bekommen

Diskutiere Berechnung Eigentleistung / Wieviel Kredit können wir bekommen im Baufinanzierung Forum im Bereich Rund um den Bau; Hallo zusammen, wir (mein Freund und ich) tun schon sehr lange hin und her wegen der Finanzierung! Erstmal vorweg, mein Freund hat das...

  1. #1 Sylvia738, 11. Juni 2012
    Sylvia738

    Sylvia738

    Dabei seit:
    3. Mai 2012
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Key Account Managerin
    Ort:
    Schwarzenbruck
    Hallo zusammen,

    wir (mein Freund und ich) tun schon sehr lange hin und her wegen der Finanzierung!
    Erstmal vorweg, mein Freund hat das Elternhaus überschrieben bekommen.
    Dies möchen wir gerne umbauen, wobei die alle Umbauten, bis auf Fenster und Türen, von uns selber gemacht werden.
    Mein Freund ist Elektriker/Techniker sowie sein Vater.
    Das Haus ist momentan ca. 150.000 Euro inkl. Grund wert. Wir würden gerne 160.000 Euro aufnehmen, wobei mein Freund den Kredit selber aufnehmen wird und ich ihm über einen privaten Kreditvertrag monatlich Geld geben werde.
    Folgendes soll umgebaut werden:
    -Neue Heizung (Wasser-Wasser-Wärmepumpe) - Brunnen ist schon vorhanden, Sickerbrunnen (wird das so geschrieben??) ist schon gelegt worden.
    -Fussbodenheizung im ganzen Haus und im Anbau (ca. 360 qm) (Hier haben wir einen bekannten, der uns anweist und die Anschlüsse auch anschliesst und abnimmt)
    -Eine Wand raus
    -Eine Wand verschieben
    -Alle Böden
    -Alle Wände
    -Zwei Badezimmer umbauen
    -Ein Gästebadezimmer neu
    -Alle Fenster und Türen innen und aussen
    -Wenn noch Geld übrig bleibt eine neue Küche :e_smiley_brille02:

    Nun möchte die Bank von meinem Freund eine Berechnung der Eigenleistung über den Architekten!! Das kostet doch bestimmt ein haufen Geld! ODER?

    Was denkt ihr, wie wird das Haus berechnet? Wieviel Geld können wir erwarten? Man muss dazusagen, dass die Eltern von meinem Freund in der unteren Etage wohnen werden und wir daher vom errechneten Wert nach Umbau auch nur 60% bekommen!
    Werden die 160.000 Euro (die wir als Kredit haben möchten), hinterher auch mit aufgerechnet auf den endgültigen Gesamtwert? Es sind ja zu ca. 75% Materialkosten!
    Wir wird das überhaupt berechnet?

    Bzgl dem Einkommen. Mein Freund hat ca. 1800 Euro Netto und bekommt ja von mir per Privatkreditvertrag ca. 500 Euro im Monat. Dieses Geld muss nicht zurückgezahlt werden, ausser wir sollten uns trennen, was bisher aber nicht geplant ist:e_smiley_brille02:

    Was man auch noch dazusagen muss, die Geschwister von meinem Freund müssen ausbezahlt werden! Jeder 50.000 Euro, wobei wir die eine Schwester evtl. gleich auszahlen möchten mit 25.000 Euro und die andere über fünf Jahre! Bekommen wir die 25.000 Euro zusätzlich zu den 160.000? Oder ist das absolut unrealistisch??

    Danke für euer Feedback

    Liebe Grüße
    Sylvia
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 biologist, 12. Juni 2012
    biologist

    biologist

    Dabei seit:
    16. Oktober 2010
    Beiträge:
    337
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Doktorand
    Ort:
    Riedstadt
    Laienmeinung:
    Was das Haus wert ist, kann hier sicherlich keiner beurteilen. Maßgeblich ist halt, wie die Bank das sieht. Das mit dem Privatkredit dürfte eher eine Sache unter euch sein. Denn wie du schon sagst: trennt ihr euch, dann fallen diese Einnahmen weg. Stehen dagegen beide Parteien im Grundbuch, so sitzen beide im gleichen Boot!
    Man sagt ja immer, dass die Kreditrate 40% des Einkommens nicht übersteigen soll. Mal grob gerechnet: das wären 720eur pro Monat bzw. 8640eur pro Jahr. Anteilig wären das am Kredit 5,4% - bei sagen wir mal 2,6% Zinsen blieben noch 2,8% für die Tilgung. Das ginge - die Frage ist allerdings, ob der Anstellungsvertrag deines Freundes unbefristet ist. Wenn das nicht der Fall ist, dann fallen nahezu alle Banken weg. Mit der Ausbezahlung der Geschwister wirds allerdings unrealistisch.
     
