Berechnung Energiebedarf Neubau

Diskutiere Berechnung Energiebedarf Neubau im Bauphysik allgemein Forum im Bereich Bauphysik; hallo, kann man eigentlich mit so etwas wie Passivhausvorprojektierungspaket den zu erwartenden Jahres Energiebedarf für die Heizung...

  1. alex2008

    alex2008

    Dabei seit:
    25. Juni 2008
    Beiträge:
    3.251
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maschinist
    Ort:
    Südschwarzwald
    Benutzertitelzusatz:
    Baggerfahren ist mein Hobby
    hallo,

    kann man eigentlich mit so etwas wie Passivhausvorprojektierungspaket den zu erwartenden Jahres Energiebedarf für die Heizung einigermaßen genau abschätzen?

    Da erhält man ja u.a. einen Jahresheizwärmebedarf zu welchem dann wohl noch die Verluste bei Verteilung, Regelung, Erzeugung hinzukommen. Taugt dieser Wert etwas oder ist der genauso ein Fabelwert wie der aus der EnEV?
    Die Werte für WRG und EWT habe ich auf 0% und die Luftwechselrate mal auf 0,6 geändert. Ansonsten die Vorgaben so gelassen.

    Mir gehts halt vor allem da drum besser abschätzen zu können wie man das Budget einigermaßen effektiv auf Dämmung und Haustechnik verteilt.

    Alexander
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Genau abschätzen geht mit keiner software, denn der wichtigste Faktor, der Bewohner, kann nicht genau "berechnet" werden.

    Für eine grobe Abschätzung sind diese Programm sehr hilfreich, wobei ich das PHPP nicht gut genug kenne.

    Gruß
    Ralf
     
  4. alex2008

    alex2008

    Dabei seit:
    25. Juni 2008
    Beiträge:
    3.251
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maschinist
    Ort:
    Südschwarzwald
    Benutzertitelzusatz:
    Baggerfahren ist mein Hobby
    bin jetzt durch weitere Recherchen etwas weiter. 3literhäuser und besser lassen sich mit PHPP wohl recht genau berechnen.
    PHVP liegt wohl sehr auf der sicheren Seite
    Wenn ich mal die Luftwechselraten variere und Gewinne durch Lüftungsanlage weg lasse werden die Ergebnisse wirklich sehr unterschiedlich.

    Alexander
     
  5. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    wer sagt das?
     
  6. alex2008

    alex2008

    Dabei seit:
    25. Juni 2008
    Beiträge:
    3.251
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maschinist
    Ort:
    Südschwarzwald
    Benutzertitelzusatz:
    Baggerfahren ist mein Hobby
    ein Architekt der Passivhäuser mit PHPP plant. Ich kann es nicht beurteilen.

    Also wie sieht es denn in der Realität aus. PHVP ist ja älter als PHPP welches mit Hilfe von Messergebnissen ständig überprüft und weiterentwickelt wird.
    Bei PHPP werden Verluste und Gewinne bei Fenstern genauer berechnet (Rahmenanteil, Verschmutzungsgrad, Verschattung etc) bei PHVP mit pauschalen Werten.
    Ein weiteres Indiz:
    Ich komme mit PHVP mit U-Werten für
    Wand 0.10
    Bodenplatte 0.10
    Dach 0.08
    Fenster/Haustür 0,8
    nicht einmal bei sehr großzügig verglaster Südfassade unter 17KWh/m² Heizwärmebedarf.
    Häuser diverser Anbieter sind meist schlechter bei den Werten für Bodenplatte, Wand und Dach. Oder sind die schlicht nur schöngerechnet?

    Alexander
     
  7. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    ja .. würde ich nie sagen :D

    überprüfung des phpp mittels angleichung an messergebnisse halte ich
    für e. sekundären effekt. viele einflüsse werden halt mit neueren versionen
    genauer erfasst, das war so mit verschattung oder leitungen an
    der aussenwand.

    deine u-werte sind wirklich ned schlecht ;), wenn der rest auch passt
    (a/v, ausrichtung, wärmebrücken), wundert mich das angeblich
    konservative ergebnis der phVp-berechnung - ich hab da lieber,
    aus eigener und fremder projektierungserfahrung, etwas reserve.
    irgendwo in deinem konzept muss aber der wurm stecken ..

    zur eingangsfrage: phPp kann auch den "amtlichen" nachweis liefern
    (der nicht viel mit echten verbrauchswerten gemein hat) - im
    ph-rechenverfahren kommen dagegen leidlich brauchbare werte raus,
    allerdings spielen auf einmal "sekundär"ereignisse wie warmwasser
    oder lüftung e. ziemlich grosse rolle - das möchte bewertet sein.
     
  9. #7 alex2008, 1. Juli 2008
    alex2008

    alex2008

    Dabei seit:
    25. Juni 2008
    Beiträge:
    3.251
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maschinist
    Ort:
    Südschwarzwald
    Benutzertitelzusatz:
    Baggerfahren ist mein Hobby
    @mls
    die Würmer heißen Traufhöhe und Ausrichtung
    Abweichung von reiner Südausrichtung ca. 20°
    Traufseiten sind Nord und Süd. Satteldach 30°-45°
    Kniestockhöhe max. ca 1,90m für große Fenster im OG nicht ganz optimal

    Mit einem größeren Haus würde es rechnerisch besser hinhauen unsere 2 favorisierten Grundrissvarianten haben halt nur 7x9 bzw. 8x8 (+Wandstärke)

    Alexander
     
Thema:

Berechnung Energiebedarf Neubau

Die Seite wird geladen...

Berechnung Energiebedarf Neubau - Ähnliche Themen

  1. Neubau Bungalow auf dem Dorf in RLP

    Neubau Bungalow auf dem Dorf in RLP: Hallo zusammen, nach einigen Monaten Bedenk- und Planzeit habe ich heute nun von meiner Bank den Startschuss/die Freigabe für unser neues Heim...
  2. Neubau / Dämmung Dach und EG-Decke

    Neubau / Dämmung Dach und EG-Decke: Hallo liebe Nutzer, ich bin neu in diesem Forum und befinde mich derzeit im Bau eines Bungalows. Rohbauwände stehen soweit und bald kommt der...
  3. Neubau, Brauchwasser-Solaralage

    Neubau, Brauchwasser-Solaralage: Ich plane ein kleines Fertighaus zu bauen, 1,5 geschossig mit insgesammt 55qm Wohnfläche füreine Person. Als Heizung soll eine Gasbrennwert...
  4. Malervliess oder Rollputz im Neubau

    Malervliess oder Rollputz im Neubau: Hallo zusammen, ich würde gerne eure Meinung zum Thema Malervliess oder Rollputz hören. Prinzipiell gefallen uns beide Dinge optisch gut -...
  5. Doppelhaushälfte Abriß und Neubau - wer macht die Abrißstatik?

    Doppelhaushälfte Abriß und Neubau - wer macht die Abrißstatik?: Hallo zusammen, Wir planen aktuell den Abriß einer DHH von 1956 (eine gemeinsame Trennwand) und Neubau wieder einer DHH bei München. Laut der...