Besteht Gefahr? lauter Knall Betonstücke brechen aus Rissbildung Wand

Diskutiere Besteht Gefahr? lauter Knall Betonstücke brechen aus Rissbildung Wand im Beton- und Stahlbetonarbeiten Forum im Bereich Neubau; Hallo liebes Forum, es hatte sich heute etwas ereignet was mich ziemlich verunsichert... vlt. kann jemand von Ihnen als Fachmann die Situation...

  1. Alex1972

    Alex1972

    Dabei seit:
    27. Oktober 2015
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Heizungsbauer
    Ort:
    Bergen
    Hallo liebes Forum,

    es hatte sich heute etwas ereignet was mich ziemlich verunsichert... vlt. kann jemand von Ihnen als Fachmann die Situation besser einschätzen ob hier Gefahr besteht?

    Heute Vormittag als ich auf meiner Terrasse war gab es einen lauten Knall in der Verbindung zweier Betonplatten die den Balkon direkt über mir bilden. Dabei brachen mehrer Betonteile aus... nicht gross... eine 2 Euromünze als Vergleich wurde beigelegt... an mehreren Stellen schaut das durchrostete Stahlgitter hervor. Gleichzeitig gab es auch eine Rissbildung an einer Wand... dies ist jedoch keine tragende Wand... was mich verwundert... sie grenzt Wohnzimmer zum dahinterliegende Badezimmer ab. Dieser Riss hat eine eigenartige Form... bildet 2 Schenkel eines Quadrates.

    Das Geräusch steckt mir in den Knochen... so als ob was abgerissen wäre... bin eigentlich nicht von der ängstlichen Sorte... brauche hier jedoch paar Meinungen ob hier Gefahr für meine Familie und die anderen Mitbewohner besteht... wie ich als Mieter jetzt handeln muss.

    Das Haus ist ein Mehrfamilienblock mit 3 Etagen... vermutlich Baujahr 1970 +-5 Jahre... hoffen auf schnelle Antworten.

    balkon1 (1).jpg

    balkon1 (4).jpg balkon1 (5).jpg
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Pruefhammer, 27. Oktober 2015
    Pruefhammer

    Pruefhammer

    Dabei seit:
    26. Juli 2011
    Beiträge:
    1.312
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    techn. Angestellter
    Ort:
    Düren
    du solltest nicht mehr unter diesen Balkon treten und auch die Nachbarn informieren. Gleichzeitig den Vermieter bzw. Verwalter informieren. Dieser muss einen Statiker mit einer Prüfung beauftragen. Ob konkrete Gefahr droht kann nur ein Statiker beurteilen, Sanierungsbedarf besteht in jedem Fall.
     
  4. Alex1972

    Alex1972

    Dabei seit:
    27. Oktober 2015
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Heizungsbauer
    Ort:
    Bergen
    Danke für die schnelle Antwort...

    ja Sanierungsbedarf besteht schon längst... an einige Stellen schaute das Stahlgitter schon längst hervor... wurde wohl auch irgendwann mal laienhaft etwas aufgetragen... das ist das graue was man sieht... Farbe hält auch keine bzw platzt nach kurzer Zeit ab... vermutlich tritt Wasser von oben in den Balkon ein... ein Problem das seit Jahren bekannt ist.

    Aber dieser markerschütternde Knall mit Ausbruch... das war neu... ein neues Level...

    Reicht dies aus... müssen sonst keine Massnahmen ergriffen werden? Bei der Reaktionszeit meines Vermieters befürchte ich dass der Winter rum ist bevor etwas unternommen wird... und ich denke mit Schnee und Frost wird sich die Situation nicht entspannen... meine Frau die ebenfalls zugegen war fühlt sich überhaupt nicht mehr sicher...
     
  5. #4 Ralf Wortmann, 27. Oktober 2015
    Ralf Wortmann

    Ralf Wortmann

    Dabei seit:
    30. September 2009
    Beiträge:
    2.216
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht
    Ort:
    Magdeburg
    Du solltest vorsorglich die Fläche unter dem Balkon absperren, idealerweise z.B. mit rot-weißem Flatterband, aber notfalls gehen auf die Schnelle auch einfach ein paar Stühle, zwischen denen du einen Bindfaden spannst. Und ein Papp-Schild mit einem Gefahrenhinweis schreiben und aufstellen, falls auch andere (theoretisch) Zugang zu dem Bereich unter dem Balkon haben.

    Und den Mieter über dir informieren, damit er den Balkon nicht mehr betritt.

    Zudem könntest du das zuständige Bauordnungsamt anrufen (schreib dir den Namen auf, mit wem du gesprochen hast) und dieses informieren und darauf hinweisen, dass du nicht beurteilen kannst, ob eine Einsturzgefahr besteht.
     