  4. Gina

    Gina

    Dabei seit:
    7. März 2007
    Beiträge:
    172
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Beamter
    Ort:
    Limburg
    Sind ja einige Daten, die auch wiederrum einige Fragen aufwerfen. Was mir auf auffällt:

    75 % Materialkosten ??? Bin nur Laie, aber dies halte ich für deutlich zu hoch angesetzt. Den von Euch/Deinem Freund zu zahlenden Lohnanteil an den gesamten Baukosten wird sicherlich deutlich höher liegen.

    Bei den Eigenleistungen kann man sich leicht zu viel vornehmen. Bitte realistisch einschätzen. Hier gibt es von Ral Dühlmeyer ein lesenswerter Beitrag dazu.

    Privatkreditvertrag an Freund. Wie ist das zu verstehen???
    Logisch wäre für mich, dass Dein Freund das Haus allein gehört (bzw. abzüglich die 40 % die den Eltern gehören). Dann trägt er alle Baukosten, er nimmt allein bei der Bank ein Darlehen auf. Du zahlst ihm für die Nutzung eine angemessene monatliche Miete, die er für die Bedienung des kredits verwenden kann. Auch im Falle einer Trennung müsste er dann diese Kohle nicht zurückzahlen.

    Einen Architekt braucht ihr für die Umplanung ohnehin. Er wird auch u. a. eine Kostenschätzung/Kostenberechnung vornehmen. Da kann man dann auch eigenleistungen mit berücksichtigen. Diese Aufstellung braucht dann die Bank wegen der Finanzierung. Die Berechnung der Eigenleistung wird bei dem Honorar für den Architekt nur ein kleiner Anteil sein.
     
  5. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Da stellt sich mir zuerst einmal die Frage, WER hat den Wert ermittelt?
    Liegt ein Wertgutachten vor?
    Wieso redest Du einmal von 50T€ pro Geschwisterteil, und dann von 25T€ bei sofortiger Auszahlung? Was wurde hier wie festgelegt?

    Momentan handelt es sich ja um eine Schenkung, da können die Beträge fast beliebig gewählt werden (im Gegensatz zum Erbfall).

    Wofür sind die 160T€? Ich kann schon verstehen, dass die Bank hier eine detaillierte Auflistung möchte. Man kann zwar 160T€ in Umbaumaßnahmen versenken, aber mit den von Dir vorgestellten Arbeiten ist das schwer nachvollziehbar.

    Außerdem, wenn das Haus angeblich einen Wert von 150T€ hat und 160T€ allein schon an Materialkosten in Umbaumaßnahmen fließen, dann reden wir über einen Gesamtwert nach Modernisierung von über 310T€. Keine Ahnung ob das realistisch ist, ich kenne ja weder das Haus noch die regionalen Preise.

    Da fragt man am besten einen Architekten der die Umbaumaßnahmen plant. Bei diesen Summen wird sich die Bank niemals auf eine Schätzung des Bauherrn verlassen, dafür ist das Risiko zu groß.
    In meinen Augen sind Deine o.g. Zahlen bereits nicht plausibel, die Bank sieht das vielleicht ähnlich.

    Jetzt wird´s ganz dubios. Und wer bekommt die restlichen 40%? Oder beziehen sich die 160T€ nur auf 1 Wohnung (Eure Wohnung)?

    Und was sind die restlichen 25%?

    Theoretisch steigern die Modernisierungsmaßnahmen den Wert des Gebäudes, doch dieser Effekt wird gerne überschätzt, denn nicht jede Maßnahme steigert wirklich den Wert. So können beispielsweise nicht fachgerecht ausgeführte Arbeiten den Wert eher mindern, selbst wenn man für viele Tausend Euro Geld versenkt.

