Betonbecken für Gartenteich

Diskutiere Betonbecken für Gartenteich im Teiche Forum im Bereich Rund um den Garten; Hallo, ich möchte mir ein Betonbecken als Gartenteich gießen! Die Maße sind Außen 2,80x1,80. Das Innemaß beträgt dann 2,50x1,50. Es gibt nur...

  1. tomkat

    tomkat

    Dabei seit:
    21. Februar 2013
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kaufmann
    Ort:
    Rödersheim-Gronau
    Hallo,

    ich möchte mir ein Betonbecken als Gartenteich gießen! Die Maße sind Außen 2,80x1,80. Das Innemaß beträgt dann 2,50x1,50. Es gibt nur ein Problem ich möchte das ganze becken gerne in einem Rutsch gießen, da ich den Beton kommen lasse. Jedoch habe ich noch keine Ahnung wie ich die Schalung bauen kann oder soll. Ich hoffe das jemand hier evtl. eine Idee oder Vorschlag hat für mein Unterfangen!

    Danke im voraus

    MFG

    Thomas
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Diamand

    Diamand

    Dabei seit:
    24. Mai 2013
    Beiträge:
    329
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Pensionär
    Ort:
    Mönchengladbach
    Hallo tomkat

    Habe Mitte der 80er auch ein Betonbecken gegossen. Mir war es auch wichtig das Becken möglichst in einem zu gießen. Dieses sollte zunächst von Fachleuten (??) gemacht werden. Nur haben mir die Vorschläge wie es gemacht werden soll nicht gefallen. Die beiden Varianten waren:

    Boden gießen und dabei dort wo die Wände hinkommen eine Gummibahn einbetonieren. So das diese Teilweise im Boden und Teilweise in der Wand wäre. Auf meine Frage ob dieses denn hält da Beton ja aggressiv ist. Meinten die das sie das immer so machen. Habe mich aber sicherheitshalber später bei mehreren Baustoffhändlern erkundigt und alle meinten das man solche Gummistreifen problemlos AUF dem Beton anbringen kann aber auf keinen Fall IM Beton einbringen soll.
    Die zweite Variante war die das man durch die Innere und Äußere Verschalung Löscher Bohr und dann Eisenstangen durch Abstandshalter steckt und diese dann mithilfe von irgendwelchen Klemmen befestigt um dadurch die Innere Verschalung anzuheben. Ist etwas blöd ausgedrückt aber ich nehme an das die kleine Zeichnung dieses klarer beschreibt.

    Zeichnung 1.jpg

    Nun dieses hat mir auch nicht gefallen da ja dann jede menge Löschen in den Wänden wären welche ja verschlossen werden müssten und ob dieses auf die Dauer dicht ist ist auch noch so eine Frage.

    Beide Varianten haben mir nicht zugesagt somit habe ich mein Gehirn mal eingeschaltet und bin auf folgende Lösung gekommen. Doch zunächst einmal was ich verwendete. Dieses war entweder vorhanden oder ich konnte es mir leihen.

    Schallholz
    Balken
    Eisenstützen
    Ziegelsteine
    kräftiger Draht

    Nachdem ich die Baustahlmatten eingebracht hatte wurden einige Ziegelsteine dort hingelegt wo die Innere Verschalung hin sollte. Auf diese Steine habe ich dann die Verschalung gesetzt. Somit hatte sie schon in etwa den Bodenabstand wie nachher auch der Betonboden dick sein sollte.
    Dann habe ich auf die Schalung längs Balken genagelt um dem dann drunter geführten Balken eine Auflage zu geben. Sodann wurde außerhalb auf stabilem Boden einige Steine aufgeschichtet auf welchen ich Balken legte welche sich immer über einem Balken bzw. Stahlstütze in der Baugrube befanden. Um diesen und um das Passende Gegenstück in der Grube wurde nun kräftige Draht geschlungen und als dieses erledigt war wurde die Drähte verdreht somit wurden sie kürzer und hoben die Verschalung an. Danach habe ich noch die Steine aus der Grube geholt und die Verschalung schwebte somit frei über dem Boden.
    Die gegenüberliegenden Wände wurden durch die Balken und Stahlstützen gegeneinander abgestützt.

