Beton verpreßunternhemen im Rhein Main gebiet gesucht

Diskutiere Beton verpreßunternhemen im Rhein Main gebiet gesucht im Beton- und Stahlbetonarbeiten Forum im Bereich Neubau; Hallo liebe Bauexperten bevor ich von mir erzähle bräuchte ich eure Hilfe, daher es etwas eilt.. undwzar handelt es sich um Fundamente in...

  1. maurer85

    maurer85 Gast

    Hallo liebe Bauexperten bevor ich von mir erzähle bräuchte ich eure Hilfe, daher es etwas eilt..
    undwzar handelt es sich um Fundamente in WU-Beton die Verpresst werden müssten. Kennt Ihr Betriebe im Rhein Main Gebiet Frankfurt ? Mainz Wiesbaden ?? welche die dies Ausführen oder ist das eurer meinung nach einem Maurer mit erfahrung zumutbar. Ich meine das System ähnelt ja 100 % tig den Quellband oder ?
    Nur das Equipment fehlt ja.. naja würde gerne Wissen was Ihr dazu sagt..

    Danke im Voraus
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Yilmaz

    Yilmaz

    Dabei seit:
    28. März 2006
    Beiträge:
    5.543
    Zustimmungen:
    5
    Beruf:
    Maurer & Betonbaumeister
    Ort:
    Delbrück/Westfalen
    Benutzertitelzusatz:
    Maurer-und Betonbauermeister
    Hallo,
    Helfen kann ich dir leider nicht aber mich würde mehr interessieren wie ein Fundament reißen kann?
    Verpressen müßte ich gott sei dank mein betonbauteile noch nicht.
     
  4. RMartin

    RMartin

    Dabei seit:
    16. September 2006
    Beiträge:
    2.445
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing
    Ort:
    Offenbach
    Wie ähnelt den Quellband?
    Beim Verpressen wird (so wie ich das kenne) epoxidharzhaltiges Material in die Risse gepresst; wird üblicherweise mit sog. Packern gemacht. Das hat mit einem Quellband nichts zu tun.
    Nein, das kann ein normaler Maurer nicht. Hier entspr. Baufirmen mit Erfahrungen in der Betonsanierung über Gelbe Seiten oder Internet raussuchen und kontaktieren. Die Arbeiter müssen/ sollten sog. SIVV-Scheine besitzen.
     
  5. maurer85

    maurer85 Gast

    ;) nein nicht in dem sinne reißen sondern abdichten gegen angeblich drückendes wasser oder feuchtigkeit.
    Es sollte ansich an der vorderkante Quellbänder eingelegt werden und 80 cm hinter denen dieses sogenannte verpreß dingens da mit dem nach erhärtung durch die lanze das injektionsmittel hinein gepumpt wird.. oder vor erhärtung glaube ich eher...
     
  6. Yilmaz

    Yilmaz

    Dabei seit:
    28. März 2006
    Beiträge:
    5.543
    Zustimmungen:
    5
    Beruf:
    Maurer & Betonbaumeister
    Ort:
    Delbrück/Westfalen
    Benutzertitelzusatz:
    Maurer-und Betonbauermeister
    Ich verstehe es nicht :)
    Man kann INjektionsschläuche einbauen die dann später verpresst werden.
    Aber bei einem Fundament?
     
  7. maurer85

    maurer85 Gast

    Ok sorry (yardimci olayim) nun es sollen 2 Fundamente in einem Kriechkeller hergestellt werden deren boden und wände ziemlich mit wasser und feuchtigkeit angestaut sind.
    Der Sinn und zweg des Vorhabens ist über den Krichkeller das Gebäude weiterhin ausubauen, an RMartin es ist kein Bestand sondern neubau daher dies mit dem Packern entfällt.
    Nun ja Eigentlich wollte ich Hilfe haben, statt geben :)


    http://www.maxfrank.de/Produkte/Dichtungssysteme/

    dieser Betrieb Verkauft z.b. solche Produkte und Schläuche mit lanzen usw.

    mfg
     
  8. damy

    damy

    Dabei seit:
    24. November 2005
    Beiträge:
    586
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister/Fasi/SiGeKo
    Ort:
    Darmstadt-Dieburg (Bachgau)
    Benutzertitelzusatz:
    Maurermeister, SiGeKo, Fachkraft für Arbeitssicherheit
    Fa Adicon in 63322 Rödermark http://www.adicon.de/index.php?id=injektionsschlauchsystem

    und wenn Du mal genauer beschreiben würdest was Du willst, dann könnte Dir auch besser geholfen werden
     
  9. Yilmaz

    Yilmaz

    Dabei seit:
    28. März 2006
    Beiträge:
    5.543
    Zustimmungen:
    5
    Beruf:
    Maurer & Betonbaumeister
    Ort:
    Delbrück/Westfalen
    Benutzertitelzusatz:
    Maurer-und Betonbauermeister
    walla trotz allem anlayamadim
    imdattt


    Egal du kriegst das hin:)
     
  10. #9 Carden. Mark, 20. Oktober 2009
    Carden. Mark

    Carden. Mark

    Dabei seit:
    23. Januar 2004
    Beiträge:
    10.391
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    öbuv Sachverständiger
    Ort:
    NRW
    Benutzertitelzusatz:
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    Ich kann zwar kein türkisch - aber antworte trotzdem :-)

    Der Nachteil an Verpressschläuchen ist - wann soll verpresst werden?
    Das Beton noch ein paar Jahre schwindet ist doch wohl bekannt.
    Wenn dann mehrfach Nachverpressbare.
     
