Beschläge zu schwach dimmensioniert?

Diskutiere Beschläge zu schwach dimmensioniert? im Fenster/Türen Forum im Bereich Neubau; Hallo, ich hab ein Problem mit meiner im Februar 09 eingebauten doppelflügigen Terrassentüre. Kurze Aufstellung: Profil Aluplast Softline...

  1. Tom27

    Tom27

    Dabei seit:
    1. September 2008
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    München
    Hallo,

    ich hab ein Problem mit meiner im Februar 09 eingebauten doppelflügigen Terrassentüre.

    Kurze Aufstellung:
    Profil Aluplast Softline 4000 (Ideal 4000) Uf 1,3
    70mm Bautiefe
    Beschlag Maco Multitrend "silverlook"
    Beschlagsicherheit A
    Wärmeschutzglas 0,7

    Seit dem Einbau mußten die Flügel schon 3 mal nachjustiert werden, da sie unten geschliffen haben.
    Ich hab hier im Forum gelesen, dass durch das schwerere Glas evtl. die Belastungsgrenze des Beschlages überschritten wird.

    Wie kann ich denn

    1 festellen, welcher Beschlag mit welcher kg Auslegung verbaut wurde
    2 woher weiß ich, was ein Flügel wiegt (Gesamtmaße 2,21m x 2,18m, der rechte Flügel ist dreh- und Kippbar, der linke Flügel nur drehbar)

    Mit der beauftragten Firma hab ich leider mehr Probleme bei der Ausführung gehabt. Bin deswegen langsam richtig verunsichert, ob das alles so richtig ist, oder ob sie noch mehr Murks angerichtet haben.


    Würde mich über Antworten freuen.


    Schönen abend

    Tom
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Tom27

    Tom27

    Dabei seit:
    1. September 2008
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    München
    Hallo,

    warum halten sich denn die Experten so zurück? Hab ich denn so eine verwerfliche Frage gestellt????

    Wäre nett, wenn doch noch jemand dazu Stellung nehmen würde.

    Danke
     
  4. ottobald

    ottobald

    Dabei seit:
    1. September 2008
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    34123 Kassel
    Ich bin kein Experte und kann zu deinem Profil nichts sagen, habe aber durch eigene Mängel und der Diskussion hier im Board ne Menge gelernt. Schau mal hier:
    http://www.bauexpertenforum.de/showthread.php?t=35378

    Vielleicht können dir die Diskussionen in diesem Threat weiterhelfen.
     
  5. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Und ich kann Dir auch nur sagen, daß Deine Fensterflügel mit Sicherheit nicht geschliffen haben, sondern geschleift!
     
  6. Tom27

    Tom27

    Dabei seit:
    1. September 2008
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    München
    Danke ottobald für deinen NÜTZLICHEN Hinweis.

    Ich hab diese Diskussion leider wohl übersehen. Dafür möchte ich mich bei allen vielmals entschuldigen.


    Über deinen Hinweis hingegen Julius hätte ich mich gefreut, wenn ich mich in einem Deutschforum angemeldet hätte. So find ich deinen Beitrag einfach nur sau dämlich und hochnäsig. Hoffe du fühlst dich jetzt besser!
    Ich mach mir bestimmt nicht die Mühe und such deine Beiträge nach Grammatik- und Rechtschreibfehlern ab.


    Schönen abend Tom
     
  7. #6 Shai Hulud, 13. Juli 2009
    Shai Hulud

    Shai Hulud

    Dabei seit:
    25. November 2007
    Beiträge:
    3.566
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Maschinenbau
    Ort:
    Kiel
    Julius führt hier einen einsamen Kampf auf verlorenem Posten. ;)
     
  8. Tom27

    Tom27

    Dabei seit:
    1. September 2008
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    München
    Danke Shai Hulud!

    Wie gesagt ich hab ja hier im Forum gelesen, dass die Beschläge ausreichend dimensioniert sein müssen, aber woher weiß ich als Endverbraucher, dass sie das auch sind? Im Angebot bzw. Auftrag steht nichts über die Auslegung.

    Deswegen wirklich ernsthaft meine Frage:

    Woher weiß ich, ob die Beschläge zu meinem Fenster passen?

    Würde es denn hilfreich sein, wenn ich den Beschlag fotografiere?

    Danke Tom
     
  9. #8 schriebs71, 13. Juli 2009
    schriebs71

    schriebs71

    Dabei seit:
    16. Februar 2009
    Beiträge:
    1.023
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Glasermeister Fensterbau
    Ort:
    Thüringen
    Kurze Frage

    Wie ist der Blendrahmen unten eingebaut? Auf Hölzer gesetzt oder was haben die gemacht?
    Hat mann den Rahmen seitlich zur Wand unten am Ecklager geklotzt??