    Zeichnung 2.jpg

    Beim Beton einbringen habe ich darauf geachtet das ich nachdem eine Schubkarre mit Beton auf der einen Seite eingebracht wurde dann die nächste auf der gegenüberliegenden Seite geschüttet wurde. Somit gab es immer ein gewisses Gleichgewicht Natürlich wurde der Beton auch Verdichtet. Auf diese Art und Weise habe ich das Becken in einem Stück gegossen, zumindest bis über der Max zu erwartenden Wasserstand.

    Einen Fehler habe ich letztendlich aber dennoch gemacht. Ich hätte den Boden nicht eben machen sollen sondern leicht trichterförmig. Dadurch könnte man bei einer Reinigung Schlamm und Wasser leichter herausholen.

    Ich hoffe ich konnte dir mit dieser Beschreibung helfen.

    Schönen gruß
     
  4. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Sorry, deine Baustoffhändler sind Idioten gewesen die keinerlei Ahnung haben...

    Es ist völlig normal, das man mit Fugenbändern solche Anschlußfugen baut! Deine Bauweise ist viel zu kompliziert...



    Bodenplatte gießen, dabei Anschlußbewehrung einbauen und Fugenbänder. Dann die Wände schalen und betonieren. Geht wenn man es richtig macht ziemlich entspannt...

    Alles in einem Rutsch bei DER Größe? Das wird heftig durch Auftrieb und Druck... Da kostet wohl das Schalen mehr als die erneute Anfahrt des Betonwagens... Und wie willst du verhindern, das der Boden dann immer höher steigt? Du müsstest den Boden ja auch schalen wenn du einen vernünftig verdichtbaren Beton kaufst...

    Ich würde davon Abstand nehmen...
     
  5. #4 wasweissich, 26. Mai 2013
    wasweissich

    wasweissich Gast

    eine erstklassige bastelwastelbauanleitung und ein beispiel , wie man es nicht machen soll . weil eine annähernd vernünftige verdichtung des betons nicht möglich ist .
     
  6. kehd

    kehd

    Dabei seit:
    4. Februar 2009
    Beiträge:
    732
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Forscher
    Ort:
    Heidelberg
    Wie tief soll der Teich denn werden?
    Falls der Teich nicht über 1m tief werden soll, würde ich das Loch ausheben - Wände möglichst flach. Ein stabiles Geovlies einlegen und dann eine PVC Folie drüber.
    Darüber dann eine Putzmatte, also ein Vlies, daß Beton aufbehmen kann.
    Dann eingefärben Beton auftragen. Entweder per Hand oder bei gröperen Teich per Putzmaschine.
    Wenn Du willst schicke ich Dir eine Link auf eine Firma, die soetwas für den do-it-yourselfer anbietet.
    Die Arbeit mit einem Teich aus Beton würde ich mir nicht antun.
     
  7. Lebski

    Lebski Gast

    Ich hol mal Popcorn. Wird ja immer abenteuerlicher hier die Beschreibungen.
     
  8. juni74

    juni74

    Dabei seit:
    4. Mai 2008
    Beiträge:
    240
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    Bayrischer Wald
    Er will nen Koi-Kerker bauen, keinen Gartenteich. Das wird nix ohne Betonwände.
     
  9. #8 ars vivendi, 26. Mai 2013
    ars vivendi

    ars vivendi

    Dabei seit:
    25. Juli 2012
    Beiträge:
    1.521
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techniker Garten Landschaftsbau, Forstwirt
    Ort:
    Erzgebirge
    Am besten so, wie die Russen ihre Panzer bauen, Loch ausheben, voll Beton gießen und dann den Teich raus meißeln.
     
  10. Diamand

    Diamand

    Dabei seit:
    24. Mai 2013
    Beiträge:
    329
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Pensionär
    Ort:
    Mönchengladbach
    Hallo

    Wie gesagt dieses wurde mir vor fast 30 Jahren so von verschiedenen Baustoffhändlern gesagt. Ob die damals wirklich Blödsinn erzählt haben oder ob dieses damals wirklich so war kann ich nicht sagen. Womöglich hat sich bis jetzt an dem Material etwas geändert. Merkwürdig ist natürlich das dieses von mehreren Händlern so gesagt wurde.