    Vom Einkommen sollte das passen. 160T€ mit 3% Zins und 3% anf. Tilgung, das macht 800,- € im Monat. Das wäre bei diesem Einkommen und 1 Person wohl darstellbar, vorausgesetzt es gibt nicht bereits weitere Belastungen in Form von Krediten o.ä. Hier können sich auch die Verbindlichkeiten für die Geschwister negativ bemerkbar machen.

    Fazit:
    Für meinen Geschmack gibt es noch zu viele Unbekannte in dieser Gleichung. Du solltest zuerst einmal Fakten schaffen. Ohne plausible Zahlen wird die Bank Dir bzw. Deinem Freund keinen einzigen Euro geben.

    d.h. Du benötigst zuerst einmal verlässliche Zahlen was die Umbaukosten betrifft. Deine Vorgehensweise, "wir hätten gerne 160T€, geht das?" wird nicht funktionieren.

    Weiterhin solltest Du mal klären, was mit der Wohnung der Eltern ist. Wohnen die dort mietfrei? Wird dort auch umgebaut? Wie hoch sind die anteiligen Kosten?

    Wenn ich mir mal vorstelle, 160T€ Darlehen + je 50T€ für die Geschwister, macht zusammen 260T€, und das für ein älteres Haus, zwar modernisiert, aber trotzdem Baujahr xxxx, das ich nur teilweise nutzen kann?

    Für das Geld bekommt man, je nach Grundstückspreisen, fast schon ein neues EFH.

    Mal nebenbei bemerkt, hat Dein Freund auch Eigenkapital das er investieren kann? Oder muss jeder Cent finanziert werden?

    Gruß
    Ralf
     
  6. JB2012

    JB2012

    Dabei seit:
    20. April 2012
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    Hamburg
    Fenster und Türen, ungefähr 30.000 €.

    Ergo -> 130.000 € nur Materialkosten?
     
  7. #6 ReihenhausMax, 12. Juni 2012
    ReihenhausMax

    ReihenhausMax

    Dabei seit:
    25. September 2009
    Beiträge:
    1.972
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Softi
    Ort:
    Bremen
    Daß die Eltern - sinnvollerweise - ja sicherlich ein lebenslanges Wohnrecht haben, macht es
    der Bank sicherlich auch nicht leichter, da einzusteigen, da sie damit im Ernstfall Probleme
    hat, die Immobilie zu "verwerten".
     
  8. Oliver82

    Oliver82

    Dabei seit:
    3. Februar 2012
    Beiträge:
    607
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    BW
    Ohne jetzt die genauen details zu kennen hört sich das erstmal etwas merkwürdig an...

    irgendwie scheint dein Freund da kein besonders gutes Geschäft zu machen so wie sich das liest...

    - er muss das ganze Haus auf eigene Rechnung modernisieren, ihm selbst gehören aber nur 60%?
    - er muss die Geschwister mit 2x 50000 auszahlen (warum eigentlich 2x50000? 40% gehören ja noch den eltern...)
    - er baut zusätzlich massiv schulden bei dir auf...

    er benötigt also 260k€ bei einem Einkommen von 1800€ und bekommt dafür lediglich eine selbstsanierte Wohnung im Elternhaus.. und wenn ihr euch in ein paar Jahren trennt muss er dir noch 20-30k€ zurückzahlen was ihm endgültig das Genick brechen dürfte...

    warum genau sollte er sich auf so etwas einlassen?
    Oder fehlen bei deinem Beitrag evtl ein paar Details um das ganze besser zu verstehen?

    Btw. ich vermute das Geld das du ihm als Kredit gibst dient dazu das ganze zu finanzieren, dich aber auch finanziell abzusichern im falle der Trennung weil ihm ja das Haus gehört? Es wäre dann allerdings nur Fair einen gewissen Teil als "Miete" zu zahlen den er auch im Falle der Trennung behalten kann... so ~250€ sollten da sicher nicht zuviel sein.. aber das ist ja eure private angelegenheit..
     