  11. JamesTKirk

    JamesTKirk Gast

    Ganz ehrlich: ich weis wirklich nicht, was der Fragesteller eigentlich wissen will. Vielleicht kann das Problem noch einmal beschrieben werden, vielleicht macht auch eine Skizze oder ein Foto Sinn ... :confused:
     
  12. Yilmaz

    Yilmaz

    Dabei seit:
    28. März 2006
    Beiträge:
    5.543
    Zustimmungen:
    5
    Beruf:
    Maurer & Betonbaumeister
    Ort:
    Delbrück/Westfalen
    Benutzertitelzusatz:
    Maurer-und Betonbauermeister
    @James das habe ich auf deutsch sowie auf türkisch auch gesagt :)
     
  13. Odin

    Odin

    Dabei seit:
    15. Juli 2009
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Industriearbeiter
    Ort:
    Bayern
    Na dann in ich nicht der einzige, der´s nicht verstanden hat. Irgendwie kommt mir das so vor, das ein Handwerker, ähhmm, etwas nicht in der Qulität verrichtet hat, und nun versucht, nachzubessern, bevor es der AG merkt...ist aber sicherlich nur Einbildung von mir.

    ...wir reden immer noch über WU Beton, der verpresst werden soll? Wenn kein Bausschaden, warum verpressen? Wenn Bauschaden, welche Art...?
     
  14. maurer85

    maurer85 Gast

    Entuschuldige mich für die lange Wartezeit und unklare Fragestellung, doch wer sich den link angeschaut hat wird als Interessierter Handwerker merken worum es geht.
    Es ist keine Alltags aufgabe jedoch kommt es vor, daher einfach das Prenzip vor Augen behalten mann lege unsere bekannten Quellbänder als Bauwerksabdichtung/ Fugenabdichtung ein. Und diese Verpress story ist "eigentlich" das selbe das mann nur (WICHTIG) ein Schlauch einlegt das mann (ich leider auch nicht genau weiß) entweder vor oder nach dem betoniervorgang mit injektions mittel verpressen tut. DAS ist meine Vorstellung und das Resultat der kleinen Recherche... Was mirr fehlt oder diesbezügliche tipps und tricks und alles drum und dran würde ich gerne durch personen erfahren die dies schon mehrmals gemacht haben.

    Und nein es ist kein pfusch oder ähnliches daher es noch in der planung ist und ich als junger Handwerker mir den Kopf zerbrochen habe weitere Optionen den Bauherr vorlegen zu können, wie z.b. den ganzen Kriechschacht mit füma / dämmer auszugießen... somit würden sich normaler weise alle Probleme lösen.



    Skizze würde ich gerne machen wie lade ich sie up ?
     
  15. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
  17. RMartin

    RMartin

    Dabei seit:
    16. September 2006
    Beiträge:
    2.445
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing
    Ort:
    Offenbach
    Generell noch mal eins vorweg: Quellbänder sind zwar bekannt, besitzen aber keine bauaufsichtliche Zulassung und bei weißen Wannen oder ähnlicher Anforderungen haben diese nichts zu suchen.
    Wie hier schon von einigen fleißigen Schreibern erwähnt handelt es sich bei Dir wohl um Verpreßschläuche; auch Injektionsschläuche genannt. Diese werden wenn das 'erste' Betonbauteil betoniert ist in die Fuge zum 'zweiten' Betonbauteil fachgerecht installiert. Gedanken muss man sich um die Anzahl, Art und Lager der Verwahr-/ Verpressdosen machen und ob welchen Verpreßschlauch man wählt. Herr Carden gab ja schon den richtigen Hinweis, dass mehrfachverpreßbare Schläuche sicherlich die bessere Wahl sind...
    Ein sehr namhafter Hersteller diese Injektionsschläuche ist bsplsw. die Firma Tricosal (ich hoffe ich darf diese Firma einfach nennen). Die haben auch einen technischen Service, den man anrufen und bei dem man diverse Fragen stellen kann...
     
Thema:

Beton verpreßunternhemen im Rhein Main gebiet gesucht

Die Seite wird geladen...

Beton verpreßunternhemen im Rhein Main gebiet gesucht - Ähnliche Themen

  1. Baubiologe/Expterte gesucht für Geruchsermittlung

    Baubiologe/Expterte gesucht für Geruchsermittlung: Hallo, bei meinem KAMPA Fertighaus Bj. 2005 habe ich seit einigen Jahren immer im Frühjahr das Problem, das es zu stinken beginnt. Der Geruch...
  2. Dampfbremse abkleben mit Butylkautschuk und Primer - OSB3 an Giebelwand/Beton

    Dampfbremse abkleben mit Butylkautschuk und Primer - OSB3 an Giebelwand/Beton: Hallo zusammen, ich habe eine Frage bzgl. der Verwendbarkeit einiger "Überbleibsel" aus der Verlegung meiner Holzfaserplatten auf dem Dach. Diese...
  3. Balkon/Beton im Sichtbereich abdichten

    Balkon/Beton im Sichtbereich abdichten: Hallo liebe Bauexperten, ich habe leider schon nach wenigen Jahren die ersten Probleme mit dem Balkon. Er ist einfach nicht dicht, so dass die...
  4. Styroporplatten auf Betonwände (Innenseite Kellerwand) kleben. Erfahrungen gesucht

    Styroporplatten auf Betonwände (Innenseite Kellerwand) kleben. Erfahrungen gesucht: Hallo zusammen, hat jemand Erfahrungen vom Kleben von Styroporplatten auf Betonwände auf der Innenseite und möchte davon berichten? Die...
  5. Architekt für Naturstammhaus in Sachsen gesucht

    Architekt für Naturstammhaus in Sachsen gesucht: Hallo, wir, eine junge Familie aus dem Vogtland, suchen auf diesem Weg einen Architekt oder Ingenieur oder ein Büro mit : - Erfahrungen im Bau...