    Warum sollte man der Boden auch schalen. So etwas habe ich nicht gemacht und es ist ganz problemlos gegangen. Auch das verdichten sowohl der Wände als auch des Bodens ging ganz einfach.

    Übrigens der Teich hat eine Fläche von ca. 13m2 und die Wände sind fasst 1 Meter hoch wobei der max. Wasserstand je nach Jahreszeit bis zu ca. 90 cm steigen kann. Ein höherer Wasserstand ist nicht möglich da zur Sicherheit ein Überlauf eingebaut ist. Und der Teich ist vom ersten Tag bis heute dicht. Somit ist es mir unklar war ihr wollt. Es war eine Möglichkeit einen Teich in Beton ohne Fuge zu Bauen und diese wurde von mir so umgesetzt


    gruss
     
  11. Wieland

    Wieland

    Dabei seit:
    6. Oktober 2012
    Beiträge:
    269
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurer u. Stahlbetonbauermeister
    Ort:
    Bürstadt
    Ein Stahlbetonbecken in einem Guss hezustellen ist für erfahrene Fachleute kein Problem.
    Die Schal und Bewehrugstechnik ist sehr Zeit und Kostenintensiv.

    Aus technischen Gründen ist der Guss im übrigen auch nicht nötig. Eine Aufkantung mit Anschlußbewehrung und Fugenband-Blech
    sowie zusätzliche Verpressschläüche im Bereich des Anschluss Aufkantung Wand, währe für den Laien erheblich einfacher zu bauen.

    Ein Statiker sollte auf jeden Fall das Vorhaben beurteilen.

    Grüße
     
  12. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    rrrhhh ..
     
  13. #12 wasweissich, 26. Mai 2013
    wasweissich

    wasweissich Gast

    zu bedenken gäbe es , dass je nach verwendungszweck ein betonbecken für die wasserquallität sehr abträglich sein kann , in der regel auch ist .

    daher stellt die dichtheit/undichtheit nicht das grosse problem dar , weil mit folie abgedichtet werden muss .
     
  14. Wieland

    Wieland

    Dabei seit:
    6. Oktober 2012
    Beiträge:
    269
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurer u. Stahlbetonbauermeister
    Ort:
    Bürstadt
    Weshalb Wasserfänge und Behälter für Trinkwasser unter Berücksichtigung der einschlägigen Normen, in Stahlbeton ausgeführt werden.


    Gell.
     
  15. #14 wasweissich, 26. Mai 2013
    wasweissich

    wasweissich Gast

    da steht jedes mal was anderes .

    nur so als hinweis , für die die es nicht merken .
     
  16. alex2008

    alex2008

    Dabei seit:
    25. Juni 2008
    Beiträge:
    3.251
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maschinist
    Ort:
    Südschwarzwald
    Benutzertitelzusatz:
    Baggerfahren ist mein Hobby
    nur ist bei den Hochbehältern die Verweilzeit des Wassers gerne kürzer als in einem Teich
    pro m3 Wasservolumen hat man auch gerne mal einiges Weniger an Betonfläche.
    Und im übrigen sind diejenigen die ich schon gesehen habe größtenteils beschichtet, gefliesst oder gar in Edelstahl ausgeführt
     
  17. Kolando

    Kolando

    Dabei seit:
    10. Mai 2013
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Verkäuferin
    Ort:
    Nürnberg
    Warum eigentlich nicht aus glasfaserverstärktem Kunststoff (GFK) einen Teich bauen? Das nimmt man, so viel ich weiß auch für die Abdichtung bei Betonbecken.
     
  18. OLger MD

    OLger MD

    Dabei seit:
    16. Juli 2012
    Beiträge:
    1.589
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bau-Ing.
    Ort:
    Magdeburg
    Wenn es denn unbedingt Beton sein soll, würde ich ein Regenspeicherbecken als Fertigteil bestellen und liefern lassen - fertich!