  9. #8 Sylvia738, 12. Juni 2012
    Sylvia738

    Sylvia738

    Dabei seit:
    3. Mai 2012
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Key Account Managerin
    Ort:
    Schwarzenbruck
    Oh je, oh je, ich versuche mal auf alles zu antworten. Bitte laut schreiben, sollte ich was vergessen haben.
    @biologist: Ja, der Anstellungsvertrag meines Freundes ist unbefristet.
    @Gin: Auch ich bin nur Laie :-). Wir haben eine genaue Auflistung mit Angeboten für Materialien etc. erstellt! Alleine die Wärmepumpe mit Fussbodenheizung kostet über 30.000 (habe gerade die einzelnen Preise nicht im Kopf). Die Fenster liegen bei ca. 22.000 Euro und für die Böden haben wir ca. 15.000 für alle Bäder ohne Fliesen gerechnet. Dann haben wir für das komplette Haus ein Bus (??) System geplant und viel Schnickschnack Elektrik (mein Freund ist Techniker ;-))! Alle Arbeiten werden von uns selber durchgeführt, daher kommen wir auf die hohen Materialkosten! Bauzeit ca. zwei Jahre!
    Bzgl. der Miete und privaten Kreditvertrag haben wir uns so geeinigt, dass ich keine Miete zahlen werde. Auch ich würde gerne mein Geld in Eigentum investieren, werde ich aber nicht machen, wenn es das Haus der Eltern ist! Daher haben wir einen Vertrag unereinander!

    @R.B.: Sorry, 50.000 Gesamt bei zwei Geschwistern 25.000 pro Schwester! Wir haben im Notarvertrag vereinbart, dass beide Geschwister realistisch ausbezahlt werden. Genauer steht darin ein Drittel für beide Geschwister. Und momentan gehen wir von einem Wert von 150.000 aus bei dem Haus und dem Grundstück! Ein genauer Wert wird noch ermittelt!
    Also auf die 160.000 sind wir mit unserer Auflistung gekommen! Wir haben hier schon sehr viel vorbereitet und uns die verschiedensten Angebote eingeholt, bzw. Materialkosten im Internet nachgesehen! Wir haben sogar Farbe und Tapeten, Fugen, Entsorgungskosten, etc. mit eingeplant!
    Wir haben bisher keinen Architekten beauftragt, sondern nur einen Statiker. Wir möchten eigentlich nicht mit einem Architekten zusammen arbeiten, da dies ja auch nochmal zusätzlich Kosten bedeutet! Allerdings werden wir wahrscheinlich nicht drum herum kommen bzgl. der Berechnung der Eigenleistung!
    Bzgl den 60% hat uns die Bank erklärt, da die Eltern ein lebenslanges Wohnrecht haben, kann ja die Bank die untere Wohnung nicht verwerten! Also wird der Gesamtwert des Hauses nach Umbau errechnet und hiervon bekommen wir nur 60% als Kredit, da die anderen 40% (Zweidrittel gegen Eindrittel) ja nicht "verwertbar" sind.
    Bzgl. den Materialkosten von 75 Prozent ist das eine Schätzung von mir nach Überschlagung! Allerdings muss man da noch dazu sagen, das in den 25 % auch die Fenster sind, daher stimmt das natürlich nicht mehr! Alle Arbeiten werden von einem Fachmann abgenommen. Hier lege ich extrem viel Wert darauf. Eigenleistung hin oder her, ich habe aber keine Lust, dass hinterher die Fussbodenheizung undicht ist und wir den Boden wieder rausreissen lassen müssen! Mein Freund sieht das zwar in dem Fall so, dass ich ihm nichts zutraue, was aber nicht stimmt... Ich will nur die Abschlussarbeiten vom Fachmann durchführen lassen.
    Nochmal wegen den Geschwistern. Eigentlich wollten wir 25.000 Euro für eine Schwester gerne über den Kredit, da die das Geld momentan sehr gut gebrauchen könnte! Die anderen 25.000 Euro werde ich dann erstmal auszahlen innerhalb fünf Jahren!
    Nochmal wegen der elterlichen Wohnung! Ja, die wohnen Mietfrei und wir bauen auch die Wohnung komplett mit um.
    Ja, ich weiss, dass man für das Geld auch schon was neues bekommt... mein Freund möchte aber gerne das Elernhaus umbauen!
    Das Eigenkapital wurde bereits für den Anbau mit Sauna ausgegeben. Bzw. für alle weiteren Nebenkosten noch auf die Seite gelegt!