  6. Alex1972

    Alex1972

    Dabei seit:
    27. Oktober 2015
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Heizungsbauer
    Ort:
    Bergen
    Danke
     
  7. #6 sarkas, 27. Oktober 2015
    Zuletzt bearbeitet: 27. Oktober 2015
    sarkas

    sarkas

    Dabei seit:
    16. September 2010
    Beiträge:
    2.551
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Handwerker
    Ort:
    Burgthann/Nürnberg
    Wenn der Vermieter über eine eventuelle Haftung für Personenschäden (schriftlich per Einschreiben) informiert wird, dürfte er schon etwas Aktionismus zu Tage bringen.

    Ich habe zwar noch keinen Fall erlebt, bei dem die Statik Aufgrund erster Abplatzungen gefährdet wäre, aber meine Hand würde ich nicht ins Feuer legen.

    Also bis zu einer Überprüfung diesen Bereich darunter und darüber erst mal nicht mehr betreten.




    Oops, Ralf war schneller ......
     
  8. #7 Ralf Wortmann, 27. Oktober 2015
    Ralf Wortmann

    Ralf Wortmann

    Dabei seit:
    30. September 2009
    Beiträge:
    2.216
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht
    Ort:
    Magdeburg
    Ach ja, in welchem Ort / welcher Stadt „Bergen“ findest das Szenario denn statt? Im Chiemgau, in der Lüneburger Heide, auf Rügen, im Vogtland oder gar in Norwegen?
     
  9. Alex1972

    Alex1972

    Dabei seit:
    27. Oktober 2015
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Heizungsbauer
    Ort:
    Bergen
    Bergen Landkreis Traunstein Bayern
    Mieter

    Hausmeister ist wie immer nicht zu erreichen...
    Absperrung wurde angebracht... Mieter über mir sind informiert.
     
  10. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Das Wort "Knall" bereitet mir Bauchschmerzen. Die paar Betonstückchen können dafür nicht ursächlich sein, sondern die sind eher die Folge des Knalls.
    Bitte das mit dem "Knall" dem Vermieter und dann auch dem Statiker kommunizieren, nicht dass jemand auf die Idee kommt und meint, dass das Problem mit ein bisschen Farbe und Putz erledigt ist.
     
  11. Alex1972

    Alex1972

    Dabei seit:
    27. Oktober 2015
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Heizungsbauer
    Ort:
    Bergen
    Genau das ist der Auslöser für meinen Thread... die paar Betonstücke hätten mich nicht aus der Ruhe gebracht... aber der Knall und die Risse an der anderen Wand... die auf dem Foto kaum sichtbar sind...

    Bin ich als Mieter überhaupt berechtigt das Bauordnungsamt zu informieren?
     
  12. Hansal

    Hansal

    Dabei seit:
    28. Februar 2008
    Beiträge:
    754
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    HartzIV
    Ort:
    Düsseldorf
    Bitte die Balkone nicht mehr betreten bis die Ursache des Knalls herausgefunden wurde und die Balkone von einem Sachverständigen wieder freigegeben werden.
     
  13. #12 Ralf Wortmann, 27. Oktober 2015
    Ralf Wortmann

    Ralf Wortmann

    Dabei seit:
    30. September 2009
    Beiträge:
    2.216
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht
    Ort:
    Magdeburg
    Ja, das bist du. Ich kenne mich in den Verwaltungsstrukturen nicht 100%-ig aus, vermute aber, dass das Bauamt im Landratsamt in Traunstein für solche Mitteilungen zur Gefahrenabwehr zuständig ist. Ein Amt mit der hier bei uns üblichen Bezeichnung "Bauordnungsamt gibt es in Bayern, glaube ich, nicht. Wenn das jemand hier besser / genauer weiß, bitte melden.

    Auch das Wort "Knall" sollte bei der Mitteilung erwähnt werden.
     
  14. macmike771

    macmike771

    Dabei seit:
    9. April 2015
    Beiträge:
    116
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur FM/IW
    Ort:
    Oldenburg
    zum Knall: evtl ein gerissener Betonstahl (einer von vielen), wenn diese schon eine graume Zeit ohne Betondeckung vor sich hinrosten kann durchaus auch mal einer durch starke Beanspruchung in Verbindung mit nicht mehr gegebenen Querschnitt abreissen, das würde auch die damit verbundene abgeplatzte Betondeckung erklären...
     
  15. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    und es ist wohl nur eine Frage der Zeit, bis der nächste Knall kommt. Deswegen soll er das auch kommunizieren, so dass der Statiker schon mal eine Richtung hat in die er schauen muss. Keine Ahnung wieviele nicht mehr funktionierende Bewehrungseisen der Balkon verträgt, bevor er der Schwerkraft folgt. Zu welchem Ergebnis der Statiker dann kommt, darüber kann man nur spekulieren, doch das wäre angesichts der Bilder sehr gewagt.
     