    MfG
     
  10. Tom27

    Tom27

    Dabei seit:
    1. September 2008
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    München
    Hallo schriebs71,

    danke für deine Antwort.

    Zum Glück hab ich Fotos gemacht, also der Blendrahmen wurde mit Plastikklötzen auf die passende Höhe ausgerichtet und seitlich mit der Wand verschraubt. Die Plastikklötze sind auch nicht rausgenommen worden, wurden also in den Estrich mit eingegossen. Ich erkenne zwei Klötze etwa von der Fenstermitte 30cm nach rechts und 20cm nach links.
    Der verbliebene Spalt wurde ringsum geschäumt.

    Dabei sei angemerkt, dass ich zum damaligen Zeitpunkt noch eine Thermographie und einen Blowerdoortest machen wollte. Ich hab meinem FB mitgeteilt, er möge doch auf Luftdichheit achten. Ein Kompriband sei angeblich nur unter großem Mehraufwand und somit wesentlich höheren Einbaukosten möglich gewesen.

    Ich weiß nicht ob das wichtig ist, aber sicherheitshalber sei mal erwähnt, dass bevor die Doppelflügige Terrassentür eingebaut wurde da nur ein großes Fenster mit Fensterbrett war. Die Mauer, unter dem Fenster, wurde weggestemmt.

    Danke Tom
     
  11. #10 Ralf Dühlmeyer, 14. Juli 2009
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Fotos einstellen oder über Magix/Picasa hierher verlinken
     
  12. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Tja, da hat der Tom nichtmal verstanden, daß es weder ein Grammatik- noch ein Rechtschreibfehler war!
    Denn es gibt ja "geschliffen haben" durchaus. Nur bedeutet es etwas völlig anderes und kann daher hier eigentlich nicht gemeint gewesen sein!

    Wenn man hier Fragen stellt und gratis Antworten erwartet, ist es wohl nicht zuviel verlangt, die Beschreibung in einigermaßen lesbarem und verständlichem Deutsch abzufassen (selbst daran krankt es bei vielen Fragestellern nämlich), aber auch so umfassend und präzise wie möglich.

    Meine diesbezüglichen Anmerkungen sind weder persönlich noch irgendwie böse gemeint. :bef1005:
    Und in der Sache helfe ich bekanntermaßen, wo immer ich kann. Hier war das jedoch leider nicht der Fall.
    Aber es ist schon erschütternd, auf welch sprachlichem Niveau sich selbst viele Leute mit höherem Bildungsabschluß inzwischen so bewegen... :yikes
     
  13. Tom27

    Tom27

    Dabei seit:
    1. September 2008
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    München
  14. #13 Ralf Dühlmeyer, 14. Juli 2009
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    :mega_lol: :mega_lol:
    Wie blöd muss man eigentlich sein, um bei DER Firma arbeiten zu dürfen.
    Das ist so ziemlich die blödeste Stelle, an der man Klötze einsetzen kann. Da MUSS das Fenster aufsetzen. (Julius - wenn DU schon mäkelst, dann RICHTIG).
    Das Wort :Baumurks ist schon fast eine Untertreibung, auf jeden Fall beschönigend.
    Abdichtung ist garantiert auch Fehlanzeige.

    Aber für sowas einfaches wie einen Fenstertausch braucht man ja keinen Planer und Bauleiter. Nö. Nie nicht. Wozu denn. :mauer
     
  15. #14 Olaf (†), 14. Juli 2009
    Olaf (†)

    Olaf (†)

    Dabei seit:
    28. April 2005
    Beiträge:
    4.520
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fensterbauer
    Ort:
    Dresden
    Nö...

    Ralf.
    Vielmehr fasziniert mich die "ordentliche" Vorbereitung der Wandanschlüsse. Das kriegt man bestimmt 1A sauber dicht.
    Ich habe eigentlich noch ne andere Idee: Schau Dir mal die oberen Scharniere an, ob die noch sauber am Blendrahmen sitzen und die Profile nicht deformiert sind. Stichwort Auszugsfestigkeit
     
  16. sniper

    sniper

    Dabei seit:
    10. April 2007
    Beiträge:
    1.301
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    All in One
    Ort:
    Kohlstädt
    naja ,waren mal wieder die üblichen verdächtigen zu gange
     
  17. #16 Ralf Dühlmeyer, 14. Juli 2009
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Wieso - aussen extra viel Putz weggehauen für das Einputzen des Dichtbandes und innen gibt es eine Deckleiste.
    Ja - ich spüre den leisen Windzug des Palmwedels hinter mir, die schöne Bardame bringt mir grad einen wunderschönen, eiskalten Cocktail, das Meer plätschert leise, von Ferne klingen die Rhytmen der Steelband.................
