    @Oliver 82: Ja, er moderniesiert das komplette Haus auf seine Rechnung und ihm gehören aber auch 100%! Die Eltern haben ein lebenslanges Wohnrecht.
    Er muss ein Drittel an die beiden Geschwister ausbezahlen! Ein Drittel = 50.000, pro Schwester also 25.000 (sind zwei Schwestern).
    Die Schulden bei mir sind passe, sollten wir uns nicht trennen! Weil in diesem Fall muss ich auch ein wenig an mich denken... ich finanziere nicht das Haus meines Freundes!
    Wenn wir uns in ein paar Jahren trennen würden, kann er ja noch eine Hypothek aufs Haus aufnehmen um mich wieder auszubezahlen! Auch das sind wir schon ein paar mal durchgegangen... hoffentlich nicht zu naiv gerechnet!
    Wir benötigen von der Bank 185.000 Euro und die anderen 25.000 Euro bezahle erstmal ich.

    Ja, das mit dem privaten Kredit Vertrag ist ein wenig tricki!! Ich bin mir da auch noch unschlüssig, ob ich nicht in den Vertrag schreiben soll, dass z.B. 20% dann als Miete zu sehen sind! Allerdings muss er dies dann auch als Einnahme versteuern!

    Ich hoffe, jetzt habe ich nicht noch mehr Verwirrung gestiftet!!!

    Und vielleicht auch als Hintergrund, es sollen von meiner Seite auch ca. 10.000 Euro (inkl. den 5.000 Euro jährlich in den ersten fünf Jahren für die zweite Schwester) Sonderzahlungen jährlich geleistet werden. Es ist so, dass doppelt soviel verdiene wie mein Freund - und Nein, er hat kein Problem damit :-)

    Liebe Grüße
    Sylvia
     
  10. feelfree

    feelfree Gast

    Ich glaube, so wird das nix.
    Das Haus ist nach dem Umbau ca. 150.000€+160.000€=310.000€ wert. Eure Eigenleistung rechnet euch keine Bank in den zukünftigen Wert mit rein. Davon könnt ihr wg. des elterlichen Wohnrechts nur 60% beleihen, also 186.000€. Genausoviel wollt' ihr von der Bank. Also eine 100% Finanzierung, zusätzlich mit vielen Risiken und Unbekannten (vor allem der Eigenleistungen). Und das bei einem Gehalt von 1800€. Nein, das wird nix.
    Entweder Du steigst da mit ein, dann gibt es zumindest kein Problem mit der Finanzierung. Das Problem kommt dann erst, solltet ihr euch eines Tages trennen. Dein Freund wird dich dann auszahlen müssen, aber es nicht können.
     
  11. #10 andreas2906, 12. Juni 2012
    andreas2906

    andreas2906

    Dabei seit:
    12. April 2012
    Beiträge:
    602
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT-Systemelektroniker
    Ort:
    Dresden
    Ergo zahlst du zwar solange ihr zusammen seit... du willst deine Kohle aber im Falle einer Trennung zurück haben?
    Ähm... gehts noch? Das ist ja wie kostenfrei zur Miete wohnen - ich zahl Miete solange ich da wohne, aber wenn ich ausziehe will ich meine Miete zurück.
    Die Einstellung würde ich an deiner Stelle mal überdenke, dein Freund wird der Fallstrick sicher auch noch auffallen.
    Find ich ein bissl egoistisch - da ist die Trennung vorprogrammiert.
    Und von wegen dann nochmal eben eine Hypothek hinterher aufnehmen, dass ist schon ein bissl sehr naive, mal ehrlich.

    Ich denke unter diesen Bedingungen wird euch die Bank ne Abfuhr erteilen.
    Was habt ihr / er realistisch auf der HABEN-Seite?
    Er 1800 netto - nix EK. Ein Haus mit Grund mit Schätzwert von 150k Euro mit Eltern und Wohnrecht die 40% des Wertes deckeln. Also effektiv 90k Hauswert.
    Auf der SOLL-Seite - die 50k der Schwestern und 160k geschätzt an Kreditsumme

    Dich als seine Freundin rechne ich mit Absicht nicht ein, weil du bist nicht beständig und als Risikofaktor - eben weil du jeder Zeit die Biege machen kannst und dann ja sogar deine Kohle zurück haben willst.