  16. #15 Pruefhammer, 27. Oktober 2015
    Pruefhammer

    Pruefhammer

    Dabei seit:
    26. Juli 2011
    Beiträge:
    1.312
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    techn. Angestellter
    Ort:
    Düren
    also völlig harmlos kann es nicht sein, darauf deutet der Riss in der Wand hin, damit es dazu kommt muß schon eine Setzung oder Umlagerung von Lasten stattgefunden haben. Ob jedoch tatsächlich aktue Gefahr besteht- darauf wurde schon hingewiesen- soll ein Fachmann vor Ort beurteilen.

    Ralf war schneller...
     
  17. Baumal

    Baumal

    Dabei seit:
    2. August 2007
    Beiträge:
    16.081
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Ravensburg
    https://www.verwaltungsservice.bayern.de/dokumente/behoerdeordner/7222125209

    bauaufsichtsbehörde nennen sie sich.
    anhand der fotos würde ich sagen, jo mei, das
    ist halt oft so bei 60, 70er jahren buden, muß saniert werden.

    du sprichst aber von einem knall, dann ist die k.... am dampfen.
    kommt der vermieter nicht in die puschen, aufsichtsbehörde informieren
    wegen gefahrenabwehr.

    balkon nicht mehr betreten und vor allem die mieter unter dir, nicht über dir
    informieren.
     
  18. sarkas

    sarkas

    Dabei seit:
    16. September 2010
    Beiträge:
    2.551
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Handwerker
    Ort:
    Burgthann/Nürnberg
    Ich denk mal die Maulwürfe unter der Terrasse haben da ein geringeres Problem, als diejenigen die vielleicht von oben durchbrechen. ;):p
     
  19. Baumal

    Baumal

    Dabei seit:
    2. August 2007
    Beiträge:
    16.081
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Ravensburg
    ja, ja, hab ich mittlerweile auch mitbekommen, dass unten
    keine mehr wohnen.:D
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. sarkas

    sarkas

    Dabei seit:
    16. September 2010
    Beiträge:
    2.551
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Handwerker
    Ort:
    Burgthann/Nürnberg
    :28:
     
  22. Alex1972

    Alex1972

    Dabei seit:
    27. Oktober 2015
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Heizungsbauer
    Ort:
    Bergen
    Hab gerade mit dem Vermieter persönlich gesprochen... er versichert mir aus der Ferne dass keinerlei Gefahr besteht... evtl. wird im Sommer jemand kommen der sich die Balkone anschaut um einen Kostenvoranschlag für die Sanierung zu erstellen.

    Dass ich mit dieser Aussage nicht wirklich klar komme dürfte nachvollziehbar sein... habe dieses auch mit Nachdruck zum Ausdruck gebracht... somit bleibt mir wohl keine Wahl als den direkten Weg über die Bauaufsichtsbehörde zu gehen.

    Somit dürfte ich dann meiner Sorgfaltspflicht nachgekommen sein... noch jemand Tipps diesbezüglich?

    lg Alex
     
Thema:

Besteht Gefahr? lauter Knall Betonstücke brechen aus Rissbildung Wand

Die Seite wird geladen...

Besteht Gefahr? lauter Knall Betonstücke brechen aus Rissbildung Wand - Ähnliche Themen

  1. Feuchte Wand neben Dusche

    Feuchte Wand neben Dusche: Hallo, unsere Dusche grenzt an die Flurwand an und im Flur unterer Bereich ist es total Feucht, muffig und ich habe hinter die Leiste geschaut und...
  2. Wand nicht rechtwinklig: Toleranzen für verputzte Innenwände?

    Wand nicht rechtwinklig: Toleranzen für verputzte Innenwände?: Hallo, die Fotos im Anhang zeigen die Situation an einer Innenwand in meinem Neubau. Die Abweichung ist über die gesamte Höhe der Wand so. D.h....
  3. Dachbodenausbau - Warum kippt die Wand nicht um ?

    Dachbodenausbau - Warum kippt die Wand nicht um ?: Hallo liebes Forum, ich hoffe, dass ich hier meine Fragen stellen darf und ich hoffentlich die Erleuchtung hier bekomme. Da ich noch nicht selbst...
  4. Dünne Steinfliesen/betonfliesen an die wand kleben

    Dünne Steinfliesen/betonfliesen an die wand kleben: Gibt es dünne betonfliesen die ich als spritzschutz Hinter nem kochfeld und nem Wasserhahn in der Küche an de Wand kleben kann ? Das ist doch...
  5. Offene Glaswolle gefährlich?

    Offene Glaswolle gefährlich?: Liebe Bauexperten, ich hoffe, ihr könnt mir einen Rat geben: Wir hatten vor ca. 4 Wochen einen Mauerdurchbruch im Wohnbereich, dabei wurden...