Beschädigte Horizontalsperre

Diskutiere Beschädigte Horizontalsperre im Mauerwerk Forum im Bereich Neubau; Hallo wenn man baut gehen einem die Fragen wohl nie aus, schon mal wieder besten Dank für alle Antworten an die Teilnehmer. Hier mein Problem:...

  1. Bauelefant

    Bauelefant

    Dabei seit:
    22. September 2010
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Leuchtenkaufmann
    Ort:
    Dessau
    Hallo wenn man baut gehen einem die Fragen wohl nie aus, schon mal wieder besten Dank für alle Antworten an die Teilnehmer. Hier mein Problem:

    Ich habe in Mauerwerk eine Horizontalsperre gegen aufsteigende Feuchtigkeit zwischem dem ersten und zweiten Stein auf der Bodenplatte. Genau diese Fuge hat sich der Elektriker ausgesucht um die Kabel für die Außenbeleuchtung zu verlegen. (geschlitzt) Natürlich ist die Horizontalsperre jetzt an dieser Stelle 2-3 cm verletzt. Der Architekt sagt das macht nichts. Ich bin mir aber unsicher und frag mal hier im Forum nach.

    Danke schon mal für die Infos
    Franz Maschker
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Ralf Dühlmeyer, 28. September 2010
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Ihr Architekt hat (wieder mal) Recht.

    Es muss aber schon ein "besonderes" Vertrauensverhältnis zum Architekten bestehen, wenn dessen Aussagen ständig in Zweifel gezogen werden und Aussagen von Handwerkern eher befolgt werden als von Architekten und Forum.
     
  4. Bauelefant

    Bauelefant

    Dabei seit:
    22. September 2010
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Leuchtenkaufmann
    Ort:
    Dessau
    Es sind schon einige Sachen* vorgefallen, deshalb frag ich zu meiner eigenen Beruhigung mal nach bevor ich in 5 Jahren mit bröckelndem Außenputz zu kämpfen habe und keiner will’s gewesen sein.
    *(Fensteranputzdichtleisten mit gefälschtem Prüfzertifikat)
    *(Bodenaufbau zu gering um die Dämmwerte zu erreichen musste ich eine teuere PUR Platte nehmen)
    *(Ausschreibung beim Dach fehlerhaft 5000,00 Mehrkosten)
    *(Dachluke vergessen Mehrpreis für ein von außen zugängliches Dachfenster 800,00)
    * und noch so ein paar weitere Kleinigkeiten………


    Fragen im Forum kosten dagegen nichts.

    Danke für die Info.
     
  5. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Wird Zeit, dass wir hier eine Gebührenordnung einführen. :D

    Gruß
    Ralf
     
  6. Bauelefant

    Bauelefant

    Dabei seit:
    22. September 2010
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Leuchtenkaufmann
    Ort:
    Dessau
    Ein Forum lebt doch von den Fragen, oder habe ich das falsch verstanden?
     
  7. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Nur keine Panik. Heute werden keine Rechnungen geschrieben. :mega_lol:

    Gruß
    Ralf
     
  8. Bauelefant

    Bauelefant

    Dabei seit:
    22. September 2010
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Leuchtenkaufmann
    Ort:
    Dessau
    Hallo Herr Dühlmeyer,

    Ihre Antwort kam so schnell und überzeugend, dass ich gerade Zweifel bekomme die Frage richtig formuliert habe. Hier noch mal zur Klarstellung:

    Der Elektriker kreuzt die Fuge nicht sondern das Kabel verläuft 5 Meter in der Fuge parallel und die Beschädigung ist somit 5 Meter lang x 2-3 cm tief, und das an 4 Stellen. Pro Hauswand eine 5 Meter lange Verletzung der Sperre.

    Wie gesagt ich hab keine Ahnung vom bauen, aber mir will es nicht in den Kopf warum ich erst diese Sperre einbaue und diese dann auf 20 Metern Länge durchlässig mache zumal es sich an der Außenwand befindet, wo ich die größte Angriffsmöglichkeit für aufsteigende Nässe vermute. Dann kann ich die Sperre doch auch ganz weg lassen, oder?

    Oder anders gefragt, warum nimmt der Elektriker nicht einfach die Fuge darüber?

    Sorry noch mal wenn ich nerve.
     
  9. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Was auch sinnvoller wäre wenn man die Installationszonen für E-Leitungen berücksichtigt. DIN 18015-3.

    Wie hoch ist der Stein? Wie sieht später der Bodenaufbau aus?

    Installationszone wäre dann zwischen 15cm und 45cm ab OKFF.

    Gruß
    Ralf
     
  10. Bauelefant

    Bauelefant

    Dabei seit:
    22. September 2010
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Leuchtenkaufmann
    Ort:
    Dessau
    Da ist kein Fußboden das ist Außen am Haus für die Außenbeleuchtung (Gartenseite)
     
  11. Bauelefant

    Bauelefant

    Dabei seit:
    22. September 2010
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Leuchtenkaufmann
    Ort:
    Dessau
    Achso und die Höhe ist genau ein Stein hoch über der Bodenplatte so ca. 30 cm über der Bodenplatte.
     