    Entweder IHR macht das gemeinsam oder IHR lasst es. So wie du es geschrieben hast, wirds kein gutes Ende nehmen.
    Von der Vorstellung der Eigenleistung über die 2 Jahre und dem damit verbundenem wohnen auf einer Baustelle mit Einschränkung in der Nutzung, dem Dreck, Belastung der Familie, den verbundenen Ärger etc. garnicht gesprochen.
     
  12. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Wie oben schon geschrieben, müssen Fakten auf den Tisch.

    Zuerst einmal steht und fällt die Sache mit der Wertermittlung. Ihr müsst wissen ob hier 150T€ oder vielleicht nur 100T€, oder evtl. gar 200T€ angesetzt werden können.

    Dann geht´s um die Modernisierungskosten. Wenn ich Deine obigen Punkte zusammenzähle, dann komme ich auf etwa 60T€. Das ist noch weit entfernt von 160T€.
    Irgendwelche Preise im Internet zu suchen ist ziemlich sinnfrei, denn es geht ja nicht darum was beispielsweise 1 einzelnes Rohr kostet, sondern um die Gesamtkosten. Die kann man als Laie nicht im entferntesten einschätzen.
    Hier wäre es deutlich besser wenn man Angebote einer Fachfirma einholt, doch die wird bei so einer DIY Aktion kein Interesse zeigen.

    Gerade die Kostenaufstellung muss sehr sorgfältig und plausibel erfolgen, erst Recht wenn viel Eigenleistung mit im Spiel ist, denn sonst ist am Ende noch viel Arbeit aber kein Geld mehr übrig. Ist der Betrag jedoch zu hoch, dann lehnt die Bank dankend ab.

    Gruß
    Ralf
     
  13. #12 Gast943916, 12. Juni 2012
    Gast943916

    Gast943916 Gast

    Umbaumassnahmen in dieser Größenordnung ohne Architekt, ich fass es nicht,

    aber von den zukünftigen Threads lebt ja dieses Forum
     
  14. #13 Sylvia738, 12. Juni 2012
    Sylvia738

    Sylvia738

    Dabei seit:
    3. Mai 2012
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Key Account Managerin
    Ort:
    Schwarzenbruck
    Ja, das Problem mit der Finanzierung ohne mich sehe ich auch ein wenig problematisch!
    Allerdings sieht immer jeder die Seite meines Freundes... aber, es gibt hier auch noch eine andere! Ich würde gerne auch ein Eigenheim haben, von dem ich hinterher was habe! Momentan ist die Situation aber so, dass ich nicht im Grundbuch stehe und daher auch nicht in den Finanzierungsvertrag mit rein. Ich würde das Risiko komplett mit tragen, wenn mir hinterher auch was gehört! In diesem Fall ist es so, dass wenn mich mein Freund in 10 Jahren verlässt, ich ihm das Haus mitfinanziert habe (durch Mietzahlungen und auch durch hohe Sonderzahlungen jährlich) und mir gar nichts gehört... nein, nein... so wird das nichts!! Aber, dies ist noch ein ganz separater Diskussionspunkt, welchen ich hier jetzt auch nicht weiter ausführen möchte, wenn nicht ein anderer Lösungsvorschlag kommt ausser Miete zahlen!
    @Andreas: im übrigen ist das kein Fallstrick, da auch mein Freund sieht, wenn er das Haus seiner Eltern umbauen möchte, werde ich nicht mit einsteigen und er verbaut und auch irgendwie den Weg was gemeinsames zu bauen!
    Die andere Variante war auch schon mal in der Überlegeung, dass er alles alleine macht ohne weitere Zahlungen von mir! Das wird aber erst recht nichts, da er dann jeden Monat knapp ist und ich mit Geld "umherschmeissen" kann! Da ist das Ende der Beziehung natürlich schon abzusehen. Alleine in den Urlaub fahren möchte ich auch nicht!

    @R.B.: ja, lieber hätte ich die Wertermittlung jetzt schon und nicht erst später! Allerdings möchte die Bank ersteinmal die Einschätzung der Eigenleistungen vom Architekten! Und da sind wir gerade dran! Ich hoffe bloss, dass dies nicht wieder 5.000 Euro kostet (wenn es das kostet, werden wir es auch bezahlen). Allerdings kann ich nicht ganz nachvollziehen, warum der Bankgutachter dies nicht ermitteln kann! Gibt es hierfür einen Grund?