    Bei der Ortbetonvariante muss einiges beachtet werden:
    - Mindestwandstärken für FD-Beton (flüssigkeitsdichter Beton)
    - Mindestbewehrung für Rissbreitenbegrenzung
    - passende Druckfestigkeitsklasse und Expositionsklassen für Wasserbehälter / Frost
    - Mindestbetondeckung
    - Fugenbandeinbau incl. Vorbereitung und Reinigung der Anschlussbereiche (Suchwort = Arbeitsfugenband)
    - Beachtung Betonierdruck beim Betoneinbau
    - Standsicherheitsnachweis für Wasserdruck bei Vollfüllung / oder für Erddruck auf leeren Behälter bei Bodeneinbau
    - Wird der Kasten in der Erde versenkt muss eine Abdeckung drauf oder ein Zaun 'drum
    ...
    Es gibt Dinge die muss man nicht selber bauen - und sollte es auch nicht. Jedenfalls nicht, wenn es halten soll.

    In den Fertigteilwerken werden solche Behälter nicht ohne Grund "über Kopf" hergestellt, also mit der Bodenplatte oben. Nach dem Aushärten werden sie erst umgedreht, so dass sie 'richtig' stehen.

    Gruß
    Holger
     
  19. #18 JamesTKirk, 5. Juni 2013
    JamesTKirk

    JamesTKirk Gast

    So ein Quatsch - Du erstellst das Becken doch nicht im Rahmen des Wasser-Haushalts-Gesetz und damit mit Berücksichtigung der DAfStb-Richtlinie "Betonbau beim Umgang mit wassergefährdenden Stoffen".

    Wie tief soll das Becken denn Deiner Meinung nach werden ??? 5 Meter ????
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    So ein Becken muß auch gar nicht wasserdicht sein. Es reicht, wenn das Wasser unten langsamer rausläuft als es oben nachregnet... Die paar Liter merkt keiner ...
     
  22. OLger MD

    OLger MD

    Dabei seit:
    16. Juli 2012
    Beiträge:
    1.589
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bau-Ing.
    Ort:
    Magdeburg
    nach der Aussage des TE
    hätte ich schon bei 1m so meine Bedenken.
    Ebenso wie er bei 15 cm Wandstärke die Eckbewehrung und ein Fugenblech da sauber einbauen soll.

    Oder man sieht es eben wie H.PF.
    solange die sich die Fische nicht den Bauch aufkratzen...
     
Thema: Betonbecken für Gartenteich
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. grube verschalen

Die Seite wird geladen...

Betonbecken für Gartenteich - Ähnliche Themen

  1. Wassertrog aus Beton

    Wassertrog aus Beton: Hallo zusammen, in unserem Garten soll nach Frostschaden ein Wassertrog aus Beton ersetzt werden. Maße sind 2m x 0,5m x 0,6 m, Wandstärke 8 cm,...
  2. Stromschlag am Gartenteich

    Stromschlag am Gartenteich: Erstmal sorry an alle weil ich einfach mit meiner Frage so reinplatze. Ich bin nicht ganz unbewandert in E-Technik aber sicher kein Fachmann....
  3. alte Mistgrube als Gartenteich "umnutzen"?

    alte Mistgrube als Gartenteich "umnutzen"?: Hallo, ich habe bei mir eine alte Mistgrube, die aktuell noch komplett abgedeckt ist. Da der dazugehörige Stall nicht mehr in Betrieb ist ist...
  4. Gartenteich zuschütten, aber wie?

    Gartenteich zuschütten, aber wie?: Hallo, wir haben den Kampf gegen trübes Wasser konsequent 5 Jahre lang verloren. Wir haben zwar Oase Pumpe, Filter, unendlich viele Zusätze...
  5. Übergang Terasse/ Gartenteich

    Übergang Terasse/ Gartenteich: Hallo Miteinander, ich möchte nun baldmöglichst mit meinen Außenanlagen beginnen. Erstes Projekt ist die Terasse mit angrenzenden Gartenteich....