    Hey - nicht wecken
    :motz
     
  18. Tom27

    Tom27

    Dabei seit:
    1. September 2008
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    München
    Hallo,

    jetzt weiß ich zumindest wo der Hund begraben liegt.

    Heute hat derjenige, der meine Terrassenüberdachung gebaut hat, mal kurz nachgesehen und festgestellt, dass die Fensterscheibe nicht richtig verklotzt wurde.
    Er hat die Glasleisten entfernt und dann kam auch schon der obere Plastikklotz angeflogen. Es fehlt also an der nötigen Spannung und mit Silikon wurden die Klötze auch nicht fixiert.
    Er hat die eine Scheibe neu verklotzt und seitdem funktioniert diese einwandfrei. (ohne an den Beschlägen was zu verstellen)

    Wie soll ich mich nun verhalten?
    Soll ich den FB kontaktieren und ihm mitteilen, dass er alle Fenster neu zu verklotzen hat? (Problem ist ja bei allen Türen)
    An der Abdichtung kann ich ja nichts mehr ändern lassen.
    Soll ich gleich nen Anwalt einschalten? Immerhin ist ja schon alles bezahlt bis auf einen ganz kleinen Betrag, da er noch die Wohnungseingangstüre austauschen muß (wurde schon mal mit Wachs ausgebssert und nun löst sich oben schon das Furnier, Markentüre HUGA, wußte ich aber nicht, erst seit sich das Furnier löst)

    Wenn ich eure Antworten so lese, lieber gleich nen Gutachter einschalten????


    Gruß Tom
     
  19. #18 Ralf Dühlmeyer, 15. Juli 2009
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    :respekt :respekt Somit ist Dein Fb für die Tür, an der der Terrassenbauer rumgewurschtelt hat, schon mal aus allem (incl. Gewähr) raus :respekt :respekt

    Die Verklotzung ist nur ein Teil des Problems, wenn überhaupt. Die Kötze UNTER dem Rahmen fehlen an Stellen, wo sie zwingend nötig sind, der ganze Einbau ist Müll (so wies aussieht).

    Dem Fb die Mängel beweisbar anzeigen und zur Behebung auffordern. Am besten mit SV und RA.

    Ich sags ja - son bissel Fenster und Terrasse, dass können wir doch locker alleine :mauer
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Olaf (†), 15. Juli 2009
    Olaf (†)

    Olaf (†)

    Dabei seit:
    28. April 2005
    Beiträge:
    4.520
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fensterbauer
    Ort:
    Dresden
    Bitte...

    richtig einordnen.
    Wenn Ralf & Co. von SV und RA reden, dann nicht deshalb, weil wir Dir das nicht erklären können/wollen oder wir davon ausgehen, dass Du das eh nicht verstehst, aber die Erfahrung lehrt, dass so nur Zeit verzockt wird, weil der "Held" sich nicht davon beeindrucken lassen wird, was Du weißt.
     
  22. #20 Ralf Dühlmeyer, 15. Juli 2009
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    RA eben auch, weil selbst verfasste Briefe meistens Formfehler enthalten.
    Und nicht die Advo-Card ist des Anwalts Liebling, sondern der Formfehler. Zumindest bei den gegenerischen Anwälten.
     
Thema: Beschläge zu schwach dimmensioniert?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. maco beschläge erfahrungen

    ,
  2. beschlag maco multi matic erfahrungen

Die Seite wird geladen...

Beschläge zu schwach dimmensioniert? - Ähnliche Themen

  1. Haustür Beschlag demontieren

    Haustür Beschlag demontieren: Guten Tag Ich würde gerne meinen Beschlag an der Haustür demontieren und einen neuen montieren. Wie bekomme ich den alten Beschlag ab ohne etwas...
  2. Alte Holzfenster renovieren / Beschläge

    Alte Holzfenster renovieren / Beschläge: Hallöchen zusammen, wir renovieren gerade unser 100 Jahre altes Denkmalhaus und befassen uns gerade mit der Aufbereitung der alten Holzfenster...
  3. Fenster von außen (nicht) beschlagen

    Fenster von außen (nicht) beschlagen: Hallo, wir haben im DG zwei dreifach-verglaste DFF. Eines dieser Fenster ist morgens, bei der aktuellen Wetterlage, von außen beschlagen. Wie...
  4. Wozu dient dieser Beschlag?

    Wozu dient dieser Beschlag?: Guten Abend Gemeinde, kann mir jemand sagen, wozu der linke der beiden Fenster-Beschläge auf dem Bild dient? Er ist bei einigen Fenstern...