    @Gipser: ich sehe gerade, dass du auch in Schwarzenbruck lebst ;-) Wir momentan auch noch. Aber, bitte sag mir mal (auch wenn die Frage für dich komplett naiv ist) für was genau brauchen wir den Architekten? Ich weiss, die Frage klingt für Euch dumm, aber für mich ist der Architekt immer derjenige, der das Haus plant (aufteilung der Räume) und der Innenarchitekt ein paar Ideen gibt, was man wie einrichten kann! Bitte belehrt mich eines besseren!!

    Liebe Grüße
    Sylvia
     
  15. #14 Gast943916, 12. Juni 2012
    Gast943916

    Gast943916 Gast

    ein Architekt ist sicher in erster Linie für die Planung zuständig, aaaber, wer überwacht denn die Ausführung?
    Nicht nur die von Handwerkern, ja auch die müssen beaufsichtigt werden, sondern vor allem die der Selbstausbauer?
    Ihr seid doch nicht so naiv zu glauben, dass ihr alles wisst und könnt?
    Sicher kann man vieles durch lesen oder durch so ein Forum lernen, aber gewiss nicht alles und Fehler sind i.d.R. seeehr teuer.
     
  16. #15 Sylvia738, 12. Juni 2012
    Sylvia738

    Sylvia738

    Dabei seit:
    3. Mai 2012
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Key Account Managerin
    Ort:
    Schwarzenbruck
    Ja, dafür haben wir ja schon gesorgt! Ich hatte oben schon mal kurz geschrieben, dass alle Arbeiten von einem Fachmann abgenommen werden!
    Für die Heizung ein Heizungsbauer. Für die Sanitäten geschichten haben wir auch einen Insallateur.
    Die Wand, die wir rausreissen lassen wird von einem Statiker begleitet inkl. setzen des Stahlträgers.
    Was kommt noch in Frage?
    Ach ja, Treppe wird auch neu gemacht und hier haben wir einen Fachmann, der uns zur Hand geht!
    Elektrik wird komplett von meinem Freund und von seinem Vater gemacht (Meisterbrief vorhanden).
    Fenster und Innen- sowie Außentüren werden gemacht!
    Fehlt mir noch was??
     
  17. Oliver82

    Oliver82

    Dabei seit:
    3. Februar 2012
    Beiträge:
    607
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    BW
    Ich glaube du siehst das etwas unrealistisch... was wäre denn wenn du jetzt für dich eine Wohnung kaufen würdest?

    sagen wir du würdest monatlich 600€ an zinsen zahlen + 500€ tilgung... in 10 Jahren hast du vermutlich +-70k€ getilgt

    jetzt könntest du deinem Freund 250€ zahlen und 850€ auf die Seite legen... solltet ihr euch in 10 Jahren trennen hast du somit weit über 100k€ an Kapital die du dann in eine eigene Wohnung investieren kannst.. im endeffekt fährst du damit günstiger wie wenn du dir jetzt direkt eine Wohnung kaufen würdest...

    man zahlt immer Geld fürs Wohnen... entweder die Miete oder die Zinsen an die Bank.. und wenn man irgendwann alles abbezahlt hat kommen renovierungsarbeiten und man zahlt wieder geld ^^ 250€ im Monat sind da ein Schnäppchen....

    Brutto doppelt oder netto doppelt? :)
     
  18. FHolm

    FHolm

    Dabei seit:
    15. Juni 2011
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Physiker
    Ort:
    Hannover
    Hallo,
    nur so als Gedankenstütze. Überlege dir mal, was du auf dem normalen Wohnungsmarkt an Miete bezahlen musst, um in einer Wohnung eurer Größe und Ausstattung leben zu können. Diese Kosten sind für dich Sowiesokosten, die du auch ohne weitere Forderungen an deinen Freund als Miete zahlen solltest.
    Ansonsten scheint ihr eh zwei verschiedene Lebensvorstellungen zu haben, also denkt nochmal drüber nach, ein Hausbau, und insbesondere eine Altbausanierung plus Schwiegereltern sind kein Partnerschaftszusammenschweißerfiolgsmodell ;-).