  12. Baust

    Baust

    Dabei seit:
    26. März 2008
    Beiträge:
    368
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbstständig
    Ort:
    39218 Schönebeck
    Benutzertitelzusatz:
    Oliver Struve
    Die HZ- Sperre ist auf der ersten Steinschicht eh Unsinn.
    Wenn bis dahin Feuchtigkeit steigen würde gäbe es so oder so Probleme mit bröckelndem Putz.

    Ich hoffe Du hast noch eine auf der Bodenplatte nebst vertikalem Anschluss.
     
  13. Bauelefant

    Bauelefant

    Dabei seit:
    22. September 2010
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Leuchtenkaufmann
    Ort:
    Dessau
    Wie kann ich feststellen ob ich eine Bodenplatte nebst vertikalem Anschluss habe?
     
  14. #13 Ralf Dühlmeyer, 28. September 2010
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    UNd auf was sollte er sich berufen, falls Deine Hoffnung unbegründet war/ist???
     
  15. #14 Ralf Dühlmeyer, 28. September 2010
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    @ Elefant

    Wie wärs mal mit Bildern? Die können höchstens unscharf sein. ;)
     
  16. Baust

    Baust

    Dabei seit:
    26. März 2008
    Beiträge:
    368
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbstständig
    Ort:
    39218 Schönebeck
    Benutzertitelzusatz:
    Oliver Struve
    Ich würde es mit ner mangelfreien Ausführung tun.:bef1021:
     
  17. Baust

    Baust

    Dabei seit:
    26. März 2008
    Beiträge:
    368
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbstständig
    Ort:
    39218 Schönebeck
    Benutzertitelzusatz:
    Oliver Struve

    welcher?:mega_lol::mega_lol::mega_lol:
     
  18. Bauelefant

    Bauelefant

    Dabei seit:
    22. September 2010
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Leuchtenkaufmann
    Ort:
    Dessau
    Ich fahre heute Abend nach Feierabend zur Baustelle und mach mal ein paar Fotos, die stelle ich dann morgen ein.

    Danke schon mal.
     
  19. #18 Ralf Dühlmeyer, 28. September 2010
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Und wie würdest Du im Gegenzug den Mangel begründen?

    1. Macht man so
    2. Machen wir immer so
    3. Steht im Fachbuch (welchem?)
    4. Steht in ...... (wo genau?)
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Baust

    Baust

    Dabei seit:
    26. März 2008
    Beiträge:
    368
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbstständig
    Ort:
    39218 Schönebeck
    Benutzertitelzusatz:
    Oliver Struve
    Da es hier offensichtlich um einen Neubau geht würde ich die DIN bemühen.

    Und weil ich aber nur Handwerker bin :mauer lass ich mir die jewilige Nummer immer von einem Planer sagen.
     
  22. Bauelefant

    Bauelefant

    Dabei seit:
    22. September 2010
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Leuchtenkaufmann
    Ort:
    Dessau
    Hier mal 2 Bilder

    [​IMG]

    [​IMG]
     
Thema:

Beschädigte Horizontalsperre

Die Seite wird geladen...

Beschädigte Horizontalsperre - Ähnliche Themen

  1. Fehlende Horizontalsperre - Weiterbau

    Fehlende Horizontalsperre - Weiterbau: Hallo zusammen, ich hoffe ich bin im richtigen Bereich (wenn nicht, bitte meinen Beitrag verschieben) und erläutere kurz unser Problem: Wir...
  2. Bodenplatte der weißen Wanne beschädigt und undicht

    Bodenplatte der weißen Wanne beschädigt und undicht: Hallo, Ich bin neu hier und völligst verzweifelt. Ich habe folgendes Problem: In unserem Haus wurde im Keller nachträglich eine Hebeanlage...
  3. Beschädigte Haustür - welche Rechte habe ich

    Beschädigte Haustür - welche Rechte habe ich: Hallo zusammen, ich habe bereits einen ähnlichen Beitrag gefunden. Jedoch deckt er unser Problem nicht so ganz ab. Gerne würde ich es "kurz"...
  4. Vorhandene Horizontalsperre identifizieren

    Vorhandene Horizontalsperre identifizieren: Hallo liebe Forenmitglieder, im Erdgeschoss unseres Anbaus waren am alten Putz Ausbesserungsarbeiten nach Feuchteschaden (nicht unterkellert,...
  5. Estrichdämmschichttrocknung - Bitumen-Schweissbahn beschädigt?

    Estrichdämmschichttrocknung - Bitumen-Schweissbahn beschädigt?: Hallo zusammen, bei mir wird im Keller gerade eine Estrichdämmschichttrocknung vorgenommen. Dazu wurden mehrere Löcher durch den Estrich und die...