    Beste Grüße und von ganzem Herzen viel Erfolg,
    FH
     
  19. #18 Gast943916, 12. Juni 2012
    Gast943916

    Gast943916 Gast

    ja, die Kontrolle der Ausführung
    lies dich mal hier durch das Forum, was Handwerker alles falsch machen können (ich schliesse mich da nicht aus) und du wirst sehen was ich meine....
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Sylvia738, 12. Juni 2012
    Sylvia738

    Sylvia738

    Dabei seit:
    3. Mai 2012
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Key Account Managerin
    Ort:
    Schwarzenbruck
    Hallo ihr lieben,
    auch mir ist absolut klar, dass das momentanige Modell kein Partnerschaftszusammenschweißmodell ist ;-)) Aber, ich möchte meinem Freund eigentlich nicht verwehren, sein Elternhaus umzubauen und darin zu leben!
    @Oliver: Ja klar könnte ich ihm nur 250 Euro im Monat geben... aber, auch das haut hinten und vorne nicht hin.
    Bezüglich deiner zweiten Frage - netto nach Abzügen von Firmenwagen und Krankenversicherung!

    Ja und ich weiss auch, dass das alles eine komplizierte und verzwickte Situation ist.

    @FHolm: Ich weiss, was man für so eine Wohnung auf Miete bezahlen muss. Aber, ich möchte nicht auf Miete wohnen sondern ein Eigenheim haben! Diese Möglichkeit gibt sich aber momentan nicht, da ja das Elternhaus umgebaut werden soll.

    Was ist für beide die beste Variante?? Wenn jemand dafür ein Rezept hat, bitte immer her damit :-)
     
  22. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Was für ein "Bankgutachter"? Wenn die Bank einen Gutachter beauftragt, dann wird sie die Kosten auch an Euch weiterreichen, trotz anderslautender Urteile. Du kannst Dich dann mit denen streiten wer die Kosten übernimmt. Abgesehen davon wäre mir ein unabhängiges Gutachten wichtiger. Es geht ja nicht nur um den Wert an sich, sondern man könnte auch gleich den Sanierungsaufwand ermitteln lassen.
    Welche Kosten hier anfallen ist schwer zu sagen. Das hängt auch vom Aufwand ab, der erforderlich ist um die Umbaumaßnahmen zu kalkulieren.

    Gruß
    Ralf
     
Thema:

Berechnung Eigentleistung / Wieviel Kredit können wir bekommen

Die Seite wird geladen...

Berechnung Eigentleistung / Wieviel Kredit können wir bekommen - Ähnliche Themen

  1. Bekomme die Luft nicht aus der Heizung.

    Bekomme die Luft nicht aus der Heizung.: Nach drei Anläufen weiß ich nicht mehr weiter. Zur Ausgangslage: Wir haben eine Doppelhaushälfte mit Nahwärme sprich Übergabestation im...
  2. Was sollte ein FI Schutzschalter zusätzlich kosten - wieviele braucht man im Neubau

    Was sollte ein FI Schutzschalter zusätzlich kosten - wieviele braucht man im Neubau: Hallo Ich bin gerade dabei ein Neubau zu planen, Vollunterkellert, EG und Dachgeschoß. Keller: Büro, Hobbyraum, Dusch WC, Abstellraum,...
  3. PU-Schaum als Schüttungsersatz und wieviel "Luft" ist erlaubt?

    PU-Schaum als Schüttungsersatz und wieviel "Luft" ist erlaubt?: Hallo zusammen, so langsam nähere ich mich mit der Installation der Lüftungsanlage dem Ende... der nächste Schritt wäre nun der Einbau der...
  4. Handwerker. Wieviel Geld einbehalten bis Mangelbehebung?

    Handwerker. Wieviel Geld einbehalten bis Mangelbehebung?: Moin, ich habe ein Gartentor einbauen lassen vor 1 Woche. Es wurden 3 Mängel von mir schriftlich per Email beschrieben. 1. bei einem...
  5. Erfahrung Höchster Pensionskasse?

    Erfahrung Höchster Pensionskasse?: Hallo, unser Finanzierungspartner hat uns für unseren Baukredit die höchster Pensionskasse vorgeschlagen. Hat jemand zu diesem Kreditgeber...